Beiträge von Michl3

    Bei uns hat es gegen 23.30 Uhr angefangen zu stürmen aber nur 8 Ltr.im Regenmesser gewesen. Aber mit den 19 Ltr. vom Mittwoch ist das OK zumindest ist der Garten gegossen. Aktuell schaut es bewölkt aus aber nicht so daß noch was kommen würde. Hat sich gestern aber auch innerhalb einer Stunde gedreht.

    Gestern Nachmittag hat es ne ganze Weile geregnet. Hat 19 Ltr.im Regenmesser gegeben somit ausgiebig den Garten gegossen. Für tiefere Schichten also die Bäume und Grundwasser natürlich nicht wirklich viel.

    Beim Trennmittel bezog ich mich nicht speziell auf diesen Thread.

    Die Conti Road Attack haben das überhaupt nicht gehabt da soll wohl eine Schicht drauf sein daß das "Anfahren" überflüssig macht. Auch bei dem S22 ist mir keine solch glatte glänzende Oberfläche im Gedächnis und auch der "Eiertanz" war da nicht.Wengleich ich da auch "Anfahren" praktiziert habe.

    Wie erwähnt ist mir das beim "normalen" Sport Force + auch nicht so im Gedächtnis.Aber vielleicht bekomme ich Alzheimer :)

    Habe am Sonntag die ersten Km mit dem Mitas Sport Force + EV gemacht.

    Verstehe die Aussagen nicht daß da kein Trennmittel auf den Reifen sein soll denn die ersten 20-25 Km war das alles andere als Vertrauenserweckend.Habe nach so 60 Km langsam ein gutes Gefühl bekommen wobei sobald ich etwas mehr Schräglage angelegt habe immer ein leichtes Schmieren bemerkbar war was auch dazu führt daß ich noch Platz bis nach Außen habe.Bin allerdings nur 140 Km unterwegs gewesen da wir noch ins Freibad sind.Ich mag es aber auch überhaupt nicht wenn sich das Motorrad "schmierend" bewegt (ist mir mit dem S22 auch das eine oder andere mal passiert wenn ich in Schräglage zu heftig das Gas angelegt habe oder etwas zu spät dran war vor der Kurve mit runter schalten).Ist eigentlich nicht wirklich schlimm aber meines wird das wohl nie.

    Was ich auch bemerkt habe ist daß das Vorderrad die kleinen kurzen Stöße deutlicher an den Lenker weiter gibt als ich das sonst bemerkt habe und ich habe Vorne 2,2 und Hinten 2,4 Bar drin da ich das mal bei Mitas so gelesen hatte.Den S22 habe ich mit Vorne 2,3 und Hinten 2,5 gefahren was ich in 0,1er Schritten vor Original Honda Werten 2,5 und 2,9 abgesenkt habe so daß es mir richtig gefallen hat.

    Bin gespannt wie sich das noch entwickelt da ich mit dem Mitas Soprt Force + soweit zufrieden gewesen bin als ich den zwischen den anderen ausprobiert hatte.Allerdings kann ich mich da nicht an ein solch "wackliges" Einfahren erinnern.Muß aber dazu sagen daß ich damals nicht den kompletten Satz zusammen getauscht habe sondern zuerst das Hinterrad (da der vordere CRA3 noch gut 1000 km gehalten hat). Und auch den Hinterreifen mit einem groben Schmirgelpapier auf dem Zentralsänder mit eingelegtem Gang etwas laufen lies und die höchglänzende Schicht matt gemacht hatte.Da ist schon etwas Abrieb auf dem Boden gelegen.

    Es ist aber durchaus möglich daß ich da sehr sensiebel bin :nixwiss:

    original Akra und dann ein Pott, der kaum anders aussieht

    Schönheit liegt doch immer im Auge des Betrachters. Aber mir als nur beliäufigem "Kenner" der SC82 würde der Unterschied zum Originalen wohl nicht auffallen wenn die mit dem oben gezeigten irgendwo steht. Und schön ist die SC82 schon,vor allem in der Farbgebung,bis auf den Auspuff egal ob Original oder diesen. Aber wie gesagt es liegt immer im Auge des Betrachters.

    Da ist es es aber auch entsprechend langsam und das Risiko eines Abfluges minimiert…

    So langsam kann das nicht sein wenn dich einer runter holt sonst dürfte mit dem Fahrrad auch nichts größeres passieren. Der Sohn einer Arbeitskolegin meiner Mutter ist beim Brötchen holen vor Jahren von einem PKW abgedrängt worden daß es am Randstein (den er zwangsweise seitlich anfahren mußte) zum Sturz kam.Der Junge der viel Fahrrad (mehrere Tsd Km im Jahr) gefahren ist und nur mal ausnahmsweise keinen Helm trug bis zum Bäcker ist seither Pflegefall da er mit dem Kopf unglücklich an der Randsteinkante anschlug.Ein Helm hätte die schwere Kopfverletzung nach Aussage der Retter sicher verhindert.Ob er dann nur mit einer Gehirnerschütterung davon gekommen wäre ist jetzt müßig zu hinterfragen. Aber wenn es trotz aller Schutzbekleidung dazu kommt ist es eben Schiksal.

    Das alt bekannte Thema. Immer am Ladegerät ist Gut oder Böse. Da gibt es dir genteiligsten Erfharungen mit. Ich hänge meine im eingebauten Zustand im November an das Cetek ran und im März wieder weg (3/11) und das seit 2015.

    Daß deine Batterie nach 4 Wochen leer ist,ist wie schon ausgeführt nicht Normal.Und wenn kein Stromfresser dahinter steckt ist de Batterie defekt. Hatte ich mal an meinem Rasentrecker.Neue eingebaut (nach Ladung wie vorgeschrieben) einmal gemäht und nach etwa 4 Wochen keinen richtigen Zucker mehr.Ersatz bekommen und viele Jahre Top (allerdings auch den Winter über am Cetek Ladegerät).Händler meinte daß er das noch nie hatte.

    Es ist leider so daß viele meinen ihnen passiert nichts anderst kann ich mir nicht erklären wie man so Motorrad fährt.

    Heute auch wieder gesehen.Kurze Hose ohne Handschuhe (auch welche die sonst ordentliche Klamotten an hatten). Mir ist es lieber etwas warm (trotz Funktionswäsche) bei Themperaturen wie Heute aber habe wenn es mal so sein wird daß ich unfreiwillg absteigen muß den max.Schutz am Körper.Man ist ja nicht immer selbst dran schuld wenn es passiert.

    Gestern sogar einen gesehen in sehr flotter Gangart in Shirt und 7/8 Hose (von der Arbeit nach Hause nehme ich an) natürlich auch ohne Handschuhe oder Nierengurt.

    aber dann muss man ja wieder dort hin, von mir aus 30 km einfach.

    Da hast Du doch noch Glück.Bei mir ist der nächste Louis Laden 58 Km weit weg und Polo mit Louis (die da wenige hundert Meter auseinander sind) 65 Km. Und mit Handschuhen und Helmen ist es eben so daß es da sehr viel Zeugs gibt und die somit (leider) nicht alles da haben können.

    Als ich meine Held Fresco 2 in Kurz kaufen wollte habe ich zuerst im Netz bestellt (nachdem ich die auf der Messe 2020 in Friedrichshafen am Stand probiert hatte) und habe dort nicht passende und von der Qualitätsanmutung sehr zweifenlhafte zugeschickt bekommen.Als ich bei Louis die selbe Größe probiert habe passten die wie angegossen und die Qualität war auch TOP somit gekauft wenn auch knapp 20€ mehr bezahlt.Hatte aber Glück denn das wren noch die letzten in meiner Größe.Dementsprechend kann der nächste 10 Minuten später auch sagen Mistladen hat nichts da.

    Aber wir weichen vom Thema ab ! Sorry.

    Bei meinem allerersten Sicherheitstraining wurde der Begriff Angststreifen als sehr falsch eingeordnet. Es heißt Reserve !

    Ich habe keine Reserve mehr da inzwischen bis auf Kante gefahren wird und trotzdem gibt es welche die schneller sind als ich. Es ist aber richtig gut daß mich das nicht stört denn ich fahre einfach in meinem Wohlfühlbereich sonst ist mein Spaß dahin. Wenn ich dann noch einen Streifen hätte wäre mir das auch Sch...egal da es um meinen Fahrspaß geht. Habe allerdings einige Zeit gebraucht bis der richtige Reifen mir das Vertrauen gegeben hat daß ich so weit fahren kann und ich bin nur nach Gefühl gefahren und nicht mit der Zielsetzung den Streifen weg zu bekommen.

    Also immer auf dem Streifen rumhacken ist doch nichts für wirklich erwachsene !!!

    Eigentlich war das Motorrad aus der Geschichte heraus ein Fahrzeug was sich auch Menschen mit weniger Geld leisten koennen sollten.

    Und Heute ist es eher umgekehrt.Hat aber auch damit zu tun daß es kein Ersatz für`s Auto ist sondern Beiwerk als Hobby. Mea Culpa !

    Zusätzlich damit daß es bei sehr vielen ein Statussymbol ist das unter 200 PS und 25 Tsd.€ nicht dafür taugt.

    Jetzt erklär mir doch mal bitte was ein "Angststreifen" damit zu tun hab ob ich schnell durch Kurven fahre oder nicht.

    Nichts ! Denn wer Hanging Off fährt hat ein aufrechteres Moped bei selber Geschwindigkeit als ich der sich einfach rein legt. Habe ich mal gesehen als das ein Guid (auf einem gebuchten Fahrsicherheitstraining) exzessiv demonstriert hat. Hat überspektakulär ausgesehen und das Motorrad war fast senkrecht.

    wären mir die Reifen viel zu teuer.

    So lange man sich mit einem Reifen wohl fühlt ist der sicher nicht zu teuer.Und wenn andere das Gefühl mit einem günstigeren Reifen hin bekommen haben die eben diesen Vorteil.

    Kenne eingie die den MPP fahren so lange es den gibt da die mit dem sehr gut zurecht kommen.Mir hat der(weder als normal noch als 2CT) nicht das Gefühl/Vertrauen vermittelt was der Conti (RA2Evo und RA3) danach (zwischen den 3 Sätzen CRA3) den Mitas Sport Force + oder der aktuelle S22 für mein Popometer vermeldet.Bin auf den Mitas Sport Force + EV (der schon in der Garage steht auf zweiten Felgensatz) gespannt nach dem S22 der mir bis jetzt am allerbesten zusagt.

    Da ist es für mich genau so wie mit dem Motorrädern selbst.Da ist auch nicht jedes für jeden das richtige obwohl (fast) alle auf 2 Rädern fahren.

    Und die richtige Fahrerlaubnis hilft da nicht da ja genügend mit dieser gleiche oder ähnliche Dinge praktizieren.

    Ganz zu schweigen von den "Fahrlehren" die sich auf Straßen ohne Mittelstreifen nach links "fallen" lassen wenn man mit dem Moped hinten aufschließt und eigentlich nur vorbei fahren bräuchte. Die sind in der Regel Ü 50 und haben wohl schon länger den Führerschein.

    Wobei die letzten Jahre Linksverkehr eingeführt wurde (von dem ich nichts mitbekommen habe).Denn wie viele sich mit den linken Reifen an der Mittellinie aufhalten ist schon sehr auffällig.Als ich den Führerschein (Mitte der 80er) hatte war es zu 99% ein Benz der an der Mittelinie entlang führ wenn mal einer so fuhr. Heute ist es egal was für eine Marke das Auto trägt.

    Wie dunlop wohl meint: eigentlich sollte man sich über nichts mehr wundern in dieser Welt.

    Wenn ich mit 18-20 ein größeres Auto gehabt hätte wäre ich vermutlich auch tot. Die 75 PS ist man in seinem jugendlichen Leichtsinn immer ausgefahren auf der LS (ist ja nur 180 gelaufen).Als ic mal auf einen LKW aufgelaufen bin und Gegenverkehr hatte kalkulierte ich den mit 60 Km/h.Als ich mit großen Schritten näher kam und die Reifen schon rauchten beim bremsen war ich froh daß die LKW`s hinten noch keinen Unterfahrschutz hatten.Da hatte nämlich die Motorhaube Platz und ich sah eigentlich schon die Windschutzschaibe splittern.Gerade so gereicht und ich Blut und Wasser geschwitzt.Plötzlich setzte der LKW den Blinker links und scherte aus da kein Gegenverkehr mehr da war.Vor dem LKW ein Traktor mit 6 Km/h udn jetzt war klar warum ich so falsch kalkuliert hatte.

    Ein bis zwei Km/h schneller und ich hätte am LKW hinten eingeschlagen. Somit braucht es immer etwas Glück sonst ist es schnell vorbei.

    Vor ein paar Jahren hat es einen Jahrgänger meines Meisters erwischt,den er sehr gut kannte,mit dem Motorrad.Daraufhin sprach mich mein Meister an wie gefährlich das sei da sein Jahrgänger immer sagte daß er nur so "langsam" fahren würde daß ihm nichts passieren könne.Meine Antwort war daß ich das nie behaupten würde und auch daß man so langsam gar nicht fahren kann sonst dürfte keinem Fahrradfahrer etwas passieren da die im Regelfall langsamer sind als wir.

    Auch auf die Kritik als ich mit 47 als Spätberufener angefangen habe antwortete ich immer daß der Zeitpunkt wann das Leben endet bei jedem schon feststeht.Ich darf jetzt natürlich keine "Granate" kaufen und lieber 300 statt 200 fahren da es ja eh schon fest steht.Aber wenn ich es nicht übertreibe sollte das beim "normalen" Zeitpunkt bleiben.Und ich setzte mich nie mit dem Gedanken drauf daß es Gefährlich ist und ich aufpassen muß.Das geht sicher dann schief.

    Natürlich werden solche Unfälle gerne ausgeschlachtet da man ja am liebsten alles verbieten möchte.Und da ist die Motorradlobby eben klein und schwach im Gegensatz zur PKW Sparte.

    Habe am PKW mal 100 Watt Birnen verbaut Ergebnis war daß die Kunststoffgehäuse der Fassung geschmolzen sind.

    Seither mache ich Leuchtmittel mit 130% oder 150% rein und bin sehr zufrieden damit (gut es sind eben 2 im PKW).

    Ich sehe ueberhaupt keinen Sinn darin die Halogen gegen LED zu tauschen.

    Was ist alles mit Sinn am Motorrad :saint:

    Letztes Jahr hatte der viel (ist noch ein junger Baum) aber durch das Wetter war etwa die Hälfte faul am Baum bevor die richtig reif waren.

    Möchte da wieder "Gsälz" draus machen und ein paar so essen.

    Heute Nachmittag hat es nochmals einen "Schüttler" geregenet aber noch nicht geschaut wie viel es war.