CB1000R im Modelljahr 2021

  • Eben, wer sich mit solchen Sachen beschäftigt sollte wohl eher nicht zur CB greifen.


    Sie ist bestimmt nicht langsam, ganz und gar nicht, aber das Konzept verfolgt nun sicherlich nicht eine Einsparung von Gewicht.

  • Kraftrad

    Das stimmt wohl und dazu fehlt ihr auch die Leistung einer BMW, Tuono oder KTM. Für die LS aber dennoch spaßig und auch die ansonsten vielgescholtene Leistungsentfaltung mit dem "Leistungssprung" ab ca. 8000 U/min taugt mir persönlich, man muss se im Sportmodus (da hat sie in allen Gängen volle Leistung) nur bei Laune halten. Bin gespannt wie das bei der neuen ist, die soll den Drehmomentpeak nun ja etwas früher haben.

  • Hallo zusammen,

    ich hab mir das Ding ja auch gekauft.

    Aber nicht weil sie so viel oder wenig Leistung hat, sondern weil sie so schön leicht fährt.

    Nur zwei Dinge habe ich geändert, erstens die Vorrichtung für die AHK (KZH) und das Federbein.

    Ansonsten fährt man auf der LS wunderbar entspannt im 6.Gang und surft auf der Drehmomentwoge.

    Die Leistung immer ausreichend und darum sehe ich auch kein Bedarf an irgendwelchen Mäppings.

    Nur die Sitzposition ist noch ausbaufähig.

    So ist das mit den Geschmäckern. 8)

    Gruß

    Th.

  • Hi,

    derzeit ist es ein FB von Wilbers.

    Wobei ich damit nicht zufrieden bin.

    Bei Trainings auf der NS wird es heißer wie auf der LS und ist nicht mehr einstellbar.

    Da habe ich schon viel versucht, aber es ist dann immer zu weich.

    Wenn es das dieses Jahr wieder macht, tausche ich gg. Öhlins.

    Gruß

    Th.

  • Ich hab ne 2019er CB1000R und hab das Federbein von YSS verbaut, mit mechanischer Längenverstellung (+/- 5 mm ), mit Druck- und Zugstufeneinstellung(jeweils in 30 Klicks einstellbar) , 180er Feder und ABE.

    Habs zwei Umdrehungen vorgespannt und eingebaut, der Negativfederweg (sag) ging von 61 mm (Serienfederbein auf Stufe 7) auf 42 mm zurück,

    Das YSS gibts auch nur mit Zugstufeneinstellung bei ebay schon um 320 €, desweitern auch ne Variante mit hydraulischer Höherverstellung etc.

    Laut ABE sind auch ne 200er und ne 220er Feder ebenfalls erlaubt.

    Gruß &...stay hard on the gaaassss.. ;):D


    PeteRR :lies nach: (-:


    NS/21: ?
    Tacho SC77/17: > 24.500 km :)

    Tacho SC80/20: > 8.700 km

  • Hi,

    mit der Vorspannung bin ich noch nicht fertig, derzeit fahre ich mit 3cm Negativfederweg.

    Evtl. sollte es 1-2cm mehr sein, so ist das FW rel. straff und springt bisweilen.

    Auf der LS sollte es geschmeidiger sein, so weich wie möglich und so hart wie nötig.

    Schaun mer mal, die Einstellerei ist nicht einfach.

    Gruß

    Th.

  • Also 3 cm bei 130 mm Federweg und ohne Hebelumlenkung sind m.E. arg wenig, da besteht die Gefahr, daß das Hinterrad nicht genug ausfedern kann, um bei Unebenheiten,Wellen und Löchern sauber Bodenkontakt zu halten.


    Zu straff sein ist aber kein Thema der Vorspannung, sondern der Dämpfungseinstellung bzw der Federhärte.

    Gruß &...stay hard on the gaaassss.. ;):D


    PeteRR :lies nach: (-:


    NS/21: ?
    Tacho SC77/17: > 24.500 km :)

    Tacho SC80/20: > 8.700 km


  • Irgendetwas sportlicheres hätte ich mir gewünscht. Glaube eine SC82 Motor der im unteren Bereich richtig Druck hätte ... das würde Spaß bringen.

    Letztendlich genau das, was Honda vor über 20 Jahren mit der X11 als Pendant zur XX-Blackbird hatte.


    Also an sich: das alles schwarz hat was, der KZH, der Pott, das "kein Rahmen"-Design, das neue Honda-Logo und die neue Heckfelge sagen mir garnicht zu.

    Die Felge der 60 Hingegen hatte, meiner Meinung nach was.

  • Moin,

    wenn Ihr Euch die Eckdaten des SC82 Motors anschaut funktioniert das nicht.

    Noch weniger Hub, noch größere Einlasskanäle, das gibt keinen Aufladungseffekt im unteren Bereich.

    Der SC57 Motor wurde deshalb mit kleineren Ventilen bestückt, -> Resonanzaufladung....

    Und ich muß sagen der Motor zieht genial von unten, die Leistung obenraus braucht ich zu 98% eh nicht.

    (hätte ich mir damals mit der SC57 gewünscht)

    Auf der LS bin ich meißt im 6.Gang, sogar beim Passieren von Ortschaften, Drehzahlniveau LS bei 3TU/min (+/-), was will ich da mit noch mehr Leistung?

    Mein Vorschlag, erst mal fahren und ein Bild machen, dann diskutieren. :saint:

    Gruß

    Th.