Beiträge von MaHe74

    Stände ich jetzt vor der Wahl eines neues Mopped zu kaufen wäre die neue MT10 ziemlich weit oben auf der Liste. Mir gefällt sie wirklich gut. Klar, Kennzeichenhalter und Blinker tauschen ... Akrapovic drauf ... aber das wäre es schon im Groben :thumbup:

    Feine Geräte die Panigale und die RSV :wow ... aber auch die neue R1. Beim absteigen von der RSV nach einer Probefahrt vor kurzem habe ich mir allerdings erstmal gepflegt den Rücken gezerrt, weswegen Sportler sich für mich wohl erledigt haben ;(

    12.800 Euro mit Race-ABS, TC und 2 Fahrmodis.......das Teil wird einschlagen wie ne Bombe. Da kann die Z1000 einpacken.

    Hatte ja noch ein bisschen auf die neue Z1000 als günstigere Alternative zur SD1290R gehofft. Das war wohl nichts, den Platz nimmt wohl die neue S1000R ein :respekt: .
    Hätte nie gedacht, dass ich irgendwann mal zum BMW Händler fahre aber für die kommende Saison werde ich mich wohl mit KTM und BMW auseinandersetzen müssen :mad:

    ...
    Der Akrapovic Endtopf ist an diesem Modell IMHO nicht gelungen. Da sieht der originale Topf nicht recht viel schlechter aus.
    An der 2013er 690 Duke R war der Akra jedenfalls optisch klasse.


    Kurzer Kennzeichenhalter dran, Soziusrasten ab, evtl. noch nen Carbon-Frontfender und die Power Parts Sitzbank und gut is.


    Nachtrag:
    Die kurze Akra Tröte aus dem heutigen Special 6 (die orange 1290) sieht doch nicht so schlecht aus. Fragt sich nur, ob das Teil auch ABE hat.

    Leider ist die kurze Akra-Version Race only ;(
    Die ABE Version gefällt mir auch nicht wirklich. Mal schauen was andere Auspuff-Hersteller anbieten können ?( .

    Finde die neue SD1290R extrem gut gelungen :respekt: ... einzig die freistehende Instrumenteneinheit frisst sich etwas unangenehm in die Netzhaut . Gut, der KZH und der Auspuff müssen runter, aber das ist ja leider mittlerweile bei sämtlichen Kisten Usus. Bin doch sehr geneigt mein Portemonnaie zu zücken und meine letzten Teuros zu verprassen (-: , möchte aber noch der neuen Zett eine Chance geben --> http://www.1000ps.de/modellnews-2358380-Kawasaki_Z1000_2014

    ....


    Hab gerade nochmal Test zu der FZ1 gelesen und ist so das sie im bereich wo die Naked´s sonst stark sind, nämlich untenrum sehr lasch ist.
    Ist halt ein umgebauter R1 motor... ab 7500 geht die wohl wie sau aber wenn Naked dann muss die auch unten rum gehen wie sau!!
    Schade wäre sonst echt ein heißer Kandidat für mich!


    ....

    Habe eine andere Übersetzung drin und kann dir versichern, dass die FZ damit auch untenrum heftig geht. Bisher ist mir noch nichts weg gefahren. Die alte Z1000 bin ich für 1,5 Jahre gefahren. Ohne Umbau maues Handling und fehlender Druck in fast allen Lagen. Die neue Z1000 bin ich für zwei Tage Probe gefahren. Ein geiles Teil. Habe die FZ für einen sehr fairen Kurs bekommen, zudem hat sie dazu eine Verkleidung, sonst wäre es vielleicht auch die Zett geworden. Die CB1000R lag mir schon rein optisch überhaupt nicht.


    Das alles wird dir aber nichts nutzen, so lange du die Kisten deiner Wahl nicht selbst "erfährst".
    Was die Tests angeht, die kannst du zum überwiegenden Teil in die Tonne kloppen. Habe meine Abos mittlerweile schon seit mehreren Jahren gekündigt, da ich die Testergebnisse immer weniger nachvollziehen konnte.

    Guck dir mal die 1000er Fazer an oder als FZ1 ohne Verkleidung, das wäre mich eine gute Basis um etwas anständiges auf die Räder zu stellen.

    Kann ich als Alternative auch nur empfehlen, da ich nach diversen Supersportlern mittlerweile auf eine FZ1 Fazer umgestiegen bin. Habe mich aber zu der GT mit Vollverkleidung entschieden, dass ganze Koffergelumpe aber abgeschraubt. Dazu habe eine kürzere Übersetzung mit Speedohealer eingebaut (natürlich eingetragen) und die Sitze aufpolstern lassen.
    Die Kiste zieht jetzt auch von unten bis hoch zum Begrenzer gewaltig raus, lässt sich herrlich leichtfüßig fahren und ist darüber hinaus sehr bequem.

    Schilder bekommst du u.a. bei Kennzeichen24.de in allen erdenklichen Größen. Habe mit dem Laden gute Erfahrungen gemacht.
    Aber, wie Rocket schon geschrieben hat, zu kleines Kennzeichen kann Ärger geben!



    Fotos stelle ich morgen früh mal ein, habe gerade keines parat ...

    Hab mir ein 170 mm breites Schild im Internet bestellt und bin damit zur Zulassungsstelle. Dort hat man es mir ohne Weiteres abgestempelt. 10 mm weniger als zugelassen fällt auch nicht wirklich auf. Bei einem 150 mm Schild ist das schon mehr als offensichtlich. Mit so einem kleinen Schild wirst du automatisch zur Zielscheibe für die Rennleitung.

    JL hätte einfach später reinziehen sollen und der MM wäre einfach einen schönen langen Bogen in die Karpaten gefahren. JL war aber wohl nicht darauf gefasst, dass MM da so dumm ankommt.


    Muss man wohl abhacken. MM wird nicht ewig ohne Kratzer davonkommen.

    Habe das auch schon mal geschrieben. Der Bursche fährt sicher gut, jedoch immer auf Messers Schneide. Offensichtlich hinkt sein Verstand seinem Talent meilenweit hinterher. Irgendwann wird es weh tun. Und zwar heftig. Ich hoffe nur, dass er dann keinen anderen mit abräumt.

    Ob dir ein Helm passt wirst du ausschließlich durch ausprobieren heraus finden. Und wie laut ein Helm ist, hängt unter anderem auch davon ab, wie der Helm auf deiner Kiste -abhängig von Neigungswinkel und Verwirbelungen durch die Scheibe/Verkleidung- im Wind steht. So fahre ich z.B. den Arai Chaser ausschließlich auf Sportbikes. Bei aufrechter Position auf meiner Fazer oder auf Naked-Bikes kann ich ihn nicht gebrauchen, da die Windgeräusche extrem sind und der Wind den Helm nach oben drückt. Dafür nutze ich den Shark Speed-R, der liegt Top im Wind und ist recht leise. Empfehlungen werden dir nicht wirklich helfen. Also ab zum Händler, diverse Helme anschauen und die Helme, die passen, probefahren und dann eine eigene Meinung bilden.

    der AaP mit dem ich telefoniert habe, meinte eben das man da eine Geräuschmessung machen muss. Aber da ich einen Brülltopf drauf habe, sehe ich sa schwarz :(
    Ich werde aber mal zum ersten Prüfer fahren (der wo Planlos war) und sehen was der sagt.


    Bekommt man nun irge dwo AbE's her für einen Kettensatz?

    Telefonier doch mal die diversen Händler in deiner Nähe ab. In der Regel klappt eine Übersetzungsänderung über den Händler einfacher als direkt bei einer Prüfstelle. Habe ich auch schon zweimal machen lassen, da der TÜV bei uns vor Ort laut "internen Anweisung" gar keine Übersetzungsänderung eintragen wollte oder immer einen Aufstand gemacht hat. Bei meiner damaligen 660SMC ging es beim Händler ohne irgendwelche Probleme, bei der FZ1 wollte der Herr Inschenör einen Speedohealer haben. In der Regel laufen die TÜV-Abnahmen, zumindest nach meinen Erfahrungen, beim Händler deutlich entspannter ab.


    Für deinen Kettenkit benötigst du keine "Papiere".

    @ MaHe74


    das war ja gar nicht an dich gerichtet. Ich habe einen Beitrag zitiert, der wiederum deinen eingefasst hat. Bitte mal genau hinsehen. Der von dir gepostete Thread ist ja ganz richtig bei dem Thema. Bezogen war das auf die vorherigen Aussagen von crimsonskies, dass die Versicherung aus der Zahlungspflicht raus ist. Dies ist nach den Aussagen unseres Forumsanwaltes ja nicht so.


    Also nochmal genau gucken und nicht angegriffen fühlen... :peace:

    Alles klar, ziehe meine Post damit zurück. Las sich irgendwie, als wenn es an mich gerichtet wäre (-: