Beiträge von Ramsay

    Bis dahin ist dunlop vermutlich eher mit der Frage konfrontiert ob er lieber geschoben oder lieber selber (elektrisch) fahren will. ;)

    Aber mal im Ernst... ich bin jetzt 61 und in spätestens 20 Jahren ist das nicht mehr meine Baustelle. Und bis dahin werde ich wohl mit der gleichen Frage konfrontiert sein, wie Dunlop. :P


    Aber bis es soweit ist, werde ich mich an hirnlose Regeln und Gesetze einfach nicht halten. Hier in der Eifel habe ich in fünf Jahren keine einzige Kontrolle der Rennleitung erlebt. In wenigen Jahren gehe ich in Rente und muss auf nichts mehr Rücksicht nehmen. Dann mach ich mich im unwahrscheinlichen Falle einer Kontrolle einfach vom Acker. Im Zweifelsfalle kenne ich mich hier viel besser aus, als irgend so ein Honk von der Rennleitung. Und wenn sie mich doch erwischen... so what? Die Dolomiten oder Südfrankreich scheiden dann allerdings aus. In dieser Clownswelt gilt nur noch "legal, illegal, sch.......".

    Hujujuj, Glück und Nerven gehabt!

    Aber, Burkhard,

    gehört schon fast in die Rubrik "Famous last words"... :)

    "Famous last words"... muhahaha... sowas von wahr. ^^ Obwohl, während der Aktion waren meine "famous [fast] last words" etwas allgemeiner. Ich habe laut "Schei55e" in den Helm gebrüllt.

    Das vielgescholtene ABS der SC59 hat mir gerade (mal wieder) den Arsch gerettet. Auf meiner Hausstrecke über kleine Kreisstraßen hier in der Eifel kam mir in einer nicht einsehbaren Linkskurve raumfüllend ein LKW entgegen. Wegen der engen Kurven hatte der meine Straßenseite fast komplett eingenommen. Zwischen dem riesigen Trumm und dem Farbahnrand waren höchstens noch 120 cm frei. Rechts ging es dann gleich 3 - 4 m steil runter. Die Kurve habe ich mit ca. 100 km/h genommen.


    Gleich voll in die Eisen gegriffen und bis zum Fahrbahnrand nach rechts ausgewichen. War nen starker Eindruck, in Schräglage mit dem Kopf in Radhöhe an dem LKW vorbei zu ziehen. Da passte keine Pizza mehr dazwischen. Ohne ABS hätte ich das nie geschafft. Wusste garnicht, daß man in einer derartigen Schräglage noch bremsen kann. Das Vorderrad hat sich zwar bitterlich beschwert, aber die Fuhre blieb stabil.


    Was fährt der Honk mit einem derartig riesigem LKW diese schmale und kurvige Strecke entlang? Normalerweise fahren da nie große LKW!


    Fazit: 1. Denkt bei eurer nächsten Beschwerde über das zugegebenermaßen zickige ABS auch mal daran, wie vielen Leuten das schon den Allerwertesten gerettet hat.


    2. In Zukunft steche ich nicht mehr so beherzt in eine nicht einsehbare Kurve.


    Meine Fresse, war das knapp..... <X

    Kurznachrichten aus der Vulkaneifel: Hier im Dorf kaum Schäden (Keller u. Garagen vollgelaufen). Zum Glück liegt mein Dorf auf einem Plateau. Drumherum das TOTALE Chaos. Alle Orte, die in den Flußtälern liegen wurden schwer verwüstet. Die Flusstäler der Ahr und der Kyll sind eng und steil. Dort ein Wunder, daß es nicht noch VIEL MEHR Todesopfer gegeben hat. Die Schlamm- und Treibgutberge sind so riesig, daß es noch Tage (wenn nicht Wochen) dauern wird, bis die letzten Opfer geborgen sind. Die Infrastruktur hat heftig gelitten. Festnetz und I-Net sind immer noch ausgefallen. Mobilfunk geht sporadisch. Feuerwehr, THW und BW sind überall im Einsatz. Aktuell noch bei Rettungs- und Bergungseinsätzen. Das Aufräumen kommt erst danach. Freiwillige Helfer würde es viele geben, aber niemand organisiert das. Die Hilfsbereitschaft untereinander ist riesig. Was die Menscher hier extrem anwidert, sind die Politikerschranzen, die mit makellos sauberen Gummistiefeln vor den laufenden Kameras stehen, sich ein paar Krokodilstränen rausdrücken, um den Bundestagswahlkampf auf den Rücken der Opfer auszutragen. Nach 10 Min. gehts dann mit dem Hubsxhrauber zum nächsten Presse- und Wahlkampftermin. Ekelhaft!


    Mopedfahren ist kaum möglich, weil Brücken beschädigt und viele Straßen nicht passierbar sind. Auf vielen Landstr. liegt Schlamm, Modder und Geröll, so das Mopedfahren auch viel zu gefährlich wäre.

    Heute morgen ist die Kavallerie der Rennleitung durch unser stilles Eifeldorf geritten. Ein BMW X5 M im vollen Ornat mit blauroten Performancestreifen, Blaulicht auf dem Dach und den Trompeten von Jericho unter der Haube. Donnerwetter... die zivile Rennleitung gönnt sich was. Keine Ahnung, daß die mit so edlem (und teurem) Material am Start sind. Nun, vielleicht ist das deren Dienstfahrzeug für Verfolgungsjagden auf der Nordschleife. Man gönnt sich ja sonst nichts.

    Probier trotzdem mal ein 15er. Es lohnt sich wirklich auf der Landstraße.

    Ich fahre übrigens auch noch V2, allerdings auch von Honda

    Hatte auch eine SC36 V2. Aber drei Mopeds waren einfach zu viel. Die SC59 war immer schon mein Favorit und die Dogge musste einfach bleiben.

    Edit: Ah ja, der Groschen ist gefallen. Du meinst eine 15er Übersetzung. Werde ich möglicherweise tun, wenn der Kettensatz fratze ist.

    Habe jetzt eine Lösung gefunden. Hatte einen HU Termin beim freundlichen HH. Meister Mohr nahm mich zur Seite und meinte, meine SC59 wäre ein Feuerzeug **stolz** und ich sollte mal ein zahmeres Mapping einspielen, weil der Weg mit dem vorhandenen Mapping von BDPerformance ohne Führerschein oder auf dem Friedhof endet. Er hatte Recht. Ich habe das zahmere Mapping vom ersten Prüfstanddurchlauf auf das Modul gelegt und... die Probleme sind weg. Samtige Gasannahme bei niedrigen Drehzahlen und kein Ruckeln unter 4000 U/Min mehr. Nur muss ich mich immer noch zwingen, höhertourig zu fahren und die SC59 nicht wie die dicke V2 zu bewegen.


    Danke für eure Vorschläge. Stimmte alles irgendwie... :))

    Ist wahrscheinlich das normale Magerruckeln.

    Hast du nicht n Rapidbike drin? Ramsay

    Jo, habe ich. Daran liegts aber nicht. Habe schon auf den Dummystecker zurück gerüstet. Da war es dann auch. Wenn ich das hier so lese, ruckelt nicht die SC59, sondern ich fahr zu niedertourig. Ist aber auch verdammt schwer, die Fahrcharakteristika von so unterschiedlichen Mopeds present zu haben. Wenn ich von dem Drehmomenttraktor auf die Blade wechsel, geht das am Anfang immer schei55e. Werde mich zwingen höhertourig zu fahren und nicht mehr so schaltfaul zu sein.


    BTW: Den Unterschied zwischen Original ECU und Rapid Bike Race merkt man gewaltig. Allein die einstellbare Motorbremse fühlt sich soviel besser an. Für die Strasse zwar Overkill... aber nicht mehr ohne!

    Ich habe da ein Problem und benötige mal eure Hilfe. Mein Problem ist, daß ich zwei völlig verschiedene Mopeds mein Eigen nenne. Einmal eine 1100'er V2 mit der Drehzahlcharakteristig und dem Drehmoment eines Lanz Bulldog Traktors und zum Zweiten die SC59. Immer wenn ich mit der Bulldog eine Runde gedreht habe und dann auf die Blade umsteige, habe ich das Gefühl, daß die Blade unten rum total unruhig läuft und bei niedrigen Geschwindigkeiten ruckelt. Wenn ich mich bei der SC59 auf Drehzahl und Gangwahl konzentriere, stelle ich fest, daß ich die Blade zu niedertourig, wie die Bulldog fahre. Daher hier meine Frage:


    Mit welcher Drehzahl fahrt ihr eure SC59 an und mit welcher Drehzahl und in welchem Gang fahrt ihr im langsamen Stadtverkehr (z.B. in Tempo 30 Zonen)?


    Irgendwie bekomme ich das nicht gebacken, in solchen langsamen Passagen im 1. Gang zu fahren. Nun will ich einfach wissen, ob die Blade bei niedrigen Drehzahlen zw. 1500 und 3000 U/min tatsächlich ruckelt, oder ob der Fehler AUF dem Moped sitzt.

    Nennleistung Bulldog ist bei nur 5500 rpm und 2 Zylinder oder ? Dann ist halbe Nenndrehzahl nur etwas hoeherals das Standgas der fireblade.

    Genau, ein luftgekühlter V2. Mit den 84 db(A) bestehe ich garantiert keine Kontrolle der Rennleitung. Allerdings bin ich in all den Jahren noch nie in eine Kontrolle mit Lärmmessung gekommen.


    Aber stimmt schon, 5500/2 U/min ist ungefähr so hoch, wie die Kaltstartanhebung der Drehzahl bei der SC59. Ist manchmal ganz schön merkwürdig mit beiden zu fahren (von wegen Drehzahl und so). Die SC59 habe ich schon verdammt oft absaufen lassen, weil ich drehzahlmässig noch bei der dicken V2 war.

    Was habt ihr eigentlich im KFZ-Schein eurer SC59 für eine Standlautstärke eingetragen bekommen?


    Bei mir steht unter U1 und U2 99 db(A) bei 6000 U/min. Kaum zu glauben, daß die Fireblade so laut sein darf. Hab gerade noch einen anderen db-Killer mit 38 mm anstatt 32 mm Durchmesser verbaut und heute mit einem halbwegs tauglichen Gerät das Standgeräusch gemessen. 45 Grad von der Fahrzeugachse, 50 cm vom Endtopf und 50 cm über dem Boden. Drei mal gemessen und einen Durchschnitt von 97,33 db(A) ermittelt. Erlaubt wären nach meinem Schein 99 db(A) + 5 db(A) Toleranz = 104 db(A). Ich war überzeugt, daß die Blade lauter wäre.


    Im Schein meiner 1100'er Bulldog stehen 84 db(A) bei Nenndrehzahl/2. Verrückt, daß beide Mopeds soweit auseinander liegen.

    Die Gesellschafft ist leider überwiegend dumm und ekelhaft geworden.

    Wie jetzt? Wir leben doch im besten Deutschland, das es jemals gegeben hat! Hat unser Bundespräser wortwörtlich gesagt. Deshalb dann auch jede Menge Verbote und Zensur in den Asozialen Netzen.


    Wahrheit ist Lüge, Zensur ist Freiheit!

    Ihr Ministerium der Liebe.

    NICHT das Du beim nächsten Befahren einer betroffenen Landstraße eine Packung Reisszwecken verlierst...


    Auto- und Motorradreifen tun die nichts. Farradreifen bekommen aber die Schnappatmung. Und ganz besonders muss man darauf achten, bei Fahrraddemonstrationen KEINE zu verlieren. Also, geht verantwortungsvoll mit Reisszwecken um!

    Habe heute einen anderen DB-Killer an meiner SC59 verbaut. Meine Fresse, war das ein Theater. Geschlagene fünfmal ist beim Hin- und Herschrauben die dämliche Schraube vom DB-Killer in die Abschlusskappe vom Endtopf gefallen. Stunden habe ich damit verbracht, die Schraube wieder rauszukriegen. Stand kurz davor, den Topf abzuschrauben. Mittels Staubsauger und Schlauch habe ich es mit viel gefummel geschaft, die Titanschraube rauszusaugen. Magnet funkte nicht, da Titan amagnetisch ist.


    Dann habe ich mir eine Stahlschraube zurecht gemacht. Kein Edelstahl, sondern verzinkter Stahl (und damit magnetisch). Die ist zwar auch zweimal in den Pott gefallen, aber die habe ich im nu wieder draussen gehabt.


    Was lernen wir daraus? Tauscht evtl. Titanschrauben bei euren DB-Killern gegen magnetische Stahlschrauben.


    Eine Frage an die Experten: Gibt es bei der Zusammenstellung Titan und verzinktem Stahl Probleme (Spannungsreihe/Opferanode usw.)?


    Und für die Leidensgenossen ein Werkzeugtipp: Ein runder kleiner Neodym Magnet im Ende eines Schlauches wirkt Wunder als Schraubenheber an sperrigen Stellen.

    Heute, 02. Mai 2021 in der Vulkaneifel, blauer Himmel, Sonne und satte...... 7°C. Und der April ist der kälteste seit 40 Jahren. Man, man, man, wo bleibt die Klimaerwärmung, wenn man sie mal braucht?


    Kein Bock, Moped zu fahren. Michelinmännchen auf der Blade sieht schei55e aus. Geht euch das auch so?