Metzeler Sportes M9rr

  • Hallo in die Runde,

    bin drauf und dran mir neue Pneus zuzulegen. Die Frage für mich ist nun ob Metzeler M7rr oder den neuen M9rr. Hat damit jemand schon Erfahrungen bezüglich der Laufleistung (ich weiss stark vom Fahrstil abhängig) im Vergleich zum M7rr gemacht? Und mit welchen Kosten müsste ich so rechnen wenn ich mir vom TÜV einen 55er Querschnitt eintragen lasse? :/

  • ca. 90 € + Änderung der Zulassungsbehörde

    :mad: Waaas?????

    Welche Prüforganisation war denn das?

    Hab bis dato 89€ für ne HU inkl. AU gezahlt, und nun 90 Tacken für die Eintragung.:tougue:

    Und die Zulassungsbehörde zieht bestimmt auch noch mal 25€ ein. Junge junge.....


    Zum Thema:

    In meinen Augen kann man mit dem M7 nix falsch machen, es sei denn es soll auf der Renne volle Pulle gehen.

    Für die Straße reicht der allemal.

    Zum M9 gabs schon den Link, vielleicht hilft der dir weiter. Ich selbst bin noch keinen M9 gefahren.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Warst schon lange nimmer beim TÜV ;)

    Hast Recht, dieses Jahr noch nicht.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Die Eintragungen beginnen mit einem Satz "ab", wie sich der zusammensetzt geht daraus nicht hervor. In meinem Fall waren es aber eine Felge und die Reifengröße. Die Reifengröße einzeln muss ich erst noch durchführen lassen, bei einem anderen Moped von 50 auf 55, vielleicht wird es ja billiger :)

  • Würde jemand so nett sein und mir den Vorteil vom 55er auf der SC57 nennen? Kurz und knapp.

    Hab den Standard 50er drauf.

    Danke euch


    Zum m9rr hört man viel Positives wenn es um Allrounder im täglichen Gebrauch geht. Hört sich für mich auch interessant an.

  • Super. Danke dir

    Ändert sich gravierend was bei der Tachoanzeige?

    Soll sich handlicher fahren lassen und mehr Auflagefläche in Schräglage bieten wie bereits oben schön genannt. bezweifle aber dass die Tachoabweichung so immens ist. Wenn man sich jedoch den neuen Bußgeldkatalog anschaut wäre ich dennoch erst mal vorsichtig :tougue:

  • Würde jemand so nett sein und mir den Vorteil vom 55er auf der SC57 nennen? Kurz und knapp.

    Hab den Standard 50er drauf.

    Danke euch


    Zum m9rr hört man viel Positives wenn es um Allrounder im täglichen Gebrauch geht. Hört sich für mich auch interessant an.

    habe auch schon viel gutes über den m9 rr gehört jedoch wird in sämtlichen Testberichten (PS, 1000ps, motorradonline,...) nicht wirklich auf die Laufleistung bzw. auf den Verschleiß verglichen mit dem Vorgänger m7rr eingegangen. Es heißt immer nur bei der Entwicklung wurde deutlich mehr wert auf Performance gelegt wurde, was für mich deutlich nach mehr grip auf kosten der Langlebigkeit riecht. :/

  • Fahre den M9 RR seit letzter Woche auf meiner 900er Hornet und bin vorher auf meiner SC57 den M7 RR gefahren.


    Mit dem M7 machst du absolut nichts falsch, es sei denn, wie schon erwähnt wurde, du fährst damit engagiert auf dem kringel. Dann löst er sich relativ flott auf, rutscher etc. hatte ich dabei trotzdem keine.

    Der Reifen ist vom Handling top, Gripverhältnisse die dir auf der Straße alles ermöglichen und eine Dämpfung die bei mir schier unendliches Vertrauen erzeugt hat.


    Der M9 war dann jetzt eine etwas andere nummer: Man nehme den M7 und packe von allem mehr drauf = M9


    Ich hab das grinsen aus der fresse nicht rausbekommen auf der ersten tour, nach 3 kurven war alles am boden (im positiven sinne) obwohl es mir garnicht so vorkam als wäre es schon so tief gewesen ^^

    Beidseitig auf der Kante nach 5 km Landstraße.

    Grip ohne ende, egal ob kalt oder warm, vertrauen ist sofort da.

    Ob er auf der renne hält, konnte ich noch nicht testen, werd das aber dann auch erst mit der blade machen weil ich mir die statt mit supercorsa sp, mit M9 ausliefern lasse.


    Für mich haben sich die knapp 30€ Preisunterschied auf jeden Fall gelohnt, zumal er laut marketing auch 10% länger halten soll.


    Zum 55er Querschnitt: Du hast mehr Grip, sitzst etwas höher und hast besseres Handling. Ich schwöre jedes mal darauf und würde es jedem empfehlen der die Möglichkeit hat. Trag es einmal ein und genieß es anschließend :thumbup:

  • Hätte nochmal eine doofe Frage. Wenn ich jetzt den 55er aufziehen lasse und damit zum TÜV fahre, brauch der Typ eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Hersteller oder nicht? Schließlich lasse ich es ja vom Ihm abnehmen.

  • Man nehme den M7 und packe von allem mehr drauf = M9

    Gilt das auch für die Dämpfung/Abrollkomfort?

    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)

  • ist das bei der sc57 unproblematisch? bzgl. Abstand zwischen Hinterreifen und Schwinge?

  • Für die SC57 / 2005 gibt es nur den M7RR und da nur mehr den 50er, keinen 55er in der Bescheinigung 16101/39, hast also ab Produktion 2020 keine andere Option mehr, aktuell.


    Edit: Ist bei der ab 2006 nicht anderes, nur M7RR in 50er Querschnitt laut 16109/34