Wo Batterie etc. unterbringen?

  • Moin,
    habe mich jetzt entschloßen meine Fireblade zur Fighter umzubauen im Winter.Wollte aber jetzt schon einmal eine neue Heck Innenverkleidung verbauen,daher meine Frage wo habt ihr die Batterie untergebracht?


    Ps:bin neuling in Sachen Umbauten aber keineswegs Handwerklich ungeschickt,wollte mir nur Tips holen.

  • Hi!


    Wenn du was Geld übrig hast, würd ich nen LifePO4 Akku nehmen. Kostet für 4 Zylinder bis 1000ccm ca. 150-170€ z.B. bei Durbahn oder in manchen Modellbau Seiten zu finden. Einfach mal Sufu nutzen, das spuckt ne menge aus. Die sind dann ca. 50*70*120mm groß und passen überall hin, ausser in die nähe von Hitzequellen wie Motor, Auspuff etc.

    4.2.2009 forever my darling, till the road cuts us into pieces


    Wer später Bremst, fällt selbst hinein :gruebel:

  • Zitat

    Original von BlackBird666
    Hi!


    Wenn du was Geld übrig hast, würd ich nen LifePO4 Akku nehmen. Kostet für 4 Zylinder bis 1000ccm ca. 150-170€ z.B. bei Durbahn oder in manchen Modellbau Seiten zu finden. Einfach mal Sufu nutzen, das spuckt ne menge aus. Die sind dann ca. 50*70*120mm groß und passen überall hin, ausser in die nähe von Hitzequellen wie Motor, Auspuff etc.


    Hab mir das mal angeschaut ,ist ne überlegung wert aber erst im Winter wenns an den komplettumbau geht.Zur Zeit suche ich ja eher etwas zur überrbrückung bis zum Winter.Danke dir aber für die Antwort ,werd ich im Winter sicherlich in betracht ziehen.

  • hab die ganze Elekzt sammt Batterie überm Getriebe hinter den Gasern.
    Also unterm Tank.
    Hab da ein Blech gebogen, so das es von hinten auch Spritzwasser-
    geschüzt ist, und nen Kasten für die Batterie geschweisst, alles va,
    und Teile wie Gleichrichter an nem Wärmeableitblech am Batteriekasten,
    klappt wunderbar,.....
    mal als Idee zum nachbauen:




    .
    Gruß Burny.

  • Genauso hab ich´s auch versucht, aber hab irgendwie probleme mit meinem Benzinhahn bekommen weil der auf der Batterie gelandet ist...aber wenn´s klappt muss ich nochmal neu sortieren ( oder haste ne andere Batterie verbaut? ) . Wie sieht´s denn mit der Wärme vom Motor aus? Kommt die Batterie damit klar?

  • Ich habe das im Prinzip genauso gemacht wie Burny das hat, aber ich habe die Batterie an die rechte Seite längs zur Fahrtrichtung gesetzt, das haste dann auch keine Probleme mit dem Benzinhahn. Temperatur ist bei mir kein Thema.
    Gruß Michel

  • Hab euch son Teil welches da angeschraubt wird, macht keine Probleme mitm Benzinhahn und ich habs auch ein bißchen bearbeitet damits auch am Wasserbehälter rangeht, ist aus Edelstahl und man kann komplett Regler +Blackbox etc ranmachen, ist von Branycostumbike also kein schrott und passgenau und einfach.


    Grüße Frank

  • Sers,


    wenn's dein Höcker vom Platz hergibt und du nicht unbedingt nen Underseat dran bastelst willst. Verusch das ganze doch irgentwie im Heckrahmen unter zubringen,
    BlackBird666 hatt ja schon zu den LifePO4 Akku's was geschrieben, sind ja doch ne gute Nummer kleiner.
    Ich selbst habe noch eine Wartungsfreie verbaut mit dem schon erwähnten Kasten von Brandy's. Das ganze sieht dann bei mir so aus:





    greetz

  • Genauso hab ich´s auch versucht, aber hab irgendwie probleme mit meinem Benzinhahn bekommen weil der auf der Batterie gelandet ist...aber wenn´s klappt muss ich nochmal neu sortieren ( oder haste ne andere Batterie verbaut? ) . Wie sieht´s denn mit der Wärme vom Motor aus? Kommt die Batterie damit klar?






    ist mit org Batterie,... aufm Blech vorne rechts, dann kommt der Sprithahn auch nicht dran


    nur der org Wasserbehälter muss raus ( externer is eh viel schöner :dumdiedum: )


    .


    Falls Du Probleme mit der Herstellung von so nem Blech und Kasten hast,.... gib bescheid,


    hab glaub noch 1 oder 2 Set`s im Regal liegen,...


    Gruß Burny.

  • Hallo leute giebts die Seite nicht mehr wo man die batterie rahmen für unterm tank fertig kaufen kann oder habt Ihr noch ne adrese oder info wo ich das noch finden könnte ? =) DLzG

  • Moin,
    normal stört der Kühlerschlauch nicht, da die Batterie nicht so weit vorn platziert wird, mehr so in den hinteren Bereich um die Batterie nicht so der ganzen Motorwärme aus zu setzen.
    Da jeder Umbau immer ganz für sich allein zu betrachten ist, wird auch jeder den passenden Platz für seinen Umbau finden müssen.
    Je nach dem was du für eine Batterie verbaust, kannst du sie nur aufrecht stellen oder flach legen.
    Daraus ergibt sich dann wie viel Platz du wo zur Verfügung hast und wie du diese dann befestigst.

  • Moin,


    Vlt als Alternative, es gibt doch diese dünne schlanke Ultrabatt Multimighty (Heißt sie so?) die man in allen positionen verbauen kann und nicht viel Platz wegnimmt. Vlt kriegt man die platzsparend neben z.B. CDI im Heck unter? FzG :thumbup:

  • Heute mal nach der Ultrabatt geschaut und belesen.
    Die ist in der einfachen Ausführung sehr schön klein in der Bemaßung, nur brauch man davon zwei Stück, da bist du dann auch wieder in der normalen Dimension der LiFePo,in der Größe wird es dann recht teuer und zum anderen konnte ich nicht heraus finden ob diese Batterien LiFePo sind oder nicht.

  • Ja. Bis 500 oder 600 ccm glaub ich reicht eine und bis 1000ccm braucht man wohl 2. was genau und wie groß LiFePo Batterien sind weiß ich nicht. Aber scheint ja das gängige zu sein?
    Suche auch noch eine gescheite Batterie für meinen Umbau

  • Was willst du für eine Batterie dort verbauen ?
    Habe bei mir eine Lithium Ion Batterie verbaut gehabt, nicht so längs wie bei dir, meine saß quer recht mittig direkt über der hinteren Motorhalterung.
    Hab heute meinen Kasten mit samt der Batterie ausgebaut und die Batterie mal aus dem Kasten heraus gezogen, gab ja Anzeichen von etwas viel Wärme auf die Batterie.
    Ergebnis ist sehr ernüchternd gewesen, die Motorwärme hat sich über den Kasten an die Batterie übertragen und den Kunststoff teilweise sehr erwärmt, so das die Batterie nicht in ihrer ursprünglichen Form geblieben ist, immer an den Stellen wo der direkte Kontakt mit dem Kasten gewesen ist.
    Wenn ich es schaffe dann werde ich morgen eventuell paar Bilder zu diesem Thema einstellen, wie die Batterie verbaut war und wie sie nach einer Saison nun heute ausgebaut wurde.
    Direkter Metallkontakt zur Batterie ist dort unten nicht von Vorteil oder der Kunststoff vom Batteriegehäuse ist für die Temperaturen nicht besonders geeignet.
    Ich weiß nicht wie es bei den Anderen aussieht, also wo die Batterien auch über dem Getriebe verbaut wurden und was für Batterien verbaut wurden und wie lange diese dort gehalten haben.
    Wird ja wohl auch kaum einer so richtig freiwillig zu geben aber ich weiß, das ich keine Litium Ion Batterie mehr dort verbauen brauch, wenn dann nur mit einer Isolierung rings herum, gegen die extreme Wärme.

  • .... hier meine Batterie .......direkter Kontakt rechts an der hinteren oberen Motorhalterung .... Sicht durch das Dreieck vom Benzinhahn....


    Batterie mit Kasten... der feine Riss dürfte wohl durch die hohe Wärme entstanden sein, gerade weil das Massekabel recht kurz vom Anlasser bis zum Anschluss war und die Wärme auch gut weiter leiten konnte...


    Minuspol seitig ... von unten


    Pluspol seitig und die Rückseite


    Funktionieren tut das Teil noch, bleibt zum ausprobieren stehen, gibt ja doch hin und wieder eine Situation wo etwas Strom aus der Batterie benötigt wird.
    Bestellt habe ich mir nun doch wieder eine LiFePo4 Batterie, ist die LTM9 von JMT, die ist nur 65 mm breit und somit 2,5 cm schmaler, als die ausgebaute Batterie, wird flach verbaut, seitlich wie beim Babydoll32.
    So gibt es unten herum mehr Luft zur Wärmeableitung, der Halter wird nur Rahmenseitg befestigt, also keinen direkten Kontakt mehr zum Motor und das Ganze noch ordentlich mit Hitzeschutzmatte verkleidet.
    Meine Heckunterverkleidung links und rechts neben dem Stoßdämpfer, bekommt über Winter dann noch zusätzlich jeweils 2 Öffnungen, damit die Motorwärme noch besser fort kann.
    Direkt hinten, unten am Motor ist zwar recht viel Luftzirkulation möglich, doch oberhalb vom Heck staut sich die Wärme und da muss sie abgeleitet werden können.