Dirty Harry FF-Mitglied

  • Männlich
  • aus Neustadt
  • Mitglied seit 6. Mai 2018
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dirty Harry -

    "Zucken"
    Grüsse an alle Bladefahrer.
    Bin neu hier und brauche einen guten Rat.
    Fahre seit 20 Jahren SC 50 (4. Maschine) Nach dem letzten Sturz war abzusehen das ich ein anderes Getriebe brauche. Also im Winter Motor gekauft sc44. Als ich 6 Wo. auf Motorschrauben warten musste, habe ich sie komplet zerlegt, poliert und lackiert. 1. Probefahrt super (Getriebe lässt sich super auch unter Last hoch u. runterschalten fast besser wie vorher. Nach ca. 1000km bemerkte ich ein "Zucken" beim normalen Beschleunigen. Zuerst dachte ich die Kette 20tkm. Also neue drauf inkl 2 Ritzel. Zucken weiterhin. Jetzt genau darauf geachtet. Nach ca. 5 km, Wasser bei 85grad, voll ausgefahren ca275kmh zieht ohne Murren durch. Wird öl und Motor wärmer nach ca 8km spüre ich ein zucken im Motorrad (Drehzahl sinkt ruckartig um 500u/min bei ca. 7500u/min. Fahre ich länger, ca 70km kommt das zucken immer früher. Dann schon bei 5000u/min. Egal in welchem Gang. Habe im Stand (Lehrlauf) dem Motor lamgsam bis in den Begrenzer hochgedreht. Ohne Probleme.
    Die letzten Tage neue Züntkerzen und die gebrauchten Zündspulen der sc44 eingebaut. Abgaswalze funktioniert.
    Im Vorum habe ich lange gesucht, aber keinen änlichen Fehler endeckt.
    Laufleistung ca. 60ts Ventilspiel nicht kontrolliert seit Kauf.

    Für Ratschläge bin ich sehr dankbar

    • dunlop -

      Ich wuerde den Benzindruckregler mal checken hast du den von dem SC44 Motor uebernommen ? Riecht evtl das Oel nach Bernzin ? Oder Tankbelueftungsschauch auf Knick checken, Aber denke eher Druckregler wenn sie unter Vollast noch laueft.

    • Dirty Harry -

      hatte gestern einen interessantenAbend .
      kurze antwort: druckregler ist ok noch von sc50 60ts km

      Habe gestern 5 std lang alle elektr. Leitungsstecker und Zündspulen mit Elektrospray versorgt. Dabei festgestellt das nach grad mal 150km die Züntk. vom 3. Zyl schon wieder locker war. Hatte alle 4 vorher mit der Hand eingedreht dann mit 1/2 Zollratsche "gut" festgezogen ca 20nm. Habe noch festgestellt das die Einspritzdüse vom 3. Zyl. sich um ca. 100° drehen läst. Alle anderen nur 1 mm. Auch Züntkerzenst. vom 3. läst sich trotz neuer Kerze in alten Position leicht nach oben ziehen, desshalb habe ich ihn um 90° gedreht und mit Moosgummi fixiert. Der dickere Entlüftungschlauch vom Tank war evtl. abgeknickt. Alles gut kontrolliert. Im Stand noch die Luftklappe unter Luffi kontrolliert. Geht bei 7500 umin voll auf.

      Und jetzt kommts.

      Noch in meiner Garage. Warm laufen lassen. Motor langsam bis 12 umin gedreht alles klar.
      Mache ne Probefahrt. Nach ca. 7km wieder das erste Zucken. Leistung noch voll da. Gebe diesmal nicht nach und fahre beherzt meine schnelle Gangart. Merkè das die Zündausetzer immer früher kommen. Bleib ich bei 7- 10 ts umin am gas, merk ich das sie Leistung verliert. Dann Drehzahlmesser weg. Dann kompletter Displayausfall. fahre weiter zügig. nach ca. 4 km. will nach einer Ampel ein Auto überholen. Mein Mädchen will nicht mehr. Trotz Vollgas geht sie einfach neben dem Auto aus. Rolle zum Straßenrand. Kurzer Startversuch. Macht nur uullkkk. Suche Standplatz. Rauche eine und tröste mein Mädchen (wird schon wieder). nach 5min. 2.Sartversuch noch weniger Strom. Habs nach einer Sek aufgeben. Nach 5min Biker angehalten.Der fährt mich nach Hause. Komme nach 1std mit Hänger zurück. 3.Startversuch. Kann sie 2-3sek durchstarten lassen, sprinkt aber nicht an. Ufff Motor ist als ok. Fahre das Mädchen mit Hänger heim (vorher noch meine Frau in Rehaklinik besucht). Komme nach ca. 1,5 std zu hause an. Mädchen abgeschnallt vom Hänger runter. Schlüssel rein, starten, SIE IST SOFORT DA. Motor läuft wie immer. Nach 10sek. (war schon 23:00) wieder ausgemacht. Nochmal probiert. Zu wenig Saft. Heute früh Batterie 45min mit 12a geladen. Batterie voll, eingebaut. Mädchen läuft. Noch keine Probefahrt.

      Und jetzt du

    • Dirty Harry -

      Hallo Dunlop,

      habe den Fehler wahrschlich gefunden. LIMA an 2/3 der Wicklung wesendlich dunkler als der Rest. Kenne seit 20 Jahren den Inhaber der : Firma DSW in Weisendorf bei Herzogenaurach. Die stellen Spulen und Wicklungen auf Kundenwunsch her. Ich berichte danach mal wie es war. Preis Qualität ect.

      Frage: Habe mir aus der Not heraus eine billige ca. 35,- Baumarkbaterie gekauft. (alte Bosch 8ah 3Jahre alt hatte Blattenschluss). Sollte eine Batterie eine Mindestanzahl an Amperstunden haben?
      Es werden viele mit 4ah angeboten. Erscheint mir viel zu wenig.

      Kann mir mittlerweile auch den Grund für die durchgebrante Lima erklären.
      Hatte nach einem Sturz den Limadeckel mit einer pollierten Aluplatte (extra selbst mit Sachsenring Logo graviert) verschönert. Wurde anscheinend zu heiss.