Sind wir so von unseren Eltern erzogen worden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sind wir so von unseren Eltern erzogen worden?

    • Hallo,
    eine Sache die mir in letzter Zeit sehr oft auffällt ist das speziell bei Ebay Kleinanzeigen die Form des Anstandes dem anderen gegenüber sehr aus der Mode zu kommen scheint. Mein Bruder interessierte sich für ein Verkleidungsteil seiner Blade und auf seine höfliche Frage hin ob er nicht auch ein paar Detailbilder haben könnten antwortete der gegenüber sehr unfreundlich " das es jetzt für 65 € schon sehr viel Aufwand wäre jetzt noch mal in die Garage zu gehen, er solle gefälligst Ja oder Nein zu dem Teil sagen weil es laut seiner Aussage einwandfrei wäre". So in etwa war der Wortlaut des Verkäufers. ;( vielleicht bin ich nur altmodisch aber ich finde das und auch andere Sachen die ich in letzter Zeit erlebt habe nur unverschämt.
    Bilder
    • IMG-20160825-WA0007.jpg

      104,04 kB, 750×1.334, 267 mal angesehen
  • Anstand, Respekt und die sogenannten "Guten Sitten" sind, mMn, sehr auf dem Rückmarsch. :thumbdown:

    Es ist wahrscheinlich uncool...oder zu deutsch...oder es wird als überholt angesehen.

    Was mögen da wohl die Gründe dafür sein ?(
    34° nur :sonne: , reicht langsam
  • In obigem Falle wohl die Anonymität des www.

    Tja und der Anstand und Respekt ist wohl in mancher Kinderstube liegen geblieben.
    Manchen Leuten fällt es ja schon schwer die Tageszeitung zu sagen.
    Von dem Rest fang ich gar nicht erst an sonst könnte das ein ziemlich langer Beitrag werden.
    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)
  • Mir fallen auch viele Beispiele auf, wie schlecht sich einige Leute heutzutage benehmen.
    Aber vielleicht liegt es in diesem Fall daran, dass der Verkäufer schrieb, er müsse erst in die Garage fahren. Wenn die nun ein paar km weit weg ist, könnte ich seine Reaktion verstehen.

    Ansonsten halte ich es so, dass ich die Idioten im Straßenverkehr ignoriere bzw schnell vergesse, mich aber bei jedem aufmerksamen Autofahrer bedanke, der Platz macht zum Überholen (ja, das gibt es noch), der rechts rüberzieht, um mich im Stau durchzulassen (auch hin und wieder erlebt)

    Achim
  • mixxer schrieb:

    Anstand, Respekt und die sogenannten "Guten Sitten" sind, mMn, sehr auf dem Rückmarsch.
    Schön, daß es einige auch so sehen - und ich dachte schon, ich werde im Alter sensibler... :gruebel:
    Nein, es ist tatsächlich so, daß einige ein Benehmen an den Tag legen, daß man ihnen am liebsten eine reinhauen würde.
    Kackdreist im Umgang, kein Benehmen, kein Anstand und Höflichkeit ist auch eine lange abhanden gekommene Tugend. :cursing:
    Ich finde das sehr schade, kann aber, wenn mir jemand so kommt, auch recht schnell in diesen Modus umschalten.
    Hat bei einigen recht schnell gewirkt... :dumdiedum:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Kann ich nur so Unterschreiben, dass der nötige Respekt dem gegenüber schon fast an der Untergrenze schabt.

    hatte selber auch schon einige Fälle, wo ich dachte dann behalt dein schei.. dir geb ich mein geld nicht :nono: .
    Es ist aber auch egal ob man was Kaufen oder Verkaufen will. Der Anstannt ist im unterem Level.
  • Jo, wie man in den Wald rein ruft, so schallt es heraus.....hat meine Oma immer gesagt....

    Mal ganz abgesehen von Internetgeschäften: Viel schlimmer finde ich es noch wenn sich Leute auf der Strasse
    benehmen wie ne offene Hose. Teilweise kommen die sich dann noch besonders cool vor. Schon fast abartig sowas!

    Und oft ist es so, je scheißiger das Benehmen desto weniger steckt dahinter.
    Nur gut das man sich den Umgang meist noch aussuchen kann.
    34° nur :sonne: , reicht langsam
  • du hast ihn überanstrengt ;) zugegeben, wenn jemand etwas verkaufen will und so reagiert schiesst er sich natürlich in den eigenen Fuss, aber insgesamt finde ich eine gewisse (nenne das mal) Liberalisierung der Umgangsformen nicht nur negativ. Und die Welt war früher nur deshalb heiler, weil man die Probleme von damals längst vergessen hat. Soweit meine völlig objektive Sicht der Dinge ;)
  • Die Jugend liebt heute den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt mehr vor älteren Leuten und diskutiert, wo sie arbeiten sollte. Die Jugend steht nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widerspricht den Eltern und tyrannisiert die Lehrer

    Sokrates, 400 vor Christus
  • Leider färbt vieles auf die Jugend im Rahmen des "Bunter werdens" ab.

    Es wird ja nichtmal mehr überall vernünftig gesprochen. Ey, weiss u, demm is so krass!

    Die Jugend lernt schnell...aber nicht nur das was sie soll/müßte.

    Dazu kommt noch, daß oft genug Frechheit und Abgewichstheit siegen. Das war mal ziemlich anders.
    Tja, und da dieses zugelassen wird; worüber wundern wir uns da noch!

    Die Zeiten ändern sich und nicht immer zum Vorteil. :(
    34° nur :sonne: , reicht langsam
  • Ich weiß jetzt nicht wie empfindlich ihr seit, aber ich kann an dem Schriftverkehr jetzt nicht die große "Unfreundlichkeit" erkennen.
    Habt ihr es noch nie erlebt das ihr etwas verkaufen möchtet, die Sache nicht viel kostet, ihr den Artikel gut beschrieben habt, es dann aber Interessenten gibt die mit komischen Fragen nerven, oder noch schlimmer gleich das Handeln anfangen?
    Bei solchen Strategen ist mir dann meine Zeit auch zu schade, ich antworte dann einfach freundlich das der Artikel schon verkauft ist und habe schnell meine Ruhe.
  • Mik 0511 schrieb:

    Ich weiß jetzt nicht wie empfindlich ihr seit, aber ich kann an dem Schriftverkehr jetzt nicht die große "Unfreundlichkeit" erkennen.
    Habt ihr es noch nie erlebt das ihr etwas verkaufen möchtet, die Sache nicht viel kostet, ihr den Artikel gut beschrieben habt, es dann aber Interessenten gibt die mit komischen Fragen nerven, oder noch schlimmer gleich das Handeln anfangen?
    Bei solchen Strategen ist mir dann meine Zeit auch zu schade, ich antworte dann einfach freundlich das der Artikel schon verkauft ist und habe schnell meine Ruhe.
    Morjen!

    seh ich hier genauso und auch ich kann verstehen ,dass der Verkäufer den Aufwand gering halten möchte ,wenn die Verkaufsware i.O. ist.Es ist halt so das nicht jeder seine Garage direkt bei sich daheim hat.
    Manchmal ist es besser das Leben nicht zu ernst zu nehmen..

    VG
    Ruhe in Frieden MatzeRR

  • Also ich finde wenn man was verkaufen will dann sollte man den "Kunden" auch höflich entgegenkommen. Der Kunde ist König. Und wenn der Verkäufer zu stinkig ist irgendwelche Bilder zu machen dann soll er es lassen und in Zukunft nix mehr verkaufen.

    Ich verkaufe auch viel in der Bucht usw. Und wenn jemand ne Frage oder ähnliches zu meinem Artikel hat, finde ich es nur normal höflich darauf zu antworten. Egal wie teuer oder billig, groß oder klein das Angebot ist.
  • Valentinik schrieb:

    Der Kunde ist König.
    Das mag für einen Gewerbetreibenden so stimmen, aber nicht für den Privatverkäufer, da suche ich mir den Käufer aus. :P
    Die meisten Käufer oder Verkäufer sind ja auch o.k. aber ist gibt immer so ein paar Strategen dabei mit denen ich keine Geschäfte machen möchte, und dann sage ich einfach das der Gegenstand schon verkauft ist, und schon ist der Drops gelutscht.
  • Da ich ja jetzt auch noch nicht soooo alt bin und durch die ein oder andere Vereinstätigkeit auch viel mit "Jugendlichen" in Kontakt komme, kann ich euch sagen, es sind nicht alle so schlimm :D . Natürlich gibt es die "schwarzen Schaafe", aber die hast du überall. Natürlich gibt es viele "Jugendliche", denen es einerseits an persönlicher Stärke, aber auch an Reife fehlt. Und bevor man jetzt durch eine gewisse "Freundlichkeit" angreifbar wird (wird ja nicht selten unter Jugendlichen als etwaige Schwäche ausgelegt), ist man halt die "Krasse Socke" =) . Ganz NORMAL, das gibt's im Übrigen auch unter Erwachsenen :P . Nicht selten ist das auch im Berufsleben so. Ansonsten fallen mir aus dem Stehgreif etliche Beispiele älterer Herren und Damen aus unserem Vereinsleben ein, die nicht gerade als Beispiele voran gehen. Da hält auch selten mal einer die Tür auf :thumbsup: .
    Aber grundsätzlich muss ich euch ja recht geben, wenn ihr hier sagt, dass sich ein Werteverfall abzeichnet. Dazu kann ich nur eins sagen, IMMER ALS GUTES BEISPIEL VORAN gehen :thumbup: .

    Und zu der Pfeife da, die die Verkleidungsteile verkaufen will 8o . Also wenn ich schon keine Bilder ins Inserat stelle und dann so auf eine Bildanfrage reagiere, hab ich doch sicherlich was zu verbergen ?( . Privatkauf = keine Garantie. Das denken sich viele :P . Und ohne Bilder, würde ich auch nichts kaufen
  • Uralt, aber trotzdem noch aktuell ;)

    Ich habe eigentlich bis dato bei gebrauchtkäufen und -verkäufen mehr "Unarten" bei Käufern festgestellt, manche Leute melden sich einfach mit "Geb dir 30€" oder sonstigen, kein Guten Tag, kein Bitte, gar nix, das geht mir oft mehr am Keks.
    Am schlimmsten finde ich aber die Personen die sagen das sie kommen, man wartet extra daheim und die tauchen dann nie auf, hatte ich leider schon etliche male.

    Und zum Thema "für das zahlt sichs nicht aus": Am besten nur Dinge verkaufen für die es mir die Mühe auch wert ist das ich mir einen solchen Verkaufsprozess antue, 10€ Teile stell ich normal gar nicht ins Netz ;)
  • stimmt das auch ältere das machen. War letztens im Supermarkt, da hat eine ältere Dame beim Kaffee gestanden und sich das Produkt durchgelesene (in der Hand). Dann kam ein Mitarbeiter und fragte wirklich sehr höflich, ob sie 3 Schritte zur Seite gehen würde, sie würde gerne einräumen (neue Ware), Ältere Dame tritt zur Seite, Mitarbeiter fängt an und dann pflaumt sie den Mitarbeiter einfach an, was der Mitarbeiter sich einfällt, hier einzuräumen wenn die hier noch steht und liest. Dachte mir auch nur, was für ein Drache.