Beiträge von esce50

    Zum Zeitpunkt meiner Frage hier gab es keine "gebrauchten" Limadeckel, nur die originalen oder nachgemachte. Dann ist mir doch noch einer mit kleiner Macke über den Weg gelaufen.
    Ölwanne habe ich eine in sehr guten Zustand geschossen. Hab meinen Händler angefragt, er montiert auch die Gebrauchtteile.


    Noch zwei Erfahrungen:
    - Den Verkleidungsträger vorne (64501MCJ751 Halter - Stütze A) gibt es in zwei Ausführungen:

    Die Linke ist die deutsche Variante für Gummi-gelagerte Kanzel. Bei der rechten (Importmaschinen?) wird die Kanzel wohl direkt angeschraubt, Aufbohren geht nicht. Beide werden ohne Anmerkung in der Buch angeboten!


    - Die Ölwannen werden größtenteils mit bereits abgebrochenen Verkleidungsbefestigungen angeboten. Der Preis ist da nicht relevant, angeboten wird meist als "gebraucht" und die Photos sind oft nicht aussagekräftig! Also besser vorher fragen!

    Schau mal hier.


    https://www.bike-parts-honda.de


    Dort solltest du schon mal herausfinden können ob die Wannen gleich sind.
    Zur Demontage der Wanne kann ich aktuell nix sagen. Ich denke das du den Krümmer demontieren musst da die Wanne sonst nicht weit genug nach unten weg kann.

    www.bike-parts-honda.de: Hab ich durchsucht und inzwischen kann ich ihn auswendig... Die sc50 und die sc44 Ölwanne haben die selbe Nummer.
    Aber komischer Laden, bestellen würde ich da nix. Aber es gibt Pendants mit deutschem Impressum.


    In der Bucht habe ich eine Wanne geschossen.
    Von rechts ist der Zugang recht frei, links ist der Abstand groß genug um an die Schrauben zu kommen, ob das reicht kann man erst beurteilen, wenn man es ausprobiert. Dachte, dass jemand schon diese Erfahrung hat.
    Ist halt die Frage, ob ich es selbst mache und dabei verzweifele...

    Danke, Chris,
    mit der Belegung konnte ich das Display zum Leben erwecken!


    Wackeln und etwas drücken hat nix gebracht. Die Funktionen sind ansonsten alle da, habe mir daraufhin nochmal die Filme nach dem Sturz angesehen.
    Ich nehme an, dass bei einem Display mit fixem Anzeigelayout für jede Fläche eine eigene Leitung gibt. Der Controller liegt aber unter dem Display...


    Ich habe jetzt auch den unteren rechten Haltebolzen gefunden und werde den Tacho erstmal mechanisch wieder brauchbar machen.


    Tachos werden genug angeboten, aber wer möchte sein Moped auf einen Schlag 10 oder 30 tkm älter machen?
    Sollte ein Tacho mit passendem Km-Stand auftauchen, werde ich noch mal einen Versuch machen und das Display abnehmen...

    Hallo!


    Aus gegebenen Anlaß muß ich fragen:


    Reicht es zum Ab-und Anbau der Ölwanne die Verkleidungsseitenteile abzunehmen? Oder muß etwa der Auspuff ab oder weitere Teile?
    (Sind die Ölwannen der SC44 und SC50 wirklich identisch? Ja!)


    Zum Limadeckel/Motordeckel links: Der Deckel hat großflächige Kratzer in drei Richtungen abbekommen. Die Kratzer gehen aber nicht tief, so ist der Honda Schriftzug gut zu lesen. Juckt das den TÜV?


    In der Bucht gibt es wohl nachgemachte Limadeckel ohne Honda Schriftzug und Herstellerangabe "No-Name" oder ganz ohne.
    Sind die OK?


    Danke und Gruß
    Gerd

    Als ich die Fireblade gekauft habe, war noch ein Superbike-Lenker montiert. Sehr zufrieden war ich dementsprechend mit einem Nolan N87. Dann habe ich die originalen Stummel zurückgebaut und bin NS gefahren. Richtig ducken ging nicht wegen fehlender Sicht und manchen Kurvenausgang konnte ich nicht abschätzen. Bin auch Opa und vielleicht auch nicht mehr so gelenkig. Aber die Rennfahrerhelme lassen die halbe Stirn frei, sind ganz anders geschnitten. Auf der Intermot habe ich einen Xlite probiert, aber ohne Motorrad kein Helmtest mehr!

    ... letztes Jahr habe ich mir einen X-603 von xlite mit einer Rabattaktion bei Tante L. günstig gekauft.
    Erster Effekt, ich kann den Himmel beim Fahren, sehen ohne den Kopf heben zu müssen. Meine normale Sitzhaltung konnte ich mehr nach vorne neigen. Die Motorgeräusche sind deutlich gedämpfter. Die Brille sitzt gut.
    Der Nolan N87 wurde kurioser etwa 30 Grad zur Seite gedreht aerodynamisch leiser!? Beim xlite gibt es den Effekt nicht.
    Einen Sturz hat er auch schon hinter sich, nach den Kratzern vom Asphalt hat nur das Visier die Einschläge ins Kiesbett abbekommen und ist, was mir wichtig ist, geschlossen geblieben.


    Ich habe mit dem Wechsel nur positive Erfahrungen gemacht!

    Kommt darauf an warum genau das nicht mehr funktioniert, ist durch das abbrechen des Halters innen nur eine Leiterbahn beschädigt, lässt sich diese überbrücken. Ist aber irgendwie das Display gebrochen, was man von außen vielleicht auch nicht sieht weil es am Rand gebrochen ist wo die Kontakte sitzen, lässt sich das nicht reparieren.Das muß man erst genauer sehen um da was sagen zu können.


    Erstmal waren keinerlei Schäden - auch nicht am Display - zu sehen.


    Kannst Du mir sagen, wo ich an dem 24-poligen Stecker Masse und 12V+ anlegen muß?


    Der Befestigungsbolzen bricht bei einem Sturz scheinbar gern ab bei der SC50 ab, hatte da schon ein paar Tachos gesehen wo der angeklebt war.

    Die geschraubte Befestigung auf der Rückseite sitzt in dem oberen Geweih, das Spiegel und Scheibe trägt. Beim Sturz bekommt dieses Teil als erstes Kräfte ab und verbiegt das rahmenfeste Geweih, in dem der Tacho mit zwei Zapfen gelagert ist. Der Tacho ist also immer das Opfer.

    Bewältige noch meinen Sturzschaden. Dazu zwei Fragen:


    - Die mechanische Frage: Ich konnte den abgebrochenen Befestigungs "Zylinder" von der Rückseite aus dem Bruch des Geweihs retten.


    Eine Möglichkeit wäre den "Zylinder" mit einer Schraube aus dem Inneren und zwei-Komponenten Kleber zu fixieren. Das lange Gewinde könnte dann mit einer Mutter die Befestigung im Geweih herstellen???
    Oder nur den "Zylinder" auf die Rückseite des Gehäuses aufkleben???
    Welchen Kleber sollte ich für die beiden Optionen verwenden?


    - Die elektrische Frage: Das Instrument funktioniert soweit noch. Nur die ersten/linken 3 1/2 Ziffern des Gesamtkilometerstandes werden nicht mehr angezeigt. Habe ich eine Chance und wenn ja welche, da etwas zu reparieren???


    Danke und Gruß
    Gerd

    @'Tobias: Ich hatte oben schon geschrieben... Inzwischen zeigt meine Anzeige null Erfolg, dafür habe ich aber einen kompletten guten Verkleidungssatz in der richtigen Farbe gefunden... Also werde ich die Gute nochmal komplettieren und ins dritte Wiedereinsteigerjahr fahren.


    Falten? Du kennst mich nicht... =O


    jual: Die linke Verkleidung hat sich zum Schutz der Innereien geopfert, der obere Teil der Kanzel samt Scheibe ist zertrümmert, die Scheinwerfer mußte ich nach genauerer Untersuchung auch aufgeben, innere Verkleidung und Ramair-Verkleidung sind OK.
    Aber wie schon beschrieben, habe ich eine gute VErkleidung erworben.


    Gruß
    Gerd

    Hallo, Tobias!


    ich bin übrigens, nachdem die Front mit viel Panzerband "repariert" war, noch zwei Tage gefahren. Mit der aus den Resten geformten "Stupnase" hatte ich eine erstaunlich ruhige Anströmung des Oberkörpers. Mit der originalen Verkleidung werde ich an Schultern und Helm derart durchgeschüttelt, dass ich nur Sekunden in den Bereich 220-230 Kmh vorstoßen kann.


    Ich hatte eigentlich als Ergebnisse meiner Fighter-Suche so etwas wie: LampeXY mit Halter XX und Blinker... für SC50 erwartet.


    Inzwischen zeigt meine Anzeige null Erfolg, dafür habe ich aber einen kompletten guten Verkleidungssatz in der richtigen Farbe gefunden... Also werde ich die Gute nochmal komplettieren und ins dritte Wiedereinsteigerjahr fahren. :D


    Vielleicht nach dem nächsten Sturz... =)


    Gruß
    Gerd

    Hallo,


    ich war zum Jahresende beim Fahrtraining, habe im Scheitelpunkt das Vorderrad verloren, es hatte etwas genieselt. An diesem Tag hatte ich erstmals die Kamera installiert, Speed 88kmh.
    Das Moped ist ins Kiesbett gerutscht, hat sich aufgerichtet und über die Kanzel überschlagen.
    Beschädigt beim initialen Sturz wurden die linke Verkleidung und der Motordeckel, beim Überschlag die Kanzel, das Geweih verbogen, Lenker und Griffe angekratzt. Die Zerstörungen enden am Zündschlussel, der etwas verbogen ist. Der Lenkungsdämpfer und der Tank sind unbeschädigt. Ebenso die Gabel mit Bremse, Rad und Schutzblech.
    Von der Front sind an der Scheinwerfereinheit hintere Befestigungen abgebrochen, der Tacho hat auch eine Nase eingebüßt. Ärgerlicher: Die ersten drei Stellen des Gesamtkilometerstandes werden nicht mehr angezeigt. Der Neigungsdämpfer ist angeschlagen und undicht.


    Problem zum Einem, ich bin dabei meinen Boxer nach fast 25 wieder auf die Straße und Renne zu bekommen und eine Infrastruktur für zwei unfertige Motorräder habe ich nicht.
    Andererseits würde ich gerne die Fireblade noch etwas "jagen".


    Ich muß sagen, nach dem Abbau der kaputten Teile, sie sieht nackt eindrucksvoll aus! Gibt es einen "sicheren" (TÜV) Weg daraus ein nacktes Bike zu machen, anders gesagt mit wenig Aufwand und Kosten weiterzufahren?


    Gruß
    Gerd



    Anzeige auf ...-kleinanzeigen "Honda Fireblade CBR 900 RR SC50 954 ideal für Umbau/Fighter"

    Also, war jetzt nochmal dort:


    Die gute Nachricht: Die Spannung beträgt 12.7 V, die Batterie dürfte also kein Notfall sein! (-:


    Die schlechte Nachricht: Ich bekomme das Spannband nicht ab! Den linken (in Fahrtrichtung) Teil des Drahtbügels kann ich wie erwartet leicht nach vorne Drücken. Der rechte Teil dagegen bewegt sich nicht nach vorne, auch nicht bei nachdrücklichem Druck mit der Spitzzange. Es sieht so aus, als wenn etwas von unten gegen den rechten Bügel von unten drückt und er deshalb nicht nach vorne rutschen kann. :motz:
    Beim nächsten Versuch werde ich die Blechbrücke darüber - Gelenk für den Tank - lösen und dann hoffentlich freies Arbeitsfeld haben.


    Danke für die konstruktiven Tipps, manchmal hat man eben Probleme, die es "eigentlich" nicht gibt...

    Danke! Ich werde morgen noch einen Versuch machen und falls es wieder nicht klappt, die Spannung nachmessen, ist eine Gel-Batterie. Sie stand angeklemmt ca. 5 Wochen.

    Spitzzange nehmen und dann mit Schraubenzieher o.ä spannen.
    Sorry,Ist doch kein Scherz, oder? ;)

    Nein, nein! Bestimmt kein Scherz!


    Ich hab nicht die kleinsten Finger und nach vorne ist der Bereich durch Bleche verdeckt. Licht bekomme auch nicht richtig rein, Lesebrille habe ich angezogen. Ich würde erwarten, dass man das Band nach unten drückt, dann etwas nach vorne die Drahtlasche abzieht. Geht aber nicht. Ich kann auch nicht die Form des Gegenstücks erkennen. Deshalb meine Frage...


    Ist das Gegenstück ein Blech, dass verformt sein kann? Oder muß man einen größeren Weg nach vorne ziehen?

    Hallo!


    Ich müßte die Batterie zum Laden herausnehmen. Ich bekomme aber das Gummiband nicht auf!!!
    Schon als ich die Maschine gekauft habe, hatte ich das offene Band nicht eingehakt bekommen. (Der Händler hat´s dann bei der Inspektion gemacht.)
    Ich habe eifrig nach unten gedrückt, aber der flache Ring will nicht aus der Verhakung!


    Was muß ich tun?


    Danke!

    So, ich bin dann mal "ausgeflippt" und hab ne Mail an Eurosport geschickt. Es ist noch mehr unstimmig, die "user experience" ist eine Katastrophe:


    "Hallo, ich frage mich ob eurosport Interesse am Kunden hat. Um es direkt zu sagen: Spätestens seit dem neuen Player fühle ich mich verarscht! Die alte Programmdarstellung hatte auch so ihre Macken, die jetzige ist nur noch ärgerlich.
    Wie sie am beiliegenden Screenshot (Bildschirmfoto 2017-10-29 um 09.17.24) sehen, werden 8(!) Streams angeboten, die nicht unterscheidbar sind! Klar: Ich bin zu bequem achtmal zu klicken…Ist es wirklich zu viel verlangt, die Streams - wie in anderen Darstellungen - unterscheidbar zu beschriften.
    Der Split-Screen als Option ist ganz verschwunden. Laufende Streams können nur noch 5min zurückgespult werden, im letzten Jahr noch 3 Stunden.
    Das Einzige, das mich noch hält ist der Kommentar von Stefan Nebel!"


    Die Antwort:


    "Sehr geehrter Herr xxx,
    wir melden uns bei Ihnen bezüglich Ihrer Anmerkungen zum neuen Eurosport Player-Layout und es tut uns leid zu hören, dass Sie diese Erfahrungen gemacht haben.


    Wir danken Ihnen für Ihre Geduld. Wir haben Ihre Kommentare an das entsprechende Eurosport Player-Team weitergeleitet.


    Alle unsere Teams arbeiten daran, Ihnen den besten Service anzubieten, und wir versuchen, Ihre Anmerkungen für die Verbesserung unseres Dienstes im Auge zu behalten.
    Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen, [ein Vorname]"