FMX 650?

  • An meine SRX kann ich mich kaum erinnern, war aber ok vom Motor her.
    die FMX hat 38ps bei 5750U/min. Aber was sagt das über's Fahrgefühl aus...
    Ist das ein schaltfaules Dampfhämmerchen oder eine tranige Luftpumpe?
    Ist ja auch nicht die leichteste.

    naja eine duke 390 ist mit 145kg trocken angegeben, die dominator mit <150
    FMX/Dominator gleiches Leergewicht, also kannse soo schwer nicht sein im Vergleich

  • Nun ja, ne Rakete is das sicherlich nicht.
    Aber mit low Budget Tuning( K&N Filter und kompl. Auspuffanlage) geht's.
    Ich benutze eine für den Stadtverkehr, sprich Arbeitsweg.
    Wenns nich grad der AMG oder irgendein M Propeller drauf ankommen lässt bist du an der Ampel schon zügig weg.
    Auf der Autobahn gehts entspannt bis 140 Km/h, danach klingt's schon was gequält.
    Es gibt wohl auch Tununigsätze mit Vergaser , Nockenwellen usw., soll dann wohl für bis zu 65 PS + gehen.
    Ich habs mir gespart da ich was haltbares suchte und keinen Bock hatte alle Nase lang zu Schrauben.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Das ist der gleiche Motor wie in meiner alten Dominator, also ich muss sagen die Leistung ist schon seeehr grenzwertig, aber Spaß macht es trotzdem, eher was für die Stadt und die kurze Feierabendrunde, wenns weiter gehen soll dann würde ich doch an alternativen denken ;)

  • Ich werde dann doch eher zum Minitwin raten, ist einfach universeller.


    Aprilia SXV 550? ... 8o


    Spaß bei Seite, was meinst du mit "Minitwin"? Ich denke da an eine CB 500, oder auch eine Hawk 650, bzw. eine Suzuki GS 500, oder S 650.
    Und wieso nicht eine KTM 620/640 LC4 mit SuMo-Bereifung? Die hätte knappe 60PS und wäre einer FMX 650 doch viel ähnlicher.

    ... remember the times, when sex was safe and bikes were dangerous?

  • Ne ordentliche nicht abgerockte FMX wirst Du auch nicht für schmale Münze bekommen.
    Fahr halt mal eine Probe, vielleicht nicht gerade mit der Vorstellung das auf der Hausstrecke zu tun.
    Wie gesagt ich fahr mit dem Teil zur Arbeit, hauptsächlich Stadtverkehr und da der Roller keinen Winterschlaf hält nach Lust, Laune und Wetter auch mal durchs Bergische.
    Is jetzt nich so der Brüller wie mit der Fireblade aber mal raus das Hobby pflegen geht auch damit.

    Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko,wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden.
    ( Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat in seinem Beschluss zur Motorradsicherheit.)

  • Als "Bring-mich-billig-zur-Arbeit-Moped" taugt so eine FMX allemal.


    Soll auch der Spaßfaktor in Sachen Supermoto mit dabei sein, ist die Motorleistung doch eher zu wenig.


    Bei den schon genannten KTMs würde ich aber doch lieber ein wenig tiefer in die Geldbörse greifen und anstelle der anfälligen 620er und 640er lieber ein Einspritzmodell der Baureihe 690 (ab 2007) nehmen.
    Die haben nicht nur mehr Dampf im Topf und sind zuverlässiger, sie laufen auch deutlich vibrationsärmer.