Nach Luftfilerwechsel springt die SC33, Bj. 99 nicht mehr an - wer kann helfen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nach Luftfilerwechsel springt die SC33, Bj. 99 nicht mehr an - wer kann helfen?

    Neu

    Hallo zusammen. Ich möchte mich zunächst einmal vorstellen und alle hier im Forum herzlich begrüßen. Ich habe mich u.a. angemeldet, weil ich das fast 20 Jahre alte Motorrad meiner ehemaligen Freundin übernommen habe und es nun fahre. Dabei handelt es sich um eine 99 iger SC 33. Es ist immer angesprungen und immer gelaufen. Ich habe nun einen Service machen wollen, da der letzte viele Jahre zurückliegt. Zündkerzen sind gewechselt, Öl und Ölfilter auch. Und sie lief auch danach soweit gut - Gestern habe ich den Tank abgenommen und den Luftfilter gewechselt. Dabei habe ich die 3 Schläuche vom Tank abgezogen -klar- und wieder drangemacht. Seither springt sie nicht mehr an. Es scheint so, als ob kein Benzin mehr in den Vergaser kommt. Kennt jemand dieses Phänomen und kann mir dazu vielleicht die Lösung sagen? Ich bin leider nicht vom Fach und mache höchstens mal ein Ölwechsel/Zündkerzenwechsel und hier das 1. Mal Wechsel des Lufti…. Wäre toll, wenn jemand das Problem kennt und die dazugehörige Lösung nennen kann.
  • Neu

    Hallo Chris16. NEIN!! Der Unterdruckschlauch ist korrekt dran. Ebenso der Überlauf aus dem Tank und der Benzinschlauch. Ich habe dann meinen freundl. Händler, der 25 km entfernt seine Werkstatt hat angerufen. Der wollte nur die Blade auf meine Kosten abholen, um das Problem in seiner Werkstatt zu lösen :-(( Klar! Nein - Ich habe dann den Tank noch einmal abgemacht und festgestellt, dass kein Benzin mehr aus dem Benzinschlauch rausfließt. Beim 1. Mal lösen kam dort ne Menge heraus. Jetzt gar nichts mehr. Kann es sein, dass ich beim Anheben des Tanks und die Schräge, die ich wegen des Benzinhahns brauchte, Luft eingebracht habe, was zu dem Problem führte? Der Tank war nur noch zu einem drittel gefüllt. Wie gesagt -es fließt kein Benzin mehr in den Benzinschlauch. Das Wetter am WE soll schön werden und ich wollte bis dahin schon zum Fahren kommen :) Es kann nur eine Bagatelle sein, da zuvor die Blade sofort ansprang. (Auch nach Zündkerzenwechsel, die ich über die Seitenverkleidung durchgeführt habe)
  • Neu

    Unterdruckschlauch am Zylinderkopf abziehen und mal dran saugen... dann sollte Sprit aus der Benzinleitung laufen.
    Wenn nicht haste deinen Defekt gefunden.....
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Neu

    Ist das wirklich so einfach? OK! Ich baue den Tank Morgen wieder ab. Natürlich ziehe ich dabei alle Schläuche wieder ab. Den Unterdruckschlauch löse ich allerdings am Zylinderkopf und stecke ihn an dem Anschluss unterhalb des Tanks. Benzinhahn auf bzw. auf Reserve und ziehe dann am Unterdruckschlauch - kommt Benzin - alles gut - Schläuche wieder drauf - am besten noch mit neuem Benzinfilter. Ich werde das versuchen- Danke für die Lösungsvorschläge- Man lernt nie aus
  • Neu

    utiltiy schrieb:

    Du kannst den Schlauch auch seitlich rausziehen zum probieren, geht.
    ...und wie sieht er dann ob der Sprit kräftig läuft? :)
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Neu

    Walter CBR900RR schrieb:

    In der Tat lag es am Unterdruckschlauch...…….
    Bisschen genauer darfs schon sein.... Schlauch kaputt oder was?
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen müsse um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Erkenntniss des internet-Zeitalters)
  • Neu

    OK ok ok - Der Schlauch ist beim Abziehen vom Tank auch am Zylinderkopf gelöste worden und lag neben den anderen Schläuchen unbemerkt herum. Da ich ihn dort nicht abgezogen hatte, dachte ich, dass er dran geblieben ist. Ein Irrtum. Der Schlauch war weder rissig noch verdreckt oder verstopft mit Schmutz. Die SC 33 aus 99 ist immer noch aus 1. Hand und sieht eigentlich (fast) wie aus dem Laden aus. Daher konnte ich an die Verschmutzung nicht so richtig glauben. Was ich noch an ihr vornehmen möchte ist ein anderes Federbein, Gabelfedern (vermutlich von Wilbers) und ein Airbox Kit mit anderer Bedüsung, damit die Gasannahme und das Leistungsloch verschwunden sind. Leider kann ich das nicht selber machen. Dafür bin ich schraubertechnisch nicht kompetent genug. Ich fahr halt lieber...……..Ich wünsche allen ein hoffentlich nicht Letztes sonniges Bikerwochenende in diesem Jahr. Grüße Walter