Probefahrt absolviert und nun? Fahrwerk sseehhr komfortabel abgestimmt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Probefahrt absolviert und nun? Fahrwerk sseehhr komfortabel abgestimmt

    Hallo SC60 Gemeinde,

    habe heute eine SC60 zur Probe ausgeführt und war von der Handlichkeit (180er HRR sei Dank) wirklich begeistert.

    Lediglich das Fahrwerk ist doch eher von der soften Sorte, das Federbein wurde noch härter gestellt, zum Schluss auf der vorletzten Einkerbung des Stellrings und trotzdem ging es unter 90kg doch sehr in die Knie.
    Besonders aufgefallen ist es beim herzhaften rausbeschleunigen aus dem zweiten Gang, wo jedesmal das Heck eingetaucht ist und sich mit einem zu schnellen Ausfedern wieder zurück gemeldet hat X(

    Der Gabel habe ich dann selbst nachgeholfen, mit max. Zugstufendämpfung und einer Umdrehung mehr Druckstufe dann ging die Gabel deutlich besser. Aber auch hier scheinen keine/kaum Reserven vorhanden zu sein und das bei gerade mal 20 Grad Aussentemperatur...

    Ist denn bekannt, ob ein anderes Federbein zum Beispiel von einer Fireblade passt?

    Die SC60 ist preislich kein Schnäppchen und allzuviel würde ich nicht noch investieren wollen.

    Die Speed Triple welche ich vor drei Wochen Probe gefahren habe konnte ein top Fahrwerk vorweisen (-: war dafür wesentlich unhandlicher ;(

    Viele Grüße
    klaf
  • Ich hab mich 40.000 km mit dem originalen Federbein begnügt, es hatte den Vorteil, daß das Fahrzeuggewicht im Grammbereich abnahm. ;)
    Seit diesem Jahr hab ich das Wilbers 641 drin und hab eine neues Moped. 8) Ein echter Sicherheitsgewinn, vom Spaß will ich gar nicht reden. :]
    Stenz :) neue Telefonnummer

    "Ach übrigens, wussten sie schon, daß die Alpen einen ganz erbärmlichen Anblick bieten, wenn man sich die Berge weg denkt?" Loriot


    Meine neuen Bilder findet man jetzt hier.
  • Huiii das 641er kommt auf rund 700,-€ :wow das ist schon mal eine Investition X(

    Was hast du mit der Gabel gemacht, ist die noch original? Bzw. verträgt sich das, ein gutes Federbein und eine softe Gabel?

    VG klaf
  • Da hilft nur investieren

    Habe meine SC60 auch für unfahrbar im Original Zustand eingestuft.


    Habe auch hinten White Power Federbein (ca. 1.000 €) mit Einbau u. vorn progressive Gabelfedern.


    Beides zusammen vom Profi eingestellt ist quasi ein neues Moped das mal richtig Spaß macht und wieselflink um die Ecken biegt. Ohne Überraschungen.


    Die Triple ist aber auch vom Sound u. Fahrwerk (u. Mehrleistung) nicht zu verachten. Die SC60 hat vielleicht echte 115 PS.


    Dann mal viel Spaß bei der Wahl.
    MfG
    Steffen
    troyben155


    S1000R black
  • klaf schrieb:

    ... das Federbein wurde noch härter gestellt, zum Schluss auf der vorletzten Einkerbung des Stellrings und trotzdem ging es unter 90kg doch sehr in die Knie.


    Das Federbein machst du damit ja auch nicht "härter". Du veränderst lediglich die Vorspannung also das Verhältnis von positivem zu negativem Federweg.
    Wenn du es härter haben willst, mußt du ne härtere Feder einbauen (lassen).
  • Stenz schrieb:

    Ich hab mich 40.000 km mit dem originalen Federbein begnügt, es hatte den Vorteil, daß das Fahrzeuggewicht im Grammbereich abnahm. ;)
    Seit diesem Jahr hab ich das Wilbers 641 drin und hab eine neues Moped. 8) Ein echter Sicherheitsgewinn, vom Spaß will ich gar nicht reden. :]

    Hallo Stenz,

    wie ist das Fahrverhalten, vorne Serie und hinten Wilbers, verträgt sich das oder willst die Gabel noch machen?

    VG
    klaf
  • Also wenn es ne SC60 sein soll, dann plan die Fahrwerksüberarbeitung definitv mit ein, also Mehrkosten... - mit Fahrwerksüberabeitung ein nettes Spielzeug

    Damit bist vom Preis schon fast auf dem Niveau von der Speedy und die gibt es mit ein wenig suchen neu auch ab 11.000 € und wenn du in NL kaufst, dann sind bei dem Preis teilweise sogar schon die ArrowTöpfe mit dabei

    Ansonsten fahr mal ne MV Agusta Brutale 920 - die werden neu ausverkauft und liegen sehr deutlich unter 10 Mille, da kann man nicht meckern und sind echt top zum Fahren.... - top Fahrwerk, top Motor, nur Inspektionskosten sind höher als bei Honda, aber das ist bei Triumph auch so. Würde ich nicht gerade mein neues Fighterprojekt realisieren, dann wäre die MV schon in der Garage, aber momentan geht der Umbau vor.
  • Komfortable Fahrwerksabstimmung ist ja nicht per se schlecht.
    Es sollte bloß nicht nachwippen, Pumpen oder sich aufschaukeln, weil etwa die Zugstufendämpfung zu schwach ausgelegt ist.

    ich werde das Federbein von meiner 2014er im Winter überarbeiten lassen, dachte aber nur an individuelle (härtere) Einstellung von Druck- und Zugstufendämpfung hinten bei FRS oder Hoffmann.

    Bei der Gabel bin ich etwas unsicher, da nutze ich lediglich 105 mm Federweg, sie scheint wenn überhaupt hydraulisch auf Block zu laufen, jedenfalls schlägt sie nicht - wie sonst üblich mit metallischem "plonk" - durch.
    Gruß &...stay hard on the gaaassss.. ;) :D

    PeteRR :lies nach: (-:

    NS/18: ?
    Tacho SC77/17: > 10.200 km :)
    Tacho SC60/15: > 10.000 km
  • Hallo Klaf!

    Mit der Gabel war ich zufrieden, da hätte ich nichts geändert.
    Leider ist sie zwischen den beiden Gabelbrücken nicht sooooooo stabil. ;)
    Stenz :) neue Telefonnummer

    "Ach übrigens, wussten sie schon, daß die Alpen einen ganz erbärmlichen Anblick bieten, wenn man sich die Berge weg denkt?" Loriot


    Meine neuen Bilder findet man jetzt hier.