PS 10/20

  • In dieser Ausgabe der PS, fährt auf Seite 29 eine BMW S1000r rechts ohne Achs-Klemmschrauben.


    Scheinbar dient dass der weiteren Gewichts-Einsparung. 8o8o8o8o


    Oder hat dort jemand geschlafen beim Reifenwechsel. ????

  • Tatsächlich!8|

    Man sieht also: Völlig überflüssig auf der Renne!

    Kann man also getrost abbauen...:dumdiedum:

  • Lieber Herr Wegh,



    da haben Sie aber ganz genau hingeschaut! Und Sie haben richtig gesehen. Weil die Jungs noch vor dem Foto-Turn die Reifen für die Testrunden wechseln mussten, war allerhöchste Eile geboten. Da haben sie bei der S 1000 R auf die zweite Klemmung verzichtet und die Schrauben ganz abgezogen, damit sie nicht verloren gehen. Anschließend sind sie durch die Fotokurve „Karussell“, nach der Fotoaktion im Schleichgang wieder zum Montierplatz zurück und haben fertig geschraubt. Sicher nicht zur Nachahmung empfohlen, aber Fotografieren an der Nordschleife bei einem Training ist zeitlich extrem eng. Keiner hatte tatsächlich damit gerechnet, dass es auf dem Bild jemandem auffällt.



    Beste Grüße


    Ihre PS-Redaktion

  • Er hätte doch einfach ehrlich sein können und hätte zugeben können das sie vergessen wurden.....

  • ...aus "Zeitmangel" nicht festgeschraubt.... schon klar.... ^^ ... die 2 Schrauben... das geht unter 30 Sek...

    Aber die Zeit, die zwei Schrauben rauszunehmen hatten sie... :S

    MM93
    There is grey blur, and a green blur. I try to stay on the grey one... - Joey Dunlop

  • das geht unter 30 Sek...

    oder in der Zeit die es gebraucht hätte die Schraubenköpfe da rein zu photoshopen.

    so oder so, klingt nach einer Räuberpistole und hinterlässt mehr Fragen als es Antwort liefert.

    Prima, ist doch unterhaltsam, simples "habsch vergessen"...wäre langweilig.

  • Also eher kloppe ich die mal eben „nach Gefühl“ ohne Drehmo fest, als dass ich sie ganz rausschraube.


    Ich finde die Erklärung daher auch äußerst merkwürdig. Ausgeschlossen ist die Möglichkeit aber nicht. Menschen machen unter Stress, vor allem wenn sie nicht handlungssicher sind, ganz merkwürdige Sachen.


    01.05.18 Padborg Park SwitchEvent
    12./13.05.18 Groß Dölln MotoMonster
    26./27.05.18 Oschersleben MotoMonster
    16./17.06.18 Groß Dölln MotoMonster
    13./14.07.18 Padborg Park SwitchEvent
    28./29.07.18 Spreewaldring Trackdays4You
    02./03.08.18 Groß Dölln MotoMonster
    16./17.08.18 Sachsenring MotoMonster
    20./21.08.18 Oschersleben MotoMonster

    15./15.09.18 Padborg Park SwitchEvent

  • G.A.C.O. :


    Nein, ich war ja nicht vor Ort.


    Aber bitte.....

    Aber bitte was???


    Finde natürlich auch, dass das keine gute Lösung ist.;)

    Frage ist aber, ob das für eine kurze Runde (Schleichgang) wirklich ein Problem darstellt. Ich persönlich hätte da kein wirklich gutes Gefühl, auch wenn es kein echtes Risiko ist.

    Die Schrauben schnell handwarm angezogen und dann noch einen kleinen Tick mehr wären nach meiner Ansicht ungefähr die 19 nm gewesen und in 30 Sekunden gemacht, wie oben schon gesagt.


    Gruß

    G.A.C.O.

  • ich denke die sind den ganzen Tag mit lockeren Schrauben rumgefahren, bis sie irgendwann verloren gegangen sind und jetzt irgendwo auf der Strecke liegen und warten bis jemand drüberfährt.

    chris16. Etwas sinnloses nicht zu tun ist kein Zeichen für Faulheit.

  • eine grundsätzliche frage: schrauben raus nehmen oder nur lösen?

    ich lass die aus Faulheit drin, aber was würde Murphy sagen?

    Bei der BMW müssen nur auf der einen Seite die Schraube leicht gelöst werden, damit dann Achse herausgedreht werden kann.

    Ganz klar hat da jemand gepennt, da es einfach wahnsinnig schnell geht, die Schrauben nach reindrehen der Achse wieder festzuziehen.


    Gruß

    G.A.C.O.