SC 77 schwarz matt

  • Da habe ich heute einen Aufkleber an meinem Tank entfernt und schon ist das erste Lackproblem entstanden.
    Habe den Aufkleber etwas erwärmt und vorsichtig abgezogen. Anschließend habe ich die Klebereste mit etwas Glasreiniger (wollte nicht mit einem scharfen Mittel dran gehen)und einem Mikrofasertuch versucht zu entfernen und siehe da...


    Mal sehen was mein Händler dazu sagt, aber so empfindlich darf das aus meiner Sicht nicht sein! :motz:

  • Ich kann dir sagen was Honda dazu sagt, die werden müde lächeln! Also das war doch schon 2006 bei meiner ZX-10R so, Mattlacke sind einfach ein Alptraum. Ja trendy, die Jugend fährt drauf ab, Tarnkappenbomber-Design...gut und schön, aber den Mist zu pflegen ist das letzte! Kein Wachsen weil sie sonst speckig werden, keine Kratzer kann man auspolieren, gleiches Ergebnis, mit den Reinigern musst du aufpassen und und und.


    Das wird leider nicht das letzte mal sein, dass du sowas am Bike hast. Tut mir leid für dich, ist aber bei der Gattung Lack üblich. Die wenigen Modelle diverser Hersteller die sowas noch haben, haben das auch, da ziehen die Händler schon die Augenbrauen hoch und sagen "ohaaaa....ähm.......vorsicht geboten".

  • ...Mattlacke sind einfach ein Alptraum. Ja trendy, die Jugend fährt drauf ab, Tarnkappenbomber-Design...gut und schön, aber den Mist zu pflegen ist das letzte! Kein Wachsen weil sie sonst speckig werden, keine Kratzer kann man auspolieren, gleiches Ergebnis, mit den Reinigern musst du aufpassen und und und.


    Das wird leider nicht das letzte mal sein, dass du sowas am Bike hast. Tut mir leid für dich, ist aber bei der Gattung Lack üblich. Die wenigen Modelle diverser Hersteller die sowas noch haben, haben das auch, da ziehen die Händler schon die Augenbrauen hoch und sagen "ohaaaa....ähm.......vorsicht geboten".

    Bei der GS z.B. ist der Mattlack genauso empfindlich.
    Ein Bekannter -allerdings echter Pingel- hat versucht, bei BMW zu reklamieren.
    Ohne Erfolg.
    "Müssen Sie leider mit leben".
    Schwarz ist nicht meine Farbe, dürfte bei anderen Mattlacken allerdings auch so sein.

  • Danke für eure Antworten :|
    Das matt Lacke empfindlich sind war mir bewusst, aber dass das so extrem ist war mir nicht bewusst ?(
    Am Montag möchte sich mein Händler in Verbindung setzen, aber erhoffe mir da auch nicht all zu viel.
    Ich pflege meine Sachen sehr, aber in Watte wollte ich das Motorrad dann doch nicht einpacken müssen.
    Naja, glaube das könnte nach 18 Kilometern eine frühzeitige Trennung bedeuten, denn den Murks mache ich nicht mit :/

  • Nun ich hoffe für dich, dein Händler kann da etwas für dich tun. Aber wie gesagt, vielleicht hättest du dich mit der Thematik Matt-Lack etwas ausführlicher vor dem Kauf beschäftigen sollen. Schon als die Lacke ab 2005 aufkamen bei Motorrädern, schüttelten viele den Kopf. Von der Optik her ist es ja Geschmackssache, aber die Pflege eine Katastrophe! Speckig, fleckig......man darf nicht mal zu stark reiben wenn eine Fliege sich an der Verkleidung festgefressen hat, sonst sieht man sofort glänzende Spuren.


    Ich bin damals wie die Jungfrau zum Kind, zu einer mattgoldenen ZX-10R gekommen. Ich habe viel Erfahrung mit Lack-Pflege und behandel meine Bikes immer extrem sorgsam, aber ich konnte machen was ich wollte, es war eine Katastrophe! Ohne Scherz, das einzige was half den Lack wieder einheitlich zu machen, war Boss Bodyoil. Frag mich nicht, wie ich darauf gekommen bin. Letzten Endes hab ich das Bike beim Lackierer mit schöner giftgrüner Farbe lackieren lassen, dicke Klarlackschicht drauf und der Spuk war vorbei. War damals aber noch günstiger und durch den Verkleidungsaufbau leichter! ;)


    Auch die matte R1 meines Kumpels macht ihn fertig, wobei er sich damit abgefunden hat und die Pflege schleifen ließ. Sowas kann einen auch demotivieren. Allein wenn du mal einen Kratzer hast oder hartnäckigen Teer auf dem Lack von der Straße, hast du ein massives Problem.

  • Jo bei meiner schwarzen glänzenden 2013er Sc 59, sieht man auch jeden Wischher vom Microfasertuch, wenn die Sonne drauf scheint, ist der Plastiktank auch übelst verkratzt. Das nervt mich auch, aber da kann man nix machen. Bei Matt schwarz Hilfe. Niemals. Normal sind egal ob Auto oder Motorrad, Gebrauchsgegenstände und Fahrzeuge. Da hat schwarz Matt nix zu suchen

  • ..



    Am Montag möchte sich mein Händler in Verbindung setzen, aber erhoffe mir da auch nicht all zu viel.
    Ich pflege meine Sachen sehr, aber in Watte wollte ich das Motorrad dann doch nicht einpacken müssen.
    Naja, glaube das könnte nach 18 Kilometern eine frühzeitige Trennung bedeuten, denn den Murks mache ich nicht mit :/

    Sorry für die Enttäuschung. Aber matt ist echt übelst empfindlich... Vielleicht hilft ne Folierung?

  • @Feuerfrei
    Ich kann auch Deinem Bild irgendwie das Problem nicht erkennen. Mach doch bitte mal eines ohne Blitz im Licht.


    @Cuxman
    Mit Microfaser darfst fast nix putzen was ne Beschichtung hat, da die immer leidet. Denke hier nur an die Innenseiten der Glasduschwände.


    @Matt-Lack-Liebhaber
    Der Lack schaut wunderschön aus, ist aber immer empfindlich gegen "Handwäsche" und "Wischbewegungen".


    @Lack-Kritiker
    Sehe hier kein grundsätzliches Lackproblem, sondern eben ein Matt-Lack-Thema. Den Hinweis hatte ich auch bereits im Rahmen der Vorstellung hier eingestellt.

  • Nochmals bedanke ich mich für eure Antworten!
    Ich habe mich mit der Thematik matt Lack im Vorfeld ausseinander gesetzt, aber anscheinend nicht gut genug :/
    Morgen werde ich mich mit meinem Händler mal unterhalten und im Anschluss daran mich mit der Firma Swizöl in Verbindung setzen.
    Die haben eine Pflegeserie für matt Lacke im Programm und die sollten auch sehr erfahren sein.
    Was mich nur wundert bzw. verwundert ist folgendes, an meiner schwarzen S1R ist der Fender auch schwarz matt und den reinige ich ganz normal mit Mikrofaser und quick Detailer von Meguiars, da passiert mal rein garnichts und die Pflege ist absolut unproblematisch!


    @Kraftrad werde die Tage mal ein Bild davon machen, die Stelle ist halt etwas speckig geworden und glänzt jetzt :(

  • Hm . Ich habe kein problem mit dem säubern habe die ersten mücken schon entfernt und die hässlichen warungsaufkleber am Tank ich nutze normale Lumpen Wasser und fertig

  • Hm . Ich habe kein problem mit dem säubern habe die ersten mücken schon entfernt und die hässlichen warungsaufkleber am Tank ich nutze normale Lumpen Wasser und fertig

    Das lese ich doch gerne, dass Du mit der Reinigung zurecht kommst bzw. Du mit dem Lack noch keine Probleme hattest :thumbup:
    Ich habe mich am Dienstag mit meinem Händler wegen meinem Lackproblem ausseinandergesetzt.
    Honda sagt, ich hätte zu scharfe Reiniger benutzt und deshalb würden Sie auch nichts auf Kulanz tauschen.
    Da mich diese Stelle so ziemlich stört, habe ich angefragt was der Teil der Tankhaube kosten würde?
    Es kostet schlappe 895 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer :mad:
    Niemals bezahle ich das!!!
    Habe jetzt von der Firma Swizöl eine Pflegeserie für matt Lack bestellt und hoffe A. die Stelle wieder hin zu bekommen und B. die richtigen Produkte für die weitere Pflege zu haben.
    Ob jetzt Glasreiniger und ein Mikrofasertuch das richtige für den Lack waren, wage ich zu bezweifeln!
    Aber, sollte ich in naher Zukunft weitere Probleme mit dem Lack bekommen, obwohl ich die richtigen Produkte benutze, werde ich beim meinem Händler bzw. mit Honda Tango tanzen und genau das habe ich dem so gesagt!


    P.S. schon alleine der Gedanke an eine Kettenreinigung ( mit Kettenreiniger ) lässt meine Haare grau werden und oder das entfernen des abgeschleuderten Fettes im unteren Verkleidungsbereich könnten interessant werden!


    @ Jangozahltnicht mal sehen wie weit Du für solche Verschmutzungen mit Wasser kommst?!

  • Etwas überzogen ausgedrückt (Achtung satirisch gemeint), würde Honda sogar bei der Reinigung mit purem Wasser einen Grund finden, jegliche Ansprüche abzulehnen. Vielleicht wäre dann der PH Wert im Wasser zu hoch oder die Sonne stand bei der Reinigung 15 Grad im falschen Winkel. Erinnert mich etwas an die Zeiten mit den wirklich absolut miesen schwarzen Lacken bei der SC57, was gabs damals für ein Theater! Ich hoffe die bestellten Pflegemittel helfen dir und dein Lack macht danach weniger auf Diva, damit du dich endlich mal aufs positive konzentrieren kannst, dass Fahren und Spaß haben! :thumbup:

  • Ja gut ich habe vor paar Tagen auch nochmal nachgeschaut als ich den Beitrag gelesen habe wo du den Aufkleber entfernt hast. Ich habe den Industrie Reiniger von würth genommen für die Klebereste zu entfernen. Aber sieht aus wie es aussehen soll ohne spuren oder ähnliches. Ich nehme immer zewa mache sie nass lege es auf die Maske zum einwirken dann wiche ich die reste feichte stellen mit einem Lumpen ab. Hat bis jetzt gut geklappt. Bin auch mal gespannt wie das wird mit dem kettenfett oder auf die hartnäckigere Verschmutzung als Mücken. Ich werde mir die Tage diese Pflegeset für spezielle mattlacke kaufen von Petzol oder wie das jetzt auch heisst wäre so spezielle wachs für mattlacke ohne das es dann anfängt zu glänzen oder schlieren. Soll ja etwas an verschmutzung dann vorbeugen bzw das reinigen vereinfachen. Habe aber auch vor meine Honda zu Folieren. So ganz schwarz matt sieht zwar richtig gut aus aber nur eine farbe ist nicht ganz so mein Ding

  • Sooooo, heute habe ich die Pflegeserie von Swisöl erhalten und ausprobiert.
    Der Tank lässt sich nicht mehr retten und deswegen habe ich fast Tränen vor Frust verdrücken müssen.
    Habe dann mit der Pflegeserie das Heck bearbeiten und alles bestens.
    War dann schon am überlegen, doch den Teil der Tankhaube neu zu kaufen um somit das Kapitel abzuschließen, damit endlich der Spaßfaktor in den Vordergrund kommt!
    Dann habe ich die Stellen am Tank gemacht in denen das Honda Logo sitzt und siehe da, eine weitere deutlich speckige Stelle ist entstanden!
    Ich habe mich an alle Vorschriften gehalten und bin mit größter Vorsicht vorgegangen und trotzdem!!!
    Darüberhinaus, habe ich am roten Zierstreifen ein reingestochenes Loch entdeckt, wurde wohl gemacht um eine Luftblase zu entfernen!
    Jetzt ist Schluss mit Lustig!!!!!!!
    Werde die Sache jetzt einem Anwalt übergeben, dieser Lack lässt sich aus meiner Sicht nicht wirklich Pflegen und ich habe keine Lust mehr mich darüber aufzuregen!
    Mein Händler sagt, ich solle es schriftlich beanstanden und das lasse ich von einem Juristen machen!
    Werde heute Abend mal zwei Fotos von den stellen einstellen.

  • Das ist echt scheiße, aber du hast dich dafür entschieden. Warte mal ab wie der Tank bald aussieht wenn du erst etwas mehr gefahren bist und mit dem Kombi daran gerieben hast.


    Kollege hat nen mattgrauen Mercedes. Nimmt er auch nie wieder. Sieht sehr schnell ganz kacke aus. Aus der Entfernung cool. Aber nah ran darf man nicht.

  • Das ist echt scheiße, aber du hast dich dafür entschieden. Warte mal ab wie der Tank bald aussieht wenn du erst etwas mehr gefahren bist und mit dem Kombi daran gerieben hast.


    Kollege hat nen mattgrauen Mercedes. Nimmt er auch nie wieder. Sieht sehr schnell ganz kacke aus. Aus der Entfernung cool. Aber nah ran darf man nicht.

    ich gebe Dir bei allem recht, aber ich hatte im Vorfeld bereits bedenken diesbezüglich bei meinem Händler mehrfach angemerkt und da war nie die Rede von so einer Katastrophe!
    Werde die Blade vorerst nicht mehr fahren bevor ich nicht weiß wie es weiter gehen wird!
    Entweder werde ich mir mit meinem Händler einig, in Richtung SP 1 oder ich übergebe die Sache nächste Woche einem Anwalt.
    Die letzte Alternative wäre ne komplette Lackierung.
    Hier mal ein paar Bilder...

  • Mensch das ist ja ärgerlich für dich! Gut die Stelle unter dem Aufkleber könnte man eventuell mit einem Tankpad regeln, wobei ich mich frage, wie man den Untergrund auf mattem Lack entfetten soll damit er hält? Das kleine Loch im Ziersteifen ist ärgerlich, kann aber mal vorkommen in der Serie. Doch die Spuren am Emblem, lassen ja vermuten, dass hier mit permanenten Stellen zu rechnen ist! Wenn die Kanzel vorn nach einer längeren Ausfahrt voller Fliegen ist, Dreck, Teer oder Kettenfett auf Dauer......mag ich mir nicht vorstellen! Da vergeht einem schnell die Lust, denn wie sieht das denn mal nach zwei oder drei Jahren aus?


    Nun ich hoffe mal, du einigst dich mit deinem Händler, wenn dieser nicht dumm ist, verdirbt er sich nicht die Kundenbeziehung. Mit dem Nachlass für eine neue (eventuell eine Rote oder doch SP) und vielleicht einem Ausgleich, der ungefähr auf die Summe käme, die dich eine neue Tankhaube kosten würde, müsste hier doch etwas möglich sein. Das Modell ist neu auf dem Markt und drüfte nicht all zu lange beim Händler stehen oder große Wertverluste erzeugen. Quasi könnte man es als Kurzzulassung verkaufen von einem Kunden der dann doch eine SP wollte. Man muss nur kreativ sein!


    Anwalt sollte der letzte Schritt sein, Händler als auch Hersteller machen da schnell dicht, lassen es drauf ankommen und es kann sich über Monate hinziehen. Tja bleibt einem nur, dir die Daumen zu drücken, das Kapitel SC77 fing für dich ja wirklich unerfreulich an.