Beiträge von matzeklatze

    Kette schaut eigentlich noch ganz ok aus, hatte ja die Nockenwellen draußen und mal geschaut wie sich die Kette seitlich bewegen kann, ist noch recht stabil, auch die Abdrücke der Kette auf den Steuerrädern sind nicht bedenklich, bei mach einem Auto sah es schon schlimmer aus.
    Kettenspanner ist voll ok, hat auch noch genug Spiel zum arbeiten.
    Der Kopf ist auf Grund des Alters und der gelaufenen Kilometer schon fertig, deshalb noch mal andere Ventilschaftdichtungen drauf gemacht und nebenher einen anderen wieder fit machen.
    Führungen wechseln ist etwas wärmere Arbeit und Sitze nacharbeiten schaffe ich auch, Ventilsitzfräser hab ich einen Satz liegen aber auf Grund des Alters und dem schwindenen Augenlicht, halt nur noch mit Brille :motz::tougue: und mit etwas Geduld sowieso. (-:
    Einen neuen hab ich auch noch erwerben können, war der Letzte im Angebot, der bleibt aber noch liegen, habe ja auch noch einen Jungen der die Karre mal weiter fahren würde, lieber heute, als erst morgen. :whistling:

    ,, Wie hast du den Schaden bemerkt? Geräusche? ,,



    Moin Michael, Geräusche und Schaden hab ich bei meinem jetzigen Spanner noch nicht, von daher ist alles in Ordnung.
    Hatte den Kopf mal unten die Ventilschaftdichtungen gewechselt und Ventilspiel eingestellt, dabei auch den Steuerkettenspanner ausgebaut.
    Die Kunststoffbeschichtung auf der Schiene war zwar noch brauchbar, doch unterhalb an der Rundung hat die Kette schon tiefere Riefen eingearbeitet, ist aber noch nicht in der schwarzen Kunststoffschicht angekommen.
    Kommen wird die Schiene schon noch, wird ja auch noch einige Kilometer gefahren, das gute Stück.
    Die Blade soll schon durch halten bist es nur noch mit drei Rädern weiter gehen kann. :rolleyes:

    Moin Rehlein, fahre ja auch umgebaut zum Fighter.
    Mein Regler sitzt bei mir nun vorn im Dreieck der Ansaugstuzen vom Luftfilterkasten.
    Hab ein 3mm Alublech gebastelt und gebogen, das unten im Dreieck mit den zwei Schrauben und oben bei den Zündspulen mit zwei Schrauben befestigt ist.
    Die Ansaugstutzen vom Luffi etwas gekürzt, einen etwas über den Regler gedreht und den anderen etwas unter den Regler gedreht.
    So zieht die Karre die Luft voll rein und der Luftsog kühlt mir den Regler permanent, egal ob Standgas oder Last.
    Muß aber auch dazu sagen, das ich die ganze Elektrik etwas geändert habe, also eine M-unit verbaut habe und dies mit der Zündbox dierekt unter meinem Sitzheck verbaut ist.
    Relais ist nur noch das urinale Starterrelais vorhanden und die Sicherung vom Lüfter und eine Glassicherung für den Tacho von Motogadget, der Rest wird alles über die M-unit erledigt. :thumbsup:

    Kringel, danke für die Info, hab ich doch eine Angabe. ;)
    Motor rennt noch wie Henne, trotz Umbau und nackig zieht die Karre bis 230 durch, danach bin ich wieder vom Gas, obwohl noch etwas gegangen wäre, der breite Lenker und der Fahrtwind haben etwas gezuppelt und es war auch ausreichend, fährt eh keiner im Normzustand.
    Möchte einfach nur die Karre mit mir altern lassen und Spaß haben, werden ja nicht jünger, beide nicht. :D

    Moin Kringel, gebrauchte hab ich auch noch liegen, die haben aber auch schon die oben liegende Schicht abgeschliffen, das hilft für den Moment aber immer mit dem Hintergedanken das es nichts für die Dauer ist.
    Wenn die Möglichkeit auf ein neues Teil besteht dann nehme ich diese auch wahr, dafür hält es dann auch wieder einige Zeit.
    Welche Laufleistung hält solch eine Schiene im normalen eigentlich durch ?

    Moin'sen...wie ich lese, so hast du 2 von 3 Komponenten, also Batterie und Regler ersetzt und die Spannung der Batterie reicht nur für ein, zwei vielleicht auch drei Neustarts...Fast gleiches Problem bei meiner 12er Buell gehabt...Karre gekauft Batterie gab es eine Neue dazu und beim dritten oder vierten Startversuch ging nichts mehr...Batterie geladen, gefahren, abgestellt und Tage später wieder fahren wollen... Karre zieht beim Anlassen sehr viel Strom durch den V2 und gibt immer das Gefühl, das er nicht über den Totpunkt kommen möchte, dabei leidet die Batterie doch schon recht ordentlich... Karre springt an, konnte fahren aber vielleicht nur noch einmal starten dann Batterie wieder runter...letztlich war bei der Lima ein Kupferkabel weg oxidiert und die Lima gab nur noch Strom über 2 von 3 Anschlüssen.
    Durch das Ölbad an der Lima und den Dauermagneten vom Rotor, hat sich magnetischer Abrieb an der Öloberfläche, dem Gehäuse und den Spulen abgesetzt und die Lackisolierung mit der Zeit kaputt gemacht.
    Ich tippe auf Lima..ABER..nur bei funktionierenden Massepunkten !!!

    Moin, gerade gelesen was bei dir los ist.
    Im ersten Moment hätte ich gesagt, der Kopf hat an der Stelle eine Gußlunker und ist so bei der Produktion noch durch die Prüfung gegangen ABER im Deckel ist auch noch ein kleiner Riss zu sehen und das hat damit nichts zu tun.
    Ich behaupte jetzt mal so mit dem Wort am Sonntag, das ist etwas stabileres voll gegen geknallt und das mehrmals, daher auch die vielen kleinen Macken am Kopf, das sieht etwas gedängelt aus.

    Moin....motorrad-ersatzteile24.de...dort findest du eigentlich alle Größen an Shims, gibt es einzeln und teilweise auch in fünfer Set zum gleichen Preis, zwischen 2,26 bis 6,49 Euro einzeln und 8,83 für 5er Set.
    Gibst deine Daten der Karre ein und die Shims sind dann in der Ersatzteilliste ganz unten zum Schluß.
    Gruß und viel Erfolg :thumbsup:

    Moin'sen in die Runde und guten Start in die neue Saison.
    Frage in die Gemeinde da ja die einzelnen Verschleißteile der älteren Generation der Fireblade nicht mehr alle erhältlich sind, wollte ich euch einmal ansprechen und nachfragen, ob es für die Steuerkettenführungsschiene also die Schiene wo der Spanner gegen drückt, diese ja beim Freundlichen nicht mehr erhältlich ist, eventuell jemand ein passendes Teil als Ersatz zum Austausch anführen kann.
    SC33 bis Bj. 94/95 auch nicht mehr erhältlich. :wow
    Bei meinem guten Stück schaut schon die untere Beschichtung durch und wird auch nicht mehr all zu lange durch halten.
    Gebrauchte Schienen sind auch schon soweit runter.
    Für eine Lösung wäre ich, nein bestimmt nicht nur ich recht dankbar.

    Moin'sen erst einmal und schon einen guten Rutsch dazu.
    Bj. 92 Motornummer 2000756 bis 2010238
    93 2107142- 2116044
    94 2250220- 2256360


    kannst du dann noch mit deiner Rahmennummer abgleichen dann weist du ob das schon einmal alles passt.
    Die Laufleistung für dieses Baujahr scheint utopisch oder ist wirklich nur ein Rentner im Sonnenschein und ab und zu mal Sonntags unterwegs gewesen.
    Ich hab mir vor einem Jahr eine SC28 Bj.94 ???? gezogen, mit nur 35.483 km gezogen ?????
    Fakt war, das die Karre nur laut Rahmen eine 94er ist, der Motor ein 92er, blick in den Zylinderkopf auf der Auslassseite ergab das übrige, Öl an den Auslassventilen, nicht alle, doch die Hälfte, leichtes knacken beim warm laufen, Ventilspiel korregiert, da nichts gemacht wurde, leichtes knacken immer noch vorhanden, Kopf runter und zerlegt, Ventilführungen Auslassseite voll verschlissen, Ventilschäfte eingelaufen aber sowas von, auf der Einlassseite die Führungen etwas besser aber die Ventilschäfte auch eingelaufen.
    Faktum, Motor ist ein 92er, die Laufleistung stimmt nicht zum Verschleißbild, also der urinale Motor entweder ausgebaut vertickt und nen alten reingehängt oder der urinale Motor schon fertig gewesen und einen alten zum Verkauf reingbaut.
    Spaß kostet