Preiswertes Leistungstuning

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dr.Fireblade schrieb:

    Würde es dich überzeugen wenn ich dir sage dass ich das in 22 Jahren mind. 50x damit gemacht habe und sich noch NIE was abgelöst hat?
    Mal abgesehen davon dass selbst dann nichts Schlimmes passieren könnte da evtl. gelöste Stückchen am LuFi hängenbleiben würden.
    Wegbröseln wird nichts, wollte auch auf was anderes hinaus. Falls der Deckel aufgeht ist die Frage offen wie es sich mit der Vergaserabstimmung verhält. Aus der Sicht macht mir ein verschweisster Kunststoffstreifen erstmal den solideren Eindruck, wobei man die Eigenheiten der verschiedenen Klebstoffe auch beachten sollte. Scheibenkleber ist nicht gleich Scheibenkleber.
    :yeh: Lieber Heavy Metal hören als Schwermetall essen! :yeh:

  • Nun ist das geänderte Bauteil ja nicht unbedingt Anforderungen ausgesetzt, die "gehärtete" Technik erfordern.
    Safe wäre sicher einen Deckel aus einer Negativ-Form in Kevlar backen, doch wofür?
    Die besten Methoden wurden hier genannt (mit Rücksicht auf den Kunststoff) und am Ende macht es jeder wie er kann oder will. :dumdiedum:
  • Ruhrpotthansi schrieb:

    Womit habt ihr den Lufi-Kasten wieder abgedichtet?

    Ich wollte es mit GFK machen.
    Hallo, zur leergeräumten Airbox folgendes:
    1) Soziussitz öffnen. Die konische Schottwand raustrennen. Mit einer Beißzange die Airboxzwischenwand zu 1/3 ,rechte od. linke Seite, wegknabbern.
    2) Jetzt die konische Schottwand in den konischen Schlitz stecken. Passt hervorragend rein! Anreißen mit einer Nadel, Rausziehen und mit einer Laubsäge aussägen.
    3) Lötkolben (60Watt) aufwärmen, und die ausgesägte Schottwand einstecken, und mit dem Deckel verschmeltzen. Dabei den Deckel vorher mit dem Unterteil zusammenschrauben LuFi einsatz nicht vergessen. Dabei immer schrittweise in das Material einstechen und den schmeltzenden Kundstoff vor sich herschieben.
    4) Erstmals abkühlen lassen. Dann mit Skibelags-Reparaturmaterial (FX-Stripes von Holmenkol) - kostet eine Packung 5,95€ - über die mit dem Lötkolben bearbeitete Bereiche auftragen (einbrennen lassen). wichtig auch hier wieder danach ----> gut abkühlen lassen.
    Jetzt nach der selben Methode die andere Seite der Airbox bearbeiten und zum Schluß den mittleren Bereich.
    zum Schluß die Airbox von innen bearbeiten.
    Die Airbox ist so wie ich es sehe aus dem selben Material wie die Verkleidung.

    viel Erflog.
  • To_Blade schrieb:

    Heino schrieb:

    Hier mal meine Leistungskurve gemessen am Hinterrad.


    Nix zu sehen von Link und Leistungskurve :(
    ich leider auch nicht :D



    Wollte den Mod bei mir auch mal durchführen . So wie ich das nun gelesen habe. 138er Düsen Innen 135er Außen + Airbox leer räumen und K&N ?
    Meine ist ne 97er mit Hurric Auspuff ohne DB Eater

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von itisnapanto ()

  • Leider immer noch nicht.
    SC44 Tacho (blau),LSL-LKD,17"VR,Carbon USD Fender,SC50 Bremssättel,Radialpumpe,Stahlflex,Ganganzeige,Schaltblitz,LED-Spiegelblinker,LED-Rückleuchte mit integrierten Blinkern,BOS ESD Carbon kurz,HiRa-Abd.Carbon,Lukas Adapterplatten,WPR-Umlenkplatten,LSL SBLenker
  • Im Frührjahr wird aufgerüstet. Mal schauen was dabei rauskommt. Falls noch jemand einen Anschlussflansch der 98/99er über hat und nicht mehr braucht würde ich den nehmen damit ich meine ganzen bolt-on Töpfe fahren bzw. durchprobieren kann.
    Bilder
    • image.jpeg

      253,88 kB, 960×720, 44 mal angesehen
    :yeh: Lieber Heavy Metal hören als Schwermetall essen! :yeh:

  • Richie Rockabilly schrieb:

    Im Frührjahr wird aufgerüstet. Mal schauen was dabei rauskommt. Falls noch jemand einen Anschlussflansch der 98/99er über hat und nicht mehr braucht würde ich den nehmen damit ich meine ganzen bolt-on Töpfe fahren bzw. durchprobieren kann.
    Kann dir leider nicht helfen aber bin trotzdem neidisch. ..

    Ist das ne Akra Race-Line?

    Anyway, viel Spaß damit :thumbup:
  • Richie Rockabilly schrieb:

    Im Frührjahr wird aufgerüstet. Mal schauen was dabei rauskommt. Falls noch jemand einen Anschlussflansch der 98/99er über hat und nicht mehr braucht würde ich den nehmen damit ich meine ganzen bolt-on Töpfe fahren bzw. durchprobieren kann.
    Neid ist natürlich da. Sehr geiles Ding :D
  • Die kann richtig was. Vom Drehmoment her unschlagbar, Endleistung kann Akra minimal besser.

    Am Besten lief der bei mir mit nem Shark Street GP und modifiziertem Zwischenrohr. Einziger Nachteil ist die tiefe Stelle am gewundenen "Y".

    Meine Blade war tiefer, da hab ich gerne mal in fiesen, schnellen Bodenwellen aufgesetzt...