Unangenehme Vibrationen

  • Hallo an Alle!


    Mit meiner Sc28 bin ich an und für sich super zufrieden. Bin auch schon viele Km gefahren und nutze sie (komischerweise) eher als Tourer.


    Seit der letzten Fahrt sind mir allerdings stellenweise sehr unangenehme Vibrationen in Sitz, Tank, Rasten und Lenker aufgefallen. Diese haben sich auch nicht wirklich gebessert. Jenseits von 4tsd Umdrehungen fängt es schon an zu kribbeln. Über 6tsd ist es mehr als unangenehm. Der Motor läuft allerdings gs für mich gefühlt normal.


    Kurz zuvor habe ich die Kette gespannt, allerdings von ,,viel zu lose" auf ,,etwas stammer als viel zu lose".

    Bin mir auch nicht wirklich sicher, ob es damit zusammenhängt, da die Vibrationen bei gezogener Kupplung weg sind. Sie sind auch im Leerlauf durch Gasgeben reproduzierbar.


    Die beiden Auflagegummis am Tank sind vorhanden :).


    Vielleicht kann mir ja einen Tipp geben, welche Punkte man mal abarbeiten könnte.


    Liebe Grüße

    Olli

  • Kurz zuvor habe ich die Kette gespannt, allerdings von ,,viel zu lose" auf ,,etwas stammer als viel zu lose".

    Und vorher hat sie nicht vibriert ? Dann weisst du doch was falsch ist.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Das habe ich auch zunächst gedacht. Aber dann wäre das Problem doch eher geschwindkeits- als drehzahlabhängig?


    Liebe Grüße

  • Nein das kann alles von der Kette kommen. War es denn schon vorher und wieviel Durchhang hat sie genau ?


    Lieber Gruss

    Joe

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Wenn das damit tatsächlich zu tun haben kann, so wird es das vermutlich sein. Werde gleich nochmal in die Garage und den Durchhang messen.

    Dann wird sie sicher mal zu stramm gewesen sein.hatte mich beim spannen schon gewundert, dass sie so ungleichmäßig gelängt ist... Und das nach so wenig Kilometern... My fault


    Eingestellt habe ich im Neuzustand auf 35mm (Auf Seitenständer stehend) meine ich.

  • Hab nochmal nachgesehen. Hab auf ziemlich genau 35mm eingestellt. Ist das okay so?

    LG

  • Ja das sollte dann gut sein. Mir kommt nur komisch vor weil du meinst das es seid dem spannen ist evtl.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Wie sieht's mit den Vibrationsdämpfern am Tank aus?

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

  • Fuehlt sich die Kupplung sauber an wenn du sie ziehst, oder sind auch Vibrationen im Kupplungshebel evtl. Du meinst bei gezogener Kupplung keine Vibrationen also.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Die 35mm Messe ich auf dem Seitenständer stehend. Nur damit wir vom gleichen sprechen.

    Mit gezogener Kupplung meine ich, dass bspw. bei 100km/h Kupplung ziehen, die Vibrationen weg sind.

    Kupplung ist (neben den nun auftretenden Vibrationen) mein einziger Kritikpunkt am Bike. Mir fällt nach ein paar mal ziehen fast die Hand ab, so schwer geht sie. Habe schon gegen einen neuen (originalen) Zug getauscht. Brachte leider keine Verbesserung. Denke mal, ein Hobby - Racer hat mal verstärkte Federn verbaut. Wollte bei Gelegenheit gegen Originale tauschen.

    Irgendwas muss ich an der Kettenspannung in der Vergangenheit aber wohl falsch gemacht haben. Nach rund 3tsd km ist die Kette schon ungleich gelängt. Habe die Differenz noch nicht nachgemessen, doch reinige ich die Kette und alles was da schmierig ist, direkt nach jeder Fahrt. Anschließend dann reich einfetten. Beim schnelleren Drehen des Hinterrades sehe ich die Kette aber in der Höhe ,,wandern"...



    Die beiden Gummis am Tank sind da. :)

  • Wie sehen denn die Reifen aus?

    Gruß Carsten
    The Big Four: Metallica, Slayer,Megadeth,Anthrax: :headbang:

  • Sie sind auch im Leerlauf durch Gasgeben reproduzierbar.

    Wenn das im Leerlauf ist schon koennen es Reifen ect. nicht sein.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!

  • Die beiden Gummis am Tank sind da. :)

    Die vorne und hinten, bei den Befestigungsschrauben, sind auch noch O.K.?

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

  • Irgendwas muss ich an der Kettenspannung in der Vergangenheit aber wohl falsch gemacht haben

    Unabhängig von dem beschriebenen Problem klingt es als ob die Kette / der Satz einen weg hat. Ein Tausch davon wäre ins Auge zu fassen um eine vertrauensvolle Kraftübertragung zu haben. Ob es an der Qualität oder einer falschen Behandlung liegt kann man schlecht sagen aber normal ist die Schilderung nicht ;)

  • Das mit den Gummis schaue ich nachher nochmal nach.


    Der Kettensatz hat einen Weg, gebe ich Dir Recht. Leider. Werde nochmal genau nach der strammsten Stelle suchen und ggf. einstellen. Dann mal schauen wie locker die Kette an der längsten ist.

    Echt nervig, so mitten in der Saison :(


    Liebe Grüße

  • Kupplung ist (neben den nun auftretenden Vibrationen) mein einziger Kritikpunkt am Bike. Mir fällt nach ein paar mal ziehen fast die Hand ab, so schwer geht sie. Habe schon gegen einen neuen (originalen) Zug getauscht. Brachte leider keine Verbesserung. Denke mal, ein Hobby - Racer hat mal verstärkte Federn verbaut. Wollte bei Gelegenheit gegen Originale tauschen.

    Du hast nun einiges ergaenzt. Wenn du alte Texte editierst lesen das die meisten nicht zurueck. Oder ich habe nicht richtig gelesen. Ist ja nicht wichtig.

    Hast du denn den original Kupplungshebel dranne?

    Wenn du sicher bist dass die viel zu schwer geht, musst du die leider irgendwann mal ausbauen und begutachten. Bei der Gelegenheit sieht mn dann auch noch mal ob da soweit alles ok ist.

    Aber step by step.

    scribere non curo ego dolentes quod aliquis fals

    Vorsicht!

    Das lesen meiner Beitraege erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr!

    Sollte jemand zu Schaden kommen übernehme ich keine Haftung!

    Vorsicht, ich koennte auch eine gespaltene Persoenlichkeit sein!