Beiträge von Wichti

    Kann mich noch gut erinnern, als das hier gepostet wurde:

    Megatraurig und sehr viel Anteilnahme!

    Man sagt es ja immer so, aber bei ihr stimmt es wohl wirklich: Sie ist unvergessen!

    Gut, daß immer wieder dran erinnert wird.:thumbup:

    Habe mit Kurzer Funktions U-Hose und Kurzärmligen Funktions Shirt angefangen und zwischenzeitlich 2 Garnituren Lange Hose und Langes Shirt da nur da wo Funktionsbekleidung auf der Haut ist auch der Schweiß sauber abtransportiert wird. Leidvolle Erfahrung machen müssen in dem daß die Jacke alleine kaum von den Armen zu streifen gewesen ist nach der Ausfahrt. Inzwischen kein Thema mehr.

    Den Fehler habe ich am Anfang auch gemacht - seitdem nie wieder kurz...:dumdiedum:

    Mein vorgänger hatte Motul 300V 10w40 drin.

    Ich bin wieder auf Teilsyn wie es die Herstellervorgaben vorschreiben.

    Jetzt habe ich das Motul 5100 10w40 drin.


    Die Maschine läuft mit Teilsyn ruhiger wie vorher. Denke für die Renne ist das 300V super aber für die normal nutzung, naja.

    Tja, ich fahre das 300V seit Jahren, aktuell sogar als 5W40 und das Mopped läuft ruhig wie eh und je...:gruebel::dumdiedum:

    Ich bin voll bei dir. Möchte gerne nach Herstellervorgaben gehen, allerdings habe ich kein Werkstatt-Handbuch und im Netz finde ich 1000 verschiedene Angaben. Gar nicht so einfach.

    Doch - furchtbar einfach: Nimm Deine Bedienungsanleitung, schlage im deutschen Teil die Seiten 101 bis 103 auf und lies.

    Es ist dort alles idiotensicher beschrieben.

    Und noch ein kleiner Tip von mir: Die SC 57 ist in Sachen Öl nicht wählerisch; die frißt (oder besser säuft) alles, so lange es kein 2- Takt - oder Auto - Leichtlauföl ist. Ein Motorradöl der in der Anleitung angegebenen Spezifikationen (Stichwort JASO MA; heute meist schon MA2 -> Verträglichkeit für Naßkupplungen) sollte es schon sein.;)

    Wenn das Wetter paßt, wird gefahren.

    Habe hier noch keine einzige Kontrolle gesehen. Auch bei einer größeren Autotour über drei Bundesländer am letzten WE war nicht ein einziger Polizist unterwegs (war allerdings kein Ausflug -> hatte einen triftigen Grund, unterwegs zu sein).

    Problematisch wird es eher an klassischen Ausflugszielen in Berlin (Parks, Seen, Grunewald etc.): Wehe, es setzt sich jemand auf eine Decke auf die Wiese oder zum Verweilen auf eine Bank - zack, sind sie da...X(

    Fairerweise hatten sie es aber über Funk und Presse publik gemacht.

    Aber draußen im Umland kontrollieren sie eher in den Dörfern, daß auch ja nicht mehr als zwei Leute zusammenstehen.

    Und dafür fahren sie auch gern mit zwei Funkwagen in den hinterletzten, bewohnten Teil eines Waldweges am Ortsrand (selbst gesehen...:cursing:).

    Also Moppedfahren geht in Brandenburg problemlos - auch wenn`s offiziell so nicht erlaubt ist.;)

    Angepasste 3 mm Aluplatte mit Langlöchern, Bohrungen versehen, mit Distanzstücken auf den Soziussitz schrauben (Distanzstücke damit die Platte nicht hinten auf der Verkleidung aufliegt, da Sie am Ende desSitzes übersteht). Tasche oder Travellerrucksack längs draufschnallen (nichts liegt im Wind, auch weit über 200 kein Problem). Schloß hält das allemal. Und wenn man sienicht benötigt, wird sie gegen Kunststoffabdeckung getauscht. (Sieht ohne Gepäck auf nem Supersportler nicht wirklich prickelnd aus.)


    Sieht halt aus wie ein Ferrari mit Dachgepäckträger....8o

    Aber scheint super zu funktionieren: Jedes Jahr beim IDM - Lauf in Schleiz sind drei, vier Schweizer vor Ort, die genau so etwas an ihren Sportlern verbaut haben und damit die gesamte Campingausrüstung und sämtliches andere Gerödel transportieren.

    Da kann dann ja auch einmal ein großes Topcase befestigt werden.

    Meins wär`s nicht, aber für micht ist Moppedfahren eh nur die schnelle Hausstrecke zum Spaß haben und `Runterkommen oder ein paar schöne Ründchen auf dem Kringel.

    Verreisen tue ich ntürlich auch sehr gerne - aber mit dem Auto...:P

    Man überlege sich bitte mal, wie lange das noch hin ist; ich weiß nicht, ob man sich heute schon darauf festlegen sollte, wegen Corona nicht an den Messen teilzunehmen.

    Ich denke eher, daß Kosten hier eine Rolle spielen.

    Wenn man sich überlegt, daß sowohl in München als auch bei uns in Berlin aktuell nicht produziert wird...:gruebel:

    Textil ist sicher das praktischste, weil vielseitigste.

    Mag ich aber nicht; ziehe immer Leder an (schon wegen der Knieschleifer - wobei es da ja mittlerweile auch Halterungen zum Umschnallen gibt). Das sitzt auch bei höheren Tempi wie angegossen (und damit auch die Protektoren).

    Also: Die Stimme der Vernunft sagt Textil, die andere Leder.

    Wichtig ist, was man drunterzieht. So lange ich nicht dauerhaft im Stau stehe, habe ich selbst bei >35°C in der Lederkombi noch nie Probleme gehabt. Vernünftige Funktionsunterwäsche vorausgesetzt!

    Wenn`s pißt, ist Leder natürlich wieder mies. Und bis man eine Stelle zum Anhalten gefunden hat und die olle Regenkombi über das schon nasse Leder gepellt hat...:nono:

    Ach, ich weiß nicht.

    Doch auf die Stimme der Vernunft hören...?:gruebel:

    Also - bleiben wir beim Thema.

    Natürlich eins mit Alarm. Und der bitte möglichst laut.

    Ich empfehle die Detecto - Reihe von Abus (habe selbst das 7000RS1, gibt aber bestimmt schon Weiterentwicklungen).

    Mein Tip, daß man nicht versehentlich mit dem Schloß am Rad losfährt: Den Zündschlüssel vom Möppi immer in die Schloßtasche stecken, wenn das Schloß am Bike hängt...;)

    Sieh dir diesen Bericht mal an. Vielleicht kannst du ja damit was für dich, in Sachen Rücken, anfangen.


    Wenn meine Vorfall zickt, hilft mir dehnen.

    Den Clip schaue ich mir am WE auf jeden Fall mal an - danke dafür!:perfekt3:

    Und das mit dem Dehnen ist genau mein Problem: Mache ich im Fitneßstudio nie; immer nur Geräte.

    Früher habe ich sogar drüber gelacht, wenn Leute das im Studio tun (oder die bessere Hälfte zu Hause), heute nicht mehr...X/

    Mein Physiotherapeut hat mir letztens auch bescheinigt, daß ich bereits sehr stark verkürzt bin.

    Tja, da muß ich wohl in Zukunft viel Gymnastik ins Training einbauen.

    Und auf den unzähligen Kilometern im Auto mal vernünftig sitzen - nicht immer rechts auf die Mittelarmlehne gelehnt und mit dem linken Ellbogen am Fenster...:dumdiedum:

    Danke an alle für die Genesungswünsche!:perfekt::perfekt2:

    Und Möppifahren ist auch eher schwierig im Moment.

    War am letzten WE mal kurz die Hausstrecke abreiten, obwohl auf- und absteigen nicht wirklich Spaß gemacht hat.

    Das Fahren schon; aber danach...

    Na ja, ich hatte kurz dran gedacht, das heute evtl. totz Schmerzen zu wiederholen, aber das Wetter grätscht zuverlässig dazwischen.:regenschirm:

    Mir ist das Wetter gerade egal, da ich nicht fahren darf/ soll:

    Verdacht auf Bandscheibenvorfall oder zumindest -wölbung.

    Termin beim Orthopäden ist erst am 12. 03. ...X/

    Na ja - hier regnet`s eh laufend...:rolleyes::rolleyes:

    Auf deutsch:

    Kohle her - der Rest hat Dich nicht zu interessieren!

    Tja, ich würde genau das machen, wovon die ausgehen, daß es keiner tut (denken, wahrscheinlich, daß bei dem bißchen eh keiner nachfragt):

    Einspruch einlegen und um Erklärung bitten.

    Wenn die das nicht können, würde ich auch nicht zahlen.

    Mit 15,-€ kann man sinnvolleres anstellen als sie der Kommune in den Rachen zu werfen.:!:

    Neee. Wenn, dann müsste man so doof sein und die App offensichtlich nutzen, z.B. mit aktivem Bildschirm an der Windschutzscheibe.

    Bin noch mal kurz bei der App: "So doof" sind tatsächlich einige. Sieht man nicht mehr so oft wie früher, aber das gibt es hin und wieder immer noch.

    Ich nutze natürlich auch den Hintergrundmodus und das Handy liegt immer in der Ablage vor dem Schalthebel mit ausgeschaltetem Bildschirm.

    Es ist schon klar, warum immer heftiger gegen die Apps vorgegangen wird: Die werden immer besser und verhindern so den eigentlichen Zweck der Blitzerei oft recht wirkungsvoll.

    Ich bin daher schon immer auf der Seite derjenigen gewesen, die zwischenzeitlich mal gefordert haben, die Dinger zu legalisieren.

    Kann ja nicht sein, daß man quasi - Vorsicht, heftiges Gleichnis, aber idiotensicher erklärt - als Unbewaffneter in einen Krieg mit einem technisch hoch ausgerüsteten Gegner ziehen muß!:nono: