Beiträge von mapa812

    Ich habe die neue gerade in der Garage als Leihmoped. Bin damit vom Händler ohne Umwege direkt in meine Garage. Wirklich auf den kürzesten Weg damit ich den Haufen nicht länger als nötig unter dem Hintern habe. Ich finde die Marke Honda wirklich super. Aber das Ding ist ein emotionsloser Kackstuhl! Die Gabel taucht beim Bremsen ein als sei er ein 50er Roller, sie hört sich furchtbar an und ist noch nichtmal bequem.

    Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Ich habe als sie neu war, gute 2000 mehr bezahlt. Evtl. lässt sich am Preis ja noch was machen. Aktuell fahre ich eine vollausgestattete S1000RR. Die gibt es schon für 4000,- mehr.

    Das liest sich alles als ob du dir deine Fireblade schönreden musst. Bist du die verhasste BMW Schonmal gefahren? Optik ist immer Geschmackssache. Aber die BMW und deren Fahrer ins lächerliche zu ziehen ist etwas kindisch oder? Mag natürlich sein das du einem Rosi noch etwas beibringen kannst, aber davon auszugehen, dass alle die eine BMW fahren, kein Motorrad fahren können... Klingt irgendwie nicht so als hättest du auch nur im Ansatz Ahnung davon was du da schreibst. Die BMW ist seit 2009 fast jedes Jahr das meistverkaufte Sportmotorrad der Welt. Ich denke der Grund für diesen Erfolg ist nicht das es ein schlechtes Motorrad ist.

    Mich würde die Frage nach dem Erfolg auch interessieren. Erst mit vernünftigen Verkaufszahlen wächst der Zübehörmarkt, die Community und die Erfahrungen. Für die S1000RR gibt es quasi alles und das auch noch von jedem Hersteller. Versucht man für die Fireblade etwas zu finden, stellt man schnell fest das es kaum etwas gibt.

    Ich fahre mittlerweile zwar eine S1000RR, aber mit der SC59 habe ich die selben Erfahrungen gemacht. Ich fülle nur Öle ein die zumindest vermeintlich zu den besten gehören was der Markt so hergibt und Wechsel gerade in der Einfahphase eher öfter als seltener. Ich bin nicht befangen was die Marke angeht, habe aber mit dem Motul aus der 7100er Serie definitiv ein weicheres Scalten. Nicht nur minimal sondern wirklich deutlich spürbar. Das vollsynthetische von Castrol lässt meine Hübsche rauher klingen und die Schaltung fühlt sich unschön an

    Naja wie es sich gegen ein Serienfahrwerk mit Überarbeitung schlägt wäre interessant.

    Ich denke das es bei vielen der entscheidende Punkt ist. Das Fahrwerk ist nunmal ein enorm komplexes und umfangreiches Thema. Die standard Gabel bietet mehrere 100 Variationsmöglichkeiten zur Einstellung. Wenn man da das Optimum für sich haben möchte, verbringt man als ein normaler Fahrer wahrscheinlich mehrere Jahre mit ausprobieren. Das elektronische Fahrwerk macht es von selbst und immer perfekt.


    Ich fahre eine S1000RR und im Vergleich zu der SC59 SP mit dem sahnigen Öhlins funktioniert das Semiaktive Fahrwerk immer perfekt.

    In einem Moppedforum eskaliert fast die Hälfte der Themen bis der Sommer endlich da ist. Ist aber noch lange kein Grund hier irgendetwas zu zensieren oder löschen.

    Das ist jetzt tatsächlich etwas drüber. Das wir alle dadrauf bestehen das schönste, beste und natürlich schnellste Bike zu fahren das selbstverständlich auch das beste ist was wir je unter dem Hintern hatten ist ja nur all zu menschlich. Leider ist es aber genauso nur Menschlich das man sich schnell auf den Schlips getreten fühlt wenn jemand das Gegenteil behauptet.


    Also halten wir doch einfach die Fakten fest. Die BMW ist einfach besser :yeh::lol:

    Wobei die, die sich über das unmögliche Niveau, den Kindergarten und das Getue beschweren, einen gehörigen Teil des Öls für das Feuer liefern. Die spannendere Frage ist aber, warum die das dann überhaupt mitverfolgen und dann auch noch kommentieren?


    PS. Die BMW ist besser als die Blade O<:D

    Ich bin aufgeregt, weil ich es nicht mehr abwarten kann, meine neue Blade nächste Woche abzuholen. :D Das mit Suzuki war keine Provokation, das war einfach nur eine Feststellung die mir bei allen Leuten die ich kenne aufgefallen ist, bei denen jeder gesagt hat das ihnen diese Motorräder überhaupt nicht zusagen. Das kann ich voll nachvollziehen, da alle etwas haben möchten was nicht nur gut fährt sondern auch gut aussieht.

    Ich denke nicht das du beurteilen kannst was "alle" haben möchten. So wie ich das sehe, bist du kaum in der Lege überhaupt etwas richtig beurteilen zu können. Nichts für Ungut und viel Spaß mit dem Prototyp.
    PS. Gab es bis jetzt eigentlich eine Blade die man im ersten Jahr bedenkenlos kaufen konnte? Und wie war es dann mit dem Wiederverkauf? Waren die ersten Jahre nicht die, die später eher gemieden wurden weil die zum Teil echt unschöne Kinderkrankheiten hatten?

    Bruce warum bist du denn so aufgeregt? Hier geht es doch einfach nur um unser aller Hobby!
    Das was du schreibst scheint einzig die Provokation als Ziel zu haben. "Selbst Suzuki ist beliebter"
    Hast du schonmal die Zulassungszahlen der Supersportler in den letzten Jahren gesehen? Du wirst dich wundern welches Moped in diesem Segment Jahr für Jahr am meisten verkauft wird.
    Mit dem TFT magst du recht haben, für mich war das aber einer der Gründe mich gegen z.B. eine Panigale zu entscheiden. Ich stehe einfach auf den analogen Drehzahlmesser.


    Zu der Komplettanlage. Das war nur ein Beispiel für etwas, was es für andere Bikes so einfach nicht gibt. Seit 2006 ist es kaum noch möglich eine Komplettanlage eingetragen zu bekommen. Das gab es weder für die SC57 noch für die SC59 und für die neue wird es das wegen Euro 4 erst recht nicht geben. Bei der BMW ist es aber wegen der hohen Verkaufszahlen einfach wirtschaftlicher für die Hersteller Sachen anzubieten. Für die BMW gibt es von allem alles und das auch noch in verschiedenen Variationen. Für meine 2015er SP habe ich teilweise Sachen aus Japan bestellt weil es hier einfach kaum etwas gibt.


    und ganz nebenbei. Das Forum ist öffentlich! Hier können sogar Leute schreiben die eine 125er fahren

    Ich war mit der Fireblade im großen und ganzen schon wirklich sehr zufrieden. Die BMW kam eigentlich nur weil ich etwas Torschusspanik bekommen habe und unbedingt noch vor der Euro 4 ein Moped haben wollte das legal laut ist. (Eingetragen mit 99dB)
    Im Nachhinein kann ich sagen das die BMW in allen Belangen das deutlich Spaßigere und wertigere Bike ist. Das sage ich nicht weil sie in meiner Garage steht sondern weil ich beide kenne. Meine SP habe ich wirklich geliebt! Aber die BMW ist genau das Tier was ich schon immer haben wollte. Und dann diese Annehmlichkeiten! Viele lachen zwar über solche Sachen wie Tempomat und Heizgriffe aber wahrscheinlich nur weil sie es selbst noch nie getestet haben. Schaltautomat für beide Richtungen ist auch so eine Sache die ich nicht freiwillig wieder abgeben möchte. Ein Fahrwerk das sich selber einstellt! Und zwar immer so das es richtig ist! Ich weiß nicht wie viele Stunden ich bei der SP mit der Einstellung verbracht habe...
    der Zubehörmarkt für die BMW ist auch eine ganz andere Geschichte als die der Blade. z.B gibt es von Akra eine komplettanlage die auch zugelassen ist.
    Die BMW ist viel Schrauberfreundlicher bzw. durchdachter aufgebaut. Die gesamte Verkleigung samt der Lampenmaske und dem Heck ist in wenigen Minuten unten wenn man möchte.


    Und der Klang ist der Knaller.

    Ich habe mir letztes Jahr noch schnell eine der letzten neuen S1000RR geholt. Vollausgestattet sollte sie über 22.000 kosten. Ich habe 18.400 bezahlt. Ich denke das wird auch bei der Blade nicht anders sein. Nur weil da irgendwas mit 23.000 steht, bedeutet das ja noch lange nicht das man das auch auf den Tisch legt.


    Irgendjemand schrieb das die Unterhaltskosten für die BMW höher sind als für die Blade. Das stimmt so definitiv nicht.

    Ich find das Ding ist mal richtig gut geworden. Tank aus Titan, Öhlins, LED, Litium-Akku, und sehr wahrscheinlich standfest.


    Was mich auch etwas stört ist der 190/50 Reifen und die Dekore bzw. die Aufkleber. In schwarz ist sie bestimmt eine Augenweide.

    Honda ist ja kein kleiner Bumsladen. Ich denke wenn sie es wollten, könnten sie ohne weiteren ein Moped bauen was Leistungstechnisch den anderen Überlegen ist. Aber Honda legt den Schwerpunkt eher auf Fahrbakeit. Hoffentlich behalten sie es bei.

    Tarnen mit einer neuen Verkleidung??? Damit niemand merkt das es etwas neues ist?


    Nach dieser Logik müsste man, wenn man etwas geheim halten möchte es einfach nur laut genug rausschreien und hoffen das alle Taub sind?

    Der ABS Kranz ist doch gut zu sehen. Kann mir nicht vorstellen das es sich für Honda lohnt ein Model mit und eines ohne anzubieten nach dem ab dem 1.1.17 in Europa kein Moped mehr ohne ABS m her zugelassen werden darf. Was mich eher etwas stört das der Reifenquerschnitt wieder so flach aussieht. Auf den Bildern sieht es leider stark nach 50er aus. Alle anderen haben aus gutem Grund 55er. Das der Rahmen der selbe ist, finde ich persönlich gut da es meiner Meinung nach einer hoch hochwertigsten Rahmen ist den man in den aktuellen Mopeds findet. Elektronik wird sie garantiert auch haben. Zumindest das E-Gas ist ja eigentlich schon sicher. Und erst damit ist eine Traktionskontrolle möglich.