Aufwand Montage Rennverkleidung

  • Hallo zusammen,


    da meine SC50 (Bj. '03) nun eine Rennverkleidung bekommen soll, habe ich mal das Forum + den Rest vom inet durchstöbert ( ;) ok, ok, fast halt).
    Mein Anpruch: Die Rennverkleidung soll möglichst leicht zu montieren/anzupassen(einmalig) und zu wechseln(so 3 mal pro Jahr) sein. Hab zwar 'ne Menge Werkzeug, aber nur einen Tiefgaragenstellplatz und keine Garage/Werkstatt.
    Bisher scheint die Verkleidung von Presser-und-Kuhn wohl die zu sein, bei der noch am wenigsten zu machen ist: vorgebohrt und schon schwarz (also keine Lakierung nötig - halt Aufkleber/Foliendesign).
    Daher nun die Frage:
    Wie lange (bzw. was ist grob zu tun) dauert das Wechseln für Front-Ober+Unterteil und wieviel muss einmalig noch nachgearbeitet werden ?
    Und wie aufwändig ist das ganze bei der Heckverkleidung (ich fürchte mal, das Wechseln dauert da länger als eine Stunde ?( )


    Ich war zwar mit meiner vorigen VFR 800 zwar auch auf der Rennstrecke, aber für die gabs keine Rennverkleidung - zum Glück nie was passiert :)


    Grusz
    Pezi

  • Wenn die passform der Rennverkleidung gut ist dann ist der Zeitaufwand echt gering. ich schätze mal so 20-30min. Das Heck ist da kein grösseres problem. Mit ner stunde für alles müsstest Du allerdings hinkommen.

  • wenn sie schon vorgebohrt ist und die schnellverschlüsse schon drann sind, ist kein problem.


    je nach dem wie viele linke handy du hast würd ich auch wie mein vorredner ne gute stunde veranschlagen...


    der höcker ist auch kein problem...

  • Hmmm ... ich hatte die von Presser und Kuhn ... und der Zeitaufwand sollte nicht unterschätzt werden. Von der orig. Verkleidung müssen vorher noch ein paar Innenverkleidungsteile ab und diese passen nicht so wirklich an die von Presser & Kuhn. Dazu wird an diversen Stellen mit diesen Plastikstiften gearbeitet und die gehen auch nicht unbegrenzt auf und zu.
    Dazu waren die vorgebohrten Löche nicht so 100%tig an der Stelle wo die Verkleidungshalter vom orig sind ... und die kann man bestimmt auch nicht x-mal "passend machen".
    Dazu kratzte die Verkleidung am Rahmen -> was unter die Schrauben unterlegen -> bedeutet andere längere Schrauben ...
    Bei der Heckverkleidung sehe ich beim Original das Problem, das wenn man die mal abbauen will und das Plastik ist in 1-2 Jahren nicht mehr so taufrisch ... reisst die leicht ein (das kennt hier der ein oder andere der seinen Nummernschildhalter umgebaut hat).


    Dazu war ich von der Farbe von Presser enttäuscht .. sie ist nicht schwarz glänzend wie auf den Bildern sondern matt, gleichmässig leicht zerkratzt und man erkennt an vielen Stellen den Abruck der Form ... (dicker weisser Streifen vorne senkrecht über dem Scheinwerfer über die volle Länge).


    Als Austauschverkleidung ist das Ding top ... aber um das regelmässig hin und her zu bauen ... für mich wäre das nix


    Die Verarbeitung ist aber durchweg gut und sie ist leicht.


    ... jeder wie er will


    Gruß
    Sven

  • @ Pezi


    habe mir dieses Jahr die Verkleidung von Presser und Kuhn gegönnt.
    Ich habe alles gekauft vom Kotflügel bis zum Höcker.


    Meine Erfahrungen :


    Ich habe mir 6 Schnellverschlüsse zugelegt um Unterteil und Oberteil miteinander zu verbinden.
    Dann habe ich alle Bohrungen an der Teilen gebohrt.


    ich habe dann mein Motorrad zerlegt, bin mit dem Heck angefangen alles nacheinander abgebaut. ( man kann sich auch alles aufschreiben als Hilfe )
    Dann gings an die Front und dann die Seitenteile.
    von der sache her kein Problem.
    es ging dann ans anpassen der Rennverkleidung
    Tipp vorher den rahmen mit Tape bekleben um Scheuerstellen zu verhindern.
    Heck möglichst mit 2 Personen an jeder Seite demontieren geht besser als allein.
    verkleidung an rahmen anpassen habe dazu ne Akkubohrmaschine mit Schleifaufsatz benutzt.
    Die Luft zwischen Verkleidungshalter und Verkleidung kann man mit Gummischeiben ausgleichen.
    Habe dann noch ne Racingscheibe von GP 500 verbaut und die Verkleidung dann lakieren lassen.
    wollte sie nach dem Training in Assen garnicht mehr abbauen.
    Kann dir gern wein paar Bilder schicken


    Grüsse Jan


    der mit Presser und Kuhn voll zufrieden ist

  • Zitat

    Original von Jancito
    Kann dir gern wein paar Bilder schicken


    Grüsse Jan


    der mit Presser und Kuhn voll zufrieden ist


    Kannst Du mir auch die Bilder schicken?
    Hast Du den orig. Scheinwerfer zum anpassen des Ausschnitts hingeschickt?

  • @ daRRkside


    werde die Bilder mal alle zusammensuchen, vielleicht kannst sie dann mit deinem Webspace hier reinstellen.
    Scheinwerfer ist nicht drin brauche ich für die Strecke ja nicht.


    @ Pezi


    Nach 2mal original ab und anbauen beträgt die Montagezeit jetzt ca. 2,5 Std.


    Grüsse Jan

  • Zitat

    Original von DaRRkside
    Hast Du den orig. Scheinwerfer zum anpassen des Ausschnitts hingeschickt?


    Ich hatte ... war überhaupt kein Problem ... das ganze ging auch ruck zuck ...
    ich glaube ich hatte ihn am Mo hingeschickt und am Fr war die Verkleidung da.


    Nebenbei habe ich immer noch den Kotflügel von Presser dran. Er ist leider hinten etwas kürzer als das Original und leicht wackelig ... dazu muss man selber die Haltelöcher für die Bremsleitungen ausschnibbeln ...
    Da werde ich mir wohl auf kurz oder lang wieder ein orig Honda Teil zulegen.


    Gruß
    Sven

  • ich habe sebi-moto dran, passt wackelt und hat luft, montagezeit würde ich auch so ca 2,5h veranschlagen, ist ja auch hier und da mal noch was zu ölen und zu fetten, nen käffchen zwischendurch tut auch ganz gut


    zu empfehlen ist auf jeden fall ne zweite scheibe, das man die nicht immer wechseln muss


    beim heck muss man einfach nur mut haben,dann geht es fix


    ich habe nicht den rahmen abgeklebt, sondern die verkleidungskanten... die machen schnell kratzer


    habe die teile bei www.hbbike.de bestellt


    die erstmontage dauert natürlich etwas länger

  • Also aus eigerner Erfahrung:


    Passe auf, das dein Höcker auf den originalen Unterboden passt. Sonst geht es dir wie mir und du musst den gesamten Unterboden rausbauen ... Zeitaufwand nur zum Heckumbau etwa 2h!!! Der Rest geht schnell. Alte runter neue drauf fertig ...


    Hier mal ein paar Pics (gemeint ist die weisse, nicht die rote ;) ) :


    von der Seite:


    Von oben:


    Von hinten:

  • Schon mal vielen Dank für die bisherigen Antworten ! :)


    Nachdem der Vorteil mit der "Lackierung" von Presser wohl doch nicht gegeben ist, tendiere ich jetzt zu meiner bisher 2. Wahl Sebimoto (GFK kann man wohl mit 10% Aufpreis in Grundfarbe lackiert bestellen). Oder gibt's Gründe die gegen Sebimoto sprechen ?


    Zitat

    Passe auf, das dein Höcker auf den originalen Unterboden passt. Sonst geht es dir wie mir und du musst den gesamten Unterboden rausbauen ... Zeitaufwand nur zum Heckumbau etwa 2h!!!


    Passen die Höcker von Presser oder Sebimoto auf den orig. Unterboden ?


    Was bedeutet bei Sebimoto eigentlich "Sitzbank offen" und "Sitzbank geschlossen" ??


    Maverick:
    Sieht echt gut aus. Was hast du denn für eine Verkleidung auf dem Bild drauf ?

  • hi,


    wenn du mal nach brno auf die rennstrecke fahren solltest, da gibt es eine gute adresse. ist so ca 100 km von brno entfernt. die verkleidung kostet da 250 euro komplett (ober/unterteil, höcker, kotflügel, und das unterteil für das heck)
    das erste anpassen ist ein wenig arbeit, aber das machst ja nur einmal. Dann kann man(n) die problemlos wechseln.
    wenn du interesse haben solltest, dann meld dich mal einfach per pn.


    ach ja, verkleidung ist weiß, unlackiert und du siehst ein wenig die kanten von der form. dieses hast du aber bei fast jeder verkleidung, da die meistens eh geschliffen und lackiert werden. wenn du das mit ganz feinem schleifpapier bearbeitest, dann bapst da ein paar aufkleber drauf und gut ist ;)


    geüßle mari

    Gehirn: Ein Organ, mit dem wir denken, daß wir denken. (Ambrose Bierce)


  • Das Heck und das Unterteil stammen von der 2002er BSD Fireblade aus der Englischen Suberbike Meisterschaft. Das Frontteil ist neu. Ich habe die Gebraucht bei www.motopower.co.uk gekauft und habe mittlerweile genausoviel bezahlt als wenn ich eine neue bei Presser oder Sebi bestellt hätte. Die Verkleidung ist latürnich auch aus GFK und ist mit passender Unterbodenverkleidung. Gekostet hat mich das Teil 280EUR + Versand + Zoll (~450EUR) und incl. der Kleinmaterialien hab ich mittlerweile über 550EUR in die Verkleidung gesteckt. Hätte ich mir mal ne neue geholt :tongue:



    Edit: Da hab ich doch ein Bild zu den Sitzbänken:


    ... die rote SC44 ist mit offenem Sitzkeil und meine weisse SC50 mit geschlossenem Sitzkeil und Moosgummi. Damit du ne Vorstellung hast ...


  • Zitat

    Original von Pezi


    Passen die Höcker von Presser oder Sebimoto auf den orig. Unterboden ?


    jein, musst innen an der verkleidung 2 kleine stückchen raussägen, weil du die original batterie hast, aufwand ca. 2 minuten, und nicht sichtbarer bereich


    ansonsten war ich mit sebimoto zufrieden, habe da ganz andere geschichten gehört

  • Zitat

    Original von CBR rACEr


    habe die teile bei www.hbbike.de bestellt


    Ich finde auf der Seite leider keine Verkleidungen...
    Habs bei Sebimoto direkt gefunden. liefern die auch mit Lampenausschnitt oder DE Lichtern?

  • ein kumpel von mir hat ne nagelneue verkleidung erst vor ein paar tagen gekauft, hat seine karre geschrotten und braucht sie jetzt nicht mehr, top qualität nagelneu unlackiert, war noch nicht angebaut. 300€ !!!