Für interessierte einmal eine Bestandsaufnahme im Honda Center Düsseldorf, nachdem dort massive Fehlzündungen festgestellt wurden.

Bei Öffnen des Ansaugtraktes zeigten sich starke Verölungen an den Drosselklappen und massive Verkokungen an den Ventilen. Die Verkokungen waren derart massiv, dass die Einlassventile teilweise nicht mehr schließen.

Der Motor hat weniger als 7000KM gelaufen.


Sicherlich bin ich kein Profi-Rennfahrer und fuhr auch nicht ständig im ersten Gang rum - nicht zuletzt, weil das ja wegen des Rückrufs (Ölleitung) lange "verboten" war.

Dennoch wurde sie stets auf längeren Strecken gefahren, gerne auch ausgedreht und max. Geschwindigkeit erreicht.


Honda tauscht nun im Rahmen der Garantie den Zylinderkopf aus. Die Ursache wird erforscht. Der ausgebaute Zylinderkopf wird an Honda Frankfurt geschickt und soll dann weiter nach Japan.


Solche Verkokungen habe ich nicht mal bei meinem damaligen Mercedes Diesel mit über 300.000KM gesehen.

Es ist und bleibt unklar, wie das geschehen kann, bzw. wo das ganze Öl herkam. Ölverlust war bei mir nicht festzustellen.