Beiträge von Kraftrad

    Das war auch mein erster Gedanke auf der Heimfahrt. Ich bin 1,82m und kann manchmal den Tacho nur teilweise sehen. Scheibe, Kennzeichenhalter und Heckabdeckung werden auf jeden Fall noch geändert.


    Und ja, die Farbe hab ich erst im Nachhinein bemerkt 😅 Tatsächlich ist mir aber heute Nacht, als ich kurz noch in der Garage war, aufgefallen dass das blau nachts mit anleuchtung meegaa rüber kommt. Ich lann es jedem nur empfehlen mal im dunklen einen Blick auf das bike zu werfen 😍

    Die Original Racing-Scheibe in "Rauch" ist perfekt ;-)


    Noch ganz Neu

    Ich durfte ihn ja schon ausgiebig testen (Eindrücke). Ob er 2 volle Tage durchhält in OSL bei 12 Turns.......also beim Test war hinten nach 8 Turns zwar noch Gummi drauf, aber für die Racer unter uns dann doch zu wenig. In welcher Gruppe bist unterwegs?

    Bezüglich 55 ist es wie mit allen......auf der Landstraße bringt er kaum einen spürbaren Vorteil, für die Renne hast dann den Vorteil und normal klappt´s auch mit der Technik.

    Im Grunde ist es doch ganz einfach - Klappenauspuff verbieten und in einem Normfahrzyklus, darf jedes Fahrzeug nur einen gewissen Lärmdurchschnitt haben und fertig. Keine Ausnahmen, keinen gar nix. Wer das nicht schafft, darf auf EU Straßen nicht fahren! Das Ganze wirksam ab 2025 und dann ist Ruhe.

    Wenn der Druck hoch genug ist, dann bekommen das alle hin


    Mit einem kurzen Video, regt Honda Deutschland zum nachdenken und mitdiskutieren an – Fahrverbote für Motorräder!? Wir sind uns glaub alle einig, dass jeder etwas tun kann um Rücksicht auf andere und dessen leben zu nehmen. Wir als Motorradbegeisterte müssen leiser werden, die ganze Welt muss leiser werden und die Politik darf nicht uns Biker und Bikerinnen für ein grundsätzliches Problem an den Galgen hängen. Es braucht Kompromisse, Verständnis und Wertschätzung.

    ...hier weiterlesen.

    Ich glaub wir kommen langsam wieder zur SC82 zurück.

    Und btw.......die Tiroler waren nicht für ein Fahrverbot in der damaligen Umfrage - die Politik hat hier eigenständig über´s Ziel hinausgeschossen da technisch Ahnungslos.

    Hallo zusammen,

    am Freitag starten die ersten in Richtung Dolomiten in eine hoffentlich schöne und gesunde Woche Fireblade-Touren-Treffen. Ich freu mich sehr, dass unser Event dieses Jahr trotz Corona stattfinden kann. Wenngleich wir nicht den gewohnten Umfang genießen dürfen wie in den 15 mal zuvor. Ich möchte Euch hier einige Infos geben die alle Mehrfachteilnehmer schon weitgehendst kennen – aber immer wieder wichtig sind.


    1.) Corona
    Leider der wohl wichtigste Punkt vorneweg. Seit Montag sind alle Reisebeschränkungen nach Italien und durch Österreich aufgehoben. Ihr könnt also ohne Kontrollen und Quarantäne-Bestimmungen Ein-/Durch-/Ausreisen. Einzig bei der Rückfahrt aus Italien, wird aktuell noch darauf hingewiesen, dass man ohne Unterbrechung durchfahren solle. Um aber im Falle einer Kontrolle nachweisen zu können wo Ihr hinfahrt und dass Ihr dort auch übernachten werdet, empfehle ich diese Mail oder zumindest den Link zur Anmeldeliste griffbereit zu haben.
    Bitte denkt dran, dass Ihr einen Mundschutz überall benötigt (Halstuch geht auch). Bringt also ausreichend Material mit. Im Hotel gelten natürlich dieselben harten Hygienebestimmungen wie bei uns. Daher werden wir beim Essen weiter auseinander sitzen und entsprechende Regeln des Hotels beachten und befolgen müssen. Bitte unbedingt den Anweisungen des Hotelpersonals folgen!
    Grundsätzlich wichtig ist aber, Ihr dürft bei Einreise keine Krankheitsanzeichen aufzeigen. Bei Allergiker empfehle ich die entsprechende Hinweise mitzuführen, sodass eine „laufende Nase“ nicht zum Problem wird.
    Ihr findet alle wichtigen Hinweise beim Auswärtigen Amt: http://www.auswaertiges-amt.de


    2.) Der Aktuelle Anmeldestand bzw. die Zimmerliste
    Normal hatte ich immer Stress mit zu vielen Teilnehmern für zu wenige Betten, nun müssen wir schauen, wie unter Einhaltung der Abstandsregeln die Zimmer und Betten vergeben werden – komische Welt. Ich hoffe, eine gute Mischung gefunden zu haben. Sollte sich vor Ort doch irgendwas neues ergeben bzw. die Zusammenstellung nicht passen, dann versuchen wir zusammen mit Gerd dies zu lösen – hier muss man einfach drüber sprechen. Bitte nicht eigenständig was unternehmen, da alle Zimmer aufeinander abgestimmt sind.
    Die aktuelle Zimmerliste hab ich Euch in einer Bestätigungsmail angehängt. Aus Datenschutzgründen findet Ihr nicht wirklich viele Angaben (Bitte die Liste nicht öffentlich teilen). Sollte jemand von Euch dies so nicht wollen, gebt mir bitte Bescheid. Der Stand (siehe oben rechts) müsste mind. 15.06.2020 sein. Sollte dies nicht so sein, dann einfach mal „F5“ drücken.
    Die Liste hat inzwischen einen fast finalen Stand erreicht, wobei es noch immer 2 oder 3 Zimmer gibt die ich evtl. kurzfristig tauschen muss – daher vor der Abfahrt lieber nochmals reinschauen!


    3.) Zimmervergabe
    Die Zimmerplanung ist – wie eben schon angedeutet – jedes Jahr eine meiner größten und spannendsten Herausforderung. Es gibt unzählige Wünsche und unterschiedlichste An-/Abreisetermine. Da die Hotels nicht nur uns zu Gast haben – jedenfalls in der ersten Woche, muss man hierbei einiges berücksichtigen. Denke aber, dass jeder zum Zuge gekommen ist.
    Meine Bitte wäre, dass wenn Ihr eincheckt, bitte immer in die geplanten Zimmer geht – alle Hotels (dieses Jahr wahrscheinlich nur in einem!) haben eine ausführliche Zimmerliste die mit ihnen abgestimmt ist. Legt Euch bitte nicht eigenmächtig „um“, dies sorgte in der Vergangenheit schon zu einigen Konflikten, da die später anreisenden nicht mehr wie geplant untergebracht werden konnten und ich weitere Zimmer bezahlen musste!
    Sollte jemand aus irgendeinem Grund nicht mit seinem Zimmer bzw. Zimmergenossen klar kommen, so finden wir gemeinsam mit dem Hotel eine Lösung. In der Regel habe ich auch immer noch ein Notzimmer in der Hinterhand oder die große Ferienwohnung. Alles andere führt zu unnötigen Kosten und Stress!


    4.) Anreise / Einchecken
    In der Zimmerliste könnt Ihr Euer Hotel erkennen in dem Ihr gemeldet seid – wie gesagt, dieses Jahr wohl nur im Hotel Fontanella. Somit ist es möglich, direkt dort anzureisen und einzuchecken. Eure Daten (hab ja fast alle) schick ich vorab ans Hotel, sodass Ihr praktisch nur noch Euren Schlüssel abholen müsst. In den letzten Jahren war es jedoch so, dass man sich zuerst beim Haupthotel (Fontanella) getroffen hatte, sein Namensschild holte und dann die paar Meter – wenn man im Antermoia untergebracht ist – weiter nach unten „rollte“. Im Hotel Fontanella ist auf jeden Fall unsere Homebase, wo auch die komplette Zimmerliste liegt – es empfiehlt sich seine FTT Nummer zu merken.


    5.) Anreiseroute
    Bitte beachtet bei der Anreise, insbesondere die mit Hänger anreisen, dass manche Navis Euch über nicht freigegebene oder schlecht zu befahrene Straßen schickt. Wie zB. in Brixen über das Würzjoch via Plose, was für Hänger nicht zugelassen ist!!! Ihr müsst also in Brixen von der Autobahn ab und dann Richtung Bruneck (Pustertal) fahren. Kurz vor Bruneck (nach einem Tunnel) geht es ins Gadertal in Richtung Sella/Covara. Nach vielen Tunneln kommt Ihr in eine kleine Stadt in der es im Ort scharf rechts geht. Kurz danach möchte das Navi über Riva rechts hoch, was ebenfalls mit dem Hänger aber auch nur mit dem Auto eine spannende Strecke ist. Bitte fahrt einfach das Tal weiter nach „39030 Sankt Martin in Thurn“ und biegt dort rechts zum Würzjoch ab. Denkt auch bitte daran, dass bei Hängerbetrieb die sogenannte „Holländeröse“ zur Absicherung angebracht ist und dass in Italien auf den Autobahnen und außerorts Lichtplicht besteht – hier könnt Ihr schnell mal 40 Euro los werden!
    Für alle, die eine Anreise über´s Timmelsjoch geplant hatten – beachtet, dass das Timmelsjoch wegen Erdrutsch aktuell gesperrt ist! Des Weiteren müsst Ihr in Tirol darauf achten, dass zB. Hahntenjoch, Lechtal und Tannheimertal nur mit Motorrädern unter einem Standgeräusch (U.1 im Fahrzeugschein) von 95dB(A) fahren dürfen – also alle Firebaldes ab SC59 gehen hier nicht!

    Die Adresse unserer Gastgeber ist:
    Hotel Fontanella (Familie Irsara)
    Strada St. Antone 101
    I-39030 St. Martin in Thurn (BZ)
    Tel: (+39) 0474 520 042
    info@hotel-fontanella.com
    http://www.hotel-fontanella.com


    6.) Abrechnung – sehr WICHTIGER Punkt!
    Die Abrechnung ist dieses Jahr recht simpel, da es keine Anzahlungen gibt und wir alles im Hotel Fontanella begleichen können. Daher rechnet einfach alles auf Eure FTT-Nummer ab. Preislich werden wir sicher wieder wie vergangenes Jahr bei 57 Euro Halbpension liegen zuzüglich Ortsabgabe. Final bespreche ich dies am Freitag unten.


    7.) Abreiseroute
    Dieses Jahr haben wir keine Veranstaltungen in der Gegend die unsere Abreise behindern könnte. Was es vielleicht zu beachten gibt ist, dass gegen 11 Uhr die Strecke im Tal zur Autobahn hin immer recht voll ist und man hier gerne mal 15 Minuten Zeit liegen lässt. Des Weiteren staut es sich in Sterzing gerne an der Mautstelle am Sonntag zwischen 10 und 14 Uhr.


    8.) Teilnehmer-Nummer
    Bitte merkt Euch Eure FTT-Nummer. Ihr werdet eine Teilnahmekarte von mir bekommen auf der neben Eurer Nummer, der Name und Forumsname steht. Diese Nummer wird im Hotel auch gerne zum Abrechnen der Getränke verwendet. Also – Nummer merken!


    9.) Frühere Ab-/Anreise
    Da die Zimmer fest gebucht sind, müssen wir sie im Zweifel auch abnehmen bzw. bezahlen. Bitte bedenkt, dass die Zimmer für Euch geblockt sind und unsere Gastgeber, Anfragen anderer Gäste ablehnen. Des Weiteren muss das Essen rechtzeitig eingeplant sein, sodass kurzfristige Änderungen/Reduzierungen der Teilnehmeranzahl, einiges über den Haufen wirft und Lebensmittel übrig bleiben oder gar vernichtet werden müssen. Daher müsst Ihr damit rechnen, dass bei frühzeitiger Abreise, ggf. Zusatzkosten anfallen (1 Tag = 40 Euro, 2 Tage = 75 Euro und 3 Tage = 100 Euro).


    10.) Zeitlicher Ablauf / Eckpunkte
    Es gibt wenig zeitliche „Einschränkungen“, denn ich möchte beim Treffen eine lockere und ungezwungene Zeit mit Euch verbringen. Meine Bitte wäre nur, dass alle bis spätesten 19.30 Uhr bei Abendessen im Hotel Fontanella sind, da uns unsere Gastgeber im Fontanella jeden Abend ein kulinarischen Hochgenuss in mehreren Gängen servieren werden. Wie in den Jahren zuvor, werden auch 2020 wieder einige Spezial-Abendessen-Events stattfinden (Nachtischbuffet, Ladinischer Abend, Bowle, etc.). Wann was sein wird lass ich dieses Jahr wieder offen, da das Wetter beim ein oder anderen passen sollte.
    Besonders der Grillabend am Fuße es Würzjochs bzw. unterm Peitlerkofel ist immer wieder ein Highlight. Ob wir es dieses Jahr machen können wird sich zeigen, da durch den langen Winter es in der Höhe Abends recht kalt wird und die Wiesen extrem feucht sind. Auch müssen wir sehen, wie es mit Corona funktioniert – also das werden wir spontan entscheiden. Aber wenn, dann läuft es so ab, dass ab 15.30 Uhr mit einem Großraumtaxi oder teilweise mit unseren Autos hochfahren wird – Abstandsregeln bitte beachten. Bitte nehmt Euch ne warme Jacke mit, da es am Abend immer recht kühl wir auf knapp 2.000 Meter Höhe. Da unser Wirt die Aktion als „Allinklusive“ (also incl. Getränke) anbietet, muss er hier in der Regel 10-15 Euro extra berechnen.
    Ein Gruppenfoto darf natürlich bei keinem Treffen fehlen. Die letzten male hatte ich es kurzerhand am Freitagabend (26.06.) zwischen den ersten und zweiten Gang gelegt. Hier sind im Grunde alle da und man kann kurz gemeinsam raus auf die Terrasse gehen. Versuchen wir es dieses Jahr auch wieder (wenn das Wetter passt) am Freitagabend den Moment fest zu halten. Grundsätzlich versuche ich am schwarzen Brett oder hinten auf der Terrasse vom Hotel Fontanella eine Info rechtzeitig aus zu hängen.


    11.) Touren / Ausfahrten
    Es gibt keine „vorgeschriebenen“ Touren. Viele Teilnehmer haben aber immer einiges für sich geplant und nehmen auch immer gerne die „Neuen“ mit. Hier also einfach im Forum schon mal vorfühlen oder vor Ort die Kollegen ansprechen. Hat bisher immer super geklappt. Wer ein paar Tourenanregungen benötigt, für den hab ich hier einiges zusammengestellt. Hier mal ein paar Beispieltouren: http://www.cbr1000rr.de/treffen_touren/ftt/touren.html und mögliche Anreisewegen: http://www.cbr1000rr.de/treffen_touren/ftt/anfahrt.html.
    Orte bzw. Halt´s die bei mir nie fehlen dürfen bzw. die wir gerne mehrfach anfahren:

    • Gelateria Tre Valli in Cavalese -> das beste Eis der Gegend bei „Francesco59“
    • Hotel Ansitz Kematen in Klobenstein -> Geniale Terrasse mit Mega Blick
    • LingerAlm in Mölten -> entspannt und lecker auf dem Bauernhof
    • Ristobar Chiosco alle Piramidi in Segonzano -> perfekter Stopp auf dem Weg zum Gardasee
    • Malga Daiano Da Nello auf dem Lavaze -> Buffalo Bill grüßt hier

    Gerne könnt Ihr mir für die Zukunft auch Eure Tipps geben, damit für jeden was in der Liste dabei ist.


    12.) Bike defekt?
    Sollte mal irgendwas am Bike sein, so gibt es in Brixen und in Richtung Bolzen folgende Shops/Händler

    Es sind aber auch immer wieder sehr versierte Schrauber unter den Teilnehmern, sodass man fast alles wieder hin bekommen kann. Selbst Reifenwechsel waren bisher kein Problem.


    13.) Bike leihen
    Wer sich unten ein Bike ausleihen möchte, der kann dies hier ab gut 100 Euro pro Tag tun. http://www.rent-a-bike.it


    14.) Hilfe in der Not
    Ich hoffe, dass wir keinerlei Hilfe in Anspruch nehmen werden müssen. Wenn doch, so findet Ihr auf Euren Teilnehmerkarten die entsprechenden Nummern – also, Karten immer mitnehmen.

    • Notarzt | Carabinieri | Feuerwehr | ACI | Allgemeiner Notfall  Tel.: +39 -118 | -113 | -115 | -116 | -112
    • Krankenhaus Bozen / Brixen - Tel.: +39 0471 908111 / +39 0472 812111


    15.) Was tun bei schlechtem Wetter?
    Der Albtraum eines jeden Treffens sind längere Schlechtwetterphasen. Sollte es doch mal regnen, so kann man in den Hotels den Wellnessbereich nutzen. Wer mit dem Auto da ist oder ne Mitfahrgelegenheit findet, der kann auch gut mal einen Tag in Bruneck, Brixen oder Bozen zum Shoppen und Stadt besichtigen verbringen – lohnt sich auf jeden Fall. Sehr schön ist auch das Reinhold Messner Museum in Bruneck und Bozen http://www.messner-mountain-museum.it. Wer ein paar Meter mehr fahren möchte, dem empfehle ich Sterzing oder gar das Designer Outlet Brennero http://www.dob-brennero.com. Was ich jedem auch nur empfehlen kann, ist ein Besuch im ladinische Museum in St.Martin http://www.museumladin.it – kommt man zur Not auch mit dem Linienbus hin. Hier könnt ihr Euch die Lebensweise und Kultur unserer Gastgeber anschauen. Dauert gut 2 bis 3 Stunden.


    16.) Nachzügler/offene Plätze
    Wie schon angedeutet, hab ich noch ein paar einzelne Plätze frei. Wer Also kurzentschlossen noch mit möchte, einen kennt der unbedingt mit „muss“ oder vielleicht auch nur ein langes Wochenende einlegen möchte, der kann sich bei mir per WhatsApp +49(0)172/7326073 (SMS geht zur Not auch) oder E-Mail melden.


    17.) Änderung Eurer Buchung
    Solltet Ihr evtl. doch länger bleiben oder später anreisen wollen/müssen, dann schreibt mir bitte umgehend eine Mail oder ne WhatsApp Nachricht. Ich stimme dann alles mit den Hotels ab. Bitte nicht auf eigene Faust was vereinbaren wollen, dies führt in der Regel immer zu Verwirrungen!


    18.) Bilder und Fotosammlung
    Bei Treffen werden sicher wieder Unmengen an Bildern geschossen und Filmchen gedreht. Ich werde aus den schönsten ein paar Impressionen zusammenstellen und im Fireblade- bzw. VFR-Forum sowie auf Facebook stellen um auch anderen unsere tolle Zeit zu vermitteln. Aus allen Bildern wird es auch wieder (versuch ich jedenfalls immer wieder) eine Teilnehmerübersicht geben, sodass man sich auch noch in 100 Jahren an die Gesichter zurückerinnern kann.
    Leider ist es schwer, später einzelne Personen heraus zu lassen. Wer also überhaupt nicht zu sehen sein möchte, sollte versuchen den Fotos aus dem Weg zu gehen oder mir Bescheid zu sagen, damit ich vielleicht das ein oder andere Bild rauslassen kann. Dasselbe gilt auch für die Kennzeichen an Euren Bikes. Es werden im Nachgang keine Kennzeichen unkenntlich gemacht. Wer hierauf also Wert legt, der sollte sein Bike im Hof einfach gleich umdrehen ;-)
    Wie in den letzten Jahren, werde ich wieder alle Bilder und Filme im Original zusammenstellen und auf nem Server zum Download anbieten. Daher möchte ich Euch jetzt schon bitten, mir Eure Bilder in Originalauflösung zu geben. Entweder direkt unten (hab einen Rechner dabei) oder dann irgendwie danach per Mail oder Post.


    19.) Soziale Netzwerke
    Da wir unsere Events fleißig in den sozialen Netzwerken teilen, wäre es schön, wenn alle den gleichen Hashtag verwenden würden - #16ftt2020. Auf Facebook und Instagram könnt Ihr gerne @FirebladeForum oder mich Kraftrad mit verlinken. Würde mich natürlich freuen, wenn Ihr viel teilt und die Community in den Welt tragt.


    20.) Wie erreicht Ihr mich in den Dolos?
    Sollte während der Anreise etwas sein oder Ihr noch jemand mitbringen wollen, dann könnt Ihr mich unter +49(0)172/7326073 erreichen – bitte nach Möglichkeit per WhatsApp (zur Not per SMS), da ich ja hin und wieder auch selber ne Runde fahren werde und so die Nachrichten recht zeitnahe ankommen. Ansonsten erreicht Ihr mich auch gut über Facebook oder natürlich E-Mail.


    21.) Sonstiges
    Eine große Bitte an alle! Das ganze wird ein „Touren-Treffen“ und kein „Racing-Treffen“ sein. Also wie jedes Jahr meine Bitte vernünftig unterwegs zu sein - in Südtirol sind die Kontrollen auch deutlich verstärkt worden (wie im Forum schon mehrfach beschrieben)! Und dann möchte ich Euch besonders bitten im Dorf ordentlich zu fahren und nach Möglichkeit nicht weiter aufzufallen. Es soll ja auch noch das 60.FTT dort stattfinden.


    Und eines noch, keiner beißt dort unten! Also geht aufeinander zu, verabredet Euch für Touren, nehmt „Die Neuen“ auf und zeigt ihnen wie toll es dort unten! Lasst uns eine tolle Zeit zusammen haben, gesund bleiben und einfach die blöde Corona-Zeit hinter uns lassen. Grundsätzlich gilt beim Fahren – erst anhalten, dann absteigen!

    So, hoffe nichts vergessen zu haben. Freu mich auf schöne Tage mit Euch.

    Bis später, Grüße
    Rainer