Rennstrecke kosten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rennstrecke kosten

    Hallo Leute,

    Ich konnte via Suche noch kein derartiges konkretes Thema finden und google war leider auch keine Hilfe.

    Ich habe vor mit meiner Klinge auf die Rennstrecke zu gehen.
    Jedoch spielt da der Kostenfaktor eine entscheidende Rollen.

    Mich würde mal Interessieren, welche Angebote man wahrnehmen kann und wie die Preise auf den Rennstrecken sind bzw für ein freies Fahren etc.

    Ich höre ganz oft, bin jetzt nur noch auf der Renne unterwegs etc. aber wenn ich mir Preise anschaue wie 500-1000 für einen Tag und dann in Spanien ohne alles, das kanns ja nicht sein.

    Ich würde mich über eure Antworten freuen
    Gruß
    Niklas
  • Schau dir ersteinmal das hier an.
    Klick mich!

    Kosten pro Tag bei einem Rennstreckentraining ca. 200,- für den Veranstalter, wie Speer oder Hafeneger.
    Dazu kommen dann halt Faktoren, wie Reifen, Bremsbeläge, Benzin, etc.
    Kannst natürlich auch mal überlegen, ob du "Touristenfahrten" versuchen willst aber sowas ist nix für mich.

    Gruß
    G.A.C.O.
    "Der schnellste Inder westlich des Ganges" ;)

    Shops von Freunden
    bikes2speed
    Kurvis Racingparts
    HZ-Bikeparts
  • Ich hab vor ein paar Jahren für 1 Tag Lausitzring bezahlt:
    130 Euro für den Veranstalter
    200 Euro für 1,5 Satz Reifen
    An- und Abreise, Sprit , Verpflegung usw. nochmal ca. 200 Euro

    Das war das Minimum, geschlafen im Transporter von einem Kumpel, Essen kam vom Grill. Übernachtung deshalb, weil wir am Abend vorher angereist sind. Morgens 8:00 Fahrerbesprechung, da muss man sonst sehr , sehr zeitig aufstehen und anreisen, aber fit geht dann nochmal anders.

    Eine Seitenverkl rechts, eine Heckverkleidung und Bremshebel kamen dann noch dazu.

    Ich habs 1999 aber auch mal richtig günstig gehabt. Bridgestone hatte Oschersleben gemietet und da war den ganzen Tag freies ballern angesagt. Ich fahr echt gern Mopped, aber irgendwann hatte selbst ich die Schn...e voll. War ne schöne Sache damals, aber ich glaub sowss gibts heute garnicht mehr.
  • Also ich finde die Preise die beim motorrad action team echt der hammer. Da zahlt man am Nürbrugring 999 euro und freies fahren gibbet gar nicht mehr.. Da lobe ich mir die Toursitenfahrten. Das beste was es nur gibt wie ich finde. Ich finde die Preise einfach zu gesalzen bei solchen Events.
  • Also ich fahre mit meinen Kumpels über Ducati4u und da bezahlen wir 210,- pro tag mit Mittagessen, da ist man in vier verschiedene Gruppen eingeteilt und maximal pro Gruppe 25 Leute, da ist recht ausgeglichen und wenn man will kann man für kleines Geld einen Kurs extra dazubuchen und dann kümmert sich einer nur um dich ... Ab und zu fährt auch der Max Neukirchner mit ...
    Am Lausitzring gibt es auch freies fahren ich 25,- = 15min aber da fährt halt alles zusammen muss man abwegen ...
    Sachsenring 1:48:206
    Oschersleben 1:44:6...
    Brünn 2:28:215
  • Also ich bin dieses Jahr mit diesem Veranstalter am Pannoniaring. buddy-racing.com

    429 Euro für 3 Tage da sind die Rennen und Transponder (inkl.)


    Es gibt auch Veranstalter da kostet der Tag im Vorverkauf nur 75 Euro!!!! Transponder und Rennen kosten dann aber Extra. Und du bist mit bis zu 100 oder noch mehr Fahrern pro Turn unterwegs!!! X( Eher nicht für Anfänger geeignet finde ich.


    Aber bis zu 1000 Euro können für so ein Rennwochenende mit allen Kosten schon zusammen kommen. (Anreise/Sprit/Reifen/Verpflegung/usw.) Wenn dann noch Hotel/Box oder Sturzschäden dazu kommen geht es natürlich noch Teurer.


    Ist auf jeden Fall kein billiges Hobby. Macht aber verdammt viel Spaß!!! :D







  • Wenn es etwas günstiger sein darf, Honda Austria bietet da was an, leider ist Salzburg nicht mehr dabei.

    . 1000ps.de/veranstaltungen-1421215-honda-speed-weekend

    Bis vor wenigen Jahren war das immer in Salzburg, aber nur eine Veranstaltung pro Jahr. Nun sind die veranstaltungen mehr geworden, aber nicht mehr in Ö. Aber die günstigen Preise sind geblieben.
    Auf Facebook kann man buchen oder auch hier speedweekend.honda.at/ scheibar aber nur noch slovakiaring im August.
  • @nummer73

    28.09.2015 - 01.10.2015
    7. Rijeka Racecamp 2015
    FREIES FAHREN !!!
    KEINE EINTEILUNG in LEISTUNGSGRUPPEN !!!
    Geeigent für Piloten mit Rundenzeiten unter 1.55 hier auf dem Automotodrom Grobnik.

    Interessantes Angebot aber eher nichts für Anfänger denke ich. Da kommen dann aber auch noch mal 4x15 Euro für den Transponder dazu!
    Zu der Jahreszeit kann es von den 4 Tagen auch 4 Tage Lange Regnen. Hatte ich am Pannoniaring schon mal.(Ganz miese Stimmung in der Box) :motz: :motz: :motz:
    Und wenn du dann zum ersten mal auf auf der Rennstrecke bist und es Regnet die ganze Zeit macht das nicht wirklich viel Spaß!!!

    Aber das erste mal fährt man doch e dort hin wo die Kumpels auch Fahren oder? ;)
  • @rocket:

    Speed Weekend gibt es derzeit leider nicht mehr. Das Formular ist für 2014!!!

    War einige male mit denen unterwegs, hat perfekt funktionier incl. gratis Instruktor. Offensichtlich kann/will sich Honda Österreich das nicht mehr leisten.

    LG

    Michael
  • €1000??? ... auf welchem mond lebst du denn??? ... ich zahl am pannoniaring wochentags ~€70, am WE ~€130, brünn kostet wochentags €150 ... sind im schnitt €100 für die strecke/tag. der transponder kostet nix, außer wenn er verlohren geht.

    ich buche so gut wie immer für 2 tage mit box (abend vor der veranstaltung ist frei) bei 4 leuten/box macht das für'n tag bzw. die nacht nochmal €30 und reifen verfahr' ich in den beiden tagen um ca. €300 (1/2er vorn, 1er hinten - reifenservice an der strecke nimmt €7/gummi)

    also bei 2 veranstaltungstagen, komm' ich mit anreise und futter auf €250 - 300 pro tag - natürlich ohne sturz ... (-: ... da hab' ich im puff, an einem abend, schon deutlich mehr liegen lassen ... =) ... man wird eben älter, aber auch nicht wirklich gescheiter ... :D


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?
  • was dann bei 5 doppeltagen wirklich ins geld geht, ist das equipment. von den ständern, 2-ter felgensatz, slicks & reifenwärmern bis hin zum sprung vom geliehenen hänger zum "racemobil" (bus mit sturzteilen [vorderbau, aber kein reservemotor] mit einrichtung einer mobilen werkstatt), einer reinen streckenmühle mit passendes fahrwerk und auch laptimer (!), machen dann die 2-te saison richtig teuer.

    aber für die erste saison tut's auch das serienmöppi mit metzeler K3, bzw. conti race attack und klabeband auf der beleuchtung ... :perfekt:


    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?
  • rocket schrieb:

    Nix da, guggscht Du hier auf Gesichtsbuch. facebook.com/HondaSpeedWeekend

    Mit dem Formular hast aber recht, habs mir nicht angeschaut, sieht man ja erst wenn man es sich runter geladen hat.
    Aber für 2015 gibt es wieder 4 WE


    Für alle die kein Gesichtsbuch haben hab ich das mal von "Honda Austria" dort raus kopiert. Das sind die Termine für 2015.

  • Seit drei Jahren rechne ich nach der Saison immer alle Kosten auf. Plus minus 20,- komme ich pro Tag immer auf den gleichen Betrag.

    In 2014 hat mich jeder einzelne Trainingstag 570,- € gekostet.

    Darin enthalten:

    Teilnahmekosten
    Boxenkosten
    Sprit
    Reifen (anteilig)
    Bremsbeläge (anteilig)
    extra Werkstattservice wegen höherer Beanspruchung (anteilig)
    Hotel (Doppelzimmer)
    Verpflegung (für mich und das Boxenluder) :ohrfeige:

    Nicht enthalten sind Spritkosten für An- und Abreise, weil ich ein Firmenfahrzeug nutze. Diese Kosten kämen sonst also nochmal dazu.

    Gruß
    OdenwäldeRR
  • Moin,
    die Kosten hängen ja auch immer daran was brauche ich oder wie intensiv betreibe ich das ganze.
    Ein Anhänger ist erstmal günstiger als gleich einen VW Crafter mit Wohnumbau plus Heckgararage zu unterhalten. Mit der Investition in einen vernünftigen Pavillon kann ich an der Box sparen und darin oder im Anhänger pennen.
    Bei Anfängern halten Reifen länger und es müssen keine Brückensteine für 400/500€ sein. Ob man nun einen zweiten Felgensatz besorgt oder umzieht, muss man selbst entscheiden. Ich hab mir nen Aufziehgerät gekauft bis Kohle für Felgen da ist. Ansonsten sollte man sich Ersatzrasten und Hebeleien besorgen, falls man mal hinfällt.

    Most ist eigentlich recht günstig zu befahren, deutsche Strecken sind leider vergleichsweise teuer. Ich würde es zum Anfang nicht übertreiben. Osche ist z.B. ne schöne Strecke zum Reinschnuppern, über Triple-M unter 200€ für den Tag.

    Gruss
    R.I.P. Matze aka Rippe

  • Je öfter man das macht je günstiger wird es auf Dauer, weil man irgendwann alles hat was man braucht.

    Wer den Spass nur einmal im Jahr macht und im Grunde nur ein Mopped und sonst nix hat, der zahlt halt auch mehr.

    Last uns doch mal zusammentragen was braucht man und was kostet es.
    Ich fang mal an.

    Transporter mieten (kann man drinn schlafen und spart die Übernachtungskosten und kann alles bequem transportieren) für ein WE ca.250€ (geschätzt)

    Reifen 250 -300€
  • OdenwäldeRR schrieb:


    Nicht enthalten sind Spritkosten für An- und Abreise, weil ich ein Firmenfahrzeug nutze. Diese Kosten kämen sonst also nochmal dazu.

    Versteuerung gwV hast du ja trotzdem.

    Gruß
    G.A.C.O.
    "Der schnellste Inder westlich des Ganges" ;)

    Shops von Freunden
    bikes2speed
    Kurvis Racingparts
    HZ-Bikeparts