Streckensperrung - Mahdental (Glemseck)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Streckensperrung - Mahdental (Glemseck)

    Hallo zusammen,

    am 5.April bin ich auf dem Nachhauseweg von der Arbeit über ein provisorisch aufgestelltes Streckensperrungsschild am Glemseck gestoßen und dachte erst an einen Aprilscherz. Inzwischen wissen wir alle, dass dies bei weitem kein Scherz ist, sondern bittere Realität - Hauptgrund für die Sperrung ist angeblich der schlechte Straßenzustand.



    Ich möchte mit dem Fireblade-Forum die Aktion der Rennleitung 110 unterstützen und rufe Euch alle auf gegen diese Sperrung zu kämpfen. Macht doch bitte bei der Unterschriften gegen eine Sperrung mit - jede "Unterschrift" hilft hier.

    Werde Euch hier weiter auf dem Laufenden halten.

    Schöne Grüße und Danke
    Rainer

    PS: Und hier wird weiterdiskutiert: Streckensperrung - Mahdental (Glemseck) - Die Diskussion
  • Quelle: Landkreis Böblingen Homepage

    Sperrung der Landesstraße L1187 zwischen Glemseck und Schattengrund für Motorradfahrer

    Straßenschäden nach strengem Winter sind Gefahr für Zweiradfahrer

    Die Landesstraße zwischen dem Glemseck und Schattengrund wird für Motorradfahrer nach Ostern gesperrt. Das teilt das Landratsamt Böblingen in einer Pressemitteilung mit. Grund seien die zahlreichen Schäden an der Fahrbahn, durch die besonders Motorradfahrer gefährdet sind. Für die Zweiradfahrer wird eine Umleitung über das nahegelegene Frauenkreuz eingerichtet.

    Biker können weiterhin bis zum Treff am Glemseck und dem ADAC-Übungsplatz von Leonberg, Sindelfingen und Gerlingen kommend fahren. Ebenfalls ist die Zufahrt zur Gärtnerei Kriesten und der Siedlung ‚Im Mahdental‘ über das Glemseck und Gerlingen zu erreichen.

    „In Absprache mit den Verkehrsbehörden der Landeshauptstadt Stuttgart, des Landratsamtes Ludwigsburg, der Stadt Leonberg und des Regierungspräsidiums und der Polizei müssen wir diese Maßnahme ergreifen, da die Straße in diesem Bereich für Motorradfahrer nicht mehr sicher ist“, erläutert Andreas Klein, Amtsleiter für den Bereich Straßenbau im Böblinger Landratsamt. Auch eine Begrenzung der Geschwindigkeit würde nicht die notwendige Sicherheit bringen.

    Durch den langen Winter und die häufigen Frost-Tau-Perioden seien die Straßen besonders belastet worden. „Die Landesstraße zwischen Leonberg und Stuttgart war bereits in einem sehr schlechten Zustand und die Fahrbahndecke ist jetzt nochmal schlechter geworden“, sagt Klein. In dem Bereich komme es auch immer wieder zu Unfällen mit Motorrädern. Zum Schutz der Motorradfahrer müssten die Verkehrsbehörden deshalb ihrer Sicherungspflicht nachkommen und die Strecke für Motorradfahrer sperren. Für Autofahrer bleibt die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Kilometer pro Stunde eingerichtet.


    Link zum Artikel
  • Die Rüttelpiste wird geglättet

    Leonberg – Die Mahdentalstraße wird in den Sommerferien saniert. Das baden-württembergische Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur hat dafür etwa 700 000 Euro bewilligt. Die Landesstraße zwischen Leonberg und Stuttgart ist eine wichtige Bedarfsumleitung für die parallele Autobahn A 8. Doch zwischenzeitlich ist sie insbesondere zwischen den Knotenpunkten am Glemseck sowie dem Schattengrundkreisel in einem sehr schlechten Zustand. Zuletzt musste die rund vier Kilometer lange Strecke daher aufgrund der erheblichen Straßenschäden für Motorradfahrer gesperrt und die Höchstgeschwindigkeit auf 50 Stundenkilometer beschränkt werden.

    Nun fand ein Ortstermin mit Vertretern des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur und des Regierungspräsidiums Stuttgart statt. Dabei wurde festgelegt, dass auf der gesamten Strecke die Fahrbahndecke und zusätzlich in einigen besonders schadhaften Bereichen auch die Tragschicht erneuert werden muss. Dabei muss mit Kosten in Höhe von rund 700 000 Euro gerechnet werden. Die Arbeiten sollen in den Sommerferien stattfinden und werden zeitweise eine Vollsperrung der Landesstraße erfordern. „Das ist eine sinnvolle Investition in den Erhalt und die Verbesserung unserer Verkehrsinfrastruktur, die gleichzeitig die Verkehrssicherheit erhöht“, teilte gestern der Stuttgarter Regierungspräsident Johannes Schmalzl in einer Presseerklärung mit.

    Quelle: Leonberger Kreiszeitung
  • L 1187 Leonberg - Stuttgart („Mahdentalstraße“)

    Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Glemseck und Schattengrund in den Sommerferien geplant

    Die Landesstraße L 1187 zwischen Leonberg und Stuttgart ist Bedarfsumleitung für die parallele Autobahn A 8 und zwischenzeitlich insbesondere zwischen den Knotenpunkten mit der L 1188 (Glemseck) sowie der L 1189 (Schattengrundkreisel) in einem sehr schlechten Zustand. Zuletzt musste die rund 4 km lange Strecke daher aufgrund der zwischenzeitlich erheblichen Straßenschäden für Motorradfahrer gesperrt und die Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h beschränkt werden. Gestern fand ein Ortstermin mit Vertretern des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur und des Regierungspräsidiums Stuttgart statt. Im Ergebnis wurde festgelegt, dass auf der gesamten Strecke die Fahrbahndecke und zusätzlich in einigen besonders schadhaften Bereichen auch die Tragschicht erneuert werden muss. Mit Kosten in Höhe von rund 700.000 Euro muss gerechnet werden. Die Maßnahme soll in den Sommerferien 2013 durchgeführt werden und erfordert zeitweise eine Vollsperrung der Landesstraße. Details der Durchführung der Maßnahme werden noch in Absprache mit den zuständigen Verkehrsbehörden festgelegt.

    Regierungspräsident Johannes Schmalzl zeigte sich erfreut darüber, dass das Land die notwendigen Mittel für diese Maßnahme bereitstellt, und betonte, dass es sich um eine sinnvolle Investition in den Erhalt und die Verbesserung unserer Verkehrsinfrastruktur sowie in die Erhöhung der Verkehrssicherheit handele.

    Quelle: Regierungspräsidium Stuttgart