Lenkkopfhalterung Navi SC59

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klingt gut Frank.
    Es geht natürlich nichts über:
    "Habe ich bei mir dran und klappt super."
    Habe mal alte Freds durchgesehen, aber nix gefunden.
    Durch meine Lenkerhöherlegung habe ich nur einen schmalen Bereich
    am Stummel Platz.
    Alles nicht so einfach.
    Ich will immer 46 bleiben! :)
  • ElHonko schrieb:

    Hatte sowas an meiner CBR600F PC35 und es hat super geklappt :P
    louis.de/artikel/universal-kug…ng/10001556?list=51914311
    Christian genau auf diese Antwort habe ich gehofft. :)
    Der Halt dürfte doch nicht schlechter sein als am Rohr, oder?
    War Blick auf Tacho usw. gut möglich?
    Ich will immer 46 bleiben! :)
  • ElHonko schrieb:

    Bei mir hielt das Teil bombenfest.
    Mit großem Tankrucksack und "großem" Navi war die Sicht auf Tacho und Drehzahlmesser schon eingeschränkt.
    Genau das befürchte ich auch.
    Wenn doch lieber das 4,3 Zoll TomTom als das 5,0 " Garmin.

    Ich bin sowas von unsicher!?!? ;(


    Will aber doch was machen
    Ich will immer 46 bleiben! :)
  • Mopederny schrieb:

    Genau das befürchte ich auch.
    Wenn doch lieber das 4,3 Zoll TomTom als das 5,0 " Garmin. Ich bin sowas von unsicher!?!?


    Hole Dir diesen Lenkkopfadapter. Den Ausleger kannst Du auch zur Seite oder nach hinten drehen. Hat auch den Vorteil, daß Du den Lenkerschaft von innen nicht mit einer Metallklemmung traktierst. Zusammen mit einem 60 mm Knochen kannst Du damit auch ein größeres Garmin Navi nutzen, ohne die Armaturen zu verdecken.



    Allerdings musste ich bei mir den Gummikonus nacharbeiten, weil der Lenkkopfschaft bei der SC59 24 mm misst und das gerade Endstück so nicht passt.
    Honda CBR 1000 RA SC59 ABS (NH-124 achilles black metallic), Honda VTR 1000 F SC36 (NH-1 schwarz/rot), Yamaha Bulldog BT1100 (midnight black)
  • Danke Burkhard, aus meiner alten Heimat.
    Seit 1992 versuche ich Thüringer zu werden.
    Bin geboren und aufgewachsen in Mülheim a. d. Ruhr.
    Sieht ja super aus.
    Ist die Halterung vom Hersteller der auch die Garmin Halterung macht?
    Hilft mir auf alle Fälle.
    Hoffe noch was vom Mitbewerber zu lesen.
    Ich will immer 46 bleiben! :)
  • Mopederny schrieb:


    Ist die Halterung vom Hersteller der auch die Garmin Halterung macht?


    Jo, daß ist die amerikanische Firma RAM Mount. Hab die RAM Mount Halterungen an all meinen Moppeds. Ist flexibel und haltbar, kriegt man nicht kaputt. Hab bei meiner SC59 den obersten (zylindrischen) Gummiprömpel auf die Schraube gespannt und im Bohrfutter meines Akkuschraubers mittels einer groben Feile in wenigen Minute in Form gehabt. Bei den anderen Lösungen hatte ich Bedenken wegen der Metallklemmungen im Lenkkopfrohr. Das sind meist zwei schräg angefräste Metallzylinder, die gegeneinander Arbeiten und sich dabei spreizen. Eine starke Krafteinwirkung durch Metallteile im Lenkerschaft war mir irgendwie nicht geheuer...weiss nicht warum.

    2¢ Buk
    Honda CBR 1000 RA SC59 ABS (NH-124 achilles black metallic), Honda VTR 1000 F SC36 (NH-1 schwarz/rot), Yamaha Bulldog BT1100 (midnight black)
  • Mopederny schrieb:

    Leto89 schrieb:

    Ich habe es so gemacht: Link
    Ist dann eben nicht zentral und man muss nicht soweit runterschauen.
    Leto,
    wo ist die Befestigung?
    An der linken Schraube von der Stumelhalterung?

    Ich glaube ja (Es gibt da zwei Schrauben, einfach bei der oberen zwischenmontiert). Ist so eine "RAM Mount Lasche Schräg" Kugel.

    Mein großes Zumo passt da bei dem kompletten Lenkwinkel (ich habe stummel). Wurde mir vom Cuxman geraten.
  • Hab´s wie Burkhard gemacht. :perfekt:

    Nach langer Suche und viel Überlegung, was denn nun das Beste ist, hab ich mir den "RAM-B-342" besorgt. Gefällt mir am besten und mit ~20 Euronen sogar noch ein wenig günstiger ist als die anderen Alternativen.
    Den Gummipöpel in die Bohrmaschine eingespannt und über eine grobe Feile gedreht, bis es in den Lenkerschaft passt. War in ~15 Minuten erledigt. Sitzt nun bombenfest und hält ein 4,3'' TT.

    Danke für Deinen Tipp !
  • Mopederny schrieb:

    Stört ja auch nicht wenn Du ohne Navi fährst.


    Hab mir eine zusätzliche Motorradhalterung für das Garmin Zumo 660 geholt und das Kabel auf 40 cm Länge gekürzt. Einen zweipoliger AMP Superseal Stecker (male) mit dem roten und schwarzen Kabeln der Spannungsversorgung verbunden und den Rest komplett abgeschnitten (TMC, USB und Audioanschlüsse brauch ich nicht, da Verbindung via Bluetooth). Von der Batterie ein zweipoliges Kabel über eine zusätzliche Sicherung unter der Tankabdeckung nach vorne gezogen und mit einem zweipoligen AMP Superseal Stecker (female) versehen. Vorne am Lenkkopf unter dem Zündschloss sind zwei Durchführungen am Rahmen. Kabel da durch gezogen. Sitzt mit der Schutztülle flexibel und fest. Das sollte mit jeder anderen RAM-Mount Halterung für z.B. Hans Hans Rider auch gehen.

    Ist optisch völlig unauffällig und ich kann die Garmin Halterung abstöpseln und jederzeit abbauen. Nebenbei habe ich damit einen universalen Bordnetzanschluss, den ich auch zum Laden der Batterie nutzen kann.

    Muss mal Fotos davon machen (dauert noch was, komme gerade vom Kieferchirurgen und schaffs noch nicht in die Garage).

    Buk
    Honda CBR 1000 RA SC59 ABS (NH-124 achilles black metallic), Honda VTR 1000 F SC36 (NH-1 schwarz/rot), Yamaha Bulldog BT1100 (midnight black)
  • Ramsay schrieb:

    Muss mal Fotos davon machen (dauert noch was, komme gerade vom Kieferchirurgen und schaffs noch nicht in die Garage).
    Hey Buk, da möchte ich drumm bitten.
    Verstehe ich das richtig Du hast das Kabel 40 cm " vor " dem Stecker der Halterung abgeschnitten bzw getrennt ? Wollte das auch machen, allerdings hab ich zweifel daran das in dem "einen" Kabel die beiden Stromkabel dick genug sind um sie in die AMP`s zu bekommen.
    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)
  • Blade 0072 schrieb:


    Verstehe ich das richtig Du hast das Kabel 40 cm " vor " dem Stecker der Halterung abgeschnitten bzw getrennt ? Wollte das auch machen, allerdings hab ich zweifel daran das in dem "einen" Kabel die beiden Stromkabel dick genug sind um sie in die AMP`s zu bekommen.


    Jo, habe das Kabel getrennt, den ganzen anderen Kram weggeschnitten und nur Plus und Minus mit nem AMP Superseal verbunden. Plus und Minus sind dünne Litzen, die passen sogar zusammen mit den grünen Dichtungen in den Stecker. Mehr als 0.50 bis 0.75 Quadrat haben die nicht. Die sind auch leicht zu finden. Im Kabelstrang der Garmin Motorradhalterung sind die noch mal einzeln abgeschirmt. Einen roten und einen schwarzen Draht zusammen in Alu abgeschirmt lassen sich garnicht übersehen. Allerdings ist das Crimpen der AMP Steckverbinder ohne Proficrimpzange ziemlich heikel. Und unbedingt auf die Polung achten. Achja...nochwas. Den Minuspol an der Halterung kann man mit dem Durchgangsprüfer checken. Am Pluspol liegt aber noch ein Spannungsregler. Hat also seine Richtigkeit, wenn man Plus nicht auf Durchgang püfen kann.

    Mit dem Ergebnis bin ich - auch optisch - sehr zufrieden. Die Halterung ist leicht abzubauen und die AMP Superseal Steckverbinder liegen schön versteckt.

    Pics coming soon...

    Buk
    Honda CBR 1000 RA SC59 ABS (NH-124 achilles black metallic), Honda VTR 1000 F SC36 (NH-1 schwarz/rot), Yamaha Bulldog BT1100 (midnight black)