Dainese axial pro in Stiefel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    ich hab die stiefel, und bin voll zu frieden mit denen, hab allerdings kein vergleich zu den daytonas, welcher auch mein favorit war. Als ich aber nen neuen daines kombi gekauft hat wurden mir die axial empfohlen, da man sie auch unter der kombi tragen kann!
    Ich hatte vorher immer nur so plastik quitscher, kein vergleich zu den axial.
    Ausserdem kosten die dainese auch nur gut die hälfte der daytonas!

    JoBeck
  • Ich würde mich Deiner Frage mal anschließen.

    Da ich mir eine neue Dainese Airbag Kombi bestellt habe und auch neue Stiefel benötige, habe ich die Axial auch in die engere Wahl genommen.

    Habe inzwischen auch einiges über die Alpinestars Supertech R gelesen.
    Am Anfang war es nur ein Gedanke.....
    -------------------------------------------------------
  • Ich hab mir zu meiner neuen Dainese Kombi auch die Axial Pro In gekauft. Das Probesitzen auf dem Moped war schon mal gut. Entgegen meiner ursprünglichen Bedenken bleibt man mit dem Hosenbein nirgends hängen. War da zunächst skeptisch wegen Fersenschützer und so.

    Fahrerfahrungen habe ich leider noch keine. Kann ich im März aber nachliefern 8)

    Gruß
    OdenwäldeRR
  • @OdenwäldeRR
    Ein Erfahrungsbericht würde mich auf jeden Fall interessieren. Ich persönlich fand die Optik ja immer sehr gewöhnungsbedürftig, aber ich glaube schon, dass das Ganze Sinn macht. Ich trage derzeit noch einen alten Sidi Vertigo Air. Mit dem bleibe ich immer wieder am Motorrad hängen (wahrscheinlich dieses ganze Plastikzeug aussenrum).

    Ich frage mich, warum der Axial Pro bei fast keiner Stiefeldiskussion hier im Forum auftaucht. Gibt es eine gewisse Dainese-Abneigung? Oder soll der Schuh einfach so schlecht sein?

    Es werden immer nur Daytona Evo Sports und / oder Alpinestars Supertech R empfohlen.

    Danke und Gruß
    Am Anfang war es nur ein Gedanke.....
    -------------------------------------------------------
  • CBROutlaw schrieb:

    @OdenwäldeRR
    Ein Erfahrungsbericht würde mich auf jeden Fall interessieren. Ich persönlich fand die Optik ja immer sehr gewöhnungsbedürftig, aber ich glaube schon, dass das Ganze Sinn macht. Ich trage derzeit noch einen alten Sidi Vertigo Air. Mit dem bleibe ich immer wieder am Motorrad hängen (wahrscheinlich dieses ganze Plastikzeug aussenrum).

    Ich frage mich, warum der Axial Pro bei fast keiner Stiefeldiskussion hier im Forum auftaucht. Gibt es eine gewisse Dainese-Abneigung? Oder soll der Schuh einfach so schlecht sein?

    Es werden immer nur Daytona Evo Sports und / oder Alpinestars Supertech R empfohlen.

    Danke und Gruß

    Ich denke das liegt daran, dass die Meisten einen Stiefel kaufen, der über der Kombi getragen wird und/oder deutlich weniger als 450,- kostet.

    Gruß
    OdenwäldeRR
  • werde mir die Schuhe morgen mal anschauen, bin ja vor Ort. :)
    Hatte schon einiges in dem Laden für Bekannte gekauft

    382,46 EURO

    NACHTRAG

    Heute anprobiert, qualitativ sehr hochwertig verarbeitet, Stiefel ist im Spann sehr schlank geschnitten, habe eigentlich Größe 43, Größe 44 war optimal. Vom Tragegefuehl sehr leicht.
    Fazit: Stiefel ist eine Überlegung wert. Ich muss aber erst mal meine "Daytonas" auftragen und das kann dauern.
    :kaffee2:

    Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ju-Kay () aus folgendem Grund: NACHTRAG

  • CBROutlaw schrieb:

    @OdenwäldeRR

    Na, konntest Du die Stiefel inzwischen mal testen?



    Gruß

    Yep.
    Alles bestens.
    Beim Anziehen muß man sich erstmal an das "umgekehrte" System gewöhnen (erst Schuhe zumachen, dann Hosenbein positionieren und Reißverschlüsse schließen).
    Außerdem sollte man unbedingt darauf achten, dass das Hosenbein am Unterschenkel etwas hochgeschoben wird, bevor die beiden Klettverbindungen (Hose - Stiefel) zusammengedrückt werden. Ansonsten kann es beim starken Anwinkeln des Beins, z.B. beim Hang-Off, etwas stramm ums Knie sitzen. Im Gegensatz zur konventionellen Variante (Hose im Stiefel) rutscht das Hosenbein ja nicht mehr nach, wenn man das Bein anwinkelt, weil es ja unten arretiert ist.
    Im Fahrbetrieb selber hab ich überhaupt nicht gespürt, dass irgendwas anders ist, als sonst. Sitzt alles perfekt. Der Schuh sitzt bei mir minimal lockerer als der Sidi in gleicher Größe, aber auch nicht zu locker. Und im Gegensatz zum Sidi kann man mit dem Dainese auch ohne Quitschgeräusche gehen. Aber für längere Spaziergänge ist auch der Axial natürlich nicht gemacht.

    Also von meiner Seite: Kaufempfehlung.

    Gruß
    OdenwäldeRR
  • Hallo!

    Bin die Daytona gefahren, super Tragekomfort, aber die Sohle war eigentlich jedes Jahr "durch" und so ein paar Überschuhe gibt's nicht geschenkt.

    Da ich die Dainese D-Air gekauft habe, bin ich dann auf den Axial zwangsweise umgestiegen. Sohle hält jetzt schon die 3 Saison ohne Probleme. Habe
    gefühlt mehr GRIP auf den Rasten. Beim anziehen muß man sich ein bißchen umstellen. Aber wenn man es mal raus hat kein Problem. Schuhe sind sogar
    günstiger von Dainese als die Daytonas.

    Daher von mir ein klares Daumen HOCH für den Italiener!

    ....rudi :thumbsup: