Wann Bremsflüssigkeitswechsel

  • Hallo Leute

    Sorry aber ich hatte etwas Stress und war länger nicht hier. Wo Du den Service Stecker findest hast Du ja schon gut beschrieben bekommen.
    Unbedingt auf das tempo achten, sonst lässt sich das System nicht in den Service Mode bringen.

    Ich hab das erste mal auch länger gebraucht, aber das wird schon. Das Buch beschreibt Dir ausführlich wie und was gemacht werden muss. Lass am besten die Liste am Anfang weg und arbeite nur nach dem ausführlichen Text. Dann kannst Du nix falsch machen. Erwähnenswert ist es vielleicht das der letzte Arbeitsgang den Service Mode zugleich beendet. Soferne Du diesen Arbeitsschritt öfters (ich habs dreimal getan) durchgehen willst musst Du jedes mal von vorne beginnen und die Schalterei mit den Hebeln bis zum richtigen Punkt durchgehen. Das ist der Schritt wo dann am ende die Lampe zweimal langsam blinkt.

    Gutes Gelingen wünsche ich noch.

    Gruß
    Fredi
  • fredirossi schrieb:

    Hallo Leute

    Sorry aber ich hatte etwas Stress und war länger nicht hier. Wo Du den Service Stecker findest hast Du ja schon gut beschrieben bekommen.
    Unbedingt auf das tempo achten, sonst lässt sich das System nicht in den Service Mode bringen.

    Ich hab das erste mal auch länger gebraucht, aber das wird schon. Das Buch beschreibt Dir ausführlich wie und was gemacht werden muss. Lass am besten die Liste am Anfang weg und arbeite nur nach dem ausführlichen Text. Dann kannst Du nix falsch machen. Erwähnenswert ist es vielleicht das der letzte Arbeitsgang den Service Mode zugleich beendet. Soferne Du diesen Arbeitsschritt öfters (ich habs dreimal getan) durchgehen willst musst Du jedes mal von vorne beginnen und die Schalterei mit den Hebeln bis zum richtigen Punkt durchgehen. Das ist der Schritt wo dann am ende die Lampe zweimal langsam blinkt.

    Gutes Gelingen wünsche ich noch.

    Gruß
    Fredi
    So heute schon das normale system gewechselt geht super mit den Stahlbus Ventilen, habe mir DOT 4 von castrol gekauft. ABS system mach ich die Tage dafür brauche ich meine Ruhe, meld mich wenn es geklappt hat ✌️
  • So meine Stahlbus Ventile sind drin und ich kann euch sagen es geht super damit wichtig wäre noch zu sagen das wenn ihr es nach Handbuch selber macht sind die Seiten 25-126 bis 25-135 für das Entlüften der Vorderen Ventileinheit/ Leistungseinheit wichtig! Und die Seiten 25-141 bis 25-149 für das Entlüften der Leitung der Hinteren Ventileinheit/ Leistungseinheit! Das andere auf Seite 25-117 und auf Seite 25-119 könnt ihr beiseite legen das ist bei den erst genannten Schritten inclusive

    Gruß u d viel Spaß euch dabei

    @ thanks an fredirossi für die Tipps
  • Hallo,

    kurze Frage an die Profis
    reicht das Zusatzhandbuch oder braucht man beide WHB für nen ABS Bremsflüssigkeitswechsel?

    greetz
    Und Gott fragte die Steine "wollt ihr Fireblade fahren?"
    Und die Steine antworteten "Nein dafür sind wir nicht hart genug!"
  • Wenn du weißt wie bei deiner die Verkleidung abgeht (was nun wahrlich kein Hexenwerk ist), reicht die 2009er Erweiterung

    28./29.05.18 Oschersleben Triple-mmm
    25./26.06.18 Oschersleben MotoMonster
    09./10.07.18 Oschersleben Triple-mmm
    18./19.07.18 Tor Poznan (PL) Triple-mmm
    28./29.07.18 Spreewaldring Trackdays4u

    16./17.08.18 Sachsenring MotoMonster
    20./21.08.18 Oschersleben MotoMonster
  • Hallo Zusammen,

    ich habe mir nun die Stahlbus Entlüftungsventile für die Modulatoren, sowie das WHB besorgt und wollte den Wechsel selber durchführen.

    Ich habe da nun eine Frage.

    Öffnet man die Stahlbus Ventile dann mit 0,5 Umdrehungen oder 1,5? (Also bei den Modulatoren?) Sonst finde ich das nachdem WHB gut alles erklärt.

    Danke.
  • dengan88 schrieb:

    Öffnet man die Stahlbus Ventile dann mit 0,5 Umdrehungen oder 1,5? (Also bei den Modulatoren?) Sonst finde ich das nachdem WHB gut alles erklärt.
    Bin mir nicht sicher ob ich die Frage richtig verstehe. Stahlbus schreibt 0,5U, egal wo die Ventile verbaut sind.
    Der Ventil-Sockel wird auf das vorgegebene Drehmoment angezogen und das Ventil eingeschraubt, nur der obere Teil wird gelöst.
    Ich löse meist 1,0U, weil dann, auf Grund des höheren Durchflusses, leichter zu erkennen ist, ob noch Blasen rauskommen, oder es evtl. nur Schäumt, weil der Ablaufschlauch nicht ganz dicht schließt.
  • Neu

    fredirossi schrieb:

    Ich hab diese Nippel genommen:

    Das sieht dann so aus. VORNE:

    Und so hinten:


    Mit dieser Lösung ist das ganze Flüssigkeit tauschen locker in einer Stunde zu schaffen.
    Und ich tausche jährlich egal was das Serviceheft oder Honda dazu sagt.

    Gruß Fredi
    Ich muss das alte Thema nochmal rausholen.
    Mein erster Wechsel der Bremsflüssigkeit ist nun 2 Jahre her und jetzt wollte ich mir auch die Stahlbus Ventile verbauen. Jetzt muss ich leider feststellen das an der vorderen Leistungseinheit das Stahlbusventil nicht hinter den Hitzeschutz passt. Ich müsste das Blech ausschneiden , worauf ich eigentlich keine Lust habe.
    Hat jemand von euch an einer normalen 14er die Stahlbus schon verbaut ? Und falls Fredi das liest.... hast Du damals das Blech bearbeitet ?
    Ich mach die Tage mal Bilder und stell die ein
  • Neu

    So, hier mal ein Bild von meiner Leistungseinheit. Man sieht ziemlich deutlich das mein Blech die Leistungseinheit fast ganz umschliesst. Wenn ich das Blech bearbeite so das,daß Stahlbus ventil eingeschraubt werden kann, dann steht das Stahlbus Ventil ca 7 mm über dem Blech und wäre nicht mehr vor der Hitze der Krümmer geschützt. Die Frage wäre halt, inwieweit sich die Hitze auf die Leistungseinheit bzw. die Bremsflüssigkeit überträgt.
    Bilder
    • 20171205_214116.jpg

      76,45 kB, 619×826, 56 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dynoj ()

  • Neu

    dynoj schrieb:

    So, hier mal ein Bild von meiner Leistungseinheit. Man sieht ziemlich deutlich das mein Blech die Leistungseinheit fast ganz umschliesst. Wenn ich das Blech bearbeite so das,daß Stahlbus ventil eingeschraubt werden kann, dann steht das Stahlbus Ventil ca 7 mm über dem Blech und wäre nicht mehr vor der Hitze der Krümmer geschützt. Die Frage wäre halt, inwieweit sich die Hitze auf die Leistungseinheit bzw. die Bremsflüssigkeit überträgt.
    Also entweder ist beim '14er Modell der Hitzeschutz anders als bei den '09-'11ern oder bei deinem Teil stimmt was nicht.
    Wie auf den Bildern von fredirossi zu sehen, sollte das Ventil knapp passen, auch mit aufgestecktem Entlüftungsschlauch.
    Bei mir steht es auch etwas über, so dass die Gummikappe des Nippels frei steht. Das hat aber bisher keine Probleme gemacht.

    Du könntest mal die Verschraubungen anlösen und gucken ob sich das Blech besser positionieren lässt, bevor du es bearbeitest.
  • Neu

    Hallo

    Also das Ventil passte bei meiner und auch bei allen anderen ohne Probleme.
    Sicherheitshalber hab ich bei meiner das Blech ein wenig bearbeitet, damit das Ventil auch wirklich frei ist und nirgens anliegt.
    Das Blech wie bei Dir hab ich so noch nicht gesehen. Denke das eventuell was verbogen ist oder falsch montiert.

    Gruß Fredi

    PS: Das überstehen des Ventiles hat keinerlei Probleme mit der Hitze.