Routenplaner App

  • Moin, isch schwöre... ich hab die Suche benutzt... aber nur ollen Kram gefunden.


    Daher frage ich mal unsere innovativen User hier... welche App für spontane Touren könnt ihr empfehlen?


    Geht auch um solche Funktionen... ich bin irgendwo gelandet, wo ich mich ned auskenne - und via Standort wird mir dennoch eine kurvenreiche Motorradtour vorgeschlagen.


    Man stößt immer wieder auf Calimoto, Riser, Kurviger... aber man weiß ja auch inzwischen, dass man sich einen gutes googleergebnis auch kaufen kann...


    Was empfiehlt ihr?


    Grüße

    Randolf

  • Moin Randolf,


    also ich habe da eine kostenfreie Lösung finden können.

    Ich nutze die Kurviger App.

    Die hat nicht die schönste Routenführung und ist anfangs etwas ungewohnt, aber wie gesagt die kostet nichts.


    Ich erstelle über einen ADAC Routenplaner Routenplaner | ADAC Maps auf dem Rechner Routen.

    Diese speicher ich mir als GPX Datei und lade diese in meinem Onedrive hoch und kann dann vom Handy bequem auf die Touren zugreifen.


    Man kann auch über die APP Rundkurse mit ca. km Angabe erstellen.

    Oder den ganzen Krempel was ich mit dem ADAC Routenplaner machen auch auf dem Handy machen.

    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

  • Daher frage ich mal unsere innovativen User hier... welche App für spontane Touren könnt ihr empfehlen?

    Verwende zwar keine App aber meine Nase und den Orientierungssinn, bin damit bisher immer dorthin gekommen wo ich hin wollte. Ich fahr auch oft mitten auf der Strecke einfach von der eigentlich angedachten Route ab und fahr Ecken rein oder in eine komplett andere Richtung. Ich mag das und will mir nicht von irgend jemanden im Ohr sagen lassen wie man Kurven findet, bin gerne Autark unterwegs, mir wäre es auch zuviel Aufwand eine Route zu erstellen. Toll ist dann auch immer wenn ich zwischen zwei Gebieten in der Ecke wo ich meist fahre eine "neue" Verbindungen gefunden habe und diese dann mit bekannten Routen verbinde oder spontan unterwegs einbinden kann. Spannend ist da auch immer das Holz häxeln wenn man einen Standort bekommt wo das Holz liegt, aber die Straßen sind in keinem Navi... ohne eine gute Orientierung und Gespür ist man da aufgeschmissen zudem kann man mit dem LKW nicht jeden Weg fahren.

    Aber da gehöre ich zum alten Eisen, ich weiß ;)

  • Ja das hab ich auch mal probiert.

    Dann hab ich mich verfranzt, lief auf Reserve und weit und breit keine Tankstelle in Sicht.

    Hab dann bei drei Anwohnern geklingelt bis einer die Tür aufgemacht und mir verraten hat, wie ich zur nächsten Tankstelle und Richtung Heimat komme :D


    Bislang hab ich diese Variante einmal getestet, mit meiner selbstgebauten Handyhalterung ist das auch eher eine Orientierungshilfe, da die kostenlose Version der App nicht mit dir redet.

    Was für mich kein Problem ist, eine unghefähre Richtung reicht mir da immer.

    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

  • ich hatte mal (rund)kurse am PC erstellt, exportiert und in mein naviapp geladen...

    mir geht das auf die Nerven. und das "sklavische" abfahren einer Route.

    Ich frage ja auch Mutti nicht was ich anziehen soll.

    grad nochmal ausprobiert, egal was ich einstelle, die besten Straßen meiner Heimatrunde werden nicht benutzt. Das finde ich sehr gut, benutzt das mal alle, dann bleiben das auch die besten Straßen.;)

    わびーサビ

  • ich hatte mal (rund)kurse am PC erstellt, exportiert und in mein naviapp geladen...

    mir geht das auf die Nerven. und das "sklavische" abfahren einer Route.

    Ich frage ja auch Mutti nicht was ich anziehen soll.

    grad nochmal ausprobiert, egal was ich einstelle, die besten Straßen meiner Heimatrunde werden nicht benutzt. Das finde ich sehr gut, benutzt das mal alle, dann bleiben das auch die besten Straßen.;)

    Ja, diese Computergenerierten Rundkurse führen meist den Bundes bzw. Hauptverkehrsstraßen entlang.

    Die "Geheimtipps" kennen die Apps definitiv nicht.

    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

  • Hier mal ein Screenshot aus der App.

    Hab es bislang ganze zwei mal benutzt, da ich meist spontan losfahre ist es immer eine der drei Hausstrecken geworden.


    Die wichtigste ist eigentlich Start um halb 7 das ich pünktlich um 8 beim Bäcker und viertel vor 9 mit Brötchen zuhause bin ^^

  • Danke für eure Rückmeldung,


    Ich bin leider bekennender Orientierungslegasteniker... und wohne dazu in einer Region, die kurvige Routen vermissen lässt... in einem Motorradführer hieß es mal " der Niederrhein lädt zum gemütlichen Motorradwandern ein"


    Oh je... muss also immer erst ne stunde fahren, wenn ich mal den Kampf gegen die eckigen Reifen angehen möchte. Oder ab ins Autobahnkreuz.


    Kurviger schaue ich mir mal an. CALIMOTO sieht ganz gut aus, die wollen aber auch gleich 60 okken im Jahr. Gut, wenn man sieht, was unser Hobby sonst kostet - fallen die euronen auch ned ins Gewicht

  • so sieht es dann bei calimoto aus... war ganz ok, die Tour. Es wurden weitgehenden die bekannten kurven mit eingebaut, die man bei mir so finden kann ;)

    Calimoto hatte ich auch mal angeschaut. Die kostenlose Version hat mir leider nur die kurvenärmsten Routen in meiner Region zugelassen. :rolleyes:

    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

  • Ich nutze seit vielen Jahren Myrouteapp und bin sehr zufrieden damit. Die Jungs, die das programieren sind total angagiert und reagieren sogar kurzfristig auf Wünsche. Man hat einige Karten zum Planen zur Verfühung u.A. Michelin, Google, Tomtom, Open Street Map oder Here was die Planung echt leistungsfähig macht und unendlich viele Tools zum planen.

    Man hat unzählige Exportmöglichkeiten, kann die Routen mit Freunden teilen oder ganze Tourenblogs schreiben.


    Neuerdings haben die Jungs auch eine Navigation implantiert die ich allerdings noch nicht ausprobiert habe.


    Ich kann http://www.myrouteapp.com voll und ganz empfehlen.

  • Hi,

    Calimoto nutze ich auch, aber nicht so gerne…meistens Google Maps, für die grobe km+zeitschätzung und/oder lediglich für das Ziel zu finden, unterwegs ignoriere ich sehr oft die vorgeschlagene Route und biege willkürlich oder aus der Erinnerung raus ab…fahre nur über Display, weil ich das gequatsche von irgendwelchen nicht relevanten Straßennamen oder dringend empfohlene Wendemanöver schlichtweg nicht benötige.
    Die Route aktualisiert sich ja ständig beim fahren; leider auch manchmal weil er einen „besseren“ Weg finden. Hier gilt mehr ignorieren und zur Orientierung nutzen, oder wenn es schon spät, dunkel und kalt wird, den schnellsten Weg nach hause fahren zu können.

    So kann ich auch einfach mal auf die schnelle Tankstelle eingeben, sehe evtl noch die Öffnungszeit und sehe auf der Karte wo diese liegt.
    Die suche nach Tankstelle ist bei calimoto eine einzige große voll Katastrophe, mal wählt zwar Tankstelle (in der Nähe oder Route), aber man wird niemals zu einer Tankstelle navigiert, man sieht auch die Route nicht, lediglich wo man abbiegen muss. Nach zwei kläglichen Fehlversuchen verwende ich diese Funktion nie wieder.

    Ansonsten habe ich auch 2 TomTom Motorradnavis, die sich sehr gut für vorgeplante Routen eigenen; zum Beispiel 8 Tage und 2000km von See zu See (oder sowas in der Art), über Landstraße und Pässe , Länderübergreifend ohne Datenroaming.

    Ich denke es hängt einfach von der gewünschten Anwendung ab, was sich am besten eignet.

    Mit dem Handy 12stunden am Stück navigieren funktioniert ja auch nicht gut, es wird zu heiß etc….

  • Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich mich ungern mit neuen Apps oder Geräten beschäftigen mag…das stresst mich meistens, da man die Systeme nicht auf Anhieb versteht oder einzelne Buttons nicht so funktionieren wie erwartet , oder man registrieren muss etc. ;)