Weniger Insekten?! Bei mir nicht; wie sieht`s bei Euch aus?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klaro sind es die Autoabgase! ;) Was denn wohl auch sonst!!!
    Es sind doch nur die Abgase die schädlich sind. Das weiß doch jeder Politiker! ;(

    Es werden doch Gründe gebraucht auf E umzustellen. :mad:

    Wieviel Dreck bei der Herstellung eines Riesenakkus entsteht, darüber wird ja nicht laut gesprochen.

    Genau so wenig wie darüber laut gesprochen wird was sonst noch so über unseren Köpfen ausgekippt bzw. versprüht wird.

    ...und Glyphosat ist schonmal gar kein Sauzeug.... :evil:

    Bald erlässt die EU bestimmt eine Richtlinie dass Insekten sich gefälligst ordnungsgemäß zu vermehren haben
    und nicht mehr nach Belieben abkacken dürfen. <X
    Genauso wird es eine Richtlinie geben dass Wind immer zu wehen hat. Wegen des Propellerstroms für die E Kisten.
    ...und ne Mücke die einen gerade aussaugen will darf man dann auch nicht mehr platt machen.
    Tierquälerei heißt das Stichwort.
    Und so lange man sich einen Bienenstich beim Bäcker kaufen kann.......... :rolleyes:
    Scheiß Herbst...und dabei war noch garnicht richtig Sommer :(
  • Ist eh ein Ding: Die wissen genau, woran es liegt, verbieten das Zeug aber nicht. :oh_man: Na ja - stecken wie immer handfeste Lobbyinteressen dahinter...
    Stattdessen versucht man diese traurige Sache politisch für die dogmatisch geführte E - Mobilitätskampagne zu nutzen. Da platzt mir schon wieder der Sack! :cursing: :tougue: :tougue:
    Die medial verbreiteten Zahlen werden auch immer ärger: Hieß es vor ein paar Tagen noch, 75% weniger Insekten, habe ich gerade gehört, daß nur noch 20% vorhanden sein sollen. :gruebel:
    Na, wie auch immer: War gestern gerade mal ein gutes Stündchen bei eher kühlem, wenig sonnigem Wetter unterwegs.
    Der Helm ist trotzdem voll mit Insektenleichen.
    Wahrscheinlich alles Fake - Insekten, denn was die Medien berichten, stimmt doch immer... :dumdiedum:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Wichti schrieb:

    Ist eh ein Ding: Die wissen genau, woran es liegt, verbieten das Zeug aber nicht. :oh_man: Na ja - stecken wie immer handfeste Lobbyinteressen dahinter...
    Stattdessen versucht man diese traurige Sache politisch für die dogmatisch geführte E - Mobilitätskampagne zu nutzen. Da platzt mir schon wieder der Sack! :cursing: :tougue: :tougue:
    Die medial verbreiteten Zahlen werden auch immer ärger: Hieß es vor ein paar Tagen noch, 75% weniger Insekten, habe ich gerade gehört, daß nur noch 20% vorhanden sein sollen. :gruebel:
    Na, wie auch immer: War gestern gerade mal ein gutes Stündchen bei eher kühlem, wenig sonnigem Wetter unterwegs.
    Der Helm ist trotzdem voll mit Insektenleichen.
    Wahrscheinlich alles Fake - Insekten, denn was die Medien berichten, stimmt doch immer... :dumdiedum:
    sooo viel liegt ja nu nicht zwischen 75 und 80%
    Jage nichts, was du nicht Töten kannst! :fadenkreuz:
  • Ich glaub fast der Wichti ist am Insekten sterben schuld - soviel wie der immer vom Helm kratzt :whistling:
    SC44 Tacho (blau),LSL-LKD,17"VR,Carbon USD Fender,SC50 Bremssättel,Radialpumpe,Stahlflex,Ganganzeige,Schaltblitz,LED-Spiegelblinker,LED-Rückleuchte mit integrierten Blinkern,BOS ESD Carbon kurz,HiRa-Abd.Carbon,Lukas Adapterplatten,WPR-Umlenkplatten,LSL SBLenker
  • Am vorletzten Wochenende bei herrlichem Wetter nochmal ne große Runde gedreht: Berlin - Brandenburg - SA - Sachsen. Jede Stunde Zwangsstopp wegen zugeklatschter Visiere. Also ich kann da keine 80% weniger bestätigen...

    Das mit den tollen E-Autos finde ich auch eher witzig. Schätze mal, dass uns die Probleme damit in wenigen Jahren auf die Füße fallen werden; aktuell wird ja kaum etwas an dieser Technik hinterfragt. Zu Gewinnung der Rohstoffe und Recycling der Akkus hört und liest man auffallend wenig (kritisches).

    Achim
  • Moin zusammen,

    seeehr interessante Beobachtungen: Ich habe von Montag bis gestern Abend dienstlich mal wieder gute 1700km abgerissen. Es ging vom Brandenburgischen über Frankfurt/ Main in den Westerwald und gestern von Montabaur aus wieder zurück.
    Wetter war mies (widerlich verhangener Herbstblues - Himmel), aber meist trocken und noch relativ warm (Thermometer im Auto zeigte bis zu 17°C an.
    Hin und wieder verirrte sich auch ein Insekt, um an meiner Frontscheibe genußvoll zu zerplatzen.
    Es waren aber tatsächlich sehr wenige.
    Das änderte sich dann auf einmal, als ich auf der A38 im Eichsfeld unterwegs war: Plötzlich war es wieder so wie zu Hause - patsch, platsch, Wischer an und sprühen. Das ging dann die ganze Zeit weiter, bis es auf der A9 ab Dessau dunkel wurde und der Nieselpiesel los ging.
    Es gibt also wohl regional tasächlich riesige Unterschiede.
    Da aber auf allen Autobahnen das gleiche los war (und wohl auch immer ist), scheiden Abgase von Fahrzeugen für mich aus.
    Wäre also tatsächlich nicht uninteressant, mal zu erfahren, womit die Felder ringsum so gedüngt worden sind... :gruebel: :lupe:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Gerade bei dir in der Ecke, liegt die Antwort vor deiner Haustür. Dabei ist es nicht nur was da auf dem Acker landet, sondern was an Gewässern da ist. Bei dir ist es die Seenplatte.
    Überall wo Gewässer in der Nähe sind, hat man auch mehr Insekten.
    Besonders in Moorgebieten.
    Das ist zumindest meine Erfahrung.
  • Nee, nee - die Seenplatte liegt in MV und ist schon noch ein ganzes Stück weit weg.
    Wobei auch wir hier im Berliner Umland eine ganze Menge Wasser vor der Tür haben - und damit natürlich auch das Problem mit Mücken.
    Noch nie war es so schlimm wie dieses Jahr. Ich war tatsächlich nicht ein einziges Mal hier in den Seen baden, da sich die Biester nur so auf mich stürzen. :thumbdown:
    Selbst Joggen im Wald ging zu "besten" Zeiten gar nicht mehr! :cursing:
    An der Ostsee ging es so und beim MotoGP in Brünn war das ganze WE nicht eine einzige.
    Es scheint also schon regional bedingt zu sein. Mit Wasser kann es natürlich etwas zu tun haben.
    Ich denke aber eher nicht, da Wasser und Moor eher das Anwachsen von Mückenpopulationen begünstigen.
    Ich hatte auf der Tour vorgestern aber ganz klar mehr Insekten, als ich ins Eichsfeld in Thüringen kam. Noch mehr wurde es dann im Raum Halle.
    Beides Gegenden, wo es eher wenig Seen gibt... :gruebel:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Es ist immer wieder faszinierend wie es Menschen fertig bringen, mit (vielleicht sogar wirklich zutreffenden) Nischen-Beobachtungen generelle Tendenzen in Frage zu stellen und Verschwörungstheorien in den Raum zu stellen.... nur um eigene Verhaltensweisen bzw. Weltbilder nicht hinterfragen zu müssen.
    Aber klar, der Klimawandel ist ne Erfindung der Chinesen, aus Auspuffrohren kommt nur frische Waldluft, Agrarchemie hat keinerlei böse Folgen... und die Erde ist eine Scheibe.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen musste um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Entdeckung des internet-Zeitalters)
  • Dr.Fireblade schrieb:

    Es ist immer wieder faszinierend wie es Menschen fertig bringen, mit (vielleicht sogar wirklich zutreffenden) Nischen-Beobachtungen generelle Tendenzen in Frage zu stellen und Verschwörungstheorien in den Raum zu stellen.... nur um eigene Verhaltensweisen bzw. Weltbilder nicht hinterfragen zu müssen.
    Aber klar, der Klimawandel ist ne Erfindung der Chinesen, aus Auspuffrohren kommt nur frische Waldluft, Agrarchemie hat keinerlei böse Folgen... und die Erde ist eine Scheibe.
    Mein Vorschlag:
    Konstruktiv mitdiskutieren anstatt hier irgendwelchen Blödsinn zu verbreiten.
    Besonders der letzte Absatz ist so unnütz wie der berühmte Pickel am Allerwertesten.
    Natürlich weiß jeder, wie das gemeint ist.
    Aber diese Art der Provokation führt leider immer wieder dazu, daß es hier ausartet und ganze Freds geschlossen werden.
    Das möchte ich eigentlich nicht, aber vielleicht ja Du... :gruebel:
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Erstens warst du mit den Verschwörungstheorien gar nicht gemeint, wenn du dir nun aber so begeistert den Schuh anziehen möchtest, gerne:
    Über Fakten zu diskutieren ist definitionsgemäß denen vorbehalten die "alternative Fakten" verbreiten möchten. Sämtliche Fachleute und praktisch alle anderen User hier bestätigen die Beobachtung, du wiederholst deine Einschätzung 5x dass es gaaaaanz anders sei. Was ich übrigens nicht mal bezweifelt habe, aber für eine Nischenbeobachtung halte.
    Stellt sich somit die Motiv-Frage für diesen Thread, oder?
    Darüber kannst du nun gerne diskutieren wenn du möchtest.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen musste um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Entdeckung des internet-Zeitalters)
  • Dr.Fireblade schrieb:

    Stellt sich somit die Motiv-Frage für diesen Thread, oder?
    Die ist eigentlich ganz einfach zu beantworten, aber für Dich erkläre ich mein "Motiv" gerne:
    Ich habe leider ein kleines Problem, etwas, was einige an mir nicht mögen (hat etwas mit Schulbildung zu tun, Immanuel Kant, Aufklärung, "Lerne, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen." und so Zeugs, hat aber wohl längst nicht jeder behandelt):
    Wenn mir jemand etwas erzählt, das ich völlig anders erlebe, dann hinterfrage ich das.
    Gern auch in meinem Lieblingsforum, in dem ich einfach nur nach Erfahrungen gefragt habe.
    Denn es ist irgendwie komisch, wenn man allwöchentlich deutschlandweit unterwegs ist und sowohl auf dem Auto als auch dem Motorrad und den -klamotten mehr tote Insekten hat als je zuvor, die Medien mir aber beibringen möchten, daß das gar nicht sein kann.
    Da gibt es für mich zwischen dem, was man mir eintrichtern möchte und dem, was ich selbst erlebe, eine große Lücke.
    Aber dank Deines Sachverstandes und Deiner politischen Weitsicht habe ich gelernt, daß ich mir das alles nur einbilde - so, wie einige andere hier wohl auch.
    Es handelt sich scheinbar um "Fake - Insekten".
    Und natürlich werde ich gefälligst künftig alles glauben, was die Medien mir erzählen und mir nicht anmaßen, etwas in Frage zu stellen.
    Ist ohnehin am besten und einfachsten: Immer schön alles mitmachen - hat ja gerade in unserem Land in der Vergangenheit stets super funktioniert... :dumdiedum:
    Aber wenigstens weiß ich jetzt, daß ich mir die ganzen toten Viecher nur einbilde.
    Die sind gar nicht da - oder höchstens 20% von dem, was ich sehe -, da brauche ich sie also auch nicht wegzuputzen.
    Und Ihr da draußen - also die wenigen, die überhaupt noch was auf dem Visier kleben haben - auch nicht.
    Ist das nicht toll?! :freu:

    Dr.Fireblade schrieb:

    Über Fakten zu diskutieren ist definitionsgemäß denen vorbehalten die "alternative Fakten" verbreiten möchten.
    Boh - und was für ein Satz! Der ist echt alternativlos!
    Wenn Ihr gerade sehen könntet, wie ich mit meinen Händen eine Raute forme... :P
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)
  • Ok... sorry... ich brauch immer bissle länger ums zu begreifen.
    Du hast Recht,

    Wichti schrieb:

    wenn man (nicht man, DU) allwöchentlich deutschlandweit unterwegs ist und sowohl auf dem Auto als auch dem Motorrad und den -klamotten mehr tote Insekten hat als je zuvor
    dann haben alle anderen User hier, alle Institutionen und ganz besonders natürlich ich automatisch Unrecht oder böse Absichten.

    Nimm meine Entschuldigung entgegen, ungebeten deine eigene Welt betreten zu haben.
    Eines Tages glaubte ein Koyote entdeckt zu haben, dass er nur lange genug heulen musste um den Vollmond zu besiegen.... (keine alte Indianerweisheit sondern eher eine Entdeckung des internet-Zeitalters)
  • Dr.Fireblade schrieb:

    Agrarchemie hat keinerlei böse Folgen...
    Sehe das genauso (ironisch) wie du. Agrarchemie ist sowieso die einzige Erkärung, die in dem Zusammenhang einen Sinn ergibt, alle anderen Parameter haben sich ja eher verbessert und nicht verschlechtert, und selbst der vielbeschworene Klimawandel wirkt sich ja, wenn überhaupt, nur sehr indirekt auf das Insektensterben aus, er erklärt es auf jeden Fall nicht. Den direktesten Kontakt mit den Insekten hat die Landwirtschaft, und damit geht die A.-Karte eindeutig an <trommelwirbel> ...Glyphosat
  • Winterdepressionen??? :gruebel:

    Leute, enstpannt euch mal. Wenn jmd das Thema oder Argumentation stört, dann verschwendet doch keine Zeit dafür um etwas zu schreiben. Mache ich auch so und es ist viel entspannter.

    Man muss doch nicht gleich zickig werden... :prost:
  • fritzdacat schrieb:

    Sehe das genauso (ironisch) wie du. Agrarchemie ist sowieso die einzige Erkärung, die in dem Zusammenhang einen Sinn ergibt, alle anderen Parameter haben sich ja eher verbessert und nicht verschlechtert, und selbst der vielbeschworene Klimawandel wirkt sich ja, wenn überhaupt, nur sehr indirekt auf das Insektensterben aus, er erklärt es auf jeden Fall nicht. Den direktesten Kontakt mit den Insekten hat die Landwirtschaft, und damit geht die A.-Karte eindeutig an <trommelwirbel> ...Glyphosat
    Quatsch, kann doch gar nicht sein - die Zulassung wird doch gerade wieder verlängert.... :P

    Bunsi schrieb:

    Winterdepressionen???
    Nö, eigentlich nicht.
    Aber vielleicht doch ein bißchen; das Möppi ist beim 48000er Service. Der dauert - und kostet... :(
    Wichti

    Nicht kneifen - schleifen! ;)