Honda geht im Stand aus - Öl im Auspuff / Benzin am Auslass

  • Hallo zusammen,


    heute war ich für einen Moment ratlos:

    Eckdaten:

    • Honda SC 59 BJ 2014
    • Etwas über 24K gelaufen (Inspektion mit Ventilkontrolle bei 23,800 KM)
    • Akra Slip on mit ABE
    • K&N Luftfilter.
    • Sonst keine Modifikationen am Motor


    Vorgeschichte:

    Die Honda war bis vor 7 Tagen eingewintert, vor einer Woche stand dann die erste Tour an. Ca. 300 Km wurden gefahren. Teilweise etwas schneller.


    Was ist passiert:

    Ich habe heute, also 7 Tage nach der ersten Tour das Motorrad normal gestartet. Die Maschine lief ca. 2 Minuten im Stand bevor sie auf einmal ausging. (Ich war grade dabei den Helm aufzusetzen)


    Aus dem Auspuff dampfte es etwas und am DB Killer fanden sich Reste von Benzin (oder ÖL) siehe Foto.


    Zwei weitere Startversuche blieben erfolglos - es schien fast so, als bekäme der Motor keinen Sprit mehr. Der dritte Startversuch war dann erfolgreich, die Maschine lief normal. Ich bin dann ca. 70 KM gefahren, auch bei weiteren Stopps konnte ich wie gewohnt starten .


    Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Mir ist noch eingefallen, dass ich vor ca. 3 Tagen beim Putzen versehentlich den KILLschalter umgelegt hatte - aber auch gleich zurück gestellt.


    Ich freu mich von Euch zu lesen.


    Viele Grüße

  • Nichts besonderes..die ist nur mal ausgegangen...evtl. etwas abrupt von kalt in warmverhalten umgeschaltet...(macht das wachselement)

    Wenn du nach dem fahren so einen siff im auspuff hast kannste anfangen fehler zu suchen, aber beim kaltstart normal (kondenswasser) aber nicht die Finger verbrennen!

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • ... das wäre das einfachste - ist jedoch noch nie passiert, v.a. das sich das Motorrad im Anschluss nur noch mit Mühen starten ließ.


    Auf der anderen Seite ist das Motorrad nun bald sieben Jahre alt. ...


    Ich werde das weiter beobachten.

    SC 59 (2014)
    GS ADV (2015)

    Honda CBX 650e - Umbau Café Racer8)

    - Signatur wieder hergestellt -

  • Auf dem Killschalter steht Engine Stop und dafür ist er auch gedacht.

    Glaubst du Honda würde einen Schalter verbauen, mit dessen Betätigung du den Motor beschädigen könntest?

  • Wann wurden das letzte mal die Kerzen gewechselt?

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • (macht das wachselement)

    Wo sitzt denn bei der SC59 das Wachselement?🤔 Hat die das überhaupt noch...

    Die von mir verfassten Beiträge sollen der Hilfestellung dienen, sind nach bestem Wissen verfasst und nach besten Kräften richtig und vollständig, können allerdings im Falle des Irrtums zu Irreführung und unnötige Arbeiten am Motorrad führen. Zur Vermeidung von Risiken und Zeitverschwendung befragen Sie auch bitte die unzähligen Meinungen der anderen Forumsteilnehmer oder befragen Sie für leider zum Teil ebenso falsche Aussagen für teures Geld ihren Hondahändler oder eine entsprechende Fachwerkstatt.

  • ... das wäre das einfachste - ist jedoch noch nie passiert, v.a. das sich das Motorrad im Anschluss nur noch mit Mühen starten ließ.


    Auf der anderen Seite ist das Motorrad nun bald sieben Jahre alt. ...


    Ich werde das weiter beobachten.

    Würde das auch erst mal beobachten. Bist du sicher, dass das Sprit war?


    Wie schon geschrieben wurde ist Kondenswasser wahrscheinlicher.

    Die von mir verfassten Beiträge sollen der Hilfestellung dienen, sind nach bestem Wissen verfasst und nach besten Kräften richtig und vollständig, können allerdings im Falle des Irrtums zu Irreführung und unnötige Arbeiten am Motorrad führen. Zur Vermeidung von Risiken und Zeitverschwendung befragen Sie auch bitte die unzähligen Meinungen der anderen Forumsteilnehmer oder befragen Sie für leider zum Teil ebenso falsche Aussagen für teures Geld ihren Hondahändler oder eine entsprechende Fachwerkstatt.

  • Wann wurden das letzte mal die Kerzen gewechselt?

    Guten Morgen,

    die Zündkerzen wurden - wenn ich es recht erinnere.- noch nie gewechselt. Es sollte sich noch um die Originalen handeln.


    Was den Killschalter betrifft, ich habe diesen lediglich beim putzen umgelegt, als die Maschine abgestellt war und nicht lief. Ich habe eben diesen auch gleich wieder in die Ausgangsposition zurück gestellt. Ich kann mir eine Kausalität mit dem Killschalter mithin nicht vorstellen. Jedoch war mir wichtig, dies zu erwähnen.


    Zum Thema Öl:

    Es kann sich durchaus um Kondenswasser handeln. Der Geruchstest war nicht eindeutig - aber die Konsistenz deutet eher auf Wasser hin - ich habe allerdings auch nicht probiert..


    Vielen Dank für die bisherige Diskussion. Mir ist bewusst, dass dieses Thema an und für sich nicht so spannend ist, jedoch ist dies der erster "Fehler" an dem Motorrad und ich hab Freude an Ursachenforschung.

    Was mir noch einfällt - das Wetter war gestern eher durchwachsen - Kalt und hohe Luftfeuchtigkeit. Ggf. hatte diese Bedingung auch einen Einfluss auf das Verhalten.


    Viele Grüße

    SC 59 (2014)
    GS ADV (2015)

    Honda CBX 650e - Umbau Café Racer8)

    - Signatur wieder hergestellt -

  • Moin, ich bin zwar neu unter den Hobbyschraubern möchte aber trotzdem meine Gedanken dazu teilen.


    Da du schon ne gute Strecke gefahren bist scheint grundsätzlich ja alles zu funktionieren.

    Ich würde nach verdreckten Düsen schauen, mal das Standgaß bissl höher drehen, irgendwie sowas.

    Das du Öl im Auspuff hattest kann ja an der letzten Tour liegen, defekte Dichtungen halte ich für unwahrscheinlich wenn du nix auseinander genommen hast.

    Wenn es Bezin gewesen sein sollte würde das für eine unvollständige Verbrennung sprechen. Also mal nach den Luftfiltern und Stömungskanälen schauen. Gucken ob da was drinn ist und die Zündkerzen mal raus nehmen. Mit nem Glaßfaserstift gaaaaaanz vorsichtig das Ruß abkratzen falls welches drann ist. Aber wirklich ganz vorsichtg.


    MFG

  • Wie wäre es denn mal mit ner km- Angabe?

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • Ich würde nach verdreckten Düsen schauen, mal das Standgaß bissl höher drehen, irgendwie sowas.

    Macht den armen Mann bitte nicht irre😅 Der macht sich so schon Sorgen. Das kann eine Ursache haben, muss es aber nicht. Wenn sie sonst erst mal unauffällig läuft und sich das nicht wiederholt, würde ich gar nichts machen und beobachten.


    Das ist ne SC59, nach meinem Kenntnisstand hat die eine elektronische Leerlauf- und Kaltstartregelung. Da lässt sich so einfach nichts einstellen.

    Die von mir verfassten Beiträge sollen der Hilfestellung dienen, sind nach bestem Wissen verfasst und nach besten Kräften richtig und vollständig, können allerdings im Falle des Irrtums zu Irreführung und unnötige Arbeiten am Motorrad führen. Zur Vermeidung von Risiken und Zeitverschwendung befragen Sie auch bitte die unzähligen Meinungen der anderen Forumsteilnehmer oder befragen Sie für leider zum Teil ebenso falsche Aussagen für teures Geld ihren Hondahändler oder eine entsprechende Fachwerkstatt.

  • Wenn die läuft und nicht zickt ist erstmal alles i.O.
    Wenn es Öl wäre, würde es möchtig qualmen und zwar zart blau. Bleibt dass dann so, dann sollte man anfangen zu suchen.

    Sollte es nur etwas weißlich geraucht haben, dann war es etwas Kondenswasser, da du die Kiste einfach warm abgestellt hast und es Abends ggf. kalt wurde oder schon war.

    Zudem würde man Benzin im Topf riechen und es würde verdunsten.
    Es bleibt also nicht nass.

    Die Kerzen könnte man mal wechseln, aber Iridium hält bis zu 30/32k Km und ggf. noch ein kleines Stück mehr, je nach Fahrweise.

    Also, fahr die Kiste einfach weiter bis du wirklich etwas bemerkst.
    Meine Kiste geht auch gelegentlich mal aus wenn ich sie kalt nicht artig streichel und ihr dabei sanft dass Händchen halte an kalten Tagen.

  • Wie wäre es denn mal mit ner km- Angabe?

    Ich habe in meinem ersten Post hier die Eckdaten ausführlich dargestellt.


    Aktuell sind es etwas mehr als 24 K. Die große Inspektion (24K) wurde bei 23.800 Kilometer durchgeführt (Meisterwerkstatt).

    Ergebnis der Inspektion:

    Keine Auffälligkeiten

    Ventilspiel war in Ordnung - es Ventile mussten nicht eingestellt werden


    (Kosten: 800 Euro ca - Sekundäre Information, falls es jemanden interessiert)

    SC 59 (2014)
    GS ADV (2015)

    Honda CBX 650e - Umbau Café Racer8)

    - Signatur wieder hergestellt -

  • Du hast auf die Inspektion natürlich Gewährleistung. Je nachdem wie lange das her ist, kannst du bzw. solltest du bei der Werkstatt vorbeifahren und deine Beobachtung zumindest als vermuteten Mangel anzeigen.


    Weil die einmal ausgegangen ist, werden die da nichts machen. Sollte doch noch ein größeres Problem auftreten, kannst du damit zumindest etwaige entstandene Mängel im Zusammenhang mit der Inspektion geltend machen.


    Wie lange liegt die Inspektion zeitlich zurück?

    Die von mir verfassten Beiträge sollen der Hilfestellung dienen, sind nach bestem Wissen verfasst und nach besten Kräften richtig und vollständig, können allerdings im Falle des Irrtums zu Irreführung und unnötige Arbeiten am Motorrad führen. Zur Vermeidung von Risiken und Zeitverschwendung befragen Sie auch bitte die unzähligen Meinungen der anderen Forumsteilnehmer oder befragen Sie für leider zum Teil ebenso falsche Aussagen für teures Geld ihren Hondahändler oder eine entsprechende Fachwerkstatt.

  • Die Inspektion erfolgte vor der "Winterpause". Mitte September 2020. Nach der Inspektion fand noch eine Tour ca 300 Kilometer statt - danach wurde das Motorrad entsprechend "eingemottet"

    SC 59 (2014)
    GS ADV (2015)

    Honda CBX 650e - Umbau Café Racer8)

    - Signatur wieder hergestellt -

  • Sorry, habe das im ersten Post übersehen...

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • Die Inspektion erfolgte vor der "Winterpause". Mitte September 2020. Nach der Inspektion fand noch eine Tour ca 300 Kilometer statt - danach wurde das Motorrad entsprechend "eingemottet"

    Ok, nach 6 Monaten würde es schwierig mit der Beweislast, aber soweit ist es ja noch nicht.

    Die von mir verfassten Beiträge sollen der Hilfestellung dienen, sind nach bestem Wissen verfasst und nach besten Kräften richtig und vollständig, können allerdings im Falle des Irrtums zu Irreführung und unnötige Arbeiten am Motorrad führen. Zur Vermeidung von Risiken und Zeitverschwendung befragen Sie auch bitte die unzähligen Meinungen der anderen Forumsteilnehmer oder befragen Sie für leider zum Teil ebenso falsche Aussagen für teures Geld ihren Hondahändler oder eine entsprechende Fachwerkstatt.

  • Ok, nach 6 Monaten würde es schwierig mit der Beweislast, aber soweit ist es ja noch nicht.

    Jetzt fängst du selber an ihm sorgen zu machen

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz:

  • Was mir noch eingefallen ist:


    Ich habe nach der letzten Tour das Motorrad wohl warm abgestellt - sprich nach der Tour auf den Bursig und dann "in die Ecke" geschoben. Dies ermöglicht eine Bildung von Kondenswasser.


    Ich habe nach der Tour am Sonntag, wieder das Motorrad in gleicher Weise abgestellt. (Man ist ja irgendwo ein Gewohnheitstier)


    Ich werde mal schauen, ob ich den Fehler reproduzieren kann und im Anschluss berichten.


    Ansonsten werden ich das Verhalten weiter beobachten.

    SC 59 (2014)
    GS ADV (2015)

    Honda CBX 650e - Umbau Café Racer8)

    - Signatur wieder hergestellt -

  • Üblicherweise stellt man ein Motorrad warm ab.

    Jage nichts, was du nicht Töten kannst!

    Übrigens, falls du das lesen kannst...habe ich dich nicht geblockt ;) :fadenkreuz: