Beiträge von CH1980

    Teurer als gedacht, kommt mir bekannt vor😅


    Das Zusammensetzen der Zylinderbank mit den Kolben 1 und 3 hat tatsächlich funktioniert. Ist eng, aber machbar.


    In meiner ganzen Konzentration auf diese Problemlösung hatte ich vergessen das Spiel zwischen Kolbenbolzen und Pleulkopf zu messen. Beim Zusammenstecken fiel mir dann auf, dass reichlich Spiel am Zylinder 2 vorhanden ist. Etwas Spiel muss ja, aber das ist schon sehr deutlich. Beim Drehen der Kurbelwelle fiel mir dann auf, dass Zylinder/Kolben drei an UT und OT schon deutliches Spiel aufweist. Das wird dann wohl das Klappern sein, was der Vorbesitzer beschrieb.


    Also alles nochmal durchgemessen…. Die Pleulköpfe sind am bzw. knapp über dem Verschleißmaß, die Kolbenbolzen gerade noch so in der Toleranz.


    Was auch immer der Motor für eine Vorgeschichte hat, alles nochmal auf. Dieses Mal dann mit Trennen der Gehäusehälften. Die Pleule müssen raus…

    Die Ersatzkurbelwelle ist schon in Finnland angekommen am 10.9, aber in Deutschland dauert es heutzutage unglaublich lange..... Das packet ist schon am 2.9 los gesand. Am 9.9 ist der Packet entlich in richtung Finnland gesand aus Lübeck. Ist mit Hermes versand geworden und ich habe keine Ahnung wer Hermes hier in Finnland vertritt. Kurze Chat mit dem Hermes Robot, und er hat keine Erfarung, muss der Kolegen fragen.....

    Nächste Woche kann ich bestimmt etwas mehr berichten.

    Sie es positiv….. der Winter hat nicht mal angefangen, die Wartezeit verlängert zwangsläufig das Projekt😅


    Bei mir geht das alles schon wieder fast zu schnell….

    Sauber und eingeschliffen… Sitzbreite noch einwandfrei. Einlass 1,1 bis 1,2, Auslass ca. 1,2 - 1,3 nach ca. 18.000 km. Ist aber beachtlich, wie hoch der Verschleiß an den Sitzen ist. Ist jetzt der dritte Kopf, der nach relativ wenig Laufleistung eine deutliche Verbreiterung der Sitze aufweist.

    Ventile sind nach dem Reinigen in perfektem Zustand. Kein nennenswerter Verschleiß feststellbar.

    Das wird der spannende Teil…. Der Vorbesitzer hat die Zylinderbank abgezogen, ohne die Motorhälften zu trennen. Ich weiß, sinnvoll wäre es, das einfach zu machen und noch einen Blick auf die Kurbelwellen- und Pleullager 1 u. 3 zu werfen. Da daran bisher aber nichts auffällig war, werde ich mal schauen, ob ich das so wieder verbunden bekomme… enge Kiste, könnte aber gehen.

    So nur vorn dran. Also nicht zur schwinge hin sondern vorn an die Halterung.

    Aber dann nicht mit dieser Befestigung, wenn Nr. 4 ein Gewinde hat.

    Außer man möchte die Schwinge ausbauen, um die Schraube einzudrehen🤷‍♂️


    Nach meinem Verständnis kann das in der Teilezusammenstellung nur von außen verschraubt werden, ergo mit der Haltelasche hinter der Halteplatte.


    Oder diese Halterung war nie für ne SC59 vorgesehen, dann hilft nur noch Kreativität. Und kreativ sieht die gefundene Lösung auf jeden Fall aus.

    Ich setze ne Kiste Bier, dass da nur noch die Distanzscheibe mit dem Gewinde hinter muss, wenn der Platz ausreichend ist. Schelle muss halt dann vorher in der Lage bestimmt und angezogen werden.

    Alles andere ergibt doch keinen Sinn….

    Das beschriebene Schaubild.. .

    Ist das markierte Teil auf dem Bild nicht das Distanzstück mit Gewinde?!

    Das ist ja dann völlige Schafscheiße, was die schreiben😂 Das wird ja ne interessante Geschichte. Hatten mal ne ähnliche, da kämpfte jemand mehrer Seiten mit einem Abdeckungs-Keil unter der Sitzbank.

    Die Lage der Klemme kann man ja vor der Montage bestimmen und dann montieren.


    War ein Versuch wert, nach meiner Einschätzung würde das passen, die Schelle zieht sich ja noch etwas beim Festziehen.


    Das Türmchen sieht halt sehr gebastelt aus….

    Schaue es dir morgen nochmal in Ruhe an.


    Die Hülse (1) schaut ja schon mal ganz gut aus. Drehen und dann die beiden schwarzen Scheiben auf die Rückseite (3).


    Wenn der Winkel nicht hinhaut, dann war’s ein Versuch wert. Würde auf jeden Fall besser ausschauen.

    Immer super, wenn die Anleitung nicht modellspezifisch ist.


    Das ist zwar recht eng zwischen Schwinge und Raste, könnte aber nach meiner groben Einschätzung nach den Bildern passen. Also zumindest würde ich das versuchen….

    Kolben 2te Zylinder hatte sicher mal ein alter Zweitaktbastler woanders eingebaut. ^^

    Will jetzt auch den Beitrag nicht völlig missbrauchen, passte aber ganz gut zu der Motorthematik….


    Leider kann ich nicht mal mit Gewissheit sagen, dass der Motor mit dem Kolben jemals gelaufen ist. Bekam den bereits teilzerlegt. Gem. Vor-Vorbesitzer muss der wohl geklappert haben, was mich aber nicht wundert, weil die Ventile entsprechend aussehen. Zylinder, Kolben und Lager machen eigentlich einen guten Eindruck.


    Hatte nur gehofft, dass es dazu ne Erklärung geben könnte…. So fliegt der Kolben halt raus.

    Sorry Finn, wenn ich jetzt Deinen Beitrag etwas missbrauche…


    Zur Historie vom Motor kann ich nicht viel sagen, außer, dass an dem schon wohl viel gebastelt wurde, zumindest am Zylinderkopf, der drauf war. Checke und messe das Ding einfach komplett durch…


    Überrascht hat mich etwas der Kolben vom Zylinder 2. Stelle deshalb mal die Bilder ein….

    Warum sollte man an dieser Stelle am Kolben etwas wegschleifen?!? Kann mir nicht vorstellen, dass das Honda mal so verbaut hat.

    Schönes Projekt👍🏻👍🏻


    Habe mir auch für den Winter wieder was in den Keller gelegt, der Trent geht klar zum Zweitmotor….


    Und ja, selbst wieder aufbauen macht aus meiner Sicht auch am meisten Sinn. Man weiß dann einfach, was man hat.

    Guten gebrauchten Kopf bekommen, etwas Ventile überarbeiten und Dichtungen, dann wird der auch wieder laufen.

    Also ich habe mich schon oft mit ner platten Batterie gequält (Lüfter auf der Renne zu lange nachlaufen lassen, USB-Dose direkt angeschlossen usw.), aber abgesoffen ist die dabei noch nie…. Vielleicht höre ich einfach zu früh auf den Startknopf zu drücken, wenn bereits klar ist, dass es nicht mehr zum Anspringen reichen wird.


    Ist ja schön, wenn sie wieder läuft. Wenn’s ein sporadischer Fehler war, kommt er halt irgendwann wieder. Ist dann ohnehin schwierig die Ursache zu bestimmen.

    Es ist zwar auch stark abhängig von der Fahrweise, Bodenebenheit, Bereifung und Fahrwerkseinstellung, aber spätestens wenn dir der Lenker bei über 100 Sachen mal eben rechts links durchschlägt, bist du sofort bereit das Geld zu investieren.

    Das Lenkerschlagen führt nicht automatisch zum Sturz, kann für nen ungeübten Fahrer aber schon eine Herausforderung werden.


    Bei der SC50 habe ich damals auch erst darauf verzichtet, wie schlimm kann das schon sein…. Bei 160 Sachen durchgeschlagen, einmal beim Beschleunigen aus der Schräglage durchgeschlagen und schon habe ich das LKL tauschen lassen und den LD sofort bestellt😅


    Deshalb, ganz klar Daumen hoch👍🏻 Das ist gut investiertes Geld.

    setz MM auf nen pipo, der zeigt dann welche Zeiten möglich sind.

    du, ich, vieralle, werden lange vorher schon auf der Schnauze liegen.

    (edit, man kann sich ja drüber unterhalten, nur nicht an solchen zeiten orientierten imo)

    der Nachteil vom slick, auch v02, man kann die kalt fahren. ne halbe runde extrem-bummeln reicht da schon mitunter.

    Sehe ich ganz genauso. Ich spreche auch grundsätzlich von meiner Erfahrung mit meinen Fähigkeiten.


    Bei Zeiten von 2,09 ging der M9 zwar in die Knie, aber jemand, der es besser beherrscht an der Haftgrenze zu fahren oder entsprechende TC, würde das wahrscheinlich nicht interessieren und da noch mehr herausholen.


    Slick… ja, noch nie gefahren, bestimmt toll, aber von dem was ich weiß, hätte ich Probleme den auf Temperatur zu halten. Dazu bin ich zu langsam.


    Ich habe nen gesunden Popometer, fahre etwas überdurchschnittlich denke ich und der Cup2 entspricht momentan allen Belangen, die ich brauche. Schnell auf Temperatur und perfekte Haftung mit gefühlt gigantischen Reserven bei entspannten 2,06er Zeiten, wobei damit auch noch mehr drin gewesen wäre mit etwas weniger Verkehr.


    Wenn auch die Ausgangsfrage das mir seltsam erscheinende Reifenbild war, würde ich der Nachwelt einfach aus der Erfahrung noch den Satz hinterlassen, dass ein Hypersportreifen zwar definitiv LS tauglicher ist, es aber für die Renne bessere Reifen gibt, die offensichtlich mehr Reserven haben.

    Danke und dicken Respekt, habe den PiPo auch geliebt, Eierlegendewollmilchsau, eine für seine Zeit echt tolle Pelle, aber auf den Ring damit?!😅 Weißt du noch, welche Zeit mit dem machbar war? Aus reiner Neugierde.


    Und ja, dass müssen jetzt mal richtige Trainingstage werden. So sehr die Tourifahrten auch Spaß machen, es ist fast unmöglich bei dem Verkehr nen ordentlichen Rhythmus zu finden.


    Am Reifen liegt’s jedenfalls nicht mehr, wenn die Zeiten nicht schneller werden😄