SC28 mit VFR Einarmschwinge RC36/1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Stoßdämpfer ist bei mir auch nicht genau mittig, hat nach links auch etwas mehr Luft als nach rechts, jedoch nicht so eng wie es bei dir ist. Vielleicht hat es auch damit zu tun, das ich durch die genaue Flucht der Kettenräder mit der Schwinge noch 1,5 oder 2 mm weiter nach recht gekommen bin, dadurch der Stoßdämpfer um dieses Maß dann ja auch weiter links im Loch steht.
    Die obere Aufnahme vom Stoßdämpfer SC28 und SC59 unterscheidet sich auch noch einmal um ca. 5 mm, dadurch konnte ich meinen Heckrahmen mittig zwischen Stoßdämpfer und Rahmen mit einer 5 mm Platte abstützen und durch die Schraube vom Stoßdämpfer mit befestigen.
    Das ich wie auf dem Bild weiter oben ( Beitrag 16 ), nun den SC59 Stoßdämpfer nicht mehr verbaut hab, das hängt mit meinem Auspuff Verlauf zusammen. Da beim SC59 Stoßdämpfer der Öldruckbehälter im Weg war, hab ich mir ein SC59 Mono Stoßdämpfer von Wilbers fertigen lassen und somit das Platzproblem für den Schornstein gelöst.
    Was die Buchse in der Schwinge betrifft, so ist der Spalt zwischen der Schwinge und der Buchse etwas zu groß, vielleicht stimmt das Maß von 8,5 mm nicht ganz, müsstest du noch mal nach messen, sieht aus als wenn es bei dir über 8,5 mm ist, gegebenenfalls noch einmal zum Dreher gehen, dann hast du auch etwas mehr Luft zum Rahmen.
    Bevor du dieses tust, so schau dir die Flucht der Kettenräder noch einmal an, Wasserwaage ( 1 Meter ) flach hinten an das Kettenrad gelegt dann kannst du sie nach vorn schieben und siehst ob sie gegen das Ritzel vom Motor stößt oder sich seitlich daran vorbei schieben lässt.
    Mach das Kettenspay vorher vom hinteren Ritzel, Außenseite.
    Stößt die Waage nicht gegen das Ritzel und läuft links an dem Ritzel vorbei, dann müsste die Schwinge eh noch weiter nach rechts verschoben werden, dadurch bekommst du dann in dem Loch der Schwinge wieder etwas mehr Luft zwischen Stoßdämpfer und Schwinge.
    Miss die Differenz zwischen der Waage und dem Ritzel aber bitte nicht mit Zollstock das wird zu ungenau.
    Diese Differenz ist dann auch die Stärke der Scheibe zwischen Schwinge und Rahmen auf der linken Seite, diese kannst du dir in einer Firma aus passendem Blech ( VA ) schneiden lassen, egal ob Laser oder Wasserstrahl, gibt es vlt. auch in deiner Nähe, so hab ich auch getan, zur Not bekommt man das auch per Brief zugeschickt.
    Diese besagte Differenz muss aber dann auch noch einmal von deiner Buchse rechte Seite Schwinge abgedreht werden.
    Miss die Flucht der Kettenräder erst einmal nach und gib eine Info dazu durch.
    Miss bitte auch noch einmal die Buchse in der Schwinge rechts nach, entweder sitzt die Buchse nicht ganz in der Schwinge, das sie klemmt oder dieser Ansatz von 26 mm ist länger als 8,5 mm !
    Miss auch mal den Spalt zwischen Schwinge und der gedrehten Buchse, geht mit der Lehre zum Ventilspiel einstellen und bei Bedarf auch noch zusätzlich mit dünnen Blechen wo man die Stärke kennt oder nach messen kann, mit Messschieber.
    Die Fertigungstoleranzen für den Rahmen kenne ich nicht aber ohne Grund haben die ja auch die Einstellschrauben nicht verbaut, macht die Produktion etwas einfacher und die Montage natürlich auch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von matzeklatze () aus folgendem Grund: Berichtigung Satz

  • Kettenflucht kann ich momentan nicht prüfen da ich keinen antrieb in der Schwinge habe . Die Maße der Buchse passen . Hab sie gerade in eine andere Schwinge gesteckt , gleicher Abstand .von der linken buchse hab ich auch mal ein Foto gemacht
    Bilder
    • 36E0611D-00A1-429B-A1A5-156F1D183363.jpeg

      505,86 kB, 1.732×2.048, 19 mal angesehen
    • 7727684B-6D69-4919-BCE0-578E52A282A2.jpeg

      599,93 kB, 2.922×1.477, 18 mal angesehen
    • B91E87F2-0375-42EF-BDDA-F61BC286CF3A.jpeg

      640,47 kB, 1.536×2.418, 20 mal angesehen
    • AD71FCB8-69D5-4DC1-B39B-6F2146998BC2.jpeg

      611,97 kB, 1.352×2.362, 22 mal angesehen
  • darf die originale buchse links ganz in die Schwinge rein ?oder muss sie rausstehen wie bei mir ? Hab gerade ne andere vfr schwinge Probegesteckt mit Antrieb zum messen ,die geht sie bis Anschlag rein . Hat natürlich jetzt extrem spiel . Beim letzen Beitrag ist ein Foto von der ersten Schwinge und Buchse links.
    Siehe Foto

    Habs schnell Außenseite Kettenrad hinten angelegt . Trifft ziemlich genau aufs ritzel , eher gesagt voderes ritzel innenkante, komm nicht bis ganz vor , muss ich mir was kleineres besorgen.


    Glaub das mit der linken Buchse hat sich auch erledigt, die geht nur ganz rein , weil das Rohr in der Schwinge fehlt so wie es aussieht . Hab ich auch mal bilder gemacht .
    Bilder
    • A7B866AF-691B-4898-B20A-511D3DDE5119.jpeg

      957,04 kB, 2.048×1.860, 20 mal angesehen
    • 6D98ACB5-5F56-432F-A2F1-ACABCD98C924.jpeg

      965,67 kB, 1.584×2.048, 19 mal angesehen
    • 619B2B4A-41CA-4A03-92A9-B471BDE94299.jpeg

      576,92 kB, 2.048×1.743, 21 mal angesehen
    • F78AAB56-8F43-47D5-BC0F-66C8E89E579D.jpeg

      746,19 kB, 1.536×3.114, 19 mal angesehen
    • 1C756BB2-6D40-465B-BC59-54008DFAD2DA.jpeg

      850,24 kB, 1.536×2.954, 19 mal angesehen
    • 5AE291EF-B9D4-4467-9EB5-4A31C4951CBC.jpeg

      788,89 kB, 1.535×2.514, 19 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ralf123 ()

  • Moin Ralf,
    das Bild aus Beitrag 42 4. Bild, das ist OK so, ist bedingt durch das Abstandsrohr in der Schwinge.
    Das Bild 3 aus 42, der Spalt ist so gesehen auch egal, da das Stück in der Schwinge gegen die Schwinge drückt und somit das seitliche verrutschen verhindert und die Schwinge in ihrer Lage stabil hält.
    Ich habe damals ( vor drei Jahren ) das Maß gewählt, da ich die Schwinge mit der Distanz so gerade noch eingebaut bekommen hab und im Nachgang dann nach der Kettenflucht schauen konnte. Kann es sein, das der Spalt zwischen Schwinge und Distanzstück etwa 2 mm beträgt ?
    Die Flucht der Zahnräder stimmte nicht ganz genau, glaube 1,5 mm Differenz kamen bei mir da heraus, diese 1,5 mm hab ich im Nachgang dann bei der Buchse/Distanz von dem Ansatz ( 26 x 8,5 mm ) abdrehen lassen und diese 1,5 mm mit einer Scheibe links zwischen Schwinge und Rahmen ausgeglichen.
    Somit stimmte die Flucht der Kettenräder und der Stoßdämpfer saß im Loch etwas weiter in der Mitte.
    Klar, es ist nicht viel was der Dämpfer mehr in Richtung Mitte Loch gekommen ist, doch jeder Millimeter bringt etwas, so mal die Umlenkung ja auch noch seitliches Spiel in jeder der drei Verschraubungen hat und der Dämpfer für jeden mm dankbar sein dürfte, schließlich soll er ja nicht an der Schwinge schleifen können.
    Damals hab ich irgendwo gelesen, das es auch Leute gab, bei denen die Flucht um bis zu 4 mm nicht gestimmt haben sollte, dadurch war ich bei mir etwas vorsichtig bei der Maßgebung und bin auf das engste Maß für den Einbau gegangen.
    Wenn dich die Stellung des Dämpfers nicht stört und auch die Kettenflucht, so kannst du den Spalt bei der Buchse auch lassen, wenn doch dann miss die breite vom Spalt und lass es mit ein paar Zehntel weniger von dem Maß 8,5 zurück drehen, ist ja schnell gemacht und bekommst du auch in einer Schlosserei mal fix abgedreht.
    Das Maß sollte also etwas mehr sein, als die Vertiefung in der Schwinge, wo die Buchse eingesetzt wird, sonst drückt die Buchse gegen da Aluminium der Schwinge und das darf sie nicht, die Buchse soll gegen die Schwinge innen drücken.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matzeklatze ()