Beiträge von Michl3

    Das Fahrwerk wird zu weich sein.

    Den Verdacht habe ich auch schon gehegt da beim einstellen auf mein Gewicht er die Druckstufe gerne noch etwas zu gedreht hätte aber das Original Honda nicht zulässt damit man die nicht auf Block stellen kann. Komisch ist dabei nur daß das jetzt erst auftritt mit dem Mitas Sport Force + und mit dem CRA3 nicht.Der war aber kein schlechter Reifen denn mit dem habe ich das Seitenständerpad eingeschliffen was mit den Michelins nie ein Thema war.Und den Bugspoiler fahre ich jetzt schon seit 2016.

    Vielleicht krumm montiert, der Spoiler, nach Asphaltprobe

    Der war im November 2020 nicht dran als die die Straße runter rutschte. Somit sind die Halter genau so wie davor. Zumal ich von Anfang an Acht gegeben habe daß der so mit so wenig Abstand als möglich von mir angebracht wurde.

    Es liegt schon am Vertrauen und links rum liegt mir von Hause aus viel besser als die andere Seite :). Zeigt sich auch an den Reifen ;) .

    @dunnlop

    Ja da war ich auch überrascht als ich Schleifgeräusche war genommen habe und mußte etwas überlegen was da jetzt das Geräusch verursacht hat.Denn das Seitenständerpad hört sich anderst an und ist wohl zwischenzeitlich so zurecht geschliffen daß was anderes dran kommt.Komisch ist nur daß die ach so langen Angstnippel unter den Rasten noch nie was von sich hören liesen obwohl eigentlich alle sagen daß das das erste ist was weg muß.

    Und das alles ohne daß der Reifen geschmiert hat. Wenn der S22 das noch besser kann habe ich bald einen Schlitz im Bugspoiler ^^ .

    Heute bei wiklichem Sonntag noch ne kleine Runde (398 Km) gedreht bevor vor dem WE der S22 drauf kommt.Dabei den Bugspoiler auf der linken Seite runiniert da er 3 mal am Boden gestreift hat.Also Vertrauen gibt der Mitas selbst wenn die Verschleißanzeiger mitfahren (oder vielleich gerade wegen diesen).

    dunlop

    ist reiner Eigennutz :) da ich mich einfach wohl fühlen möchte wenn ich schräg fahre. Und dafür fahre ich Moped.

    Daß ich meine EInschätzung teile liegt daran daß ich auch froh bin mal was nachlesen zu können/dürfen.

    Und der Mitas kann was und das nicht nur auf den Preis reduziert deshalb bleibt der bei mir auf dem Zettel ganz oben.

    und wo der Mitas drauf ist sehe ich keinen Grund da den genannten BS zu montieren.

    Ja spannend wird das wenn man was anderes probiert vor allem wenn man ein Reifen hat der einem zusagt.

    Hoffe daß es kein Rückschritt wird sondern eher so wie vom CRA3 zum Mitas (also vorwärts). Bis jetzt hatte ich immer Glück beim Reifentausch daß es mich weiter gebracht hat bezüglich meines Wohlbefindens auf dem Moped. Originaler BT15,MPP,Mpp2CT,CRA2EVO,CRA3 (3 Sätze) und aktuell Mias Sort Force + ist die Legende bisher.

    Nach der 3 Tägigen Alpentour habe ich jetzt 3400 Km mit dem Mitas abgespult.Davon am WE 1300 in forscherer Gangart in der 1er Gruppe unter der Führung eines Guids der auch Rennstrecke fährt. Bis auf knapp 20 min.leichter Regen (bei dem ich ein Schisser bin) und ich als zweiter in der Gruppe dem Guid nicht mehr gefolgt bin hatte ich aber trotzdem mehr Vertrauen als beim CRA3.Aber die 4 hinter mir die beim überholen nicht mit gegangen sind haben nicht auf mich aufgeschlossen und das sind alles Fahrer die deutlich längere und mehr Fahrpraxsis haben als ich.Somit kann der im Regen nicht so schlecht sein zumal der die Verschleißanzeiger schon angefahren hat und ich keinerlei (Außnahme Bitumentreifen wenn die eine deutliche Breite haben) rutschen bemerkt habe (und da bin ich äuserst sensiebel).Ich würde den für die ein oder andere kleine Hausrunde noch drauf lassen aber da es am 19, für 10 Tage auf Tour geht muß ein anderer her.

    Ein weiterer Guid fährt auch die SC60 und der hat mir den S22 ans Herz gelegt den ich wohl probieren werde.Aber der Mitas bleibt bei mir ganz vorne auf dem Zettel wobei es ja mein allererster Sportreifen ist.

    Da ich ja erst seit 2013 fahre und seit 2015 die CB welche aktuell knapp 42 Tsd Km hat (mit 1700 gekauft) bin ich aber nicht das Maß der Dinge. Ich merke jedes mal nach einer geführten Tour daß ich mich selbst mehr traue aber das Tempo welches vom Guid vorgegeben wird zwar probelmlos mitfahren kann (mit keinen Abstrichen) nie alleine umsetzen kann. Ist also wie im Regen daß der Kopf die Grenze ist.

    Ein Fazit bezüglich Preis Leistung möchte ich erst in Erwägung ziehen nachdem der S22 runter ist.Km Leistung gegenüber dem CRA3 kann ich keine machen da der Mitas das Feld voher räumen muß bevor er so wenig hat wie ich die CRA3 gefahren habe. Aber das Vertrauen und die Schräglage icl.das rausbeschleunigen aus dieser sind für mich deutlich besser.Um das aber wirklich in Relation zu setzen da ich ja immer dazu lerne müßte ich wohl nochmals einen CRA3 fahren.

    Wie schon geschrieben der Mitas bleibt bei mir vorne auf dem Zettel und ist mit Sicherheit kein Billg-Schrott Reifen

    Was von Freitag bis Sonntag auf Alpentour 1300 km und bis auf ca.20 Min leichter Regen am Samstag Bombe. Ist aber auch mal Zeit geworden daß ein paar Km auf den Zähler gekommen sind. Aktuell ist es auch schön muß aber noch dem Rasen eine neue Frisur verpassen der ist schon sehr lang geworden.

    Na Ja mit recht wenig Aufwand ? Sieht auf dem Bild 1 mit der Einarmschwinge und Farbgebung Super aus aber ein paar Euros gehen da schon rein. Optik geht ein wenig in Richtung MV Brutale Dragster die mir hevorragend gefällt aber Fahrtechnisch nicht meines ist.

    Hallo Wolfgang,

    da hat aber auch jeder seine Erfahrungen mit demThema Batterie. Ich auch mit normalen (Blei und Gel icl.AGM) und diese sich leider nicht die besten bis auf aktuell die in der CB. Habe die 2015 mit 2 Monaten und 1700 Km gekauft hänge den Winter über ein Cetek dran (wovon auch viele sagen daß die Batterie da leidet) und das im eingebauten Zustand in der kalten Garage.Hat aktuell etwas über 40Tsd.Km und funktioniert noch ohne Probleme. Ist die beste Erfahrung mit einer Batterie überlege aber auch ob ich eine LiFePo4 rein mache wenn die mal den Abgang macht.

    Da bist sonst warscheinlich am falschen Platz gewesen. Die SC60 ist wohl deutlich häufiger auf der Straße zu finden aber in meiner Farbgebung ist mir noch keine begegnet und sonst sehe ich auch nicht viele von denen. Also bin ich auch immer am falschen Ort gefahren :/ .

    Super Sonntagswetter <X . Ist zwar nicht kalt oder regnet aber windig und sehr dunkle Wolken aus denen es jederzeit anfangen kann. Das Wetter hält sich selten an den Wetterbericht aber Heute stimmt es. Gestern war es so schön konnte aber keine Zeit frei machen um eine Runde zu drehen.

    Kraftrad

    es gibt eben kein Vorteil ohne Nachteil.Deshalb habe ich mir eine Stoffbeintasche gekauft die um den Bund mit einem "Gürtel" und einem zusätzlichen Gurt um das Bein getragen wird. Sind der Geldbeutel,Handy und die Ersatzbrille im festen Etui drin sowie ein Päckchen Papiertaschentücher.

    Als ich meine letztes Jahr abgelgt habe (allerdings bei sehr geringer Geschwindigkeit) hat die Beintasche überhaupt nicht gestört obwohl ich auf diese Seite gefallen bin.

    Mein persönlicher Favorit ist ganz klar der Umbau in Camouflage mit Stummeln.

    So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Das Camounflage Zeugs ist gar nicht meines und das Blau finde ich zur SC80 Klasse nur die Goldenen Felgen finde ich nicht so ganz stimmig. Ist ja auch gut so daß nicht jedem das selbe gefällt sonst wäre es nicht so Bunt auf unserm Planeten. Bei manchem wünsche ich mir aber etwas mehr Tolleranz.

    Zur Zeit nein, zu meiner CB1000-Zeit (2009-2019) gabs ein ganz lässiges.

    Ja das CB Freunde Forum war Super für uns SC60ler natürlich mußte man die Streitereien etwas ignorieren was ja so lange man kein Admin ist einfacher ist.

    Daß das so heftig war habe ich nicht mitbekommen aber dann ist es um so verständlicher daß die Datenschutzrichtlinie nur noch das Fass zum überlaufen gebracht hat und nicht der alleinige Auslöser war.

    Ja das schieben. Ist mir bisher erspart geblieben da ich in unbekanntem Terain lieber viel zu früh tanke als zu spät.

    Vor einigen Jahren habe ich am Samsatg Abend mit PKW und Hänger noch leere Gläser in den Container gebracht welcher nahe beim Orts-ein/aus-gang ist. Kam einer mit ner fast neuen BMW angeschoben (etwa 2-3 KM) und als ich gefragt habe was ist die Antwort bekommen Tank leer obwohl die Anzeige noch 43 ausgewiesen habe was locker bis zur nächsten Tanke in 3 Km Entfernung gereicht hätte. Sogar bis an den Zielort in 30 Km Entfernung wo es auch ne Tanke hat hätte es laut Bordcomputer noch reichen müssen. Habe ihn dann mit beim mir einen Ersatzkanister geholt und sind zur Tanke gefahren. Natürlich auch wieder zurück das Zeug rein gekippt und ein klein wenig georgelt dann lief die wieder. Man hilft wenn man kann und unter Bikern noch lieber. Das hat mich noch vorsichtiger gemacht was das Tankfass bzw.dessen Füllung angeht.

    Wenn es nicht gerade so ist daß bei durchschnitlicher Fahrweise 8 und mehr Liter je 100 Km durch die Einspritzdüsen rauschen ist das bei unseren Funngeräten sch....egal.

    Machen haben aber auch Spaß daran zu schauen wie wenig ein Motorrad verbraucht das geht dann aber meiner Meinung nach am Ziel vorbei. Solange meine bei meiner Fahrweise nicht über 6,5 Ltr. kommt bin ich mehr als zufrieden. Grundumsatz liegt bei etwas über 5 Ltr (zumindest habe ich das als Verbrauch gehabt als ich die noch "eingefahren" habe). Da wird es mit einem 17 Ltr.Tank bei 250 Km schon etwas mulmig wenn ich nicht weiß wo die nächste Tanke in einem mir unbekannten Terain kommt.

    Im "Unglück" braucht man immer Glück sonst ist es vorbei.Ist mein Spruch schon seit Jahren da in unterschiedlichsten Sachen schon öfter gebraucht.

    Das mit dem Gutachter kenne ich aktuell auch da sich die Versicherung überhaupt nicht rürte (über 6 Wochen mit denen selber probiert) habe ich mir Rechtsbeistand genommen und der hat sofort eine Dekra Gutachter beauftragt.Denn er sagt daß nur geprüfte Gutachter (denn es könne sich quasi jeder Gutachter nennen) wenn es zum Rechtsstreit kommt belastbare Gutachten sind.

    Bin froh daß ich die Polizei geholt habe obwohl eigentlich alles klar war denn das hilft jetzt.Die Fahrerin ist von rechts aus eime Kiesplatz quer auf die schmale Straße eingefahren und als sie mich bemerkt hat stehen geblieben daß weder vorne noch hinten ein vorbeikommen möglich gewesen wäre außer im Kiesplatz und da wissen wir alle wie da eine Vollbremsung aus etwa 80 Km/h ausgeht zumal dahinter ein Hang mit Bäumen kommt.

    Auch ich wünsche dir alle gute und trotz allem was das eventuell noch an Ärger bringt das positive sehen: Du bist unverletzt !!!

    Das einzige was gegen so etwas richtig helfen würde ist das schöne Hobby einzustellen :oh_man:

    Aber offensichtlich nur hier im nördlichen Osten...

    So sind eben die Unterschiede. Hier im Süden haben sich die Grundwasserstände sogar leicht gebessert nach 3 trockenen Jahren. Ihr im Osten habt da offensichtlich nicht viel bekommen so daß es wohl zeitnah wieder braun aussieht wenn man die Wiesen und Felder betrachtet.

    Wobei ich nicht wirklich meckern kann hatte wenigstens kein Hochwasser oder überhaupt Wasser im Keller.Die 10m³ Zisterne ist aber immer Randvoll im Gegensatz zu den letzten Jahren wo die 2 bis 3 mal im Jahr trocken stand und ich bewässere meinen Rasen nicht.

    Heute war es so daß ich endlich Rasenmähen konnte welcher zwischen 20 und 30 cm Höhe erreicht hatte.

    Da ist schon fast September, ich glaube eher daß man da den Sommer für dieses Jahr abhaken kann,

    Die Hoffnung stirbt doch zuletzt und den goldenen Oktober gibt es ja manchmal auch.

    Habe ab 19.9. eine 10 Tagestour gebucht da ist es schön ;) Ob das Zuhause dann auch ist :?:

    Mit der lauen Nächten kannst aber recht haben daß die Mangelwahre bleiben können.