Kette mit spezieller Beschichtung

  • Was nützt die Kette wenn die Rollen trocken sind und ständig Ritzel und Kettenrad bearbeiten :?:

    Genau das frage ich mich auch.:gruebel:

    Bin schon mal sehr auf erste Langzeittests gespannt; wobei: BMW und Regina werden es ja wohl hoffentlich ausprobiert haben, bevor so etwas behauptet wird...:dumdiedum:

  • Natürlich haben die das ausprobiert. Haltbarkeit wird aber hier sicherlich nicht an erster Stelle gestanden sein. Der Komfortgewinn samt Geschäftmacherei beim Kundendienst hingegen schon.

    Wenn man hier im Forum regelmäßig seitenweise Abhandlungen darüber lesen kann wie man eine Kette richtig schmiert, weil gefühlt jeder Zweite mittlerweile zu blöd dafür ist, erübrigt sich auch jedes weitere Nachdenken über diese Innovation.

    Ausserdem sind die Zeiten in denen Motorradfahren noch etwas hemdsärmelig sein durfte vorbei. Es reicht wenn es in der Werbung von völlig zutätowierten Bärtigen in Flanellhemden so dargestellt wird.

    Der Yuppie von heute baut oft keine Beziehung zum Fahrzeug mehr auf, für den ist es nur Mittel zum Zweck um Spaß zu haben. Gibt's im nächsten Modelljahr wieder irgendwas was extra erfunden wurde kommt die Karre wieder weg und was Neues her.

  • nanana, die kann dann natürlich alles viel besser. Oder ist schneller. Deswegen gibts alle 2 Jahre ein neues Bike.

    Nicht wegen der Werbung oder weil nach 2000km die Kette bissl schmutzig aussieht.

  • nanana, die kann dann natürlich alles viel besser. Oder ist schneller. Deswegen gibts alle 2 Jahre ein neues Bike.

    Nicht wegen der Werbung oder weil nach 2000km die Kette bissl schmutzig aussieht.

    Ich muss dir fast widersprechen, denn auch ich kenne leider einen "Motorradfahrer" der sich Motorrad nach Motorrad im Jahresinterval kauft und dabei die Pflege seines Zweirads vollständig ignoriert.


    Sobald die Kisten dann mal verkauft werden um der nächsten Platz in der Garage und im Geldbeutel zu verschaffen, werden die genau einmal gewaschen.


    Einzig seine R1 bleibt in seinem Besitz und die Kette von der dieser hat in den letzten Jahren durch mich die erste und warscheinlich letzte Reinigung erfahren.


    Immerhin sprüht er hin und wieder mal neues Spray auf den alten Dreck der Kette.


    Ich verstehe aber auch nur schwer wie wenig Begeisterung und Liebe er für seine Kisten aufbringt.


    Meine SC33 hat regelmäßige Streicheleinheiten genossen. Meine SC59 muss alle 500km eine intensive Reinigung und Wartung über sich ergehen lassen. "Und alles nur, weil ich dich liebe."


    Ich denke es gibt solche und solche. Leider immer öfters aber solche.

    Da kommt eine Kette ohne Wartung doch grade recht für viele die ihr Motorrad nicht lieben sondern nur unter Vollgas Spaß haben wollen.

  • Es ist ja nicht nur die Arbeit die Kette zu reinigen. Die Felge ist ja auch immer dreckig und vorne am Ritzel auch. Ich sehe ja auch noch einen Vorteil. Da wo kein Fett ist kann auch kein Staub und Schmutz hänge bleiben.

    Wir werden sehen was die Kette kann. Für mich interessant. Und ich wasche mein Mopped nach jeder Ausfahrt.