Beiträge von FireBlade Chris

    Hallo zusammen, die oben genannte Homepage ist wohl nicht mehr aktiv. Kann mir jemand den Kontakt zur Verfügung stellen?

    ich probiere es mal über die private message fireblade chris

    bräuchte für die SC50 genau das, was hier beschrieben wird.

    Danke und grüße vorab🙋‍♂️🌹

    Der Verein über den ich die Homepage habe hat mal die Aufrufe der Mitgliederseiten umgestellt, daß der Name voransteht, und die Domain hinter der neue Adesse ist :http://firebladechris.hp.altmuehlnet.de/

    Ich hab dir aber geantwortet auf die PN und Mail.

    die gabelfüße müssten natürlich gedreht werden.

    Dehnschrauben würde mich wundern. da muss sich nix dehnen, das muss einfach nur fest sein.

    Ob die Bremsscheibe allerdings so weit raus geht daß man die drehen kann? Einfacher dürfte es sein die abzuschrauben, ich mache das normal alleine, und da wird das glaube ich schwierig, das Rad so weit raus zu fädeln, halten und die Gabelfüße drehen ;)

    Dehschrauben dachte ich eigentlich weil die innen ne durchgehnde Bohrung haben :gruebel:

    Bei der 57er soll es wohl gehen zur Not.

    Das würde mich aber interessieren wie, zwischen den Bremszangen habe ich innen einen Abstand von ca. 5cm die Felge ohne Reifen hat ca 11 cm Breite ???

    Die Schrauben sind da aber auch M10, und innen Hohl, also auch Dehnschrauben, aber etwas stabieler, die Zangen sind ja auch Radial verschraubt.

    Eine originale Schraube hat bei der SC57 vor ein paar jahren auch um die 12€ gekostet, hatte mal eine auf Ersatz bestellt, vielleicht mittlerweile schon teurer.


    Gut beim RS Einsatz kann ich mir das vorstellen.
    Beim Straßenbetrieb sehen meine bei der SC57 nach fast 90000km auch noch gut aus, nach so 20-25 mal lösen und fest ziehen.

    Hab mir nur mal einen passenden Gewindbohrer gekauft um den Schraubensicherungslack aus dem Gewinde zu bekommen, der sich da nach 10 mal angesammelt hatte. Die Schrauben selber hatte ich ja immer gereinigt.

    ei der Gelegenheit habe ich bemerkt das die Uhr falsch geht. habe dann die Sicherung der Uhr durchgeprüft und festgestellt das die durch war. aber die Uhr konnte man sehen (digital) sie ging nur falsch

    Bei eingeschalteter zündung läuft die Uhr über das Zündungsplus und ist sichtbar, bei ausgeschalteter Zündung läuft sie über das Dauerplus weiter im hintergrund (nicht sichtbar) solange die Sicherung intakt ist. Über die gleiche Sicherung bekommt das Blinkerrelais üblicherweise das Dauerplus für die Warnblinkfunktion. Wahrschinlich hast du mit deinen Experimenten die Sicherung geschossen.

    Gut hatte ich jetzt nicht so richtig verstanden daß das ein Modellbau Akku ist mit Lithium Ionen ist, dachte eigentlich daß das wegen der Zellenspannung von 3,6/3,7V gar nicht funktioniert weil man da nicht genau auf 12V Nennspannung kommt, bei 14,4V normalspannung werden die ja gar nicht voll da die Lima so viel Spannung gar nicht liefert, die Ladeschlußspannung wäre ja noch höher, und bei einer Zelle weniger ist die Spannung der Lima dann viel zu hoch.

    Ob die Kist mit dem ganzen Elektrik Firlefanz noch reparabel ist in dem Alter muss noch Beweisen werden! Der ganze E Krempel hat denk ich eher die Lebenszeit wie ein Handy oder Notebook das im freien steht! 8|


    Gruß Thorsten =)

    Da läuft 2035 wahrscheinlich die SC57 noch eher mit ihrer etwas wenigeren Elektronik ;)

    Die Kasperl haben auch die E-Fuels gar nicht bedacht,vielleicht entwickeln sich die bzw die Herstellung derselben bis dahin noch gewaltig, und damit ist ja auch ein Verbrennunsmotor CO2 neutal. Funktionieren tun die E-Fuels bereits ja problemlos in allen Motoren, nur ist die Herstellung "noch" teuer.

    Das kommt mir wie gesagt etwas niedrig vor, und es müßten alle Werte identisch sein.
    Wie sieht's denn bei der Lima mit Masseschluß aus, also dem Widerstand bei abgestecker Lima nach Masse an den 3 Kablen, sollte normal unendlich sein?


    P.S. Ohne angeschlossenen Regler, also ohne Last sollte das eigentlich noch viel höher sein!

    Am Stecker von der LiMa kommen 2 x 14.4 Volt und 1 x 12.4 Volt bei ebenfalls 4.000 U/min an.

    Das wundert mich jetzt allerdings etwas, normal kommt da Wechselspannung bzw. Drehstrom von der Lima, wenn du das gegen Masse gemessen hast, sollte da eigentlich nichts gescheites zu messen sein, da die Lima keinen Massebezug hat, das kommt erst nach dem Regler, und die Phasen untereinander ist der Wert unter AC eigentlich höher.
    Hast du das auf DC oder auf AC gemessen?

    Wollt ich mir doch eben die Sonnenfinsternis angucken, habe in der Wohnung aber nur so einen automatischen Schweisshelm.

    Fazit, nicht so gut geeignet. Dann muss man wie irre die Finger vor den Sensoren bewegen damit er abdunkelt. Aber geht.

    Sonne war aber schon fast wieder komplett.

    Maueller Schweißschirm geht gut, hatte ich damals bei der totalen Finsternis genutzt, der Automatische dunkelt ja nur ab wenn es sehr hell ist, wahrscheinlich war das durch die Finsternis noch zu dunkel ;)