Preiswertes Leistungstuning

  • Sowas war ganz sicher nicht meine Empfehlung. Diese Rohre haben eine, mit Verlaub, völlig falsche Form.

    WElcher LuFi steckt denn da nun drunter? Der Pipercross?

    Ich Nahm an, das du mit kürzeren und dickeren Schnorcheln Grundsätzlich einen größeren Querschnitt meintest. Über die Form war in dem verlinkten Beitrag noch keine Rede.

    Was die Form angeht ist mir klar, das dort an beiden Enden eine Trichterform drangehört zwecks Volumenstrom. Der Volumenstrom müsste hier theoretisch trotzdem größer sein als bei den orig. Ansauggummis. Diese hatten einen Innendurchmesser von 42mm, die jetzigen 65mm. Diese zu bördeln + alles auseinander und wieder zusammenbauen war an einem Nachmittag allerdings nicht zu realisieren bzw. auf die schnelle passenderes Material/Trichter zu finden. Ich wollte Grundsätzlich erstmal Testen ob ein größerer Querschnitt überhaupt noch einen Unterschied bringt. Rein rechnerisch tat es das zumindest da die Fläche der 4 Vergaserdurchlässe größer ist als die Fläche der originalen Ansaugrüssel. Das stellt ja quasi eine Verengung dar.

    Im Moment ist noch der K&N drin. Der Pipercross kommt die kommende Woche.


    Edit: Als Trichter könnte man ja diese verwenden?!

    http://arlows.shopgate.com/item/34363337

    Darauf habe ich gewartet lach.

    Und darauf hab ich gewartet 8o

  • Rein rechnerisch tat es das zumindest da die Fläche der 4 Vergaserdurchlässe größer ist als die Fläche der originalen Ansaugrüssel. Das stellt ja quasi eine Verengung dar.

    4x 38mm durch die in einem Viertel der Zeit, nämlich im Ansaugtakt, Luft strömt sind ganz sicher nicht größer als 2x42mm. Soviel mal zu dem Teil des Gedankenganges.....

    Eine Airbox hat, neben der Geräuschdämpfung die hier vermutlich eher egel ist, die Aufgabe die Luft zu beruhigen, eine beruhigte Strömung hat unterm Strich einen höheren Luftdurchsatz zur Folge. Rohre ohne Trichter erzeugen Wirbel.... soviel zur Form.

    Die Serien"rüssel" sind nicht grundlos nach innen gebogen, weg vom Rahmen, erstens wegen der Temperatur und zweitens weg von der Wand in möglichst freiem Raum ... soviel zur Geometrie.

    Deine Rohre sind 80%!! größer als die Serienteile.... und kürzer. Glaubst du wirklich dass die Serienteile derart weit nebem der sinnvollen Größe lagen?... soviel zum Durchmesser.

    Das von die beschriebene "verschlucken" ist viel eher ein Symptom für eine Störung in der Strömung, die Dämpfung der Unterdruckschieber und deren Federn sind auf die Trägheit der Luftsäule in der Airbox abgestimmt. Wenn du wesentliche Änderungen an der Airbox vornehmen willst kommst du um eine Lambdamessung bei jenseits 200km/h nicht herum, die Druckverhältnisse vor den Rüsseln ändern sich nämlich auch noch Fahrtwindabhängig. Das kann man in der Fighterabteilung wunderbar nachlesen... die fangen sich nur durch Veränderung der Frontverkleidung schon massive Probleme mit der Vergaserabstimmung ein....

    Wenn du das also in den Griff bekommen willst, wohlgemerkt mit sinnvolleren Rüsseln, ist die Lambamessung wie beschrieben der erste Schritt die passende Hauptdüse zu bestimmen. Das geht noch rel. schnell. Dann kommt der echte Spaß, nämlich Schieber/Federn/ggfs. Düsennadeln. Für wirklich perfekten Lauf müssen sogar die Hauptluftdüsen an die größeren Hauptdüsen angepasst werden, Erwarten kannst du Leistungsgewinne im Bereich von 1-2PS, vermutlich wirst du allerdings im unteren Drehzablbereich ein paar NM liegen lassen.

    So einen Aufwand treibt man normalerweise nur, wenn mans mit einem grundlegend getunten Motor zu tun hat bei dem der Abstimmungsaufwand ohnehin nötig ist... und der auch von einem zusätzlichen Luftdurchsatz profitiert.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Ich hab beides probiert, Deckel original und Deckel bearbeitet. Einen spürbaren Unterschied konnte ich im Fahrbetrieb nicht feststellen.

    Viel gravierender war der Wechsel auf Schülekrümmer mit dem original Endtopf oder dem großen WMP. Kann aber auch sein dass der Krümmer das einfach wegbügelt.

  • Die Airbox in Ihrer Gesamt- Funktion wird von vielen nicht erkannt, die noch keine Erfahrung haben. Ich habe das schon oft gesehen mehr Luft groessere Filer ect. Schlichtweg wird hier oft unwissend naiv Unsinn konstruiert von den 'Verbesserern'.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Oder eben aus reiner Neugier weil man einfach Dinge Testen möchte um nicht dumm zu sterben.


    Aber man kann sich auch einfach drüber lustig machen, macht ja scheinbar auch Spaß.

    Nein das meinte ich nicht persoenlich. Und ich mache mich auch nicht lustig.


    Ich habe in meiner Jugend auch solche Sachen ausprobiert. Einmal habe ich an einer luftgekuehlten RD350 die Airbox getauscht gegen offene K&N Aufsteckfilter, weil man die Vergaser so beschissen ausbauen konnte und weil es cool ausgesehen hat und wegen der Ansauggerauesche. Resultat 240er statt 140er Hauptduesen und kein bischen mehr Luft effektiv. Leistung hat sich nicht veraendert.

    Dann habe ich das mal gemacht bei einer GPz 900r. Grund Vergaser waren beschissen auszubauen ebenfalls. Selbes Resultat. Nach viel Abstimmen lief sie wie vorher. Leistung identisch.


    Dynojet bot damals Kits an mit solchen Filtern und den ueblichen Kram fuer die Gasschieber, auch alles getestet und war meist Mist.


    Spaeter habe ich mich dann mehr mit der Materie befasst. Wobei ich das vorher auch schon hatte bei den Zweitaktern. dort hatte man noch das zusaetzliche Problem die laenge des Ansaugstutzends zu optimieren bei Schlitzsteuerung.


    Man lernt aus Erfahrung.


    Also nicht persoenlich nehmen und ich habe nichts gegen dich falls du das denkst. Ich finde gut, dass du Sachen ausprobierst.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Bei den vierzylindern anscheinend recht schwierig, hatte bei meiner sc50 ja auch den Gedanken mit größerer Airbox usw, aber bis auf Weiteres verworfen, kommt aber evtl. Irgendwann doch noch. Bei der Aprilia Mille hat der Airboxumbau mit Abdichtung gegen den Tank und dem damit verbundenen Mehrvolumen hingegen richtig Drehmoment gebracht und das Loch bei 5000 U/min behoben. Also so abwegig finde auch ich die Gedankengänge daher nicht, man lernt ja nie aus ;)

  • Ja die Geschichte mit dem Airboxvolumen habe ich ja auch schon oft hier bearbeitet in anderen Threads. Das ist wieder eine andere Geschichte die durchaus Sinn ergibt.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Der Umbau K+N plus entfernen der Trennwand/lOlive ist zig 100-fach erprobt und bewährt. Für weniger als 100€ und ein wenig Arbeit gibts einen spürbaren Effekt.

    Die entsprechenden Leistungskurven könnt ihr hier auch finden.

    Das ist so etwa das Maximum was ohne grundlegende Neuabstimmung noch zu machen ist obwohl auch da bereits die Hauptluftdüsen angepasst werden müssten. Da man die aber nicht tauschen kann ist das selbst für Spezialisten eine heikle Sache die man besser bleiben lässt. Und das könnt ihr jetzt getrost glauben, ich hab in den 90ern monatelang an der Airbox rumexperimentiert, Temperaturen und Drücke über die Geschwindigkeit gemessen, sogar mit Frischluftzufuhr per Schnorchel unter der Gabelbrücke und einem Ram-Air per Schläuche durch den Tank rumprobiert. NICHTS !! davon hat soviel gebracht dass es den Aufwand gerechtfertigt hätte. Logisch, selbst die Physik sagt, ein perfektes! Ram-Air bringt etwa 3% Leistung... und das erst jenseits der 200km/h.

    Ich selber fahre derzeit sogar eine absolut serienmässige Box auf meinem 1000er mit konischen Akra, die offene Box mit K+N (und etwas kürzeren/dickeren Rüsseln) hab ich nur für die Renne montiert obwohl die bei meinem Motor fast 10PS obenraus bringt. Mir ist der bessere Drehmomentverlauf und das leisere Geräusch wichtiger, Leistung hat der Motor auch so genug.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Nein das meinte ich nicht persoenlich. Und ich mache mich auch nicht lustig.


    Ich habe in meiner Jugend auch solche Sachen ausprobiert......


    Wenn auch Offtopic muss ich da eine meiner Lieblingsgeschichten zum besten bringen:


    Mein Vater hat mir von kleinauf immer erklärt das in seiner Jugend die Mopedbuben immer versucht haben beim 2-Takter den Auspuff anzubohren, und das genau nix gebracht hat außer das sie lauter wurden und schlechter gegangen sind, er stand da natürlich immer drüber und nur professionell usw....


    Irgendwann schnapp ich mir für die KTM Ponny einen Topf aus der Auspuffkiste und er sagt noch "Den hatte ich immer auf meiner oben", ich dreh ihn um und da waren schon 3 reingebohrte Löcher die er wohl wieder mit Blechtreiber verschlossen hat :D:D

  • Wahlweise auch mit Titan-Dämpfer... und mit E-Nummer gabs auch.

    Die haben allen Ernstes vier verschiedene Kümmer und ca. 6 Dämpfer nur für die SC28/33 angeboten.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • Auch vielen Dank an dich. Tatsächlich dachte ich, das die Rüssel evtl nicht die ideale Form und Größe um die höchst mögliche Leistung auszubeuten haben, sondern zwecks Lautstärke oder Benzinverbrauch etc. für die Straße etwas "anders" ausfallen.

    So:

    20505345858589b69057c1200a0ecf705a36a0dae182088c1edbb45daffdc87effee9a9a.jpg

    Ich erkenne die konische Form gar nicht richtig. Sind die Krümmer im Durchmesser größer als die originalen Krümmer und das Rohr nach den Krümmern im Vergleich zur Serienauspuffanlage im selben Durchmesser wie die originale Abgasanlage?

    Wahlweise auch mit Titan-Dämpfer... und mit E-Nummer gabs auch.

    Die haben allen Ernstes vier verschiedene Kümmer und ca. 6 Dämpfer nur für die SC28/33 angeboten.

    Hast du noch eine im Angebot? :saint::*

    Ok manchmal kommt es mir spanisch.

    Was Zweitakter angeht hab ich ebenfalls schon einiges rumgefummelt. Allerdings nur im Simsonbereich. Dafür gabs dann mal nen Pokal aufm Treffen nach einem Leistungsprüfstand. Ein Luftfiltergehäuse mit möglichst viel Luftdurchsatz war dort immer Gesetz.


    Gleichdruckvergaser und 4 Zylinder bei 900ccm bei 4-Takten sind wohl doch ne andere Baustelle.

  • Hast du noch eine im Angebot? :saint:

    Evtl. im Herbst.

    Sind die Krümmer im Durchmesser größer als die originalen Krümmer

    Die Krümmer sind am Kopf tatsächlich sogar etwas enger als Serie und erweitern sich dann konisch bis zum Sammler. ich dachte damals wirklich Igor hätte mir ne falsche geschickt :) , war ja auch die erste die je nach D kam. Dafür wollte er mir umgekehrt nicht glauben dass die mit E-Dämpfer besser ging als die eigentlich für diesen Dämpfer gebauter 4-2-1 Version :).... hachja.... das waren noch Zeiten. Ich hör ihn noch.... "ich werde nie Nachrüst-Schalldämpfer produzieren, die Leistung steckt im Krümmer. Du musst auf meine Krümmer nicht unbedingt einen meiner Dämpfer stecken, da tuts jeder offene Racingdämpfer mit passendem Durchmesser".

    Tja... dann kamen EU-Fördergelder, ne supermoderne Fabrik und die Massenfabrikation.... und aus den Kunstwerken wurde Massenware. Vorher sah ich dort einen echten Könner der den dreidimensionale hinteren Krümmer einer Ducati freihändig geformt und verschweisst hat, die daneben stehende Schweißlehre hat er nur zur Kontrolle benutzt, unglaublich.

    Naja, wie bei Öhlins ja auch...die verkaufen heute "Schwedengold" das Skandinavien noch nie gesehen hat.... als ich damit anfing die Dinger zu verbauen haben die Leiute bei "Öhlins-Federbein-Umbau" noch "Öl-ins-Federbein" verstanden weil kein Schwanz diese Marke kannte....

    Herzblut gibts eben einfach nicht genug um damit reich zu werden.... also verdünnen bis nur noch Spuren davon drin sind.

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)