Honda SC77 Navi Halterung

  • Hallo Leute.


    Welche Halterung für die Navigation?
    und
    Wo kann man die Halterung anbringen?


    Für Honda Fierblade 1000RR Sc77


    Danke

  • Ich brauchte für ne spontane Tour innerhalb weniger Stunden ne Handyhalterung, um navigieren zu können. Hab ne Stunde lang am Moped nach einer Lösung gesucht und wurde fündig. Grundlage war die Verwendung meiner Halterung am Fahrrad, so ein Gummiteil, wo das Handy an den Ecken eingeklemmt und ganz einfach mit ner Lasche am Lenker befestigt wird.

    Rundholz in Steuerkopf, auf richtige Länge kürzen, dann im 90 Grad Winkel ein weiteres Rundholz mit Durchmesser des Fahrradlenkers, das ebenfalls so kürzen, dass die Halterung darauf passt. Das zweite Rundholz an der Verbindung einschneiden um eine gerade Fläche zu erhalten, Tropfen Holzleim und zur Sicherheit eine Schraube. Mit Klebeband für festen Sitz im Steuerkopf sorgen.


    Hält selbst bei 200 kmh bombenfest.

    Das Endergebnis steht und fällt mit der Fahrradhalterung.


    Ich bin so zufrieden, dass ich mir gar keine professionelle mehr kaufe. Die optischen Mängel behebe ich durch Bau einer zweiten Halterung, beider ich mir dann 5 Minuten mehr Zeit lasse.


    Bauzeit 10 Minuten, Kosten 0, mit Klebeband anpassbar!

  • Selbstbau, Befestigung an Verkleidung neben Scheibe mit gebogenem Alu-Blech.

    Eine Verstrebung gegen den Tank war nötig (CFK-Stab), weil die Verkleidung nicht stabil genug ist für das Navi.

  • Das ist scheinbar noch ein verspäteter Aprilscherz. So eine Konstruktion hab ich noch nicht gesehen

  • Selbstbau, Befestigung an Verkleidung neben Scheibe mit gebogenem Alu-Blech.

    Eine Verstrebung gegen den Tank war nötig (CFK-Stab), weil die Verkleidung nicht stabil genug ist für das Navi.

    unfassbar ich kann es nicht glauben was ich hier gesehen habe

    ehrlich mir tut das Motorrad aus optischen Gründen leid das hat sich keine Fireblade verdient

    da gebt ihr zigtausende Euros für eure Motorräder aus und dann so etwas :tougue:

    Mitleid gibt's umsonst mein Freund Neid muss man sich verdienen

  • Die Aufnahmen sind beim 16. FTT entstanden. Dort hat sich keiner darüber gewundert, obwohl die Bikes ausgiebig begutachtet und diskutiert wurden. Es sieht live auch nicht schlimmer aus, als die Konstruktion mit der Befestigung am Steuerrohr (die ich auch angeschaut hatte, bevor ich das gebaut habe). Aber im Gegensatz dazu verdeckt es keine Anzeigen und läßt Platz für den Tankrucksack, damit er nicht in den Bauch drückt. Diese Kriterien sind für mich wichtiger. Die Fotos sind vergrößert und nicht aus Fahrerperspektive. Das Ziel war, das Konstruktionsprinzip zu zeigen, und nicht die Optik.

    Am liebsten wäre mir eine Anbringung vor dem häßlichen serienmäßigen Bremsflüssigkeitsbehälter gewesen, der dadurch verdeckt worden wäre. Dafür hat aber der Platz nicht gereicht.

    Ich habe auch Konstruktionen gesehen, wo das Navi am Spiegelarm befestigt wurde. Siehe z.B. den MOTORRAD-Dauertest der SC77. Wenn das jemand unschön fände, würde ich das eher verstehen.

    Viele Möglichkeiten, ein Navi anzubringen, gibt es nunmal nicht bei der SC77.

  • Ich denke mal, das die Abstützung auf den Tank, der Dorn in den Augen einiger sein dürfte.

    Der nächste Winter kommt bestimmt, da machst du es so, das diese Abstützung nicht mehr benötigt wird und alles ist wieder in bester Ordnung.

    Der Ansatz ist aber doch nicht schlecht, gerade wenn viel Gepäck auf dem Tank mit verstaut wird.

    Wenn es bei mir hart auf hart kommen sollte und ich bräuchte ganz fix eine Lösung, dann würde ich es wie nach dem Krieg machen, einfach Draht nehmen und auf meinem flachen Lenker antüdeln, Werner hat es uns allen vor gemacht.(-:

  • Naja, es erfüllt seinen Zweck, aber es ist insgesamt optisch schon globig.

    Bei meiner Konstruktion ist das Handy wie ich finde optimal platziert, alles noch uneingeschränkt bedienbar

  • wie gesagt, in nur paar Minuten entstanden.

    Demnächst fertige ich ne neue aus schönerem Material und mache sie schwarz.

    Kopfsteinpflaster o Autobahn mit über 200 kmh sind kein Problem, da vollständig windgeschützt. Da brauch ich keine 100 Euro ausgeben für die globigen Halter, die einem dann teilweise knapp vorm Gesicht rumhängen.

    Und außerdem nix geschraubt, innerhalb von 3 Sekunden dran und wieder weg. Ich möchte nicht ständig mit so nem komischen Adapter rumfahren.

    Probiert es aus fürs Handy, ihr werdet positiv staunen!!!

  • Der Kabelverhau ist auch nicht schlecht

    Mit dem "Kabelverhau" meinst Du wahrscheinlich das Spiralschloß für den Tankrucksack? Das hatte ich an die Strebe angeschlossen, als ich den Rucksack abgenommen hatte, damit es nicht herunterhängt. Während der Fahrt ist das natürlich nicht im Lenkerbereich, ich bin ja nicht lebensmüde. Es hat auch mit der Navi-Halterung nicht direkt zu tun.


    Es gibt es nur ein Kabel, das das Navi versorgt. Das mache ich im Winter vielleicht noch anders, aber momentan ist das die einfachste Lösung, und ich habe auf dem Zentralständer (Vorderrad in der Luft) ausprobiert, daß es keinerlei Einfluß auf die Lenkung hat. Da es mit Kabelbindern fixiert ist, kann es auch nicht verrutschen.


    Ich kann ja noch Fotos machen, wie das fahrfertig aus Fahrerperspektive aussieht. Anscheinend waren meine Fotos mißverständlich.

    Rundholz in Steuerkopf, auf richtige Länge kürzen, dann im 90 Grad Winkel ein weiteres Rundholz mit Durchmesser des Fahrradlenkers, das ebenfalls so kürzen, dass die Halterung darauf passt.

    Das funktioniert natürlich, wenn man keinen großen Tankrucksack und ein im Vergleich kleines Querformat-Handy hat. Eine ähnliche Lösung kann man auch kaufen, dann ist man in ein paar Minuten fertig. Bei mir geht's nicht, weil mein Navi größer ist und mein Tankrucksack zusätzlich Platz braucht. Wenn ich das Navi mit der Original-Halterung über den Lenker halte, dann wird entweder das Navi teilweise vom Tankrucksack verdeckt, oder der Tacho vom Navi, oder das Navi stößt beim Einschlagen an den Tankrucksack.

  • Nimm die Abdeckung vom lenkungsdämpfer ab, mit den 2 Schrauben kann man super ein u Blech befestigen, auf das man das Navi setzt.

    Sorry, hab mich im Modell versehen...

    Aber die Abstützung sieht wirklich unglücklich aus, kannst du da nicht etwas zum spiegelhalter hin bauen, da sollte es doch auch ziemlich stabil sein.

  • In Live schaut fällt es nicht wirklich auf. Schaut auf jeden Fall sehr stabil aus. :thumbup:

  • Wie versprochen Bilder ohne Gamma-Änderung. Die hatte bei den vorigen Bildern die Unterschiede im Schwarzen künstlich stark hervorgehoben, damit man die Konstruktion besser erkennen konnte. Außerdem diesmal von vorn und aus Fahrerperspektive. Als Bauanleitung jetzt unbrauchbar, weil man zu wenig erkennen kann, aber den optischen Eindruck trifft es eher (OK, auch nicht ganz genau, denn das Auge sieht etwas mehr als der Bildschirm, wenn man nicht nachhilft).

    Hier noch ohne Tankrucksack, aber so fahre ich nicht.


    Aber die Abstützung sieht wirklich unglücklich aus, kannst du da nicht etwas zum spiegelhalter hin bauen, da sollte es doch auch ziemlich stabil sein.

    Das geht, das hatte ich mir wegen der Kritik auch schon überlegt. Es müßte dann von unten an die überstehenden Spiegelhalter-Schrauben geschraubt werden. Wegen der komplizierten Form und des Hebelarms müßte es ein laminiertes CFK-Teil werden. Das wird dann trotzdem schwerer als die jetzige CFK-Strebe, aber vorallem viel aufwendiger herzustellen. Es wird also eher ein Job für den Winter, denn jetzt möchte ich lieber mit dem Mopped fahren, als daran herumzubasteln.