Beiträge von SBK_Hardliner

    Hinterrad hat meine mit Original AgA und Street 7.0: 181,2 PS und glaub knapp 108Nm

    Wenn man 12% Verlustleistung annimmt, dann hätte ich von dem Krümmer mehr erwartet.

    Am Besten soll der Krümmer natürlich mit Akra Töpfle mit nur etwas Einbussen der originale Topf laufen.


    Hast du das Diagramm?

    Klingenvogel hast du eine Abstimmung machen lassen?

    Flo sagte mir, dass der Krümmer zum originalen Topf passt und es gesamt evtl 2 PS raubt. Der originale Topf soll sehr gut sein. Optisch find ich ihn auch schöner. Differenz des Geldes zum Akra Topf steck ich lieber in Slicks und Zubehör.


    Aber gut zu wissen, dass es 2 Krümmer gibt.

    Also damals, als alles noch schwarz/weiss war. Gut das sich die Welt weiter entwickelte und wir heute Farbe haben. So klappts auch mit der Elektrik besser :D


    sorry, aber das nimmt doch keiner für voll. 25...30 Jahre... nimm mal die 1. CBR zur aktuellen was dort an Weiterentwicklung stattfand.

    komisch, das 80% immer zum SC raten und Pirelli seit weit über 10 Jahren als bester Reifenhersteller gilt... und deine Metzeler seit Jahren einfach Pirelli sind... oder Pirelli heute Metzeler, man weiss es nicht. Die Entwicklung läuft mehr oder weniger zusammen.

    Wer da nach einem halben Jahrhundert und all den positiven Meldungen, Erfahrungsberichten und Tests keine Chance gibt, der muss weiter im Tunnelleben bleiben ^^ mit so einer Einstellung kommt man doch nicht weiter. Du hast über Reifenentwicklung und Technik wohl nie was gelesen. Was hier in den letzten 15 Jahren entwicklet wurde ist mit den 90ern nicht vergleichbar.

    Oh, ich war auf der world Ducati week, durfte selber eine V4S bei 36 Grad fahren. Die hatten alle Pirelli Super Corsa montiert. Die Reifen hatten Würste an den Flanken, dick wie Kinderfinger. Keiner brachte den Reifen an die Grenze. Dazu waren Ducati Werksfahrer stellenweise mit der V4 auf der Strecke ebenfalls mit Super Corsa und brezelten ihre Runden... wenn die Reifen so scheisse wären, hätte die Ducati sicher nicht für Gasttestfahrer montiert, bei Bikes jenseits der 30.000 Euro. Einfach annehmen und darüber nachdenken. Wir schreiben das Jahr 2022.... da gabs mittlerweile zu deinem Erlebnis einen Jahr"tausend" wechseln ^^


    Aber Du, jedem das seine. Ich will dir nicht zu nahe treten, nur meine 50 Cent zu Erfahrungen älter 22 Jahre....




    Ich habe die Jahre den Pirelli Rosso Corsa 2 (3 Zonenmischung) mit 2,5 Sätzen auf meiner MV F4R gefahren. Hinterreifen ca. 3500km bedingt durch die härtere Mischung in der Mitte. Die äusserste Mischung ist fast identisch zu der des Supercorsa. Super Haftung in maximaler Schräglage. Ich hatte nie Probleme mit dem Reifen.


    Auf der CBR SP1 fahre ich die Michelin Power Cup 2. Sehr überrascht war ich, als ich sie vor einem Jahr kaufte und die erste Miniausfshrt bei 6 Grad der Reifen sehr schnell handwarm wurde. Also bei den Temperaturen, super!

    Habe den Hinterreifen nach 2300km fertig, wobei ich schon darauf achtete nicht immer voll am Gas zu sein wegen der beiden Russmischungen und dem Verschmeiss. Das Vertrauen in den Reifen ist super! Der hat auch bei 35 Grad und Hausstrecke rauf und runter nie irgebdwo eine Grenze vermerken lassen. Klar, der kann noch deutlich mehr. Würde ich sicher auch auf der Renne voll fahren. Dort fahre ich aber Slicks wege den Reserven (gelbe Gruppe).


    Am Ende sind alle Hypersportreifen heute in einer Qualität, dass ein Hobbyfahrer, der 2x im Jahr auf die Renne geht, diese nicht an die Grenze bringt..

    Zu Weihnachten wünscht sich meine SP1 min einen Akra Krümmer, evtl. mit Töpfle. Ich hab den Wunschzettel gesehen.....


    Flo sagte mir schon mündlich, dass hier gut was abgeht. Da sie mit Töpfle jedoch mehr wie 100Db hat, werde ich wohl nur den Krümmer fahren da gerade Anneau du Rhin auf 100db begrenzt ist.


    Aber gut, hat jemand den Krümmer verbaut inkl. Software und ein Diagramm dazu? Mich würde der Leistungsverlauf interessieren.

    Nö, es ist besser für die Thermik des Motors und Ventile

    Aber was bringt das dann? Besser...

    Besser von was wenn es schon gut ist und nicht schadet? Das Besser bringt halt nichts....


    Also keine Ahnung ob es sinn macht, etwas "besser" zu machen obwohl es in Originalzustand schon unmöglich schadet weil dafür ausgelegt....

    Könnt ihr mir folgen??

    Liebe Leute, ich war in Misano während der World Ducati Week mit einer gestellten V4S auf dem Ring. ACHTUNG, KEINE WERBUNG, EINDRÜCKE!!!


    36 Grad, Pirelli Supercorsa, sahen vom Vorgänger schon ultra verballert aus, Kinderfingerdicke Würste, krass wie die Reifen aussahen. Dachte nicht, dass ein Strassenreifen das so mitmacht.

    Ok, zum Trackday:

    Zu viele Eindrücke zusammen da ich alles innert 20 Minuten unter Dach und Fach bringen musste.

    kannte die Strecke nicht, die Hitze. Waren 25 Minuten in voller Montur in der prallen Sonne. Instruktion und warten auf dem Bike bis es losging. Da süffte der Saft vom Nacken durch die Arxxxritze!

    Dann gings los..... eigentlich fuhren Instruktoren voraus... lange Geschichte, lief schief, ich war ohne. Also musste ich Linie finden und die Strecke kennenlernen. Ging dennoch besser als gedacht. Nun die V4. Das Teil ist wohl das krasseste was ich unterm Hintern hatte.

    Optik wenn man draufsitz, Armaturen, Display, Griffe.... alles Ultrasahne. Raus auf die Strecke, erste Kurve, rausbeschleunigen.... wwoooooww, das Teil hat einfach nur Ultra heftigen Dampf!!! Und das IMMER!! Die kennt kein Leistungsloch. Motor zieht super genial hoch, egal wie, immer diese massive Leistung! Sitzen ist auch Top, etwas Länger wie auf der SC77 und für mich ein angenehmerer Kniewinkel.

    3 Runde vor der 1. Kurve....etwas zu spät gebremst, somit ein wenig mehr an der Vorderbremse gezogen..... die Dame tauchte ein, Hinterrad hoch!!! Hatte ich noch nie! Mit so wenig Handkraft... unnormaler Anker!!! Die bremste so schnell runter. Für mich als Anfänger ist die CBR Bremse besser, da ich sie für mein Empfinden besser dosieren kann... aber das wird wohl gewöhnung sein. Der Anker wurde geworfen wie noch nie auf der SC77.


    Die 20 Min waren sehr zügig vorbei..

    Die Strecke ist der Hammer, ob Asphalt, das drumherum oder eben das Layout. Dort will ich wieder, mit der SC77, die ich kenne und besser fahren kann.



    Die Eindrücke der V4S sind einfach wahnsinn... ich bin die SC77 gewohn und möchte sagen, in Kurven besser. Aber, ich fuhr die V4 zum 1. Mal und dafür sehr schnell gutes Vertrauen.

    Krass was ein SC V3 so mitmacht... und das eindrücklichste: diese brachiale aber dennoch gut fahrbare Leistung der V4... aja, der Blibber ist wahnsinn!!!!!!!!! Nochmals besser wie die frühere Messlatte der SC77.


    Ich hatte viel viel Spass. Das Event wahnsinn, lauter gestörte, viele noble Bikes. Meine Lady dufte mit ihrer 899 ebenso auf den Track, ihr 1. Mal. Sie wird ab 2023 mittels Instruktoren die Renne lernen (mit bis dato 42 Jahren, ist doch geil)


    Wollte das mit Euch teilen. Nein, bei mir gibts mehr wie nur Honda. Ich hatte Yamaha, Ducati, MV Agusta und nun Honda. Ich bin für alle Bikes offen.... 😀


    Nächstes Ziel, 7.09. ADR für einen Tag.

    Da gehoert etwas Mut zu die Funktion zu pruefen. ^^

    Ja, als ich aus der Kurve in die Zielgerade das Gas öffnete und nur noch den Himmel sah für zick Meter dachte ich, ich würd gleich weicher sitzen. Da ging mir der Angststreifen in der Unterhose um. Sowas brauch ich echt nicht.


    plex3e

    Wenn ich wegen dem Klopfupdate vorbei komme wäre das sicher noch schön die WC auf 3 zu stellen, so wie es Peter beschreibt :)

    darf ich mal fragen, was der grosse Benefit ist wenn TC und WC voneinander getrennt sind? Also der Benefit von 18 zur 19er? Habs iwie nicht mitbekommen. Oder nur für die, die gern aufm Hinterrad fahren.


    Ach ja, auf TC5 auf der Renne war meine SP auf einen Schlag senkrecht.... musste das Gas schliessen damit ich nicht abfliege... schade das kein Kamaramann da war :D

    über Einfüllschraube bzw Ölmesstab ging es bei mir nicht.

    Habe einfach die Ölablassschraube geöffnet, etwas Öl rausdrücken lassen und wieder zugedreht... gaaanz easy...

    Wie kommt man da noch in irgendeine Lederkombi von der Stange rein? Muss wohl eine Maßanfertigung sein.

    Dank 2 Corona habe ich deutlich an Muskulatur verloren sodass meine 54er Hose wieder bis in den Schritt raufgeht. Hatte vor gut einem Jahr noch das Problem, dass die Hose sicher 5...6 cm vom Schritt weg war, die Schenkel passten nicht rein. Problem, da bekommst die Beine nicht auseinander.

    Jacke 56er die überall spannt und das Leder schon ausgedehnt ist. Allen voran die Unterarme wo sie nun nicht mehr wirklich passt. Wenn ich davor noch am Schrauben war kannse sein, dass der Pump (mehr Blut im Unterarm) zu gross ist und nicht mehr in die Jacke komme. Am Bauch ist haufenweise Luft, da steht die Jacke ab. Die Grösse wurde ja wegen den Armen und Schultern gewählt.

    Taille: hier könnte ich problemlos 52er tragen, ist aber ne 54er Hose wo gerade so die aktuell dünnen Beine reinpassen.



    2023 lass ich einen Anzug schneidern da ich definitiv deutlich mehr Gewicht zur nächsten Saison haben werde.

    Deswegen kommt für mich auch nur ne 1000er in Frage ^^

    Lach was hast du vor ?

    200kg Marke im Bankdrücken

    100kg+ Körpergewicht ausserhalb der Diät

    92kg Körpergewicht bei 8% Körperfettanteil


    Neben Motorradfahren betreibe ich Kraftsport Richtung Bodybuilding

    Damit hab ich ein Fahrergewicht mit allem zusammen von deutlich über 110kg. Daher auch Federwechsel.

    habe auf der Öhlins Seite die Einbaublätter gelesen.

    Dort ist auch das Geometriemass für das FW angegeben.

    F1-F3

    R1-R3

    Morgen werde ich die Federvorspannungen kontrollieren und einstellen. Mit 105Kg Fahrergewicht wird das sicher nicht stimmen.

    Bei Öhlins frage ich noch nach anderen Federn da mein Gewicht definitiv noch steigen wird.

    Es ging hier so oder so nur die ganze Zeit darum Stahlflex einzubauen. Immerhin war es ja mal ein Stahlflex Thread.

    falsch, ich wärmte den Tread auf und meine Frage bezoge sich u.a. auf Stahlflex aber generell die Bremse zu verbessern welche auf dem Track nachgelassen hat!

    Nö.


    das was reingeht muss auch raus, wieviel dazwischen ist spielt keine Rolle.


    ein evtl. Unterschied im Volumen wird hoffentlich durch die Schnüffelbohrung ausgeglichen.

    Evtl flasch ausgedrückt.


    Wenn sich die Gummischläuche auseinanderdrücken so muss im System mehr Ölvolumen verschoben werden, das zusätzliche Volumen welches durch die Ausdehnung der Schläuche entsteht.

    Hier muss der Kolben der Handpumpe weiter gedrückt werden. Er legt einen Weg zurück womit er Bremsflüssigkeit in das System drückt. Und dieser Weg vergrössert sich um das ausgedehnte Volumen. Damit wird der Bremshebel immer mehr an den Ringfinger gezogen.


    Deine benannte Schnüffelbohrung. Wasn das?? ^^

    von einer leichter zu betätigen Bremse bzw weniger Handkraft wäre zumindest ich, beim Einsatz von Stahlflex, nicht ausgegangen, da am Ende die Kolben der Pumpe zu Bremssattel die Kraftübersetzung vorgeben. Diese werden ja nicht verändert.

    Nur mittels einer anderen Handpumpe mit grösserem Zylinder würde der gleiche Bremssystemdruck bei weniger Handkraft entstehen wodurch das Bremsen leichter wäre.


    Stahlflex sollte nur den wandernden Bremspunkt auffangen da ein heissgebremstes System die Gummischläuche mehr zum ausdehnen bringt. Damit muss mehr Volumen im Handbremszylinder bewegt werden. Resultat, der Druckpunkt wandert da die Bremse zum Volumenausgleich mehr gezogen werden muss.


    Man kann sich das nun überlegen, wenn wir mehrere Meter Bremsschlauch verbaut haben, diese um x% auseinanderdrücken (Gunmi, Hitze) was dann der kleine Handbremszylinder mehr an weg zurücklegen muss um das aufzufangen.


    Ich kann mir vorstellen, dass bei einem heissen System dies spürbar ist.


    Hydraulik: Kraft = Fläche x Druck

    also, in der Schweiz (da ist meine angemeldet) kostet der Satz Stahlflex 300Euro. Dort werden noch "Verteiler" zusätzlich verbaut. Hängt iwie mit der Verschlauchung zusammen.

    Hinten kostet 200 Euro. Alles mit Gutachten zwecks Eintragung. Werde ich verbauen. Dazu eine bessere Bremsflüssigkeit und ein anderer Satz Bremsklötze.

    Dann sehen wir ja, wieviel das bringt. Es sollte ja definitiv eine deutliche Besserung bringen.