Oschersleben 3-4 September ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hatte das schon mehrfach über Dannhoff so gelesen gehabt und auch Kritik sollen sie wohl nicht so gut annehmen. Viele Fahrer aus meiner Gruppe, mit denen ich sprach, sahen das genauso wie ich.

    Fahrerbesprechung gab es.

    Nächstes mal überleg ich mir genau mit welchen Veranstalter ich fahre.
  • wenns gut läuft bin ich auch am WE in Osche, ich bin nicht der schnellste und komme dann hoffentlich in eine abschirmte Instruktorgruppe.
    Nichts ist schlimmer als zu starke Leistungs- und Geschwindigkeitsunterschiede, sieht man ja auf der LS auch.
    SIE will nicht mitfahren - mein Glück 8)
  • Jetzt am 09.-11. September mit Hafeneger in Osche gibt es keine Instruktorgruppen, so viel ich weiß?
    Einzelinstruktor (jeweils einen Turn) kann gebucht werden vor Ort.
    Welche Gruppe fährst du bzw. was hast du bei der Anmeldung angegeben?

    Gruß
    G.A.C.O.
    "Der schnellste Inder westlich des Ganges" ;)

    Shops von Freunden
    bikes2speed
    Kurvis Racingparts
    HZ-Bikeparts
  • G.A.C.O. schrieb:

    Armer Bunsi! :streichel:

    Ne. Ganz ehrlich. Ich kann dich verstehen. In den unteren Gruppen ist es manchmal schon sehr seltsam, wie da gefahren wird. Hat der Veranstalter keine Fahrerbesprechung gemacht? Im Grunde solltest du das dem Veranstalter als Feedback geben, damit die die Möglichkeit haben, so etwas in Zukunft besser zu machen.
    Ich bin froh, dass ich mittlerweile meistens in den schnelleren Gruppen fahre. Da kann es zwar auch mal brenzlig werden aber meistens wissen alle, was sie tun bzw. haben einfach mehr Erfahrung und sind damit besser einzuschätzen.
    Es gibt auch Veranstalter, wo die langsamste Gruppe (teilweise auch die Zweitlangsamte) zunächst 3 Turns mit Instruktor fahren und danach erst freies Fahren ist. Dann müssten alle wissen, wo die Ideallinie ist und auf dieser Fahren. Dann kann auch jeder gefahrlos überholen. Gut ist auch, wenn der Veranstalter in diesen Gruppen mitteilt, wo es überhaupt Sinn macht zu überholen.

    Ich bin ja jetzt am WE in Osche und werde nicht in der schnellsten Gruppe fahren, da auch CUP Veranstaltung und damit sehr viel sehr schnelle Leute. Zudem bin ich in Osche auch einfach noch zu langsam für die schnellste Gruppe. Bin mal gespannt, wie es in der etwas langsameren Gruppe wird.

    Gruß
    G.A.C.O.

    Wenn ich mich recht erinnere, gibt es in Osche für die Cup-Leute eine eigene "schwarze" Gruppe. Ich meine, der John Doe hat mal sowas erzählt.

    Viel Spaß und Gruß
    OdenwäldeRR
  • Jep, da gibt es eine fünfte "schwarze" Gruppe aber nicht nur für die Cup-Fahrer sonder für alle die schneller als 1.35-1.36 fahren, die Cup Fahrer die das nicht schaffen müssen auch "rot" fahren.

    Also ist bei einem Cup-Event in Osche die rote die zweite Gruppe.

    LG Tina
    Don´t look back i am behind you :ausschau:
  • Tja, das scheint ja nicht so dolle gewesen zu sein, am WE in Oschi.
    Wobei der Bunsi mit `ner 1:52 hoch nicht mehr bei den Rookies fahren müßte. :nono:
    Aber so ist er wenigstens nicht Opfer der Sturzserien in Gruppe C geworden...
    An alle, die auch am Sonntag da waren:
    Habe ich denn nun "alles richtig gemacht" mit dem Nicht - Anreisen?
    Sprich: Gab`s denn wirklich den ganzen Tag Regen? :regen:
    War irgendwie das ganze WE stinkig und habe das eine oder andere Frustgetränk zu mir genommen. :bier2:
    Auf der anderen Seite hatte ich jahrelang Glück mit dem Wetter... ;)
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Ich kann es leider nicht beurteilen, wo ich reingehören würde. Das wollte ich Samstag ja rausfinden, was aber durch die zu vielen Fahrer nicht möglich war. Es war ja auch mein erstes freies Renntraining und habe lieber tief gestapelt also zu hoch. Wollte ja auch nicht als Hinderniss für andere rumgurken...
    Wenn ich hätte wirklich frei fahren können, wäre eine 1.48.xxx so um den dreh vllt wirklich drin gewesen. Das kann ich nur schätzen. Keine Ahnung womit ich mit einer 1.48.xxx dazu zählen würde.
    So eine Zeit, hätte zu Gruppe C zwar gepasst aber bin andererseits froh nicht dort gefahren zu sein, weil die sich eben so oft auch Gegenseitig abgeschossen haben.

    Auch in meiner Gruppe D sind welche in der Kurve direkt vor meiner Nase abgeschmiert und wenn man das so noch nicht kennt, macht man da erstmal große Augen.
  • Hmm das klingt ja nicht so verlockend was da ablief... Wir sind mit Dannhoff übernächstes Wochenende in Assen. Hoffe das wird ne vernünftige Veranstaltung!!

    Wichti schien die ja in Ordnung zu finden, deine Beschreibungen klingen ja eher dramatisch. Das bei denen einiges anders abläuft ist mir schon aufgefallen (zB das man nicht aus der Box auf die Strecke fahren darf, sondern auf der fahrerlagerseite raus muss und dann durch den Eingang wieder rein... Wie blöd ist das denn!!?!? :tougue: )

    Zu Gruppe D und C: das ist irgendwie immer wieder desgleiche, auch egal bei welchem Veranstalter. In D steckst du im Sammelbecken (mein erster und bisher letzter Hafenegertermin (leider Cup-Termin) war diesbzgl ne Katastrophe, da haben die mich in D gesteckt und ich musste innerhalb der ersten 3 Turns halt ne Zeit < 1:50 liefern in einer Gruppe die Oberkante voll war und Leute mit 2:30 rumfuhren!!
    In C glauben sie alle was sie für geile Typen sind (meist Anfänger die nicht in die langsamste Gruppe wollen, aufgrund ihres großen Egos und weil sie auf der LS eh die schnellsten sind) und fliegen dann in den ersten 2-3 Turns alle ab!
  • Das hatte ich auch bei Hafeneger Kumpel und ich hatten uns zusammen für Gruppe C angemeldet, mich hatten die in D gesteckt. Warum, keine Ahnung.
    Erster Turn dann ne 1:50 und ich wurde in C hoch gestuft. Habe die vor Ort gefragt, wieso ich überhaupt in D kam, wusste da natürlich keiner genau.
    Fand Hafeneger Cup Termin eh bescheiden. So wie alle immer von Hafeneger schwärmen, hat uns das garnicht überzeugt.

    Wir sind nächstes Wochenende in Most mit Zynergy Racing, mal gucken wie das Abläuft. Sind da Dänen, hoffentlich versteht uns wer. :D
  • Hmm, genau dasselbe bei uns. Ja die Veranstaltung war an sich gut organisiert, aber eine CUP-Veranstaltung werde ich so schnell bei denen nicht mehr buchen.

    Wollte eigentlich, da es ja ne zwei-Tages Veranstaltung war, erstmal langsam einsteigen, Ideallinie suchen und dann langsam steigern. Tja war nix, musste bis nachm 3. Turn unter 1:50 kommen, sonst hätte ich beide Tage dort fahren müssen!
    Einigen aus dem RM-Stammtisch ging es ähnlich. Ich habe teilweise bis zu 14 Leute pro Runde überholt... Auf meine Frage an der Info, wie ich da ohne Gefährdung anderer eine gute Zeit rausholen soll, damit sie mich umstufen, bekam ich nur ne dumme Antwort ich sollte doch als erster rausfahren... (<- was natürlich totaler Quatsch war, weil ich in runde 2 die ersten überrunden musste :tougue: ).

    Wir waren mit BikerOffice in Most, das war richtig Klasse!!! Hätten die noch das Catering und den Teileservice vom Hafenegger dann wäre das der beste Veranstalter für mich!


    Und nun Dannhoff... Naja ich lasse mich überraschen. Auch was die Lautstärkeproblematik in Assen angeht.
  • Fahr mal mit Motomonster, waren Ende August mit denen in OSL.
    Für mein Empfinden, viel entspannter als bei Hafeneger. Klar, die ganz schnellen Jungs werden da gebremst, schnellste Gruppe ab 1:45. Aber für uns Hobby Piloten reicht das Dicke.
    Das Essen bei Hafeneger war auch naja, vier Nudelsalate und Bockwurst....
  • Ja... Dafür dass die ja als "Cateringanbieter mit Rennstreckennutzung" belächelt werden, war das Essen nicht so der Mega Knaller. Aber immer noch das beste was man bisher von allen Veranstaltern bekommen hat!!
    Ich finde das prinzipiell gut, hab keine Lust immer noch tausend Lebensmittel und Grill und und und einzupacken.

    Check. Motomonster steht neben Triple-M und Switchevent für nächstes Jahr aufm Zettel (und wenn es passt wieder Bikeroffice).
  • mister_funk schrieb:

    Wir sind mit Dannhoff übernächstes Wochenende in Assen. Hoffe das wird ne vernünftige Veranstaltung!!

    Wichti schien die ja in Ordnung zu finden, deine Beschreibungen klingen ja eher dramatisch. Das bei denen einiges anders abläuft ist mir schon aufgefallen (zB das man nicht aus der Box auf die Strecke fahren darf, sondern auf der fahrerlagerseite raus muss und dann durch den Eingang wieder rein... Wie blöd ist das denn!!?!? :tougue: )
    Ich glaube, dass ist bei (fast) allen Veranstaltern so in Assen.

    Zu Hafeneger.
    Für mich bisher immer ok. Da viele dort buchen, ist es auch immer recht schnell voll und wenn dann sehr viele Neulinge buchen, ist es in der unteren Gruppe halt auch recht schnell voll. Das System mit den 3 Turns finde ich auch ok aber Problem sind die Leute selber. Da will keiner in einer "langsamen" Gruppe fahren und dann gibt es gerade in den unteren Gruppen manche, die das totale Brecheisen auspacken. Ob sich dann noch zusätzlich bei den Cup Termine die Situation verschlimmert, kann ich nicht sagen. Im Grunde sollte einfach jedem/jeder klar sein, dass dort keiner etwas gewinnt. Fair und schnell (im Rahmen der eigenen Möglichkeiten). So sollte es sein. Hafeneger/Team versucht das auch immer wieder klarzustellen und zeigt bei dem Streckenrundgang auch auf, wo es überhaupt Sinn macht zu versuchen zu überholen.

    Sehr entspannt fand ich dieses Jahr aber auch den Brünn Termin mit Speer/Toni Mang.

    Soweit ich weiß, gibt es auf jeder Strecke Beschränkungen der Fahrzeuge auf der Strecke. Die absolute Höchstanzahl ist also nur durch den Streckenbetreiber festgelegt aber der Veranstalter kann darunter bleiben.

    Im Grunde muss sich jeder selber an die Nase fassen und auch auf der RS das Hirn einschalten und Rücksicht nehmen. Dann ist halt mal eine Rundenzeit "kaputt". Na und? Gibt schlimmeres. Es gibt immer wieder mal Situationen oder Stellen, wo ich nicht versuche zu überholen, da es mir einfach zu sehr in Richtung Brechstange geht und ich weder mich noch jemand anderen gefährden will. In den oberen Gruppen ist das aber tatsächlich etwas besser als in den unteren Gruppen, da dort einfach die Zeiten mehr ähnlich sind und die Leute mehr Erfahrung haben.

    Nichts für ungut aber das Bashing Richtung Hafeneger ist in meinen Augen nicht ganz ok, da es bei allen Veranstaltern diese Probleme gibt. Aber natürlich sollte sich jede(r) den Veranstalter suchen, bei dem er/sie sich wohl fühlt.

    Gruß
    G.A.C.O.
    "Der schnellste Inder westlich des Ganges" ;)

    Shops von Freunden
    bikes2speed
    Kurvis Racingparts
    HZ-Bikeparts
  • Das mit Assen wusste ich nicht, dass das grundsätzlich so ist, Vll liegt das ja auch rein infrastrukturell an der Boxengasse.

    G.A.C.O. schrieb:

    Nichts für ungut aber das Bashing Richtung Hafeneger ist in meinen Augen nicht ganz ok, da es bei allen Veranstaltern diese Probleme gibt.

    Da hast du mich (falls du es auf meine Aussagen beziehst) etwas missverstanden. Ich fand Hafeneger nicht schlecht, würde sogar gerne wieder mit den fahren, nur eine CUP-Veranstaltung würde ich meiden, das Niveau ist halt so hoch, dass ein riesengroßes Sammelbecken in Gruppe D überbleibt, das ist mir etwas zu stressig und auch gefährlich.

    Blöd fand ich dass nur einmalig umsortiert wurde... Hätten sie das alle 2-4 Turns gemacht, wäre es ja nicht so stressig gewesen. Und den Rest des Tages und den Folgetag, bin ich ja auch völlig "entspannt" in Gruppe C gefahren. Da passte es dann auch einfach zusammen. Man überholt 3-4 und wird von selbiger Menge pro Turn überholt. Die meiste Zeit hat man freie Fahrt, obwohl es genauso viele Leute waren wie in der Gruppe drunter. Das sehe ich als gutes Zeichen, dass es passt und sie die Gruppenneueinteilung gut gemacht haben. :thumbup:



    Achja und zum Essen... Deutlich besser als BikePromotion! Aber halt keine Sterneküche. Ich fand es gut :)