Hyperpro: CSC oder RSC ?

  • welcher Lenkungsdämpfer ist besser? 4

    1. linear (2) 50%
    2. progressiv (2) 50%

    eigentlich ist die Frage linearer oder progressiver Lenkungsdämpfer.

    ich weiß nur von Hyperpro das die beides anbieten.

    csc mit linearer Dämpfung, bzw. rsc mit progressiver.

    erstmal würde ich meinen, progressiv ist besser.

    Aber ob das so ist?

    wie sich das im Ernstfall auswirkt?

  • chris16

    Hat den Titel des Themas von „CSC oder RSC ?“ zu „Hyperpro: CSC oder RSC ?“ geändert.
  • hatte den rsc an meiner cb1000r verbaut, wo ich sehr zufrieden mit der funktion war. hat auch bei gelegentlichen ausflügen auf die rennstrecke super seinen dienst verrichtet. der rsc arbeitet auf stickstoffbasis wodurch ein progressives dämpfungsverhalten erzeugt werden soll. da mir der vergleich fehlt, kann ich leider nicht sagen ob er besser als ein herkömmlicher funktioniert. ich würd mir bei meiner fireblade für die rennstrecke jedenfalls wieder einen rsc verbauen, bei niedrigen geschwindigkeiten brauch ich sowieso nur minimalen eingriff durch den dämpfer. wenn du also einen hyperpro nimmst, würd ich dir den rsc empfehlen. einen herkömmlichen dämpfer haben andere hersteller auch.

  • Vergleich kann ich ebenfalls keinen ziehen, da ich auch einen RSC an meiner SC50 hatte.

    Aber ich kann sagen, dass ich mir vom progressiven Verhalten mehr erwartet hätte, wie z.B. eine Einstellung, die für flottere LS-Fahrten, wo das VR etwas abhebt, und die gleichzeitig auch für Stadtverkehr was taugt - also ich hab' keine Einstellung gefunden, wo ich zwischen Arbeitsweg und Freizeitfahrt nicht verstellen musste.

    So gesehen würde ich einen CSC nehmen, weil der günstiger ist und es dann auch schon egal ist, ob man bloß 5 Clicks, oder gleich 10 Clicks verstellen muss.

    PS: Der elektronische LD auf meiner SC59 macht genau das, was ich mir beim RSC erwartet hätte - den würde ich für Stadt, LS und mittelmäßigen Rundenzeiten nie gegen Zubehör tauschen.

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

    Einmal editiert, zuletzt von erixx ()

  • Vergleich kann ich ebenfalls keinen ziehen, da ich auch einen RSC an meiner SC50 hatte.

    Aber ich kann sagen, dass ich mir vom progressiven Verhalten mehr erwartet hätte, wie z.B. eine Einstellung, die für flottere LS-Fahrten, wo das VR etwas abhebt, und die gleichzeitig auch für Stadtverkehr was taugt - also ich hab' keine Einstellung gefunden, wo ich zwischen Arbeitsweg und Freizeitfahrt nicht verstellen musste.

    So gesehen würde ich einen CSC nehmen, weil der günstiger ist und es dann auch schon egal ist, ob man bloß 5 Clicks, oder gleich 10 Clicks verstellen muss.

    PS: Der elektronische LD auf meiner SC59 macht genau das, was ich mir beim RSC erwartet hätte - den würde ich für Stadt, LS und mittelmäßigen Rundenzeiten nie gegen Zubehör tauschen.

    gibt leute die tauschen den elektronischen dämpfer der fireblade gegen einem rsc hyperpro dämpfer. was hat dir an der funktion des rsc nicht gefallen?

  • Hab' ich oben eh schon geschrieben. Der elektronische der 59er funktioniert sowohl beim Einparken vorm Wirt'n, aber auch bei einer 2:10er-Zeit am Pann. Der LD der 57er wird da sicher ned schlechter sein. Mir fällt da echt kein Grund ein, ins Zubehör zu greifen.

    Bei SC28 bis SC50 muss man halt in den sauren Apfel beißen, weil da serienmäßig nix dran ist, und weil ein LD ohne Frage ein durchaus sinnvolles Feature ist. Aber wenn ich den RSC genauso ständig auf den Einsatzbereich einstellen muss, wie den CSC, nimm ich allein schon aus Kostengründen lieber doch bloß den CSC.

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

  • da ist ja, so las ich, ein Solenoid/Elektromagnet verbaut.

    Frage: Analoge Regelung mit PWM oder Ön/Öff?

    Und: wie ist die Kennlinie rein Hydraulisch? die könnte ja trotzdem progressiv sein.