fredirossi Fortgeschrittener

  • Männlich
  • 52
  • aus Trumau
  • Mitglied seit 19. April 2010
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
355
Bilder
15
Erhaltene Reaktionen
186
Punkte
2.336
Profil-Aufrufe
5.696
  • Grüße.

    Ich fahre seit 3 Jahren eine sc59 abs. Habe schon öfters probleme mit meinem abs. Anfangs fing es so an das ich am Anfang der Saison für ca 200km probleme hatte und es ausgestiegen ist und nach den ca 200km ging es wieder, aber seit diesem jahr geht es schon nach dem losfahren gleich los das ich beim ersten Bremsen ins "leere" greife. Kann dies mit deim umbauen beseitigt werden oder wird dies an was anderen liegen?

    Ich danke dir schon jetzt vielmals für deine Antwort.

    Grüße André

    • Hallo Kassi89

      Aus der Ferne ist das natürlich schwer zubeantworten. Aber ich gehe davon aus das mein Umbau das Problem beheben wird. Das hört sich sehr nach Luft im System an und da der Modulator nicht mehr genaug Druck aufbauen kann geht das ABS auf Störung.

      Soferne der Modulator durch die Luft und Hitze noch keinen Schaden erlitten hat lässt sich das mit dem Umbau beheben.

      Andernfalls benötigst Du einen anderen Modulator. Diesen kannst Du entweder selbst besorgen (Ebay einen hinteren kaufen) oder Du lässt es drauf ankommen und in der Not hab ich einen für 150.- liegen. Bei dem haben wir die gewissheit das er funktioniert.

      Der Umbau dauert einen ganzen Tag und würde all inkl. 500.- kosten. Da ist der komplette Umbau, das Material und natürlich anständiges Entlüften mit Brembo LCF600 inbegriffen.

      Überlege es Dir und gib Bescheid wie Du Dich entscheidest. Eine Einreise aus Deutschland ist zur Zeit bis ende Mai ja leider nicht möglich. Daher haben wir ja noch Zeit zu entscheiden.

      Gruß

      Fredi

  • Hallo Fredirossi,


    Ich hatte ja schon öfter im Forum mein ABS Problem beschrieben. Nach mehreren Versuchen mit Hitzeschutz, Tausch auf eine (gebrauchten) Modulator, Entlüften,... hatte ich dann den Umbau ins Heck vorgenommenen. Leider hat auch das nichts gebracht. Also habe ich mir einen nagelneuen Modulator hinten verbaut- wieder ohne Erfolg. Offensichtlich lag es nicht an dem Modulator. Deshalb hab ich ihn wieder zurück geschickt und wieder einen von den gebrauchten Modulatoren verbaut. Ich halte den Umbau nach wie vor für Sinnvoll, jedoch glaube ich mittlerweile dass es mir einfach nicht gelingt die Luft vollständig aus dem System zu bekommen. Der Honda Händler sagte mir, wenn überhaupt muss sowohl die Leistungseinheit als auch die Ventileinheit getauscht werden. Angeblich entlüftet das Werk mit 10 bar Unterdruck und die neuen Teile kommen vorgefüllt/ entlüftet an- bei der Ventileinheit kann ich mir das ja noch vorstellen weil die Magnetventile stromlos geschlossen sind, so dass das dann erhalten bleibt. Bei der Leistungseinheit weiß ich nicht wie das gehen soll. Er sagte mir auch dass wohl beim Bohren von 2 Kanälen in der Ventileinheit eine Bohrung etwas über die zu kreuzende Bohrung hinaus ausgeführt wird, was dazu führt, dass da eine Tasche entsteht, aus der man die Luft dann nicht mehr raus bekommt. Wenn ich das glaube, müsste ich jetzt eine nagelneue Ventileinheit probieren. Was meinst Du bringt es das? Mache ich beim entlüften was falsch? Ich mache das genau nach Handbuch und bei den ersten Fahrten funktioniert das auch immer. Hab auch extra mal mit so einem Auto Entlüftungsgerät, bei dem die BF in den Behälter gedrückt wird, probiert, in der Hoffnung dass ich so die Luft besser raus bekomme.

    Wäre schön wenn ich nen Tip bekommen kann. Vorbei kommen geht ja momentan nicht.

  • Hallo Alfred,

    Ich möchte den Modulator in meiner 2013er RA Repsol in jedem Fall von Euch umbauen und gleichzeitig diesen häßlichen Plastikbehälter für die Bremsflüssigkeit (erinnert mich an nen Bleistiftspitzer mit Spandose) durch ein Metallgefäß ersetzen lassen.

    Da wir allerdings im August bei nem Bergrennen mit unserem Sidecar abgeflogen sind und ich mir ne extrem komplizierte Mehrfachfraktur am Handgelenk zugezogen habe, kann ich die Kupplung noch immer nicht ziehen. Würde die Repsol daher mit Bus oder Hänger bringen. Falls Ihr im nä Frühjahr gesichert immer noch aktiv seid, könnte ich das dann mit nem Urlaub auf der Repsol verbinden und nach dem Umbau Kurvenwetzen zwischen den Passhöhen genießen.

    Was würdet Ihr bevorzugen und Wieviel Zeitvorlauf benötigt Ihr ggf?
    Danke im Voraus für Kontaktaufnahme.

    Norbert Otto

    Hauffstr. 7

    50825 Köln

    +4915772011665

    operagarnier@web.de

  • Hallo Alfred,


    ich hab grad gelesen, dass du diesen umbau machst und das macht mich echt froh, dass es jemanden gibt der dafür eine Lösung anbietet. Ich komme aus Berlin und hab eine 09er Sc59 mit ABS.

    Ich hab vor zwei Wochen mein Maschine neu entlüften lassen und Stahlflex einbauen lasse, Problem ist leider immer noch da:/


    Was würde der Umbau bei dir kosten? Ich müsste dir vielleicht auch mal ein Foto von dem Heck zukommen lassen da mein Heck ziemlich schmal und kurz ist (weiß nicht ob da alles reinpasst). Kannst mir gerne per Mail schreiben oder über whatsApp.


    Mit besten Grüßen


    Aleksander

  • Hallo Alfred,

    wie hoch sind die Einbaukosten, incl. Stahlflex, wenn ich im nächsten jahr zu dir kommen würde.

    die Anfahrt wäre für mich zwar weit , aber das würde ich in kauf nehmen.


    LG

    aus dem Norden


    Reinhold

    • Hallo

      Hab Dir eine Mail geschickt.

      So was sollte nicht öffentlich breit getreten werden.

      Gruß Fredirossi

  • Hallo Faruk
    Die Abdeckung kommt aus England und muß bei der Montage etwas angepasst werden.
    https://store.racefituk.com/


    Gruß Fredirossi

  • Servus fredirossi,
    Kannst du mir vilt verraten woher du die katabdeckung hast für deine sc project ?

  • hallo brogginger
    Hoffe Du hast meine Mail erhalten.
    Gruß Fredi

  • Hallo Fredirossi, ich wende mich an Dich weil Du ja sozusagen der ABS-Profi bist, ich möchte den Vorderen Bremsflüssigkeitsbehälter tauschen weil er immer leicht öllig ist, ich habe schon die Dichtung getausch, hilft aber nicht. Nun zu meiner Frage, kanns ich den Behälter wechsel ohne die große Entlüftungsprozedur durch zu führen bzw was empfielst Du? Ich würde gerne den ABM Behälzer nehmen, kann ich das bedenkenlos? Danke für Deine Hilfe Gruß Norbert

  • Hallo Dengan


    Wenn du die Ventil mehr als 1/2 Umdrehung öffnest ist der Durchfluss größer. Allerdings musst Du drauf achten das die Dichtringe der Ventile nicht rauskommen. Sonst ist das Rückschlagventil ausser kraft gesetzt und du saugst dir die Luft ins System.


    Gruß
    Fredirossi

  • Hallo fredirossi,


    ich habe mir nun die Stahlbus Entlüftungsventile für die Modulatoren, sowie das WHB besorgt und wollte den Bremsflüßigkeitwechsel selber durchführen. (SC59 2012 ABS)


    Ich habe da nun eine Frage.


    Öffnet man die Stahlbus Ventile dann mit 0,5 ("Entlüften") Umdrehungen oder 1,5 ("Befühlen")? (Also bei den Modulatoren, wenn man an dem Schritt angekommen ist?) Sonst finde ich das nachdem WHB gut alles erklärt.


    Danke.

  • Hi fredirossi,
    ok, werde es mal versuchen, ich melde mich.
    Gruß Norbert

  • Hallo Brogginger


    Selber hab ich das noch nicht getestet. Hab mir aber schon des öfteren erklären lassen das es passen sollte.
    Vor allem das eine wesentliche Änderung der Bremswirkung besteht.
    Würde jedoch keinesfalls eine ECU aus Ebay nehmen. Wer weis warum das verkauft wird? (wer baut eine funktionierende ECU aus)


    Gutes gelingen wünsch ich Dir und gib Bescheid ob es was gebracht hat.


    Gruß Fredi

  • hallo fredirossi,
    im forum heist es du bist der ABS Profi...
    meine frage ich fahre eine SC59 2009 ABS mit dem ECU 38600-mgp-d03,
    um die bremswirkung zu verbessern würde ich gerne das von der SP 38600-mgp-d93
    einbauen, funktioniert das?
    gruss norbert

    • Würde ich auch gern wissen

    • Sorry Leute

      Ich lese die Pinnwand nur sehr selten.

      Meines wissens wird das gesamtverhalten der Bremse mit dem STG von der SP besser.

      Aber den Druckpunkt und das schwammige Verhalten am Hebel wird dadurch leider auch nicht behoben.

      Gruß Fredi

  • Hallo Polyboy
    Du must das WHB schon genau lesen. Anhand von bestimmten Hebelstellungen oder durch drücken der Hebel wird erst die Flüssigkeit an der richtigen Stelle rauskommen.
    Du darfst auch nicht alle Ventile auf einmal öffnen.
    Ein Tip von mir. Lass das Diagramm am Anfang im Buch beiseite und geh genau nach der Beschreibung vor. Dann ist es keine Hexerei.


    Viel Glück beim Werken
    Gruß Fredi

  • Hallo Fredirossi,
    vielleicht kannst du mir weiter helfen.
    ich wollte heute die Bremsen meiner SC59 ABS entlüften, nun hat es nicht so hingehauen wie ich das wollte.
    Ich habe auch gleich die Stahlbus Ventile verbaut und bin schritt für schritt wie im Honda Handbuch alles durchgegangen.
    Nun zu meinem Problem, es kommt keine Bremsflüssigkeit aus den Ventilen seitlich raus obwohl ich im entlüftungsmodus bin!
    Entweder mache ich was verkehrt oder ich habe ein schritt nicht gemacht.
    1 Vorder Bremssättel entlüftet.
    2 Servicestecker überbrückt.
    3 Die punkte zum zum ABS entlüftungmodus durchgemacht bis Abs leuchte blinkt.
    4 Ventil geöffnet.
    und nichts passiert.
    Läuft die Flüssigkeit eigentlich von selbst sobald ich das Ventil öffne oder muss ich noch was machen??


    Wenn du mir weiter Helfen könntest wäre ich dir sehr Dankbar!
    Gruss Dirk

    • Sorry

      Ichlese meine Pinnwand nicht regelmässig.

      Natürlich muss Du auch im Entlüftungsmodus am Hebel pumpen.

      Genau das buch lesen. Sollte drin stehen.

      Gruß Fredirossi

  • Sag mal wo kommt mimst du her genau 25 Plz ??

    • Hallo
      Sorry hab Deine Frage nicht gesehen.
      Komme aus Österreich und bin Inder Nähe von Wien zu Hause.


      Gruß Fredi

    • Oh doch so weit weg, naja hat sich schon erledigt hab es ja wie geschrieben hinbekommen. Sind ja einige hier die sich an das System wagen und dann mal deine Hilfe brauchen, schön das du uns die Tipps weiter gibst weiterhin gute Fahrt und wenn ich was wissen muss melde ich mich