Beiträge von EDDIE_2Fast

    Ja ist es, da sich der Rohdurchmesser ändern.
    Also der Anschluss von 08 - 13 passt nich auf die 14er nur mit Adapter.

    Du könntest auch den Krummer der 08er auf den 14er verbauen, die Aufhängungspunkte passen dann jedoch nicht mehr (unten am Rahmen).

    Rahmen mit Brief kaufen und ggf. Motor eintragen lassen - so würde ich versuchen das über die Bühne zu bekommen.


    PS: Den Vorbesitzer würde ich versuchen mit ins Boot zu holen - ist immerhin arglistige Täuschung!

    Was zu beweisen wäre.

    Ja das dacht ich mir. Ich glaub ich bekomm billiger nen gebrauchten Rahmen als das ich das repariert bekomm. Is das umschreiben der Fahrzeugpapiere ein großer Aufwand?

    Frag aber mal bei den Schweißbuden bir dir in der Nähe an!
    Fragen kostet erstmal nichts und ggf. können die den Rahmen retten.
    Ein Problem, am Rahmen dürfen nur entsprechend geschulte Leute arbeiten sonst verlierst du rein rechtlich die Möglichkeit die Kiste durch den
    TÜV zu bringen. Die Betriebserlaubnis ist bei Änderungen am Rahmen ohne entsprechendes Fachpersonal erloschen.
    Ob das nun jemand sieht ist eine andere Frage.

    Aber nochmals, fragen kostet dich erstmal nichts und die Arbeit dürfte auf Grund der kleine Fläche nicht sehr teuer ausfallen.

    Heute kann man viel retten.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Edit:
    Wenn ich diesen Preis sehe, dann könnte das bei der 57er doch günstiger kommen.

    https://www.ebay-kleinanzeigen…frame/2039111512-306-1207


    Bei der 59er bekommt man einen Rahmen erst ab 700 - 1200€.

    Mach dich mal schlau ob ein Laserschweißer in deiner Nähe das retten kann.
    Das dürfte günstiger kommen als ein neuer Rahmen.

    Aber gesehen habe ich soetwas auch noch nicht.
    Tut mir sehr leid für dich, so ein Fund ist immer richtiger Misst.

    Das Motorrad ist seit 2016 abgemeldet und dementsprechend bin ich mir über weitere Investitionen bewusst, zum Glück mache ich eh alle selbst und dementsprechend sind nur Teile und meine eigene Arbeit zu berechnen.

    Ich spreche normalerweise nie über den Preis am Telefon, aber hab ne recht weite Anreise und dementsprechend sind wir vorab bei einer 9 glatt gelandet, wenn das Motorrad sauber ist!

    Wenn nicht, verliere ich eh das Interesse und dann geht es auch nicht mehr um einen weiteren Preisnachlass.

    Ein stolzer Preis! Aber viel Spaß mit der Kiste und ich drücke dir die Daumen das die sauber ist.

    Lese hier recht eifrig mit und hab mich parallel auch mal auf dem Markt nach einer vernünftigen Limitierten SC57 Repsol umgesehen.

    Am Samstag starte ich mit einem Hänger die Reise von 1300 Kilometern hin und zurück und bin gespannt ob sich der Weg am Ende gelohnt hat.

    Mein Bauchgefühl sagt, das es zwar kein Schnapper, aber ein Fund sein könnte.

    Die gute ist aus erster Hand und hat erst 5000 Kilometer gelaufen.

    Kann man so ein Motorrad eigentlich preislich noch einsortieren oder ist der Wert schon dem individuellen Empfinden zugeordnet 🤔

    Manche Verkäufer wünschen sich, das die Kisten im Preis frei wählbar sind.

    Technisch gesehen, reden wir über Zeug was bereits 15Jahre und mehr auf dem Buckel hat.

    Und ob die 5k Laufleistung stimmen würde ich eher kritisch begutachten, denn nichts bekommt so schnell eine Laufleistungsaufwertung wie ein Motorrad.

    Neuer Tacho drauf und das Teil ist quasi "neu".

    Das große Finale Update:


    Bevor wir gleich zum Höhepunkt kommen und damit die Frage beantworten, ob dieser Motor je wieder einen Fahrer auf über 200 Sachen beschleunigen wird, zunächst etwas zum Vorspiel bzw. zu den letzten Arbeiten.


    Denn diese hatten es in sich.

    Stehen geblieben waren wir bei der Bestimmung von Ventilabstand zum Kolben.


    Den bevor der Motor je wieder eine Umdrehung aus eigener Kraft leisten darf, musste sichergestellt werden dass es keinen Ventilsalat geben wird.


    Und hier stand ich nun vor der Frage wie ich diesen Mist sicher und effektiv bestimmen kann.

    HRC sagt ganz klar 1.6 bzw. 1.5mm müssen es minimum sein. Sollte dieser Wert nicht passen,

    so muss die Steuerzeit angepasst werden (entsprechend ein Grad zurück sowohl IN als auch EX, bis es passt).


    Gestartet bin ich mit den Standardlöchern der HRC Nockenwellenrädern. Es sei gesagt das diese identisch der normalen Nockenwellenrädern sind und somit HRC Wellen rein technisch gesehen mit Standard Nockenwellenrädern betrieben werden können insofern die Steuerzeiten nicht verändert werden müssen.


    Mit zwei Gradscheiben bewaffnet, habe ich zunächst den OT bestimmt und war hier nur relativ erfolgreich. Denn es gab immer wieder eine leichte Abweichung die auf eine Fehlstellung von ca. 1 Grad rühmte.

    Gemessen habe ich auf Zylinder eins und hier konnte ich die Abstände relativ gut messen, jedoch liefen mir die Werte je weiter der Kolben entfernt war immer wieder auseinander. Also die Abstände von gezogenem zu geschobenem Kolben.

    Und es wurde trotz einer guten Messuhr einfach nicht besser egal wie oft ich meinen Aufbau neu ausrichtete oder neu einstellte.


    Ein grundsätzlicher Fehler war hierbei die verwendete Gradscheibe. Aber dazu später mehr.


    Ich schlug mir also drei volle Abende um die Ohren bis sich CH1980 erbarmte seine Zeit einen ganzen Abend zu opfern um den Spaß mit mir zusammen zu messen und das Projekt in Richtung fertig zu treiben.


    Und alter Schwede war dies eine Messorgie.

    Auf Basis einer leichten Fehlkommunikation lief der Start des gemeinsamen Samstags schonmal gut an. Denn ich ging davon aus wir messen nur, aber CH1980 wollte das Projekt direkt finalisieren.


    Ok, das war eine kleine Fahrt nochmal 2h um eine neue Zylinderkopfdichtung aus der Garage zu besorgen. Denn ich hatte wie von HRC verlangt eine alte Dichtung verbaut. Tja, was man nicht im Kopf hat, fährt man halt auf der Autobahn. Eine bescheidene Weisheit.

    Aber eine Notwendigkeit.


    In der Zwischenzeit hat CH1980 noch einen kleinen aber Entscheidenden Fehler gefunden.

    Die wieder zusammengebaute Kupplung war leider nicht sauber verbaut. Die Antihoppingeinheit war nicht ausgerichtet und die letzte Scheibe nicht versetzt eingebaut. Das geht voll auf meinen Nacken. Dafür muss ich ne Runde Whisky ausgeben. Prost


    Als ich die Dichtung besorgt hatte bzw. wieder zurück war konnte es losgehen.


    Den scheiß mit der Kupplung behoben. Check

    Die originale Kopfdichtung verbaut. Check

    Und ab zum messen.


    Zunächst der Unterschied zur Gradscheibe.

    Während ich meine als Standard Scheibe gedruckt hatte, ist die Lösung von CH1980 deutlich angenehmer und sauberer zu lesen/bestimmen.


    Mein Aufbau:


    Vs. der Aufbau von CH1980


    An der Schwungscheibe ist es deutlich sauberer und genauer zu ermitteln als an meiner Gradscheibe.

    Und die Idee ist wirklich um Welten besser.


    Bestimmt haben wir so den OT auf 0.5° genau.

    Dann haben wir den Kolbenabstand in 5° Abständen bestimmt.

    Zeitaufwand circa 1:20h.

    Weiter ging es mit einem Whisky gestärkt mit der Steuerkurve der beiden Wellen.

    Wieder im Abstand von je 5°.


    Arbeitsaufwand für die zwei Zettel circa 3h und paar Schluck Whisky.


    Und ich sage euch, ab der zweiten Spalte bekommt man eine Klatsche von den Zahlen.


    Mit dem gemessenen Abständen bzw. Steuerzeiten der HRC Wellen,

    konnten wir nun rechnerisch ermitteln welchen Abstand das Ventil zum Kolben bei welchem Grad an Umdrehung der Kurbelwelle aufweist.


    Also OT bis UT usw.

    Spannend wurde es natürlich erst ab 45° vor und nach OT. Den hier gibt es Möglichkeiten für den unappetitlichen Ventilsalat.


    Und das kam dabei heraus und es sei gesagt das hatte ich so nicht allein hinbekommen.

    Dafür fehlte mir einfach das Wissen.

    Also nochmals hier offiziell herzlichen Dank an CH1980 für den Hirnschmalz der hier eingeflossen ist.


    Und das Ergebnis? Ohne die Abnahme vom Zylinderkopf um 0,25mm können die HRC Wellen bei einem Standardkopf mit einer Sicherheit von 99% ohne Bedenken betrieben werden.

    Glaubt ihr nicht?

    Hier das Ergebnis in Form einer Zeichnung der Steuerkurven.


    Die Rote Line ist der Mindestabstand welchen HRC wünscht. Die Striche dazwischen beschreiben den Platz der noch vorhanden wäre.

    Eine dünnere Dichtung um 0.25mm kleiner?Kein Problem. Den Kopf planen? Kein Problem.

    Eine leicht gelängte Steuerkette? Kein Problem.

    Eine Verschiebung der Nockenwellen um einen Zahn vor oder zurück, kein ehhh Pro... Eh doch ein Problem, den das bedeutet das sofortige Ende des Motors. Also immer, aber auch immer super penibel aufpassen wie die Nockenwellen einbaut werde!


    Und noch ein spaßiger Fakt am Rande. Mit der Steuerkurve könnten wir auch die OT Verschiebung ermitteln und diesen somit bestimmen.

    Fazit OT passt.


    Am Abend waren wir damit fertig und uns sicher, dass mechanisch kein Problem vorhanden ist, welches dem Motor schaden kann oder wird.


    In einen Serienmotor können HRC Wellen also zu einer großen Sicherheit bedenkenlos eingebaut werden. (Alle Angaben ohne Gewährleistung, Eltern haften für Ihre Kinder usw.).


    Mit dem fertig montierten Motor ging es also wieder ab nach Hause. Mittlerweile war es 2Uhr morgens.


    In den nächsten Tagen wollte ich das Ventilspiel nochmals messen und perfektionieren.

    Am Zylinder 1 lag es sowohl bei IN und EX auf den perfekten Werten 0.22 und 0.30mm.

    Auf den anderen Zylindern war es noch nicht perfekt, da ich einzelne Tassen getauscht habe, da diese erhöhten optischen Verschleiß aufwiesen. Optisch, denn ich habe dies nicht gemessen. War eher eine Sache des fühlens, in Form von kleinen Vertiefungen (kreisrund).

    Ein paar Tassen hatte ich noch liegen, also wurden die getauscht. Soll man nicht machen, aber hat dem alten Motor damals auch nicht geschadet.


    Ergebnis: Alle IN und EX liegen jetzt bei 0.22 und 0.33mm und somit perfekt auf den maximalen Werten. utiltiy danke für den Rechner, der macht es hier einfach alles zu ermitteln bzw. zu kontrollieren.


    Der Motor wurde nun noch abgedichtet, also die Motordeckel und die SLS Öffnungen/Klappen.

    Den dieses Teil brauchen wir nicht für das Bike.

    Und so war er fertig für den Einbau.


    Also den alten Motor raus und den neuen rein.

    Das ging Dank einer Halterung und zwei Spanngurten echt super schnell.


    Der Steckverbinder des Öl Druckschalters war irgendwann leider abgerissen uns musste neu gemacht werden.

    Also den schnell neu gecrimpt und weiter geht's. Denn ohne die Öldruckanzeige starte ich diesen Motor auf keinen aber auf gar keinen Fall.


    Nach etwas Kleinarbeit, Schrauben reinigen, Kabel verlegen, vergessen und wieder neu anschließen war es vollbracht.

    Der neue Motor war verbaut und der alte draußen.


    Und jetzt? Video am Handy starten und vorher nochmal schnell zum 20ten Mal per Hand durchdrehen, damit auch ja nichts zerstört wird.


    Läuft sauber, also Videoaufnahmen und Zündung starten.

    Orgel orgel orgel orge orge org org orrr orr.

    Nochmal, orr or ZÜNDUNG or or o....

    Nichts...


    Und Entsetzen in meinem Gesicht.

    Warum will die Sau nicht? Wasser, Öl und Liebe was willst du denn? Was ist es Motor?

    Mittlerweile war die Batterie Dank der niedrigen Temperaturen bereits so leer das nichts mehr ging.


    Also aufladen und Fehler suchen.

    Map Sensor, passt. Unterdruckschlauch, passt. Zündkabel, passen. Alles tutti.

    Also 45min warten und neuer Versuch.

    Orgel, orgel, orgel, or o.... Leer

    Verdammter Mistbock...

    Mittlerweile war es spät, ich hatte die Schnauze voll, die Batterie war wieder leer und zünden wollte da jetzt nichts mehr.

    Überbrücken war auf dir schnelle nicht drin.


    Also Feierabend für heute.

    Den ganzen Abend drüber gegrübelt, was kann es sein, was hat er, wo habe ich verkackt?


    Nun erspare ich euch die ganzen Möglichkeiten für Fehler und komme lieber zum Höhepunkt. Die Kerzen konnten wieder trocknen, die Batterie den ganzen Tag laden und ich mich abkühlen.

    Also direkt nach dem Feierabend ab in die Garage, Schlüssel rein und los.


    Orgel orgel Orgel Orgel ZÜNDUNG Orgel ZÜNDUNG und sie läuft. Yesssssss

    Und wie sie läuft. Aber seht selbst.


    https://1drv.ms/v/s!AtGaCouia9aThaNnXhQthAt-Pg3UyQ


    Jetzt noch zusammenbauen, abstimmen und Spaß haben.

    Bei Interesse berichte ich weiter, aber dies war wohl das letzte große Update bis zur Leistungsprüfung.


    Danke an alle Leser und an alle Helfer und Mitdenker und explizit an CH1980.

    Möge er im ewigen Ruhm schweben.

    Und Nockenwellen kann man auch 180° gedreht bei OT verbauen. :P




    Hallo, nachdem ich gestern die 98er SC33 aus dem Schuppen geholt habe und laufen gelassen habe. Fängt sie im Standgas (Motor warm) plötzlich an zu "klingeln/pfeifen". Ein kurzer Gasgriffdreh und es ist alles normal. 3 Sekunden später wieder klingeln.

    Hat jemand eine Idee?

    Laufleistung 40000 km.

    Video machen und Sound aufnehmen.

    Dann können wir besser helfen.

    Servus zusammen,


    bisher hat sich noch keine der von mir angeschriebenen Firmen auf die Anfrage zur Überarbeitung gemeldet.


    Ich gehe somit zunächst den Weg mit dem YSS Federbein.

    Das ist für die SC33 zugelassen mit ABE und neu ist es obendrein auch.

    Preislich liegen ich damit etwa bei den genannten Überarbeitungskosten.


    Sollte das Teil nichts taugen, steht mir die Überarbeitung weiterhin offen.


    Danke für die ganzen Rückmeldungen.

    Werde heute nochmal was testen, aber das Geräusch blieb auch nach einer Stunde laufen weg, glaube es kommt mit der Fahrt und Gangwechsel ect

    Dann bock die Kiste hinten auf und schalte Sie durch. Wenn du Last auf das Getriebe bzw. dem Motor bekommen möchtest, dann nutzt die hintere Bremse, aber bitte nicht bis sie glüht.


    So kannst du eine Fahrt aber simulieren und nebenbei trotzdem filmen.

    Ja aber dann kaufe ich eine gebrauchte und diese ist womöglich auch defekt🤷🏽‍♂️

    Du machst hier aber auch eine Wissenschaft aus dem Vorgang.


    Lass die Kiste warm laufen, der Lüfter schaltet sich entsprechend der Wassertemperatur wieder ab.

    Alternativ erhöhst du die Drehzahl leicht um das Wasser schneller umwälzen zu lassen.


    Beim fahren wirst du es ja schwer mit dem Handy in der Hand aufnehmen können.

    Kontrolliere die Stecker von den Zündspulen und reinige diese zur Not.


    Und Geräusche ortet man am besten über einen Schraubenzieher den man an sein Ohr hält und die andere Seiten an den Motor. Oder man nutzt ein Stethoscope dafür. Kostet bei Amazon 10€.


    Das dieses Geräusch schon "immer" da war, hättest du auch gern früher schreiben können.

    Ist so als ob du deinem Doktor nur die Hälfte deiner Leidensgeschichte erzählst.

    Unüblich nicht wahr...


    Wenn die Aussetzer im Leerlauf öfter vorkommen, dann ist es doch prima und einfach weiter nach dem Fehler zu suchen.


    Aber nun mach erstmal das Video sonst stochern wir noch weiter im dunklen herum.

    Hol dir ein gebrauchtes WP oder Öhlins. Da bist du ber jeden Zweifel erhaben und vermutlich sogar noch günstiger als mit nem neuen... Service sollte jemand aus dem Forum hier machen können ;)

    Bisher bietet sich noch niemand an.

    Die Kiste wird aktuell von meinem Vater gefahren und muss viel Betrieb mit Beifahrer stemmen.

    Daher ist es nun wichtig eine entsprechend verlässliche Lösung zu verbauen.


    Wäre es nur für mich, so hatte ich wohl schon eine Federbein der SC59 verbaut, auch wenn mich dafür der ein oder andere steinigen würden.


    Ein gebauchtes Federbein kommt also eher nicht in Frage, da der Zustand fraglich ist und die Wartungskosten obendrauf kommen würden.


    Es soll sich im angemessen Rahmen ausgehen.

    Daher entweder überarbeitet oder etwas neues.


    Das Teil von YSS sieht interessant aus.

    Aber die Daten fehlen mir noch dazu..

    Ich habe für die 33er kein Servicebuch zur Hand. Muss das Teil nicht mit Gas befüllt werden?