Beiträge von erixx

    Ich möchte wetten dass es per Softwareupdate a la Abgas möglich sein würde ohne nennenswerten Leistungsverlust im Alltag nicht nur das Standgeräusch deutlich zu verringern.... und wenn dem so ist kann man den Druck durch solche Gesetze eigentlich nur begrüssen.

    Grundsätzlich bin ich ja ganz deiner Meinung, aber sowas quasi rückwirkend durchzusetzen, ist m.M.n. völlig inakzeptabel.

    Interessant ist ja daß man nicht mal durchfahren darf wenn man dort wohnt, da es gar keine Ausnahmen gibt, entweder man fährt dann vom 10. Juni bis 31. Okt. nicht, oder man stellt das Moped außerhalb der Betroffenen Bereiche ab :oh_man:

    Die zeitliche Einschränkung ist mir auch aufgefallen. Wenn sie's heuer bis Juni 2020 durchbringen, gilt ab dem nächsten Jahr sicher 1.März bis 31 Oktober.

    Ich finde "laut" auch völlig daneben, aber zugelassene Motorräder im Serienzustand, von heute auf morgen einfach so, völlig zu entwerten, kann man sicher nicht widerstandslos hinnehmen!

    Auf die schnelle fallen mir da einige nicht eingehaltene Gesetze ein wie: Wettbewerbseingrif unter den Herstellern, Massendiskriminierung einer ganzen Menschengruppe, Verbot trotz in Österreich Typisierten und genemigten Fahrzeugen, usw.....

    Rückwirkende Gesetzgebung ist in Ö auch so eine der Sachen, die verdammt an eine Bananenrepublik erinnern und immer wieder hingenommen werden.

    Du darfst damit in Tirol nicht fahren

    Wenn das durchgeht, wird's im Rest von Ö relativ bald nicht anders aussehen. 2021 geht dann bei uns im Osten, Exelberg und Kalte Kuchl wohl auch nicht mehr.

    Unter'm Strich kann man dann nur mehr auf E-Mopeds umsteigen. Abgesehen davon halte ich e-Mobiltät aber für alles andere als ökologisch vorteilhaft (global betrachtet - Siliziumabbau in Weidegebieten südamerikanischer Bauern) und schon garnicht wenn Ladezeiten, anstatt Tauschakkus die aktuellen Rahmenbedingungen darstellen, obwohl ich gegen das Antriebskonzept per se nichts einzuwenden hätte. Solange bei den Akkus Technologiewettbewerb betrieben wird und es keine einheitlichen, standardisierten Akkuformate gibt, um selbige zu tauschen, anstatt zu laden, sollte man überhaupt kein Fahrzeug mit Elektroantrieb kaufen.

    Entschuldigung, dass ich etwas abgeschweift bin ... (-:

    Mach auch mal ein Bild von der Gabelbrücke.

    PS: Und lass die Bremszangen nicht so herumbaumeln - leg sie irgendwo auf, oder mach sie mit Kabelbindern fest.

    chris16:

    ... Honda tells us that in total about 300 units are affected by the pending recall, which is roughly a tenth of the total bikes expected to ship to European countries.


    ... For those of us in the United States, we can rest easy on this news, as the recall has no effect on the supply of bikes coming to North America.

    Ich denke die europäischen Motorräder sind sowas, wie eine zweite Charge.

    Phil84: Deine Präpotenz schlägt wirklich alles!


    Ich habe gerade mal eine "normale" BMW S 1000 RR (ohne Carbonräder) mit den Fahrmodi Pro gerechnet, die dann kommt Sie auf 20220,- Euro.

    Dann gönn sie dir , und viel Spaß bei Wartezeit , Rückrufaktion und Haltbarkeit ...

    Honda spielt in der Liga von Ducati , Yamaha und Aprilia ... Bei den Materialien erkennt man den Unterschied ...

    aber gönnt euch die bmw

    Du hast anscheinend keine Ahnung, was du hier so von dir gegeben hast? Alles nur geblubber ... :tougue:

    gibts mittlerweile n rückruf?

    Rückruf per se, wird man das auch nie nennen können - Honda hat keine Maschinen ausgeliefert, die nachgebessert werden müssen. Das mag ja nach Haarspalterei klingen, aber bei einem Rückruf habe ich als Kunde möglicherweise schon Leib und Leben riskiert und ich muss dann auch noch warten, bis der Fehler behoben ist.

    Bei einem Auslieferungsstop, was hier zutrifft, muss ich bloß warten, bis ich bekomme, was ich bestellt habe.

    Ja und nein. Wenn jetzt auch noch die Presse die Gerüchteküche befeuert, werden dadurch Leute aufmerksam, die sonst vom Rückruf vll. nie erfahren hätten. Spätestens jetzt sollte aber klar sein, dass das mit dem Vertuschen nicht funktioniert hat und Honda erklärt sich ggf. doch mal selbst.

    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen

    Du kannst noch 5x posten, dass es geht - überzeugen wirst du damit niemanden. Wenn du stattdessen 1x geschrieben hättest, WARUM & WIE es geht, hättest du niemandem vor dieser "Gefahr" warnen müssen und die Sache wäre klar gewesen. Oder willst du bloß auf deine 100 Beiträge kommen?

    PS: Aber bitte , bitte bemüh' dich nicht - das überzeugende Argument hat schon jemand anderer gebracht:

    der Schleifschutz ist bei der mittleren Schraube "offen"