Gabel von SC 28 Einzelteile

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gabel von SC 28 Einzelteile

    Hallo, ich habe eine 33 mit einer 28er Gabel. Bin gerade dabei neue Federn einzubauen und stolpere über die Anzahl der verbauten Einzelteile der Gabel.
    Ich habe nur eine Reparaturanleitung der 33 und da ist mal etwas mehr drin.
    Ich hab mal ein Bild gemacht. Weis jemand ob das so richtig ist?

    DankG
    Bilder
    • RIMG0138.JPG

      337,69 kB, 1.280×960, 36 mal angesehen
  • Da fehlt noch eine Scheibe wie die rechte, davon müssten zwei da sein, eine über, eine unter der Blechhhülse.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • ÖLfleck schrieb:

    Scheint ein typisches Vorkommen von Unfallmopeds zu sein.
    Nicht unbedingt, meine hatte auch die 28er Ur-Gabel drin und hat keinen Hinweis auf einen derartigen Unfall dass die Gabel deswegen getauscht wurde. In meinem Fall war die alte Gabel undicht, der Vorbesitzer hat deshalb eine "gute und dichte gebrauchte Gabel" besorgt und einbauen lassen da es ihm günstiger kam wie eine Revision der vorhandenen, damals. Mittlerweile war die, also beim Kauf von mir vom Motorrad, jedoch ebenfalls undicht aber ist wirklich in einem Top-Zustand und weißt keinerlei Macken oder ähnliches auf. ;)
    Gruß utiltiy
  • Na ich weiß nicht.... Steinschlag oder so wäre ne Erklärung die ich nachvollziehen könnte.... aber undicht??
    Der nächste verbaut noch angeblich nen Tauschmotor um den Ölwechsel zu sparen....

    Wobei die Gabel von 94-97 quasi baugleich ist... und die 92-93er von der fehlenden Verstellung abgesehen die wesentlich bessere Gabel ist.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Dr.Fireblade schrieb:

    Na ich weiß nicht.... Steinschlag oder so wäre ne Erklärung die ich nachvollziehen könnte.... aber undicht??
    Die Aussage war, die WeDi haben Öl durch gelassen. Was genau war kann ich nicht sagen, das hat alles der letzte Besitzer geschildert und war bei ihm auch schon ein paar Jahre her da das Moped ja bekanntlich ein paar Jahre unter der Plane war.
    Letztendlich ist es egal, wollte die These vom Unfallmoped etwas aufbrechen nur weil eine andere Gabel verbaut ist.
    Gruß utiltiy
  • Ich war beim "Freundlichen" und wollt die fehlenden Teile bestellen.
    Leider gibt es die nicht mehr im Katalog.
    Abhilfe gibt es in der Bucht. Dann heißen die: Stützscheibe oder Ausgleichscheibe oder Passscheibe oder Distanzscheibe.
    Ich habe sie nur in den Masen: 28x40x1,0mm bekommen.
    Das Original misst: 31x40x1,5mm.
    Besser als Nichts. Mit dem Unterschied von 0,5mm der Stärke kann ich leben.
  • Es wäre nicht ehrenrührig gewesen um Hilfe zu bitten... zumal diese Scheibe auch noch in diversen anderen Mopeds verbaut ist, z.B. einer GSXR, einer Triumph und ich meine sogar in einer Goldwing.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Neu

    ... der Fred ist zwar schon durch, aber für spätere Leser:
    Ich kenne eine 92er Gabel, die von vornherein die obere Scheibe nie hatte, sondern die Hülse lag schon immer direkt unter der einseitig offenen Scheibe, genau so wie Ölfleck es in der Anfrage abgebildet hat. Die war also schon immer so, wie bei Ölfleck und funzt problemlos.