Frage zur Vergaserreinigung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frage zur Vergaserreinigung

    Hallo zusammen,

    ich bin zwar schon seit knapp 3 Jahren in diesem Forum, musste aber noch nie eine Frage stellen. Jetzt brauche ich aber mal euren Rat.
    Ich habe seit knapp 4 Jahren meine Blade.
    Die Leider schon immer ein paar Probleme im Oberen Drehzahlbereich hat, weswegen sie auch schon 2 mal in der Werkstatt war.
    Jetzt hatte ich die Faxen dicke. Habe hier im Forum und bei Kollegen ein paar Daten zusammen gesammelt mir eine Liste gemacht was ich Prüfen kann und habe meine Blade selber auseinander genommen.
    Dabei habe ich herausgefunden das sich der Nebenluftfilter zerlegt hat, und ich gehe mal davon aus das Teile vom Filter nun im Vergaser wieder zu finden sind.
    Ich würde jetzt gerne die Vergaser mal sauber machen.
    Da mein schätzchen auch schon 46tsd km aufm Tacho hat, habe ich mir überlegt direkt ein Vergaser Reperaturkit zu kaufen und oder auch ein Dynojet Kit, weil auch ein K&N Luftfilter eingebaut ist und bald ein neuer Topf dran soll und ich gelesen habe das ein Dynojet Kit vorteile bringt.

    Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich wirklich beides holen soll oder nur eines davon, oder doch erstmal nur aufmachen und gucken wie die Vergaser von innen aussehen ?( ?(

    Ich möchte ungerne den Vergaser unnötigerweise öfters auseinander nehmen.
  • Grundsaetzlich gibt es zu diesem Thema schon unfassbar viele Beitraege in diesem Forum. Einfach nach SC33 und Dynojet suchen. Ansonsten wuerde ich nicht irgendwas einfach so auswechseln wenn es noch gut ist. Musst du ertsmal auseinanderbauen und gucken.
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dunlop ()

  • Danke schonmal für die rege Beteiligung.

    utiltiy schrieb:

    Erst wäre mal interessant zu wissen ob deine Blade "offen" ist oder nicht.

    Wie man hier: Preiswertes Leistungstuning nachlesen kann wird nicht der Verbau des DynoJet Kit's empfohlen sondern nur die Hauptdüsen entsprechend anzupassen. Gründe dafür findest Du wenn du dir das durchliest.

    Was meinst Du mit "Nebenluftfilter" für ein Bauteil?
    Meine Blade ist offen.

    utiltiy schrieb:

    Wahrscheinlich, er wird auch so betitelt, die Nummer 9, laut Part-List


    Ja genau den meine ich.

    Wegen den Dynojet kam ich nur wegen den Vergaser Thread drauf. Speziel Beitrag 7 von Dr. B.
    Ich muss meine Karre nicht unbedingt Tunen, mir gehts nur darum das das Maschienchen anständig läuft. Ich würde auch den K&N Luftfilter wieder rausnehmen und einen Orginalen einbauen.
    Da ich glaube das innerhalb der 46tsd km noch nie jemand den Vergaser sauber gemacht, geschweige denn geöffnet hat gehe ich stark davon aus das ich eh das Reparatur Set brauche, alleine schon um wenigstens die ganzen Dichtungen zu tauschen.

    Weiß jemand ob ich den Schaumstofffilter einzeln bekomme, oder muss man das ganze ding kaufen?
  • Gitsch schrieb:

    Netsroht schrieb:

    Weiß jemand ob ich den Schaumstofffilter einzeln bekomme, oder muss man das ganze ding kaufen?
    Bekommst du auch einzeln: Filter Sub Air Cleaner - Teilenummer 17254-KAZ-000 ....kostet auf der verlinkten Seite nur 3,78... ;)
    Super, danke für den Link. :thumbsup:


    utiltiy schrieb:

    Netsroht schrieb:

    alleine schon um wenigstens die ganzen Dichtungen zu tauschen.
    Was willst Du alles zerlegen?
    Die Schwimmerkammer haben Dichtringe drin, siehe hier: Reinigung Vergaser
    Ich hatte mir mal so ein Rep-Kit angeguckt, da waren irgendwie 5-6 Dichtungen pro Vergaser drin. Ihr seid die Profis, wenn ihr sagt das ist nicht nötig, dann lass ich das.
  • Da der Schlauch vom Nebenluftfilter unterhalb vom Deckel des Vergasers 2+3 reingeht, würde ich da anfangen. Ich habe einen Vergaser noch nicht in Live offen gesehen. Aber meines wissens sollte sich unter dem Deckel die Membrane befinden. Ob jetzt aber der Schlauch innerhalb des Vergasers Oberhalb oder unterhalb der Membrane liegt, weiß ich nicht.
    Falls unterhalb, was ich fast vermute, kann es sogar sein das die reste vom Filter auch bis runter in die Schwimmerkammer gelangen. Das ist aber alles Theorie, so gut kenn ich mich nicht damit aus. Würde da ehr Systematisch drangehen. :D
  • Die Membran der Schieber sitzt unter den schwarzen Deckel, oben. Der Deckel ist "federbelastet", also wenn Du diesen ab nimmst, aufpassen da es unter Spannung steht und die Feder davon springen kann.

    In wie weit Deine Vermutung mit den "Resten des Filters" in den Bohrungen aussieht würde ich mal warten was Michael dazu meint. Den wenn Du die Vergaser trennen willst oder musst ist das keine so einfache Aktion wie die Deckel abzunehmen und um eine Grundeinstellung sowie Synchronisation wirst auch nicht drum rum kommen. Das sollte man beachten ;)
    Gruß utiltiy
  • utiltiy schrieb:

    mal warten was Michael dazu meint.
    Es ist doch weiß Gott ne Menge zu den Vergasern hier zu lesen.
    Sollte es dann wirklich noch ne Frage geben die noch nicht beantwortet ist, gerne.

    Außerhalb der normalen intervalle muss nur dann synchronisiert werden wenn die Vergaser getrennt wurden. Das ist zum reinigen normalerweise nicht nötig.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Dr.Fireblade schrieb:

    Es ist doch weiß Gott ne Menge zu den Vergasern hier zu lesen.
    Stimmt, es ging aber hier um die Vermutung das Reste vom Sub-Luftfilter über die Schläuche in die Gehäuse gekommen sind. Ob man das durch ausblasen von innen nach außen prüfen kann oder man etwas flexibles "durchschieben" kann wird bisher noch nirgends stehen. Ist eigentlich für mein Empfinden unüblich das es den Filter "zerlegt".
    Gruß utiltiy
  • utiltiy schrieb:

    Ist eigentlich für mein Empfinden unüblich das es den Filter "zerlegt".
    Es gibt vermutlich keine einzige CBR mehr mit dem originalen Filter.... den zerlegt es immer irgendwann.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • utiltiy schrieb:

    Dr.Fireblade schrieb:

    Es ist doch weiß Gott ne Menge zu den Vergasern hier zu lesen.
    Stimmt, es ging aber hier um die Vermutung das Reste vom Sub-Luftfilter über die Schläuche in die Gehäuse gekommen sind. Ob man das durch ausblasen von innen nach außen prüfen kann oder man etwas flexibles "durchschieben" kann wird bisher noch nirgends stehen. Ist eigentlich für mein Empfinden unüblich das es den Filter "zerlegt".
    Z.B. Hier:
    Motor geht aus
    Beitrag 5

    Ich weiss nicht wo in welchem Thread, aber der zerbroesselte Filter ist auch schon zigmal hier behandelt worden. Also sehr üblich leider.


    oder hier:


    Sc33 II Falsche Bedüsung?
    Ab Beitrag 2
    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dunlop ()

  • Ja Leute habs Kapiert. :D
    Ich bau dat Ding auseinnander und versuche die Vergaser nicht von einander zu trennen. Und wenn doch dann ist Synchro angesagt. Wird schon nicht so schwer sein Schrauben nach links zu drehen. Ich wollte ja eigentlich nur wissen ob ihr es für nötig haltet ein Rep-kit im vorhinein zu kaufen. Aber so wie ich es verstanden habe muss ist das nicht nötig und daher probiere ich es erstmal ohne.
    Danke an die vielen Antworten. :thumbsup: