Beiträge von Sigi63

    Januar
    Almería 10.-12.01.2015 mit Ducati4U
    1. dat Klingelchen (fix)
    2.


    Almería 31.01.-01.02.2015 mit BMW Motorrad Test-Camp
    1. Sigi63


    Februar


    März
    Cartagena 09.-13.03.2015 mit Auto- u. Motorradhaus Bürstadt GmbH
    1. G.A.C.O. (fix)
    2.



    April
    Anneau du Rhin 01.04.2015 mit MOTORRAD action team
    1. Sigi63


    Pannoniaring 13.-14.04.2015 mit Polizeisportverein Tirol
    1. Lukas (mit 4 Kollegen)


    Rijeka 27.-30.04.2015 mit Dunn Racing
    1. Johannes (fix)
    2. Sören (fix)
    3. Ralf (fix)
    4. Sebastian
    5.


    Nürburgring GP 30.04.2015 mit MOTORRAD action team
    1. Sigi63


    Mai
    Circuit de Chambley 09.-10.05.2015 mit Rennleitung#110
    1. Sigi63


    Spa 16.-17.05.2015 mit S1RR Forum
    1. Kraftrad (fix)
    2. G.A.C.O. (vorgemerkt)
    3. OdenwäldeRR (vorgemerkt)
    4.


    Pannoniaring 15.-17.05.2015 mit Stardesign Racing
    1. Johannes (vielleicht)
    2.


    Pannoniaring 22.-24.05.2015 mit Actionbike
    1. DerSchneider
    2.


    Nürburgring (Kurzanbindung) 23.-24.05.2015 mit MOTORRAD action team
    1. Sigi63


    Anneau du Rhin 24.-25.05.2015 mit BoSee Team
    1. Johannes
    2. Sören
    3.


    Sachsenring 28.05.-29.05.2015 mit MOTORRAD action team
    1. Sigi63




    Juni
    Pannoniaring 05.-07.06.2015 mit Buddy Racing
    1. red Blader
    2.


    Hockenheim GP 06.-07.06.2015 mit MOTORRAD action team
    1. Sigi63



    Most 15.-16.06.2015 mit TripleM
    1. Tikkaaa
    2.


    Most 15.-16.06.2015 mit HPS Racing
    1. Woti161
    2.



    Juli
    Rijeka 03.-05.07.2015 mit Dunn Racing
    1. Mr.Unknow#85 (vorgemerkt)
    2. mozo89 (vorgemerkt)
    3.



    Oschersleben 04.-05.07.2015 mit Hafeneger
    1. G.A.C.O. (gebucht)
    2.


    Bilster Berg 11.-12.07.2015 mit MOTORRAD action team
    1. Sigi63


    Nordschleife 20.-21.07.2015 mit MOTORRAD action team
    1. Sigi63 (vorgemerkt)


    Sachsenring 23.-24.07.2015 mit MOTORRAD action team (Tuner-GP)
    1. Sigi63




    August
    Pannoniaring 14.-16.08.2015 mit Toni Mang
    1. DerSchneider
    2.


    Bilster Berg 15.-16.08.2015 mit MOTORRAD action team
    1. Sigi63




    September
    Oschersleben 04.-06.09.2015 mit Bike Promotion
    Vorab-Anmeldungen


    Circuit de Chenevieres 07.-08.09.2015 mit Rennleitung#110
    1. Sigi63


    Anneau du Rhin 22.09.2015 mit MOTORRAD action team
    1. Sigi63




    Oktober



    November



    Dezember

    Wir haben gestern Abend kurzer Hand mal beschlossen, den nächsten Hegauer Stammtisch nach Stuttgart zu verlegen. (-:
    So ein seltenes Ereignis darf man sich ja nicht entgehen lassen ;)


    Werden also voraussichtlich mit 5+ Leuten =)=)=)=)=) anrücken. :schalter:

    Die Stärke des CompK ist seine Lebensdauer, ohne nennenswert an Grip einzubüßen. Gegenüber dem K3 hält er mindestens 1 1/2 mal so lange und ist zudem preisgünstiger zu bekommen.
    Er funktioniert auch in einem vergleichweise großen Temperaturfenster, wenn der Luftdruck entsprechend angepasst wird (Betriebsdruck heiß 2,3 /1,9 bar).

    Selbst wenns ne Honda wär würd das Emblem nicht passen.


    Ist eine weitere Sparmaßnahme bei Honda, es gibt jetzt nur noch ein Emblem für Auto und Motorrad :D


    ... und Honda baut die S1000R in Lizenz ;) , weil BMW für die Nachfrage gar nicht die Produktionskapazitäten hat :wow

    das action teram ist ne ziemliche Apotheke, mach lieber ein getting started bei speer oder so.


    Neben dem Preis sollte man auch die dafür gebotenen Leistungen vergleichen :!: Der Sportfahrerlehrgang findet vollständig auf der RS statt, das Getting Started 50% RS / 50% Platztraining. Einmal ist Verpflegung dabei, einmal nicht usw. Nur nach dem Preis zu vergleichen, ist wie Äpfel mit Birnen.


    Ich kenne beide Veranstaltungen, der Sportfahrerlehrgang ist sicher das intensivere und umfangreichere Einsteigertraining, während das Getting Started als preislich abgespeckte Version des normalen (sehr guten) Instruktor-Trainings von Speer Racing auch die "Geiz ist geil"-Klientel ansprechen soll. Das muss letztlich jeder selbst entscheiden, was er sich leisten möchte bzw. kann. Die Kurvenschule ist aus meiner Sicht aber schon mal eine gute Vorraussetzung für ein reinrassiges (instruktorgeführtes) Rennstreckentraining.


    Bzgl. Reifen tendiere ich dazu nicht die Minimallösung zu wählen. Bei Temperaturen bis 25Grad und/oder Niederschlagsrisiko sollte der M7 in einem vollständig instruktorgeführten Training ausreichen. Bei höheren Temperaturen würde ich auch Einsteigern z.B. den K3 empfehlen, um auf der sicheren Seite zu sein.

    Das technoid futuristisch orientierte Design soll neue Zielgruppen ansprechen und begeistern ...


    Wie Honda ja schreibt, soll das Bike auch nicht uns (die bisherige Zielgruppe) ansprechen, sondern neue Zielgruppen.


    Fragt sich nur, wer das ist :?:



    Andere Hersteller haben dafür die Zielgruppe der Supersportfahrer stark für sich erobert. So ändert sich die Welt (-:

    Es gibt genau 2 Möglichkeiten legal ein Kennzeichen kleiner als 180 x 200mm an einem Motorrad zu führen:


    1. Der Halter ist Angehöriger der amerikanischen Streitkräfte in Deutschland (für diese ist auch die LKR-Größe zulässig)


    2. Es wurde eine Ausnahmegenehmigung nach §70 StVZO erteilt (die dann mitzuführen ist)


    Eine unzulässige Ausgabe oder Abstempeln eines unzulässigen Schildes legalisiert dieses nicht, denn legal heißt vorschriftsmässig und dafür sind ausschließlich Fahrer und Halter verantwortlich.


    Es ist ein Irrglaube, dass die Anbringung des amtlichen Siegels etwas Illegales legalisiert.


    ist der verschleiß nicht von der übertragenen kraft abhängig ?


    Nur wenn diese zu Schlupf führt - sonst nicht. Und dann eben in dem Ausmaß, wie der Schlupf entsteht.


    Bei einer Zahnradbahn gibt es (abgesehen von der Reibung auf den Zahnflanken) quasi keinen Verschleiß, da hier kein Schlupf in Antriebsrichtung auftritt. Schlupf ist also auch nicht zwingend zur Bewegung notwendig.


    Es bestehen hier mehrere ineinander verschaltelte Abhängigkeiten. Bei gleicher Normalkraft ist der Schlupf bei trockener und nasser Fahrbahn nicht gleich.


    Eine ähnliche Wirkung wie bei der Zahnradbahn gibt es auch zwischen Reifen und Fahnbahnoberfläche (wie bei jeder Reibpaarung). Nur greifen hier "die Zähne" nicht so vollständig, weil sie nicht so ideal ineinander greifen.


    Die Wirkung ist abhängig von der Reifenmischung und der Temperatur. Ist der Reifen zu kalt, können sich die Unebenheiten der Fahrbahn nicht ausreichend und schnell genug in den Reifen eindrücken, der Reifen "rutscht" sozusagen über die "Spitzen" der Fahrbahnoberfläche. Ist der Reifen zu warm kommt es zu einer Verflüssigung an der Oberfläche, welche im Extremfall die Verzahnungswirkung ganz aufhebt - der Reifen rutscht weg.


    Bei einem Regenreifen im Trockenen verbrennt die Oberfläche, diese wird dadurch hart und "krümelt" - was dann zu extremem Verschleiß führt. In seinem (niedrigen) Temperaturfenster ist der Regenreifen sehr weich und kann sich dadurch schnell mit den Mikrounebenheiten verzahnen, was dadurch unterstützt wird, dass der hohe Silica-Anteil die Nasshaftung an der Aufstandsfläche optimiert.

    Januar


    Februar


    01.02. - 02.02.
    Almeria mit Bike-Promotion (BMW-Testcamp :D )
    1. Sigi63

    März


    24.03. - 27.03.
    Alcarras mit prospeed
    1. wilderwein


    30.03.
    Anneau du Rhin mit Speer-Racing
    1. Sigi63


    April


    19.04. - 20.04.
    Osch(t)ersleben mit Hafeneger

    1. wr_freak

    2. k1vo.


    Mai


    07.05.
    Oschersleben mit Hafeneger

    1. techam


    15.05. - 18.05.
    Most mit GH Moto
    1. schleichfix


    24.05. - 25.05.
    SPA mit S1000RR Forum und Bikers Days
    Klick mich!
    1. G.A.C.O.


    26.05.
    Assen mit Trackdays4all

    1. techam


    31.05./01.06.
    Circuit de Chambley mit Rennleitung-110
    1. Sigi63


    Juni


    10.06. - 13.06.
    Aragon mit gp503
    1. schleichfix


    27.06. - 29.06.
    Brünn mit Hafeneger

    1. G.A.C.O.
    2. roadrunner1979 (in Planung)
    3. wr_freak
    4. Heiko W


    16.06.
    Assen mit Trackdays4all
    1. techam


    Juli


    31.07. - 01.08.
    Spa mit Speer
    1. schleichfix


    3.07.
    Assen mit Trackdays4all

    1. techam


    August


    07.08.-08.08.
    SaRi mit Hafeneger

    1. G.A.C.O.
    2. roadrunner1979


    22.08. - 24.08.
    Assen mit ProSpeed
    1. schleichfix


    30.08.-31.08.
    OSL mit Hafeneger
    1. MrUnknow (und 4 weitere im Gepäck)
    2. BaRRni

    September


    15.09.
    Assen mit Trackdays4all

    1. techam


    Oktober


    21.10. - 23.10. oder 24.10. - 26.10. (entscheidet sich kommende Woche)
    1. schleichfix

    November


    Dezember



    Der Abrieb entsteht durch die Scherkräfte in der Mikroverzahnung zwischen Reifen und Fahrbahnoberfläche.


    Bei gleicher Reibpaarung steigen die Scherkräfte und damit der Abrieb in linearer Abhängigkeit vom Schlupf. Das ist zutreffend. Bei stärkerem Beschleunigen oder stärkerem Bremsen gibt's stärkeren Abrieb.


    Bei unterschiedlichen Reibpaarungen aber ist auch der Schlupf selbst wieder abhängig vom Reibbeiwert (der bei Nässe niedriger ist als im Trockenen), von der Reifenmischung (dessen Temperaturfenster die optimale Mikroverzahnung definiert) und von der Umfangskraft.


    Reibbeiwert und Umfangskraft sind im Trockenen höher. Somit ist auch der Verschleiß bei gleicher Fahrweise im Trockenen höher (bei gleichem Reifen).


    Ich glaub' ned, dass Helmut Dähne dazu was anderes sagt. ;) Die Frage haben wir vor Jahren schon diskutiert, als ich noch beruflich mit ihm zu tun hatte.