600 ccm³ oder doch lieber 900 ccm³?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 600 ccm³ oder doch lieber 900 ccm³?

    Guten Tag!
    Da mein Probeführerschein bald ausläuft, darf ich dann legal große Maschinen Fahren.

    Momentan fahre ich eine Suzuki GS 500 auf der Straße.
    Für den Ring hab ich eine Honda CBR Fireblade SC28. (Bin zwar erst einmal Gefahren, aber hat mir trotzdem Spaß gemacht...XD )

    Ich habe mich bei mir in Österreich mal ein bisschen umgesehen. Fireblades bekommt man da im halbwegs fahrbarem Zustand ab 2000€.
    Was würdet ihr mir raten? Gleich von der GS zur fireblade? Oder doch eher zum schwächerem 600er CBR modell?
    Da ich momentan auch nicht so viel Geld zur Verfügung habe, bzw ausgeben will, wäre je billiger - desto besser, mein Motto.

    Wie verhält sich die 600er auf der straße, im Vergleich zur 900er?
    Am besten wird es sein, dass ich es einfach mal selbst teste, oder?


    LG
  • kommt immer drauf an welche 600er du meinst.
    die RRs fallen da wohl eher raus wegen den kosten..
    pc25 / 31 / 35 je nach Budget is natürlich nicht schlecht.
    sc28/33/44 natürlich auch nicht. Die 28/33 haben allerdings die 16"VR "problematik". Die 33er von 98 ist schwerer mit einem 17" VR zu bestücken, weils weniger passende Modelle gibt als bei der 28er.

    Ich würds nach budget entscheiden... totfahren kannst du dich auch mit ner 125er..
    (auch wenn ich eher der Freund der Progressiven bin - sprich von kleinen zu großen hocharbeiten)

    Grüße
  • naja... ich habe ja jetzt schon die 2. saison die GS entdrosselt. ist mir halt zu wenig.

    Hab mir jetzt auch noch eine Yamaha R1 gefunden, die in mein Budget passen würde. Gibts da irgendwelche vergleiche zwischen SC44 und R1?



    Und was kostet mich dann schlussendlich die Versicherung+Motorsteuer (Österreich)
    komm ich da mit 600€ pro jahr aus?


    LG
  • kein Plan wie es da bei euch unten damit aussieht.
    R1 eins ist auch wieder bj abhängig.
    Sc44 ist einspritzer. hat aber wohl ein paar #kinderkrankheiten.. kann ich dir aber nicht genau sagen, da ich den #Hobel nicht fahre
  • Wenn du auf drehzahlorgien stehst dann eine 600er weil sie von unten nicht so gut kommen.
    Die 900er kommen schon besser von unten raus.
    Hol dir ne 900er macht mehr spass.
    Gruß Carsten
    The Big Four: Metallica, Slayer,Megadeth,Anthrax: :headbang:
  • Lass die Griffel weg von der R1!
    Die wird bei hohen Drehzahlen richtig böse. Kauf dir eine Fireblade, selbst eine alte 28er hat eine viel schönere Motorcharakteristik als die giftige R1. Da brauchst beim Gasgeben als Anfänger auch nicht so aufpassen. Bist mal eingefahren kannst auf der LS mit einer R1 auch locker mithalten da bei der R1 untenrum nix los ist.
    :yeh: Lieber Heavy Metal hören als Schwermetall essen! :yeh:

  • Die ersten R1 haben Probleme mit dem Kuplungskorb und verbrauchen etwas Öl.
    Mein Händler fragte mich damals " hast Du je Probleme mit der CBR gehabt?"
    Ein klares NEIN von meiner Seite und somit kam anstelle der R1 wieder eine CBR.
    Ich kann Dir die SC28 und die SC 33 empfehlen.

    Wie immer" Maß aller Dinge ist der Fahrer" und eine 600'er ist auch nicht zu unterschätzen.
    Mit Sicherheit handlicher als die 900er, aber mußt eben mehr schalten, da der Druck von unten raus fehlt
    Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät,ist es nchit witihcg in
    wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wrot snid, es msus nur der Estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion sien,wiel wir nciht jeedn Bstachuebn enzelin leesn
  • Richie Rockabilly schrieb:

    Lass die Griffel weg von der R1!
    Die wird bei hohen Drehzahlen richtig böse. Kauf dir eine Fireblade, selbst eine alte 28er hat eine viel schönere Motorcharakteristik als die giftige R1. Da brauchst beim Gasgeben als Anfänger auch nicht so aufpassen. Bist mal eingefahren kannst auf der LS mit einer R1 auch locker mithalten da bei der R1 untenrum nix los ist.


    Im ersten Teil gebe ich Dir recht, die Ur-R1 ist nicht ohne! Dass im unteren Bereich nix los ist, stimmt so nicht, zumindest dann nicht, wenn das Exup funktioniert! Bin früher (ende der 90ziger) oft zusammmen mit meinem Kumpel (R1 erste Baureihe) mit meiner 33er unterwegs gewesen. Die R1 hatte schon ein wenig mehr Dampf. dafür war sie nicht unwesentlich schwerer zu fahren. Viele wurden damals nach einem jahr wieder vertickt!

    habe jetzt auch eine Repsol von 2007 mit 16.000 km gefunden. kostet aber 4.500€. die wäre natürlich noch besser, oder? Würd mir auch viel mehr gefallen.


    Hm, kommt mir spanisch vor! Ist das auch eine echte Repse oder Chinamüll verbaut?

    Würde Dir auch zu einer gut gepflegten SC 33 raten. Sind für relativ kleines Geld zu bekommen und auf der LS angenehmer zu fahren als eine 600er. Es sei denn, man steht auf hohe Drehzahlen und kurzes Leistungsband. Für die 33er sprechen auch die Hondaqualität und das Angebot an gebrauchten Ersatzteilen..
  • Fire35 schrieb:

    Richie Rockabilly schrieb:

    Lass die Griffel weg von der R1!
    Die wird bei hohen Drehzahlen richtig böse. Kauf dir eine Fireblade, selbst eine alte 28er hat eine viel schönere Motorcharakteristik als die giftige R1. Da brauchst beim Gasgeben als Anfänger auch nicht so aufpassen. Bist mal eingefahren kannst auf der LS mit einer R1 auch locker mithalten da bei der R1 untenrum nix los ist.


    Im ersten Teil gebe ich Dir recht, die Ur-R1 ist nicht ohne! Dass im unteren Bereich nix los ist, stimmt so nicht, zumindest dann nicht, wenn das Exup funktioniert! Bin früher (ende der 90ziger) oft zusammmen mit meinem Kumpel (R1 erste Baureihe) mit meiner 33er unterwegs gewesen. Die R1 hatte schon ein wenig mehr Dampf. dafür war sie nicht unwesentlich schwerer zu fahren. Viele wurden damals nach einem jahr wieder vertickt!

    habe jetzt auch eine Repsol von 2007 mit 16.000 km gefunden. kostet aber 4.500€. die wäre natürlich noch besser, oder? Würd mir auch viel mehr gefallen.


    Hm, kommt mir spanisch vor! Ist das auch eine echte Repse oder Chinamüll verbaut?

    Würde Dir auch zu einer gut gepflegten SC 33 raten. Sind für relativ kleines Geld zu bekommen und auf der LS angenehmer zu fahren als eine 600er. Es sei denn, man steht auf hohe Drehzahlen und kurzes Leistungsband. Für die 33er sprechen auch die Hondaqualität und das Angebot an gebrauchten Ersatzteilen..
    Danke für die Antwort. Auf sowas hab ich gewartet...
    hier der Link zur Repsol:
    motorrad.at/Motorrad/Honda-CBR-1000-RR_90101.html#


    Es gibt aber leider einen/zwei Haken:
    Ich sehe kein Nummernschild-Halterung.

    Und der Standort ist ein Problem. Sie steht nämlich in Polen, deshalb lass i da lieber die finger davon...


    LG
  • Standort Polen ... hmmm... wer da jetzt Böses denkt.

    Btw... lass dir auch kein Möp aus GB andrehen o.ä.. á la: kannst ja vorbei kommen und gucken, aber ich kanns dir auch schicken bei Vorkasse, bla bla. ;)

    Such dir einfach was in der näheren Umgebung was deiner Preisvorstellung entspricht. Nichts ist nervender als 300 km ++ zu fahren um zu sehen, dass das Fzg Müll ist.
  • Du hast doch noch die GS oder?
    Ich weiß, dass du scharf darauf bist, eine neue zu haben.
    Aber! Der Sommer hat gerade angefangen und die Preise sind dementsprechend auch. Wenn du kannst, würde ich dir vorschlagen noch ein bisschen zu warten bis was passendes da ist. Kannst ja mal bei Händlern die passenden gebrauchten probefahren und schauen ob die wirklich was für dich sind.

    Lg
  • heute habe ich mir eine SC44 angesehen und eine kleine probefahrt gemacht.

    Vor Ort viel mir auf, dass sie schon mal umgefallen ist... und einen Auffahrunfall hat sie auch schon gehabt.
    So sieht sie eigentlich eh ganz nett aus, nur das was mich stört war:

    Vermutlich sehr oft am Ring bewegt worden
    Auspuff ohne E Zeichen
    Die Klappe, die auf und zugeht, wurde im auspuff wurde ausgebaut
    Der Zylinderkopf wurde anscheinend überarbeitet.

    Soll um die 160 PS haben. Eingetragen sind um die 150.


    Dass da so viel herumgeschraubt wurde, schreckte mich ein bisschen ab. Und ich fuhr ohne sie wieder heim^^
    Km stand war 48.000 und kosten soll sie 3000€

    Warum hab ich immer das glück, dass die verkäufer erst im nachhinein draufkommen, dass das halbe motorrad nicht mehr original ist.
    Bekomm ich für mein Budget nix originales? Gibt es da nur verbastelte maschinen?
    Der auspuff stört mich ja nicht, aber dass der typ da beim motor herumgeschraubt hat, stört mich schon...
  • die wäre in deiner nähe und macht einen passablen eindruck: willhaben.at/iad/gebrauchtwage…-87118522/?adId=87118522&
    bei 48.000km ist halt das ventilspiel zu kontollieren bzw. einzustellen, was bis zu €400,- kosten kann. wenn er mit'm preis noch um ~200 - 300 runtergeht, wär's o.k.!

    PS: eine 600er würd' ich nicht haben wollen ... :D


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?
  • ja, die anzeige kenne ich.

    telefonnummer stimmt nicht. und reagiert auf keine mails...

    von 10 anzeigen findet man sicher 7 oder 8, wo sich keiner meldet. entweder will ich sowas verkaufen, oder ich lasse es.


    Was fällt da an, ab 50.000 km? kupplung? oder motor-überarbeitungen?
  • unten steht der wartungsplan: cbr1000rr.de/sc44/technische_daten/werkstarttdaten.html

    alle 24tkm muss das ventilspiel kontrolliert bzw. eingestellt werden. das ist der teuerste einzelposten bei den servicearbeiten. die motoren halten bei einigermaßen pfleglicher behandlung weit über 100tkm!


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?