Beiträge von erixx

    Sorry, aber doch wohl try and error🍺

    Verb: try ... etwas versuchen
    Substantiv: trial ... der Versuch

    Nachdem "Fehler" auch ein Substantiv ist, ist Versuch, im Vergleich passender und deshalb auch gebräuchlicher - gehen tut aber sicher beides ... :cool3:

    Hallo !!! Die machen aber auch richtig gute Sachen - heißt jetzt aber HiKOKI

    Nun könnte man ja sagen die Michelins sind schexxx aber die anderen Firmen bekommen das ja auch hin.

    Müssen die denn nicht alle den gleichen Hersteller fahren und können dann zwischen Soft/Medium/Hard "pokern"?

    Bisher bietet Honda nur eine Lachnummer wäre es nicht so traurig könnte man darüber lachen.

    Eigentlich ist die MotoGP Prototypenbau - das ist immer lustig und für außenstehende kann das auch peinlich wirken - ist eben "trial & error"

    Und man darf die Japanische Kultur bzw Einstellung nicht vergessen. Japaner gestehen sich äußerst ungern Fehler ein.

    Bevor das passiert, wird alles versucht. Da sind Europäer anders, ok taugt nicht, ab in Müll und neu anfangen, basta.

    Bingo !!! ... und ...

    Isso und Seppuku ...

    ... ist wohl eher das, worauf's in Japan noch immer, bei Fehlern. hinausläuft - HITACHI/HiKOKI steht da eher nicht zur Debatte

    Aber die Amis find' ich da richtig geil! Die leben förmlich von ihrer Fehlerkultur. Ohne "trial & error" geht da gar nix. Europa liegt da zwischen drin, und man denkt vll. vorher doch ein bissl gründlicher nach, ohne gleich großzügig Ressourcen zu verheizen

    Die Materialvernichtung in Kurve 10 war auch nicht ohne ... Brünn ist ja vorläufig raus - ich freu mich, als Hobbyfahrer, auf den frischen Asphalt ... :yeh:

    War nicht gegen dich ... :cool3: ... aber entsprechend der Aufgabenstellung, hat man halt gern das beste Werkzeug.
    Wenn's dann auch noch hübsch und geil ist - umso besser!

    War ja klar, dass das wieder Theater gibt:

    Beim E-Gas hört die Beschleunigung auch mit der Stellung des Gasgriffs auf. Alle früheren Mopeds liefen auch bei, ich sag mal 3/4 Gas, in den Begrenzter, das macht die 82 nicht. Ist nicht schlimm, muss ich mich nur dran gewöhnen. Schwer zu erklären...

    Ist doch bisher schon so gewesen, dass konstante Gasgriffstellung zu kontinuierlicher Beschleunigung geführt hat, bis der Winddruck entgegen gewirkt hat. Die SC82 regelt anscheinend im Hintergrund die Einspritzmenge auch über's Tachosignal ... wer hätte das gedacht ... (-:

    Ansich ein schöner Bericht, der aber wegen eines missverständlichen Details bzw. Ahnungslosigkeit wieder mal völlig am Wesentlichen vorbei geht;

    • Sitzposition für die LS eher suboptimal
    • Drehmomentverlauf für die LS eher suboptimal
    • sie ist echt laut

    ... im Vergleich zu den Vorgängermodellen ...

    Für mich heißt das, dass ich mit einer 59/77 auf der Hausstrecke tendenziell eher schneller sein werde, als mit einer SC82. Auf der RS werde ich aber mit einer SC59/77 weit hinter'm Top-Speed der SC82 (wie bisher bei der S1000RR) liegen. Kommt halt darauf an wofür man sich eine SC82 gekauft hat. Die Lautstärke spricht allerdings in Tagen wie diesen, sowohl gegen LS, als auch RS, was aus meiner Sicht das eigentliche Unglück ist.

    Zitat

    Diebstahlsicherung. 2/ Diebstahlsicherung beim Berühren des Autos, Führen des Autos Die Empfindlichkeit kann eingestellt werden und die fortschrittliche Schaltung filtert Fehlalarme heraus. 3/ Finden Sie ein Auto auf dem 100-200 m langen Parkplatz, je nach Umgebung. 4/ Fernstart, kein Schlüssel erforderlich, um das Auto noch normal zu fahren.

    Federvorspannung stellst du auf dein Gewicht ein. Mit die am Motorrad solltest du ~80mm zwischen Staubkappe und Gabelfuß messen.

    Im Uhrzeigesinn erhöhst du die Vorspannung.

    Vor 13 Jahren war ich ein paar mal mit einem sonnigen Gemüt, von hier, aus'm Forum unterwegs ( CBRdriver ). Der hieß übrigens auch Dennis und hatte damals eine 07er Repse im Erstbesitz, mit so ziemlich allem dran, was das Zubehör hergab - und eben auch den Shark Track - klarerweise ohne Eater. Ich weiß nicht wie's ihm dabei gegangen ist - für mich war's unerträglich, wenn ich nicht vor ihm, oder zumindest 2 Mopeds hinter ihm gefahren bin. Das war nicht bloß laut, sondern hat mich nach 15min richtig fertig gemacht. Das ging aber nicht nur mir so, weshalb Dennis auch von allen anderen Kollegen höflichst ersucht wurde, doch bitte das Schlusslicht bei gemeinsamen Ausfahrten zu machen ... (-:

    Ich hoffe du verstehst, wenn ich gerade bei dem Krawallrohr nicht die beste Meinung habe - aber gerade der ist echt eine Zumutung für's Umfeld. Spätestens, wenn die Wolle raus gebrannt ist, klingt der auch mit Eater, zwischen 6 - 10 U/min völlig abartig.

    Last But Not Least: Fertigungstechnisch sieht der aus, wie aus'm Kesselbau, wenn man den mit dem originalen ESD vergleicht. Die Akra-Hexa wäre in jeder Hinsicht ein "Bringer", aber wer zahlt schon für moderaten, kernigen Sound, keine Leistungseinbuße und besseres Ansprechverhalten so viel Geld, wenn's doch richtig geilen Mist für wenig Geld gibt?

    Überlegt mal, wie unser "Wohlstand" ausgesehen hat, als wir in den 70ern aufgewachsen sind. Die Einstellung hier im Forum ist ja von der Grundtendenz eine wirklich feine Sache: Lieber reparieren, als neu kaufen:

    mein Rasierer z.B. ist jetzt 10 Jahre alt. Hätte ich das Teil nicht schon 4x selbst repariert (mittlerweile gibt es keine Teile mehr ;( ), würde das Ding schon lange die Umwelt mit verpesten.

    :respekt::respekt::respekt:

    So gut wie alles, was du, außer Lebensmittel, täglich konsumierst, kommt aus Ländern, die sich einen Dreck drum scheren, wie fair die Arbeiter behandelt und entlohnt werden, bzw. wie's mit den ökologischen Auswirkungen aussieht. Da hängt z.B. auch die deutsche Automobilindustrie mit dran, wo dann die "grüne Weste" beim Siliziumabbau in Südamerika, für die hier propagierte e-Mobilität, dubioser Weise abreißt und die Lamas der Bauern (Erwerbsgrundlage) krepieren: https://www.deutschlandfunk.de…ml?dram:article_id=447604

    ... das wären dann also die typischen Wirtschaftsflüchtlinge, wenn sie's bis hier her schaffen würden ...

    ... und Japan ist nicht China ... ist eine Blade billiger als eine BMW?

    Soweit richtig aber das kleine Deutschland möchte das ganze Weltklima retten innerhalb der nächsten paar Jahre kommt es mir vor.

    Genau solche Sprüche finde ich immer wieder toll. Den Schei$$, den wir hier maßlos konsumieren, irgendwo anders billigst herstellen lassen und dann Schimpfen, dass die Umweltstandards in diesen Ländern unter jeder Sau sind und was "wir" für eine weiße Weste haben. Ignoranz in Reinkultur.

    Onkel4ever : Frank&Frei gehört Herrn Mag. Reichel Werner (das schreibt der tapfere Herr aber nicht mal in sein Impressum) und der hat auch keine besonderen Berührungsängste mit dem rechten Lager bis hin zu den Identitären. Mir wär's peinlich diesen "netten" Herren hier zu zitieren.

    Was steht noch aus: Fahren im Nassen

    Als Schönwetter Fahrer wird dies sehr schwer werden :)

    Sollte ich wieder erwarten in einen Regenschauer kommen, so hab ich bis jetzt das Moped fast nach Hause getragen. Selbst ein reiner Regenreifen würde mir kein vertrauen geben. (Kopfsache :ueberhitztes_gesicht: )

    Keine Sorge, auch da entspricht der MSF+ den Erwartungen, die man grundsätzlich an einen Supersport-Reifen stellt.
    Ein "Nassläufer", wie der S20, ist er aber sicher nicht.