Druckstufe hinten High/low Speed

  • hab ich nachgerüstet, beim Trackbike. ein WP DCC aus einem 5018 PDS Dämpfer, wem das was sagt.

    Es gibt also keine werksseitige Grundeinstellung auf die ich zurückgreifen könnte.

    ich hab mit beides mittlere Einstellung angefangen, das war etwas zu bockig. zu viel Bewegung am Sitz, leichte Tritte in Popo.

    hab dann Highspeed von 1U auf 1 1/6 reduziert, es wurde besser. Dann noch mal auf 1 2/6, keine Änderung mehr spürbar.

    Weiter bin ich nicht gekommen. Die Zeiten waren...ganz ok, also grundsätzlich fahrbar ist es anscheinend.

    Hab aber noch nicht das gewünschte Gefühl fürs Hinterrad, ich weis das geht besser.

    Wie geht man da grundsätzlich beim Einstellen vor? Hätte ich mit Lowspeed anfangen sollen?

  • wer kennt sich denn grundsätzlich mit dem WP ddc aus? Haslacher bestimmt. Zupin, Zitzewitz? oder jemand hier?

    Grund: es ist (dann doch) zu hart, Frage ob shims wegnehmen reicht, oder ob eine andere Feder oder gar VentilNadel sinnvoll wären. letzteres gibts glaub ich gar nicht.

  • wer kennt sich denn grundsätzlich mit dem WP ddc aus? Haslacher bestimmt. Zupin, Zitzewitz? oder jemand hier?

    Grund: es ist (dann doch) zu hart, Frage ob shims wegnehmen reicht, oder ob eine andere Feder oder gar VentilNadel sinnvoll wären. letzteres gibts glaub ich gar nicht.

    Strecke oder LS ?

    Mein WP hatte eine 105er Feder verbaut. Auf der LS unfahrbar, auf der RS noch zu hart aber ganz gut. Habe dann auf 85er Feder umgerüstet und es war für die LS perfekt.

    Bis man die Unterschiede bei Low und Highspeed wirklich spürt/beurteilen kann, muss man schon SEHR konzentriert immer die gleiche Strecke befahren.

    Um Shims zu optimieren braucht man ein sehr gutes Zusammenspiel zwischen Werkstatt und Fahrer.

    Nadel und Sitze macht HH Racetech. Macht aber nur Sinn wenn beim drehen der Nadel keine Änderung passiert bzw. nur voll auf oder zu eingestellt werden kann.

    Ich würde die Federrate wechseln.


    Cuxman

  • Danke Volker, ...ohne Nummernschild (Experimente=Geld),

    ich war wieder zu unpräzise. Mit "Feder" meinte ich die Vorspann-Schrauben Feder des DDC Druckstufen Ventils. Die Feder-Feder :) passt schon.

    Die Frage ist, wie ist die grundsätzliche Lastverteilung zwischen Shim, Feder und Nadel. Bzw. welcher Eingriff das beste Ergebnis bringt. Beim stöbern in Shops und Datenblättern finde ich Modell übergreifend nur eine Feder und Nadel. Es wird wohl auf eine Änderung der Shims, oder/und manipulieren der Nadel hinauslaufen.