Klebepads Action Kamera

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klebepads Action Kamera

    Moin,

    ich würd gerne mal ein paar Aufnahmen während der Fahrt machen und hab mir zu dem Zweck eine Kamera geliehen. Erste Frage, wo baut man das Dingen am besten hin, zweite Frage wie zuverlässig sind diese 3M Klebepads?? Ich gehöre noch der Generation an, wo alles verschweißt, zumindest verschraubt wurde und stehe somit diesen "Klebestreifen" ziemlich skeptisch gegenüber. Ausserdem ist das ja nicht meine Kamera und es wäre schon ärgerlich wenn die verlustig gehen würde.

    Gruß
  • Die Klebepads hab ich an meinem Downhill-Helm und da fällt man auch schonmal auf die montierte Kamera. Die Pads hat das aber noch nie gejuckt.
    Man kann aber die Kamera einfach zusätzlich mit ner Schnur sichern. Mach ich am Mopped immer. Wenn irgendein Teil nicht hält, baumelt die Kamera halt am Seil...
  • Schon, ich weiß nur nicht, wie gut die wieder abgehen?! Habs noch nicht ausprobiert
    Angeblich gibts aber nen Trick, mit dem die spurlos wieder abgehen. (Warscheinlich ne neue Verkleidung kaufen und anbauen)
  • Also, kurze Rückmeldung. Die Pads halten auf jeden Fall. Allerdings hab ich keinen adäquaten Befestigungspunkt gefunden. AUf dem vorderen Fender tauchte immer die Verkleidung ins Bild, auf dem Tank war kaum was zu sehen wegen der dunklen Scheibe und seitlich an der Verkleidung (meiner Meinung nach vom Motiv her der beste Punkt) hat es doch ziemlich gewackelt.
  • Ich nutze nur einen Saugnapf (mit sicherheitsschnur), der hält auch ;)

    Was ich bisher gemacht habe:

    Seitenverkleidung seitlich nach vorne / hinten (ich hab meine cam schon angeschliffen, also aufpassen)
    Tank oben
    Soziusabdeckung nach vorne ist auch interessant, hier ein Video von mir: youtube.com/watch?v=RYGHYBA3-BA

    Ansonsten mach ich die cam manchmal mit dem Klemmhalter an den Spiegel bzw an die Halterung an meinem Helm (angeklebt)

    Ich mache aber nicht so viele Videos, mehr Bilder.
    Auf meinem Instagram Profil kannst du die sehen und auch vllt paar Inspirationen sammeln ;)

    instagram.com/thepv4
  • @Fex81 Nach dem Leihgerät hab ich entschieden, das eine GoPro zu teuer ist. Also hab ich den GoPro Hero Klon aus China geholt. Die Qumox SJ 4000.

    @TheProgidy Alter Schwede, Deine Kamera wird ja nicht das einzige sein was angeschliffen wird. Von hinten gefällt mir nicht so gut, da man sich fast ausschließlich auf den Fahrerrücken konzentriert. Am Helm muß ich auch noch probieren, aber ich denke das es mir auch nicht gefallen wird.
  • Seitenverkleidung sieht gut aus, vor allem wenn noch etwas Rad drauf ist. Siehe das Bild: instagram.com/p/oamBObistX/
    Nur hast du dort auch die Vibrationen vom Motor die dir einen rolling shutter effekt im Video erzeugt. (sieht man auf dem Bild an den "Dellen" im Rad)

    Helm ist super, da hast du ein stabiles wackelfreies Video. Nur sehr viel Windgeräusche und evtl ein hektisch wirkendes Video je nach dem wie du schaust.
    Dafür kann das auch mal sehr interessante Bilder geben: instagram.com/p/laRYscCssd/

    Gruß ;)
  • Macht es auf jeden Fall. Ändert aber nichts an der Tatsache das bei beidem der Effekt da ist ;)

    An der Gabel hast du aber dann die Vibrationen von den Unebenheiten der Straße. Würde mich eher nach einen entkoppeltem und gedämpften Halter umsehen und das an der Verkleidung montieren.
  • Trotz der "Dellen" ein geiles Bild. Aber stimmt, an der Gabel bekomme ich die Strasse mit rein. An der Verkleidung müsste ich schauen, das ich in der Nähe eines Befestigungspunktes den Kamerahalter dran bekomme. Dann hätte ich schon einen Teil der Wackeleien elemeniert.
  • Naja, dein Problem mit dem verwackelten Video kannnatürlich auch an der Kamera liegen.
    WIr haben das mal mit eine Rollei 5s gemerkt, die sich ein Kumpel angeschafft hatte. Die Bilder wirkten fürchterlich zittrig. Auch bei Aufnahmen, bei denen man stehend gefilmt hat, wenn der andere vorbeifährt.
    Ich weiß dass das bei meiner GoPro 1 nicht so ist und wir haben die Cams mit Tape zusammengeklebt und dann mit beiden gleichzeitig gefilmt.
    Ergebnis:
    Gopro: schönes ruhiges Bild,
    Rollei: sehr zittrige Aufnahme, als wär der Kameramann auf Kaffee-Entzug.
    Es gibt halt doch Gründe, warum die GoPros teurer sind... (Bei der Rollei triffts alledrings nicht zu, die war zu der Zeit genauso teuer wie ne GoPro 2, aber auch von der Bildqualität/Farbe deutlich schlechter als meine alte 1er...)
  • Probier sie aus, Du wirst keinen Unterschied feststellen. Das haben auch schon andere feststellen müssen. Das wackeln war/ist definitv die Verkleidung in Verbindung mit dem langen Befestigungsarm. Auf dem Fender vorne hatte ich tolle Aufnahmen, allerdings kam da immer die Verkleidung bis zur Hälfte ins Bild, deswegen der Versuch seitlich an der Verkleidung
  • Die Seitenverkleidung ist auch nicht sonderlich stabil.
    Ich hatte eben meinen Saugnapf dran (ohne das Stück Gummi was ich zwischen Arm und Fuß klemme wenn er ganz eingeklappt ist - das dämpft noch mal zusätzlich).
    Hier mal beispielhaft wie schei... es aussehen kann wenn man sich noch gerade bei Bildaufnahme im richtigen Drehzahlbereich befindet:




    Vielleicht lebe ich auch in einer Gummiwelt :D

    Der Großteil der Bilder ist aber ok, nur wenn DAS gewollte Bild so aussieht hat mal natürlich den Zonk gezogen...