Bodybuilding

  • Von Crossfit kann ich nur abraten. Schau dir mal ein paar videos auf Youtube an, das sieht jeder Laie dass die Übungen die dort teilweise gemacht werden im besten Falle albern sind und keine negativen Folgen für deinen Körper haben können. Oft verursacht schon das zugucken Rückenschmerzen und Kopfschütteln. :mad:


    Ein paar Impressionen:







    Von daher: Mach einfach einen Sport der dir Spaß macht und fertig, so wie Arnie schaut man ohne tägliches Spritzen eh nie aus. ;)

  • Werd sowieso mein ding durchziehen (Bodybuilding) weils mir auch spass macht.
    Aber danke für die andworten.

    Gruß Carsten
    The Big Four: Metallica, Slayer,Megadeth,Anthrax: :headbang:

  • @constanza super Beitrag :clap: der mir zeigt ,dass du von Sport garnix weißt sonst würdest du nicht so einen Mist posten!Ich könnte dir jetzt von jeder Art des Sports ein Failvideo hier posten.


    Am besten du liest nochmal ein bisschen was darüber (wenn es dich wirklich interessiert).



    @opel ist ok,wenn dass dein Sport ist der dir Freude bringt ist doch alles super :up:



    Gruß

  • Hey........ihr wollt doch auch nächstes Jahr noch in eure hautengen Lederkombis passen, oder?!? Da würd ich mir solche Mätzchen bzgl. Bodybuilding mal genau überlegen.


    Und was mir zum Thema allgemein noch einfällt....
    Wir haben hier in der Arbeit auch so ein paar Fitness-Sport-Kandidaten. Die unterhalten sich immer stundenlang über ihre Trainingsmethoden, Erfolge etc.
    Den meisten Anteil nehmen aber die Erfahrungen bei den unterschiedlichen Ärzten ein, die sie wöchentlich besuchen, weil ihnen alles weh tut.


    Tja.......da kann ich mir die Lacher immer nicht verkneifen.
    Ich treibe schon seit Jahren keinen Sport (außer hin und wieder mal ne Session auf meinem Rudergerät), halte mein Gewicht ohne Probleme (einfach mal etwas auf die Nährwerttabelle
    auf der Packungsrückseite achten und die 2000er Grenze pro Tag im Hinterkopf behalten) und ganz wichtig........mir tut nie was weh!!
    Sport ist Mord. :D;)

  • Na ja, Sport zu treiben ist grundsätzlich ja mal eine gute und gesunde Sache. Aber Du hast ja auch entsprechende Smileys verwendet :D;)


    Das Wort "Bodybuilding" ist leider immer noch sehr negativ belastet. Das Ergebnis der Verwendung von Anabolika (bei Männern und bei Frauen) hat hier sicher seinen Teil dazu beigetragen.


    Ich betreibe seit knapp 30 Jahren "Fitness-Sport" und mir geht es sehr gut damit. In den ersten Jahren war ich fast jeden Tag im Studio. Inzwischen habe ich mein Trainingsvolumen auf 2 Mal 1,5 Std. die Woche reduziert. Aufwand und Effekt (körperlich und mental) stehen für mich damit in einem guten Verhältnis.


    Leider sehe ich im Studio immer wieder Leute - insbesondere Neueinsteiger - die völlig falsch trainieren. Hier sind gute Trainer gefragt, die auf sowas achten.


    Wenn man sich dann noch einigermaßen gesund und bedarfsgerecht ernährt - und dazu gehören m.E. durchaus auch legale Nahrungsergänzungen - der kann seinem Körper mit "Bodybuilding" viel Gutes tun. Und entgegen der landläufigen Meinung kann man Bodybuilding nicht nur anaerob, sondern auch aerob betreiben. :gewichtheber:


    Gruß
    OdenwäldeRR

  • Von Crossfit kann ich nur abraten. Schau dir mal ein paar videos auf Youtube an, das sieht jeder Laie dass die Übungen die dort teilweise gemacht werden im besten Falle albern sind und keine negativen Folgen für deinen Körper haben können. Oft verursacht schon das zugucken Rückenschmerzen und Kopfschütteln. :mad:


    "keine negativen Folgen für deinen Körper haben können"

    wie kommt man zu diesem Geistesblitz?

  • Beitrag von Alexandar ()

    Dieser Beitrag wurde von PeteRR aus folgendem Grund gelöscht: spam ().