Erfahrungen zu Renn-Bremsbelägen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • so wollt nur ein kurzes feedback gegeben.
    hab mich jetzt für die lucas scr entschieden. sie sind zwar etwas teurer, aber die bremswirkung ist super, die dosierbarkeit klasse. fahre sie aktuell auf der strasse und sie funktionieren kalt, wie warm einwandfrei.
    bin mal auf die haltbarkeit gespannt.

    für die renne hab ich mir nen satz crq gekauft.

    wenn ich mit nem satz scr ne saison schaffe, wär ich zufrieden. dann sollten sie ca 12000km halten.
    "erst wenn du Gott siehst, musst du anfangen zu bremsen!" Kevin Schwantz 1991
  • Tricolor07 schrieb:

    so wollt nur ein kurzes feedback gegeben.
    hab mich jetzt für die lucas scr entschieden. sie sind zwar etwas teurer, aber die bremswirkung ist super, die dosierbarkeit klasse. fahre sie aktuell auf der strasse und sie funktionieren kalt, wie warm einwandfrei.
    bin mal auf die haltbarkeit gespannt.

    für die renne hab ich mir nen satz crq gekauft.

    wenn ich mit nem satz scr ne saison schaffe, wär ich zufrieden. dann sollten sie ca 12000km halten.


    :ja_genau:

    Der aktuelle Satz CRQ in meiner Kawa hat bisher gehalten:

    1 Tag Oschersleben
    2 Tage Spa
    und heute fahre ich damit zum SaRi, wo sie für mind. 1 Tag ebenfalls noch gut sind.

    Gruß
    OdenwäldeRR
  • hab jetzt die scr beläge auf der strasse gefahren, ca 4000 km. das probelem ist, das die beläge zwar haltbar sind, aber die energie muss ja irgendwo hin. bisher haben die bremsbeläge die energie aufgenommen, indem sie verschleissen.

    bei den scr geht die zu vernichtende energie in die scheiben. ich hab riefen in der scheibe und werde die beläge nicht mehr fahren.
    vielleicht mit ner standfesteren bremsscheibe, aber mit den originalen verschleisst die scheibe zu schnell.

    für die strasse sind die srq völlig ausreichend. für die renne kommen crq drauf.
    "erst wenn du Gott siehst, musst du anfangen zu bremsen!" Kevin Schwantz 1991
  • Tricolor07 schrieb:

    hab jetzt die scr beläge auf der strasse gefahren, ca 4000 km. das probelem ist, das die beläge zwar haltbar sind, aber die energie muss ja irgendwo hin. bisher haben die bremsbeläge die energie aufgenommen, indem sie verschleissen.

    bei den scr geht die zu vernichtende energie in die scheiben. ich hab riefen in der scheibe und werde die beläge nicht mehr fahren.
    vielleicht mit ner standfesteren bremsscheibe, aber mit den originalen verschleisst die scheibe zu schnell.

    für die strasse sind die srq völlig ausreichend. für die renne kommen crq drauf.

    Bingo. Meine Rede.
    Genau wie die Z04 bei meinen Scheiben.

    Ich fahre auf der Straße nur die Originalbeläge. Renne wie gesagt CRQ

    Gruß
    OdenwäldeRR
  • Fahr aktuell srq auf meiner 57er auf den originalen 320er Scheiben aus dem 2006er Modell.
    Hat schon mal jemand die Braking cm55 auf den originalen Honda Scheiben gefahren und kann ne Aussage darüber machen,wie das auf der Landstraße funzt ?
    Gruß Olli
    Man(n) wird nicht erwachsen - nur die Spielsachen werden teurer :D
  • Klinke mich hier mal ein.
    Mein Möppi für`s Winkelwerk ist ja meine alte Straßenmaschine, eine 04er SC 57 (siehe Avatarbild).
    Und ja, leider ist sie vom damals bei vielen Blades dieses Baujahres auftretenden Gabelflattern beim Bremsen betroffen.
    Das einzige, was hilft, sind die Originalbeläge oder die ebenfalls recht defensiven Lucas - Straßenbeläge (SRV oder so...).
    Auf der Renne sind die natürlich nicht so doll; Prädikat: allenfalls ausreichend.
    Hat da mal jemand einen Tip?
    Hätte schon gern was giftigeres an Belägen drauf, hatte das aber in Osche schon mal probiert: War sehr nervig... :(
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)